Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Mittwoch 14. November 2018, 20:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Donnerstag 29. März 2007, 11:59 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Donnerstag 29. März 2007, 11:27
Beiträge: 12
Wohnort: Waldhessen
Hallo zusammen,
ich hab´mal ein paar Fragen zu Feilen und Feillehren.

1. Kann ich die Husqvarna Feillehre (die mit den Rollen)auch für ne 3/8 Kette von Stihl mit 0° Winkel verwenden?
2. Bei der Kette wird angegeben 5,5mm Feile, muss ich je abgenutzter die Kette, ne dünner Feile verwenden, und wenn ja was für eine?

Vielen Dank schon mal

Russel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 29. März 2007, 12:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 29. November 2006, 22:20
Beiträge: 1101
Wohnort: 37696 Marienmünster
Hoi,

zu 1. kann ich nix sagen, aber zu 2. : Wenn die Hälfte des Zahns/Meißel weg ist, solltest du eine 4,8mm Feile nehmen.
Damit du die Treibglieder nicht beschädigst und weiterhin ein funktionierendes Zahndach erhälst.
Bei unseren Dolmar Ersatzfeilen war so ein Beipackzettel dabei, da stand das drauf.

cu


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 29. März 2007, 13:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 23. Februar 2006, 11:18
Beiträge: 877
Wohnort: Hamburg Baujahr '58
Ich benutze die kleinen Feillehren von Husqvarna für Schienen und Ketten aller Hersteller.
Feilwinkel von 0° ist auch möglich, da die Lehren etwas kippelig auf den Ketten sitzen, so dass der Winkel "von Hand" wählbar ist.
Gundo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 29. März 2007, 20:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 11. April 2006, 18:17
Beiträge: 2119
Wohnort: ___Saarland___ !!! 67x verwarnt !!!
die feillehren werden nicht markengebunden hergestellt, sondern sägeketten (teilung) spezifisch gefertigt. also bei einer 3/8 von stihl und bei einer 3/8 von husqvarna z.B. einsetzbar. wenn du in der hälfte der schneide angelangt bist, kannst du von 5,5 auf 5,2 wechseln.
ich feile normalerweise mit 5,2 an, und wechsle dann auf 4,8.

_________________
Friends call me Toni. Stihl 020, 260, 046

Lustiger Film von der HBK zum Thema "50 Jahre Saarland"
http://134.96.77.91/1149.html?&tx_bddbf ... allery_pi1[video]=5

Taxi zur Hölle
http://www.arte.tv/de/suche/1682990.html

Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag 2. April 2007, 11:07 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Donnerstag 29. März 2007, 11:27
Beiträge: 12
Wohnort: Waldhessen
@ all

Erstmal vielen Dank für die Antworten,
hab´mir am Freitag die Feillehre gekauft und beim Händler vorführen lassen.
Zuhause hab´ ich dann meine Kette damit geschärft und am Samstag damit gesägt.
Ergebnis: 100%, kann ich nur jedem weiterempfehlen.

Danke nochmal

russel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 5. April 2007, 18:32 
Offline

Registriert: Mittwoch 30. November 2005, 15:53
Beiträge: 322
Wohnort: Troms, Nord Norwegen
Gundo hat geschrieben:
Ich benutze die kleinen Feillehren von Husqvarna für Schienen und Ketten aller Hersteller.
Feilwinkel von 0° ist auch möglich, da die Lehren etwas kippelig auf den Ketten sitzen, so dass der Winkel "von Hand" wählbar ist.
Gundo


Dass ist wahr, aber mann møchste die lehre etwa modifisieren, fur die besste resultat.........

_________________
Brennholz säge; Jonsereds Raket 621 (1970), Husky 353G, Stihl MS361W, Husky 372xpg, Husky 339xp, Dolmar PS5100SH, Husky 346xpg "New Edition".


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 5. April 2007, 22:20 
Offline

Registriert: Montag 26. Februar 2007, 11:10
Beiträge: 143
Hall russel :)

Wo, und wieviel Euronen haste den dafür bezahlt :?:

Schönen Abend noch :!:

Fynn


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 5. April 2007, 22:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 18. Oktober 2006, 09:14
Beiträge: 466
Wohnort: Waldeifel
SawTroll hat geschrieben:
...Dass ist wahr, aber mann møchste die lehre etwa modifisieren, fur die besste resultat.........


Was würdest Du gerne verbessern?

_________________
Grüße
Eifelwolf

* Stihl 028 AVSEQ * Stihl MS 460 * Zenoah GZ 4000 * Dolmar PS 5105 * Dolmar ES 160 * Stihl FS 80 * Stihl FS 250 * Deutz D 40.2 * Oehler OL Super 1650 * Binderberger H 12 Z * Schmidt 3,5 E * Elektra Beckum BW 750 * Oregon Mini Jolly *


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 6. April 2007, 22:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 23. Februar 2006, 11:18
Beiträge: 877
Wohnort: Hamburg Baujahr '58
@SawTroll
Stimmt. Die Lehre für 0.325 Ketten mit 1,3 mm Treibgliedstärke sitzt bei einer Kette von Husqvarna etwa 1 mm zu tief. Ich habe etwas Stabilit-Express (2-Komponenten-Kunstharz) in die Schlitze an der Feillehre gefüllt und dann mit einer kleinen Schlüsselfeile das Stabilit-Express wieder weggefeilt bis die Höhe genau stimmte.
Und jetzt habe ich für die Säge eine neue Oregon Kette gekauft und nun sitzt die Feillehre zu hoch...
Bei den anderen drei Feillehren von Husqvarna, also 3/8-1,1 und 3/8-1,5 und 0.325-1,5 gibt es diese Probleme nicht.
Liegt vielleicht nur an der exotischen Kette von Husqvarna.
Oder was hast du an den Feillehren geändert ??
Gundo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 21. April 2018, 07:17 
Offline

Registriert: Sonntag 19. Februar 2017, 12:03
Beiträge: 108
Wohnort: Saarland
Hi,

ich hab mir vor kurzem 2 RM-Ketten von Stihl für meine 545 gekauft. Hatte vorher ne VM von Oregon drauf. Im Vergleich geht das mit der Feilhilfe von Husqvarna viel schwieriger, aber ich hab auch gelesen, dass, die Stihlketten generell härter sind.

Ich hab jetzt n bisschen Sorge, die Winkel nicht gut zu treffen, bin im Schärfen noch nicht geübt. bin mal gespannt, wie es nachher beim Schneiden läuft.

_________________
:Husky: 545 38cm
Motorsense Stihl FS 90 (Dauerleihgabe)
Erdlochbohrer Atika ELB 52
Spaltäxte Gardena 2800S, Fiskars X-11


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de