Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Donnerstag 25. Mai 2017, 12:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 49 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Erfahrungsauatausch Kettenmarken
BeitragVerfasst: Mittwoch 28. Dezember 2016, 21:51 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 6. Juni 2016, 21:11
Beiträge: 90
Wohnort: Donauwörth
Hallo zusammen,

ich möchte euch kurz ein "AHA - Erlebnis" schildern.
Normalerweise fahre ich auf meiner Dolmar 5105 die Dolmar Ketten 1,5 / 325 / 64 Vollmeisel.

Nun habe ich seit einigen Wochen eine Stihl Halbmeisel und Vollmeisel im Einsatz.

Ja leck mich doch am A....!!! Kein Vergleich zur Dolmar. Die Stihl frisst sich durchs Holz. Vor allem die Halbmeisel ist dabei so Laufruhig - ein Traum.
Ich fälle und Arbeite Buchen, Birken und Eichen bis zu 30cm BHD auf. Das Schärfgerät (Pferd CS-X) ist auch dasselbe.

Gruß

_________________
:stihl: MS 026 (BJ 1998) Neuaufbau :sabber:
:dolmar: PS 5105 C :GG:
:handbetrieb: 2 Nervensägen


Zuletzt geändert von ChristianB am Mittwoch 28. Dezember 2016, 22:02, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungsauatausch Kettenmarken
BeitragVerfasst: Mittwoch 28. Dezember 2016, 21:59 
Offline

Registriert: Sonntag 9. März 2014, 14:28
Beiträge: 1015
Wohnort: Steiermark
Und wie heisst die Kette von Dolmar?

_________________
346XP NE


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungsauatausch Kettenmarken
BeitragVerfasst: Mittwoch 28. Dezember 2016, 22:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 26. August 2012, 17:47
Beiträge: 18575
Wohnort: Dormagen
Das an die Ketten von Stihl nix wirklich ran kommt,
ist aber keine Neuigkeit.
Auch das HM nicht so ruppig sind wie VM..

_________________
Bild




1xStihl BLK57
1xStihl KS43
1xStihl 045AVEK 1
1xStihl 045AVEK 2
1xStihl 045AVEK 3
1xStihl MS661C/AVEK4

1xStihl Contra Zivilschutzbund
1xStihl 056AVEQ Kommunal

1x Stihl 051AV BGS

Weiteres

MS170D; MS200BH; MS200T; MS270C; MS361; 3x 051AVEQ; 2x 076AVEQ; 08S; 3x 021; 2x S10; 2x MSE180/200; E30; 3x Homelite SupervXL12; Homelite XL2
KM130 mit HL-KM135°
BG86; HS80; FS350; FS460C-M; Stihl 3r; BT4308, KS244, Deutz F1L514/51; HAKO 1000E; Viking VM501; Samix S-B6


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungsauatausch Kettenmarken
BeitragVerfasst: Mittwoch 28. Dezember 2016, 22:01 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 6. Juni 2016, 21:11
Beiträge: 90
Wohnort: Donauwörth
Dolmar 686 (38cm Schiene, 64 TG, 1,5 Nut)

_________________
:stihl: MS 026 (BJ 1998) Neuaufbau :sabber:
:dolmar: PS 5105 C :GG:
:handbetrieb: 2 Nervensägen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungsauatausch Kettenmarken
BeitragVerfasst: Mittwoch 28. Dezember 2016, 22:06 
Offline

Registriert: Sonntag 9. März 2014, 14:28
Beiträge: 1015
Wohnort: Steiermark
Bei meinen merk ich keinen Unterschied, zwischen 21LPX (scheinbar der Zwilling der 686) und der RS.

_________________
346XP NE


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungsauatausch Kettenmarken
BeitragVerfasst: Mittwoch 28. Dezember 2016, 23:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 26. September 2015, 20:05
Beiträge: 976
Wohnort: Nordheide
Moin,

irgendwie erwarte ich bei diesem Thema keinen nennenswerten
Erkenntnisgewinn, und früher oder später werden sich die
Foristi wieder ihre Meinungen um Ohren hauen und das war's dann.

Und was die Eingangsfrage angeht: Stihl-Ketten längen in der
Einlaufzeit weniger stark als andere. Was die Schnittleistung
angeht: Ich habe keine Unterschiede zwischen Dolmar/Oregon
und Stihl feststellen können, wenn die Ketten scharf sind.
Bei der Standfestigkeit haben vielleicht die Stihl einen leichten
Vorteil, aber dieser Eindruck ist sehr subjektiv und außerdem
durch ein Gegenbeispiel relativiert: Habe beim Schneiden
von Birke (unteres Stammende, da ist bei uns in der Heide
einfach eine Unmenge von Sand in die Rinde eingewachsen)
sowohl Stihl- als auch Oregon-Ketten in kürzester Zeit stumpf
bekommen.

_________________
Beste Grüße

Heinrich

--
In Obhut:
:stihl: E14
Zum anschauen:
BildSACHS-DOLMAR 33, 108 und 110 Black & White, 100, 110, :dolmar: DOLMAR PS-390 neu, ES-140
Zum arbeiten:
:dolmar: ES-30, PS-3410, PS-39, PS-390 Muffler-Mod, 115i "Classic Edition", 115i, PS-6100, 2x PS-7900
Zum schrauben:
2x112 Silverstar, 112 B&W, 115i, PS-401

Bilder: Den ohlen Heinrich sine Bülders


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungsauatausch Kettenmarken
BeitragVerfasst: Mittwoch 28. Dezember 2016, 23:42 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Montag 18. Januar 2010, 22:11
Beiträge: 1163
Wohnort: OWL
Wenn ich Ketten neu kaufe, dann auch nur Stihl.

Habe mit RSC, RMC und den PS-Ketten nur gute Erfahrungen gemacht. :DH:
Bei den Preisen der bekannten Händler (Hinkelstein / WeMo) kaufe ich weder eine teurere Oregon LPX, BPX , ... noch eine Kox Gummikette.

Unterschiede empfinde ich hauptsächlich beim Feilen.
Die Originale Hus/Oregon der 550 hat einen Zahn dabei, der extrem hart ist.
Ergo lässt sich dieser kaum feilen.
Sonst hatte ich dieses nur bei einzelnen TB's von Oregonketten gehabt.

Solche Probleme kenne ich von den Stihlketten garnicht.

Wenn gut geschärft, sind auch die Oregon ok.
Vielleicht etwas schneller stumpf, wobei ich o.g. LPX und BPX nicht selbst getestet hab.


Totale Ausfälle an Ketten hatte ich nur 3:
- Oregon Multicut aus 2010, 3/8 Hobby für eine Stihl 180, extrem kurze Zähne, schlecht zu schärfen, teils harte TB's. Die angeblich höhere Standzeit konnte ich in keinster Weise nachvollziehen. Total überteuert!
- eine Windsor VM, die ich 2010 als totaler Laie, zu meiner Makita DCS5001 dazu gekauft habe. Diese ließ sich nie richtig gut schärfen, dafür war sie umso schneller wieder stumpf.
- Die Originale 3/8h HM Kette der Dolmar PS35C aus 2013. Gefühlt eine Arbeitsverhinderungskette, vermutlich dank der Siicherheitstreibglieder...

_________________
:Husky: 550XPG, 562XP; :dolmar: PS7900, PS9010


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungsauatausch Kettenmarken
BeitragVerfasst: Donnerstag 29. Dezember 2016, 21:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 24. August 2014, 10:35
Beiträge: 73
Wohnort: westliches Westfalen
Hallo zusammen,

Ihr braucht euch nur mal das Material der einzelnen Kettenhersteller ansehen.
Manche sehen aus, als wenn sie aus billigstem Blech ausgestanzt wären.

Da sehen die Stihl schon anders aus. Das kann doch keiner hier leugnen, oder etwa doch?

Viele Grüße :wink:
Jürgen

_________________
:stihl: Ms 211 Bj13 (30 cm + 40 cm) 3/8" PS VM
:stihl: Ms 261 Bj10 (40 cm) .325" RS VM
:stihl: Ms 461 Bj15 (50 cm + 75 cm) 3/8" RS VM

e.s. Forst-Bundhose Kwf
Haix Protector light
Skylotec-Klettergurt
Tree Runner Stahlhalteseil
V2A Steigeisen (Eigenbau)
Seile, Schlingen, etc.
6 m-10 mm-V4A-Kette mit Haken+Kettenverkürzer
Rotek-Ratschenzug 1,5 t
Anhänger 0,75 t mit Spriegel+Plane
Oehler 960 9 t (in Gemeinschaft) für Großes
Crossfer 8 t für Kleines
& div. anderes Werkzeug


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungsauatausch Kettenmarken
BeitragVerfasst: Donnerstag 29. Dezember 2016, 23:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 15. September 2008, 15:55
Beiträge: 9516
Wohnort: Österreich
Also die 1/2 jährliche Kettendiskussion wiedermal.

Meine einzige gerissene Kette war eine Stihl PS3 auf einer Stihl 180!

Oregon ist wie oben geschrieben, genauso gut wie Stihl bei den besseren Modellen. Das Problem ist eher das die Meisten nur die einfachen Modelle kennen die auf den Saegen montiert sind bei Auslieferung. Da ist natürlich jede bessere Kette eine Verbesserung.

Hier in Ö gibt es keine billig Anbieter und so ist kein wirklicher Preisunterschied. Drüben in Tschechien sind die Oregon deutlich billiger sodass ich die nehme. Aber für mich ist die scharfe Kette viel wichtiger!

g,

7

_________________
sfg.Foley hat geschrieben:
... 550 und 560 kann man sich schenken. Kenn auch einige FWs die nach der 550/560 jetzt eine 555/545 gekauft haben und da ist kein Unterschied in Sachen Leistung verstellbar. Das Geld kann man sich Sparen ..

Hueffel hat geschrieben:
...Ich wähle meine Säge immer danach, mit welcher die Arbeit für mich leichter wird, nicht danach, welche Säge die Arbeit leichter bewältigt...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungsauatausch Kettenmarken
BeitragVerfasst: Freitag 30. Dezember 2016, 00:22 
Offline

Registriert: Freitag 15. Februar 2008, 23:30
Beiträge: 2750
ich konnte bei der schnittleistung auch nichts abweichendes feststellen, warum auch...
dass die stihlketten eine höhere standzeit haben ist ebenfalls bekannt.
was mich wirklich interessieren würde, wären erfahrungen zu den neuen, selbst hergestellten ketten von husqvarna.
die schienen sollen ja ein deutlichen qualitätssprung gemacht haben.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungsauatausch Kettenmarken
BeitragVerfasst: Freitag 30. Dezember 2016, 00:29 
Offline

Registriert: Sonntag 25. Dezember 2016, 08:30
Beiträge: 28
Hi an alle,

Bei den Ketten: nur Stihl ist real :-)

Ich denke Preis Leistung am besten wenn man günstig bestellt.
Ich persönlich kaufe bei eBay immer gleich meinen Jahresbedarf.


Grüße aus Niedersachsen

_________________
:stihl: 201T
:super: :stihl: 261
:Husky: 560xp


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungsauatausch Kettenmarken
BeitragVerfasst: Freitag 30. Dezember 2016, 00:50 
Offline

Registriert: Sonntag 7. Februar 2016, 06:35
Beiträge: 390
Wohnort: Südheide
Moin,
meine Huskinette hat schon die neue Schiene dran, Kette ist dann wahrscheinlich auch die neue Eigenproduktion.
Ist gefühlt auf Augenhöhe mit Stihl.
Der Stern hat anscheinend ein gekapseltes Lager und Kette längt sich nur minimal.
Gruß Jörg

_________________
:Husky: 545 Huskinette
:stihl: Stihl MS260 reanimierte Oma
Hecht 44. Die Erdsau
Dolmar MS 250. Buschdolly
Atika Turbo Häckseler leise häckseln geht ander


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungsauatausch Kettenmarken
BeitragVerfasst: Freitag 30. Dezember 2016, 01:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 15. September 2008, 15:55
Beiträge: 9516
Wohnort: Österreich
Soweit ich mich erinnere haben bei der letzten Diskussion über diese Thema die meisten FOWI's klar Oregon bevorzugt. Wird schon einen Grund haben.

g,

7

_________________
sfg.Foley hat geschrieben:
... 550 und 560 kann man sich schenken. Kenn auch einige FWs die nach der 550/560 jetzt eine 555/545 gekauft haben und da ist kein Unterschied in Sachen Leistung verstellbar. Das Geld kann man sich Sparen ..

Hueffel hat geschrieben:
...Ich wähle meine Säge immer danach, mit welcher die Arbeit für mich leichter wird, nicht danach, welche Säge die Arbeit leichter bewältigt...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungsauatausch Kettenmarken
BeitragVerfasst: Freitag 30. Dezember 2016, 03:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 22. Mai 2015, 14:27
Beiträge: 513
Wohnort: Bei DÜW in der Vorderpfalz
ChristianB hat geschrieben:
"Ja leck mich doch am A....!!! Kein Vergleich zur Dolmar. Die Stihl frisst sich durchs Holz. Vor allem die Halbmeisel ist dabei so Laufruhig - ein Traum.
Ich fälle und Arbeite Buchen, Birken und Eichen bis zu 30cm BHD auf. Das Schärfgerät (Pferd CS-X) ist auch dasselbe"


Willkommen, auf der guten Seite der Macht..... :wink:

_________________
Wer hinterher der Dumme ist, kann sich sicher sein, dass er es schon vorher war. :hihi:


Zum Krach machen, ein paar vernünftige Sägen aus dem Süden Deutschlands !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungsauatausch Kettenmarken
BeitragVerfasst: Freitag 30. Dezember 2016, 14:14 
Offline

Registriert: Sonntag 9. März 2014, 14:28
Beiträge: 1015
Wohnort: Steiermark
Gibt's denn die neuen Schienen auch schon mit kleiner Schienenaufnahme? Die 545 hätte doch auch eine Vollmeissel gepackt?

_________________
346XP NE


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungsauatausch Kettenmarken
BeitragVerfasst: Freitag 30. Dezember 2016, 17:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 28. Juni 2007, 23:48
Beiträge: 7079
Wohnort: Osnabrück/ Niedersachsen Alter 30Jahr.
Ich fahre nur Stihl und Ratioparts Ketten.Meine Erfahrung die Ich gemacht habe bei den kleinen Ketten können die Billig Dinger recht Gefährlich werden.Stumpf abgebrochene Zähne Kettenrisse und so.In der Klasse bis 50ccm Sägen.Die 404 von Ratiop hält genauso gut wie die Stihl auf meiner 051.

_________________
Sägen:
Stihl 051 AVEQ 63cm
Stihl 261 CM-VW
Stihl 200



:dolmar: auch mal gehabt




Immer Mensch bleiben in jeder Lebenslage
grandes boules pour mesanges ?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungsauatausch Kettenmarken
BeitragVerfasst: Sonntag 1. Januar 2017, 16:08 
Offline

Registriert: Sonntag 25. Januar 2015, 11:50
Beiträge: 4
Hallo

arbeite seit Jahren mit kox ketten die sind auch nicht schlecht.


:Husky: XP346


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungsauatausch Kettenmarken
BeitragVerfasst: Sonntag 1. Januar 2017, 16:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 11. November 2011, 18:07
Beiträge: 2646
Wohnort: Frankfurt/Oder
Garagenmacgywer hat geschrieben:
Moin,
meine Huskinette hat schon die neue Schiene dran, Kette ist dann wahrscheinlich auch die neue Eigenproduktion.
Eher unwahrscheinlich.
oli_benji hat geschrieben:
arbeite seit Jahren mit kox ketten die sind auch nicht schlecht.
Und davor?

_________________
Bild 017, 211, 025, 441 :GG:
Bild 36, 340, 345, 353, 357, 357, 394, 562, 576
Bild 102 RiP, 222, CA
Bild 340
Bild 634,641
Bild 2510, 3600, 3900, 5501, 5501

Mein Webshop: Echo, Carving, SugiHara, Stihl, Tsumura


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungsauatausch Kettenmarken
BeitragVerfasst: Sonntag 1. Januar 2017, 17:46 
Offline

Registriert: Sonntag 7. Februar 2016, 06:35
Beiträge: 390
Wohnort: Südheide
Frohes Neues Jahr an alle
@Hinkelstein
Habe keine Bohrung zum Stern abschmieren.
Maschine gefertigt 22KW 2016, gekauft Aug.16 .
Lt Aussage Händler die neue Eigenproduktion.
Gruß Jörg

_________________
:Husky: 545 Huskinette
:stihl: Stihl MS260 reanimierte Oma
Hecht 44. Die Erdsau
Dolmar MS 250. Buschdolly
Atika Turbo Häckseler leise häckseln geht ander


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungsauatausch Kettenmarken
BeitragVerfasst: Sonntag 1. Januar 2017, 17:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 11. November 2011, 18:07
Beiträge: 2646
Wohnort: Frankfurt/Oder
Ich verfeinere meine Aussage, ich meinte ausschießlich die Ketten. Sorry

_________________
Bild 017, 211, 025, 441 :GG:
Bild 36, 340, 345, 353, 357, 357, 394, 562, 576
Bild 102 RiP, 222, CA
Bild 340
Bild 634,641
Bild 2510, 3600, 3900, 5501, 5501

Mein Webshop: Echo, Carving, SugiHara, Stihl, Tsumura


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 49 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: caddy1963 und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de