Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Donnerstag 25. Mai 2017, 12:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 74 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Samstag 31. Dezember 2016, 15:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 25. Februar 2007, 20:57
Beiträge: 7680
Wohnort: südmähren
mal ein bild von der gelängten kette hier reinsetzen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 31. Dezember 2016, 15:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 11. November 2011, 18:07
Beiträge: 2646
Wohnort: Frankfurt/Oder
Sethas hat geschrieben:
SCHUI-RS88 hat geschrieben:
.... Oder sind das doch Billigketten?
Das glaub ich kaum, die Rede war von Stihl Ketten die ja wohl auch mit Stihl Verbindungsgliedern gekürzt wurden.
Es gibt da auch einen Nachbau, der sieht aus als wäre er mit einer alten Stihl Matrize gemacht worden, Stihlnieten sind 100% kompatibel. Prägung für's Öl auf den Treibgliedern sieht auch Original Stihl aus, eigentlich unterscheidet die Beiden nur die Qualität und der Schriftzug auf den Verbindungsgliedern. Wenn dann noch Dreck als Schleifmittel dazu kommt, könnte das schon hin kommen mit dem sich längen.

_________________
Bild 017, 211, 025, 441 :GG:
Bild 36, 340, 345, 353, 357, 357, 394, 562, 576
Bild 102 RiP, 222, CA
Bild 340
Bild 634,641
Bild 2510, 3600, 3900, 5501, 5501

Mein Webshop: Echo, Carving, SugiHara, Stihl, Tsumura


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 31. Dezember 2016, 16:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 2. Februar 2012, 10:08
Beiträge: 363
Wohnort: Frechen, Nähe Köln
Das ist aber alles spekulativ, der TE soll mal Bilder einstellen und dann kann man sagen was los ist.

Also Kaminholzmax, Kamera raus und mach Bilder, vor allem mal ein paar Details von den Zähnen und den Treibgliedern.

Gruß
Rainer

_________________
:stihl: MS261VW
:solo: 681H / 621
:Husky: 338 xpt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 31. Dezember 2016, 16:07 
Offline

Registriert: Sonntag 7. Oktober 2012, 02:02
Beiträge: 2133
Wohnort: bissendorf\osnabrück
Der junge ist 15 jahre alt und hat an 2verschiedenen sägen mit verschiedenen garnituren die gleichen probleme.
Vielleicht erstmal nen kurs machen oder es sich mal zeigen lassen wie es richtg geht,anstatt hier deine langeweile
auszuleben. Es werden keine Bilder kommen.

PS. Hast du denn jetzt eigentlich das std.lohn problem beim sägen gelöst? Weil wenn du 2/3 der zeit nachspannen
mußt gehört der auch wieder runtergesetzt. Du schaffst ja dann gar nix!

_________________
mfg.mathias



Gestern standen wir noch am Abgrund,heute sind wir schon einen Schritt weiter!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 31. Dezember 2016, 16:50 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 17. November 2011, 23:02
Beiträge: 9726
Wohnort: Duderstadt/Eichsfeld
Nun hört mal auf, den TS runterzuputzen. Das hilft ihm nicht herauszufinden, was bei ihm falsch läuft.



Guido hat geschrieben:

Meine neue Stihllkette hab ich jetzt ca 10 Tankfüllungen drauf


Du feilst ja auch im Wald. Nach spätestens 3 Tankfüllungen wechsle ich die Kette, deshalb weiß ich nicht, wann ich die Kettenspannung nachstellen müsste.

Aber sogar beim Kettenwechseln hat die neue Kette exakt dieselbe Länge wie die alte.

:)

_________________
In jedem Baum steckt ein Kunstwerk - man muss es nur finden!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 31. Dezember 2016, 17:22 
Offline

Registriert: Freitag 4. März 2016, 23:07
Beiträge: 585
Wohnort: Insel Rügen
Fehler sind nunmal da um sie zu machen und drauß zu lernen. Mal eine ganz blöde frage.
Wie weit hängt die Kette durch wenn du sie spannen musst?

_________________
MfG Robert

:stihl: 023
:stihl: KM94RC-E mit HL-KM und mit FS-KM
:partner: 400
:partner:?R15? Farmer?
:partner: 7000
:partner: 7000plus
:partner:? R435?
:solo: 135
Dolpima PS290 (2x)
:stihl: MS210 (weggetauscht)
Und noch viele andere Spielzeuge zum Kraftstoff verbrennen

FISKARS (=X11), FISKARS (=X15), FISKARS 2400


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 31. Dezember 2016, 21:39 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Freitag 27. Februar 2015, 21:00
Beiträge: 74
Wohnort: Nordsachsen
Wenn ich die Kette nachspanne, fliegt sie fast runter.
Bilder mache ich morgen...
Ich frage mich nur was denn an der Säge sein soll.
Derzeit bin ich beim Eichen fällen.
Da ist definitiv kein Dreck am Holz.
Das Ritzel ist neu, die Schiene wird beim spannen hochgezogen und Öl kommt auch an die Kette, das sieht man daran, dass am Treibglied immer Öl unten dran hängt.
Es muss also an der Kette liegen.
Demnächst werde ich mal zum Stihlhändler gehen, wo ich diese gekauft habe und mich beschweren.
Hat jemand vielleicht doch noch eine Idee, was es noch sein könnte?
Das Schwert ist auch noch nicht an der Verschleißgrenze.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 31. Dezember 2016, 22:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 2. Februar 2012, 10:08
Beiträge: 363
Wohnort: Frechen, Nähe Köln
An der Säge ist nix, BILDER und dann sehen wir morgen weiter.

Gruß
Rainer

_________________
:stihl: MS261VW
:solo: 681H / 621
:Husky: 338 xpt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 31. Dezember 2016, 23:45 
Offline

Registriert: Sonntag 13. November 2016, 10:04
Beiträge: 28
Wohnort: Stuttgart
Hallo,

vielleicht sind ja auch nur die Schrauben vom Schwert nicht fest genug angezogen und dadurch lockert sich alles?

Gruß


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 1. Januar 2017, 00:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 2. Februar 2012, 10:08
Beiträge: 363
Wohnort: Frechen, Nähe Köln
Bei einer lockeren Schraube muß man aber keine Treibglieder entfernen. Wie schon gesagt, das ist ohne Bilder alles ein Fall für die Kristallkugel.

Gruß
Rainer

_________________
:stihl: MS261VW
:solo: 681H / 621
:Husky: 338 xpt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 1. Januar 2017, 00:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 11. Dezember 2011, 12:05
Beiträge: 859
Wohnort: Salzburger Raum
Emmett hat geschrieben:
Bei einer lockeren Schraube muß man aber keine Treibglieder entfernen.

Also so wie ichs verstanden habe, musste er Treibglied(er) rausnehmen, weil sich die Kette so gelängt hat.
Ursache bis dato unbekannt.
Könnten auch lockere Schwertbolzen sein...

_________________
:stihl:   FS350; TS08; 025; 084; 090AV; Contra;
:Husky:  545; 550; 357; 560; 394; 3120
:echo:  Hitachi CS33el


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 1. Januar 2017, 00:53 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 3. Februar 2008, 21:30
Beiträge: 14589
Wohnort: Innsbruck
Jetzt wird doch sehr abenteuerlich......

_________________
Gruß Guido
__________________________________
Immer dran bleiben und nie das Ziel aus dem Auge verlieren ;)

Diverse Geräte zum Krach machen sind vorhanden :mrgreen:

Life is too short to drive ugly saws!

Mein Bilderbuch


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 1. Januar 2017, 05:27 
Offline

Registriert: Samstag 16. Juni 2012, 12:03
Beiträge: 409
Wohnort: Schorndorf (Rems-Murr-Kreis)
Du sagst du hast Ketten für die 362 und die 241 gekauft. Das waren aber hoffentlich nicht die gleichen? Weil die eine Säge hat3/8 Rapid und die andere 3/8 Picco Teilung - das würde das Problem erklären...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 1. Januar 2017, 09:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 15. Dezember 2012, 10:08
Beiträge: 2695
Wohnort: 57xxx
mal eine frage, beim kette aufziehen oder nachspannen hebst du dabei die schienenspitze an oder ?

_________________
gruss patrick


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 1. Januar 2017, 10:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 11. Dezember 2011, 12:05
Beiträge: 859
Wohnort: Salzburger Raum
Hat er um 21:39 geschrieben

_________________
:stihl:   FS350; TS08; 025; 084; 090AV; Contra;
:Husky:  545; 550; 357; 560; 394; 3120
:echo:  Hitachi CS33el


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 1. Januar 2017, 14:28 
Offline

Registriert: Samstag 14. März 2015, 20:08
Beiträge: 432
Wohnort: zwischen Erft und Gillbach
Nein. Er schrieb dass sich die Schiene hebt beim spannen.
Also durch das spannen, und nicht weil er die Schiene anhebt und dann spannt. Da könnte der Hund begraben sein.
@ Te Die Kette sollte, wenn sie gespannt wurde und Du sie an der Unterseite vom Schwert ziehst, von alleine wieder hochschnappen. Dennoch sollte sich die Kette leicht über das Schwert ziehen lassen.

_________________
:wink: Torsten

:makita: DCS6401 (aufgepustet),
:dolmar: PS-5105 (ohne C)
und PS 3 (zerlegt)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 1. Januar 2017, 14:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 26. August 2012, 17:47
Beiträge: 18575
Wohnort: Dormagen
Kaminholzmax hat geschrieben:
..........
... die Schiene wird beim spannen hochgezogen und.....
............



Er schreibt das sogar mehrfach das die Schiene beim Spannen hochgezogen wird.
Ergo: Er hebt beim Spannen der Kette die Schiene an...

Ich vermute fast eine Viel zu hohe Kettenspannung.
Das würde auch erklären warum die Ketten sich "extrem längen".
Weil mit Gewalt bekommt man alles kaputt...

_________________
Bild




1xStihl BLK57
1xStihl KS43
1xStihl 045AVEK 1
1xStihl 045AVEK 2
1xStihl 045AVEK 3
1xStihl MS661C/AVEK4

1xStihl Contra Zivilschutzbund
1xStihl 056AVEQ Kommunal

1x Stihl 051AV BGS

Weiteres

MS170D; MS200BH; MS200T; MS270C; MS361; 3x 051AVEQ; 2x 076AVEQ; 08S; 3x 021; 2x S10; 2x MSE180/200; E30; 3x Homelite SupervXL12; Homelite XL2
KM130 mit HL-KM135°
BG86; HS80; FS350; FS460C-M; Stihl 3r; BT4308, KS244, Deutz F1L514/51; HAKO 1000E; Viking VM501; Samix S-B6


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 1. Januar 2017, 15:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 31. Dezember 2015, 16:32
Beiträge: 276
Wohnort: Saarland
Kaminholzmax hat geschrieben:
Hallo:
Manche Längen sich nicht ganz so extrem...
Ich habe auch noch eine 241, bei welcher ich diese Probleme allerdings nicht habe.(Wird auch mit Vm Ketten betrieben)
Kann es sein, dass bei den Ketten des Jahrganges irgendwie ein Materialfehler vorliegt?

Zitat vom 18. Juli 2015, Thema "Kette bei stihl ms 241 wird dauernd locker!!":
Kaminholzmax hat geschrieben:
Bei meiner stihl 362 habe ich dieses Problem nicht! Kann es möglicherweise ein Materealfehler sein?

Alter! Was jetzt? :wut:

Wie hast du denn dein Kettenproblem bei deiner 241 gelöst? Das Thema wurde von dir ja nie abgeschlossen, scheint sich aber offensichtlich erledigt zu haben.

Oder hast du nur Langeweile und trollst dich hier rum? Gut, dass morgen die Schule wieder beginnt!

Gruß
Eckat

_________________
:stihl: MS 201 TC-M (35) :stihl: MS 250 C (40) :stihl: MS 290 (40+45) :stihl: MS 880 (63+90) :stihl: MSE 200 C (40)
Bastelobjekt: :dolmar: 105
KM 85 R mit Hochentaster und Verlängerung, HS 81 R, SH 86
Oehler OL100 Spalter
AS Baum1/SKT-A


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 1. Januar 2017, 16:40 
Offline

Registriert: Dienstag 20. Oktober 2015, 09:26
Beiträge: 399
Wohnort: Weinviertel
glorf hat geschrieben:
Kaminholzmax hat geschrieben:
..........
... die Schiene wird beim spannen hochgezogen und.....
............



Er schreibt das sogar mehrfach das die Schiene beim Spannen hochgezogen wird.
Ergo: Er hebt beim Spannen der Kette die Schiene an...


Wenn du lange genug spannst, hebt sich die Schiene von selbst.
Ergo: Wir wisssen es nicht.

_________________
Stihl 241, 2 x 260, 261CM, 461, 880, 038 Magnum, 2 x 051, Contra, E 15, E 30
Husqvarna 2100 cd
Homelite Super XL Automatic
Solo Rex, Solo Twin
Stihl FS 130, FS 460.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 1. Januar 2017, 16:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 2. Februar 2012, 10:08
Beiträge: 363
Wohnort: Frechen, Nähe Köln
Wir wissen sowieso sehr wenig und der TE hüllt sich Schweigen, von den versprochenen Bildern ganz zu schweigen....... das ganze wird auch hier im Sande verlaufen, und damit weiß man dann was von diesem Mitglied und seinen Fragen zu halten ist.

Gruß
Rainer

_________________
:stihl: MS261VW
:solo: 681H / 621
:Husky: 338 xpt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 74 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de