Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Freitag 20. Januar 2017, 16:02

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 74 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Donnerstag 5. Januar 2017, 11:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 2. Februar 2012, 10:08
Beiträge: 317
Wohnort: Frechen, Nähe Köln
http://www.landtreff.de/anfahren-uber-d ... 16265.html


Meinste den hier?

_________________
:stihl: MS261VW
:solo: 681H
:solo: 621
:Husky: 338 xpt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 5. Januar 2017, 21:12 
Offline

Registriert: Sonntag 7. Oktober 2012, 02:02
Beiträge: 2097
Wohnort: bissendorf\osnabrück
Jupp,danke,gibt auch noch ein paar mehr. Seppelbirnenpflücker!

_________________
mfg.mathias



Gestern standen wir noch am Abgrund,heute sind wir schon einen Schritt weiter!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 6. Januar 2017, 15:47 
Offline

Registriert: Sonntag 9. März 2014, 14:28
Beiträge: 982
Wohnort: Steiermark
500 RM Brennholz = 600h Arbeit, das nebenbei. Der Junge hackelt ohne Ende.

_________________
346XP NE


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 6. Januar 2017, 22:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 31. Dezember 2015, 16:32
Beiträge: 215
Wohnort: Saarland
Dafür braucht er auch angeblich 50 l Kettenöl im Jahr :groehl:

Das Thema ist wirklich durch!

Gruß
Eckat

_________________
:stihl: MS 201 TC-M (35) :stihl: MS 250 C (40) :stihl: MS 290 (40+45) :stihl: MS 880 (63+90) :stihl: MSE 200 C (40)
Bastelobjekt: :dolmar: 105
KM 85 R mit Hochentaster und Verlängerung, HS 81 R, SH 86
Oehler OL100 Spalter
AS Baum1/SKT-A


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 6. Januar 2017, 23:56 
Offline

Registriert: Donnerstag 12. Februar 2015, 17:15
Beiträge: 204
Wohnort: 85293
hallo,
wegen den Alter mit gefährlichen Maschinen ist Mindestalter 16 Jahren und nach eingehender Unterweisung.
war vor 50 Jahren noch nicht, da hab ich auch mit 14 Jahren mit einer Homelite XL Automatic Brennholz gemacht und mit 15 auch gefährliche Bäume.
Heutzutage sieht es ganz anders aus, wenn da was schiefgeht zahlt keine Versicherung, kannst Haus und Hof dabei verlieren.
Es müßte doch ein Vater oder Erziehungsberechtigter da sein, der sich seiner Verantwortung stellt.
Das er keine Erfahrung mit Motorsägen hat dürfte ohne Zweifel feststehen. Das jemand sich etwas aufspielt ist hier sehr oft zu sehen, keine Ahnung aber lapaloma pfeifen.
was Kettenspannung angeht habe ich auch schon einiges erlebt, deswegen habe ich früher zum schärfen nie die Kette runtergemacht, immer mit gerät mit Kurbel und Schleifstein geschärft. die ersten Ketten auf der Homelite waren Origon so hart das die Feilen reihenweise stumpf wurden, ein nachschärfen war mal nach 30 Ster wenn das Holz dreckig war überhaupt erst notwendig. Nägel auch kein Problem, Spax gab es damals ja nicht.
Die Heutigen Ketten sind anscheinend aus Blei so schnell wie die stumpf werden Stihl genau so wie die Heutigen Origon Ketten.
Wenn die Schmierung schlecht ist dann kann sogar die Kette Klemmen und die Glieder liegen nicht mehr richtig auf der Schiene auf ( Glieder nur noch schräg auf dem Schwert ) aber Kette so fest das die Kupplung der Säge durchrutscht. wenn die Kette zu heiß wird kann sie sich derart dehnen das die beim schneiden runterfällt. gleiche Ursache gegenteilige Wirkung.
Das mit der Menge an Holz was er geschnitten hat will ich dahingestellt lassen, vielleicht verwechselt er die Stammlänge und Festmeter etwas hab auch mal vom Forstamt 50 Fm Fichte bekommen aber die Stämme hintereinandergelegt waren 600 Meter.
nun aber beleidigen sollte man niemanden hier, er wird's ja hoffentlich bald lernen.
gruß
dieter

_________________
:makita: :dolmar: PS 42, 116SI, 7910 50/70/90 cm Schwert
und weitere.
Seiwinde, Anhänger mit Kran und Seilwinde, Spalter, Häcksler bis 12 cm und viel kleinkram


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 7. Januar 2017, 00:06 
Offline

Registriert: Donnerstag 12. Februar 2015, 17:15
Beiträge: 204
Wohnort: 85293
Martin3X hat geschrieben:
500 RM Brennholz = 600h Arbeit, das nebenbei. Der Junge hackelt ohne Ende.



mmmmmm das währen grob gerechnet 25 Lastzüge voll, also in 2 Wochen einen Zug voll, umschneiden ausasten ablängen rausziehen, und das ohne Erholungspausen, der muß aber gut gebaut sein, hat Oberarme dicker als normale Oberschenkel, Traktor braucht der auch keinen, dauert viel zu lange zieht die selbst mit der Hand raus.
Warum nicht gleich mit Machete umhauen und ausasten geht schneller als mit der blöden Kettensäge das ständig stinkt lärmt ohne ende und noch einen gehörigen Durst hat. und Sägeschein braucht der auch nicht.
Ende

_________________
:makita: :dolmar: PS 42, 116SI, 7910 50/70/90 cm Schwert
und weitere.
Seiwinde, Anhänger mit Kran und Seilwinde, Spalter, Häcksler bis 12 cm und viel kleinkram


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 7. Januar 2017, 10:16 
Offline

Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 14:38
Beiträge: 1177
Wohnort: Hennef
Kann es sein, dass Ihr nur gefrustet seid, weil Euch diese jugendliche Leistungsfähigkeit vollkommen abgeht, Ihr neidischen Luschen?! :am Boden:

_________________
mit schneidigem Gruß

Thomas

:makita: EA 4300 38
:dolmar: PS 6100 45
:stihl: MS 261C-M VW 40
:dolmar: ES 2140 AK

+ 3 Nervensägen (Eigenmarke)
:makita: EA 7300 (am 12.03.16 aus dem Auto geklaut) :wut:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 7. Januar 2017, 11:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 2. Februar 2012, 10:08
Beiträge: 317
Wohnort: Frechen, Nähe Köln
Ja da wird man schon neidisch... 1,2h für 1Rm Brennholz, da würde ich anfangen und damit handeln.

Aber bleibt ruhig, Montag fängt die Schule wieder an und dann haben wir wieder Ruhe.

Gruß
Rainer

_________________
:stihl: MS261VW
:solo: 681H
:solo: 621
:Husky: 338 xpt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 7. Januar 2017, 11:39 
Offline

Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 14:38
Beiträge: 1177
Wohnort: Hennef
Dann nimm aber bloß keine Stihl-Ketten, da hast Du nur Ärger mit! :pfeifen:

_________________
mit schneidigem Gruß

Thomas

:makita: EA 4300 38
:dolmar: PS 6100 45
:stihl: MS 261C-M VW 40
:dolmar: ES 2140 AK

+ 3 Nervensägen (Eigenmarke)
:makita: EA 7300 (am 12.03.16 aus dem Auto geklaut) :wut:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 7. Januar 2017, 14:42 
Offline

Registriert: Sonntag 9. März 2014, 14:28
Beiträge: 982
Wohnort: Steiermark
Genauer sind es 75min. je RM fertiges Brennholz (1m lang-), war ein Richtwert aus der Schule, den ich auf die Schnelle nicht nachberechnet habe.
Einen Traktor hat der ja, aber der Fendt macht ja nur Zores.

_________________
346XP NE


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 8. Januar 2017, 13:55 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 27. August 2016, 09:38
Beiträge: 131
Wohnort: Middelhessen
Kann hier nicht zu? :kopfschuettel:

_________________
Lg Paddy


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 8. Januar 2017, 14:47 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 17. November 2011, 23:02
Beiträge: 8848
Wohnort: Duderstadt/Eichsfeld
Ich warte noch darauf, dass mehr :offtopic: und Mutmaßungen kommen, damit sich das Aufräumen lohnt.

:roll:

_________________
In jedem Baum steckt ein Kunstwerk - man muss es nur finden!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 8. Januar 2017, 16:59 
Offline

Registriert: Sonntag 9. März 2014, 14:28
Beiträge: 982
Wohnort: Steiermark
Was sonst, wenn der TE bei jedem neuen Thema erst Fragen stellt und sich dann bei manchmal unglaubwürdigen Angaben totstellt und in der nächsten Minute mit neuen Abenteuern kommt.

_________________
346XP NE


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 8. Januar 2017, 19:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 2. Februar 2013, 18:34
Beiträge: 82
holzwurm-1952 hat geschrieben:
hallo,
die ersten Ketten auf der Homelite waren Origon so hart das die Feilen reihenweise stumpf wurden, ein nachschärfen war mal nach 30 Ster wenn das Holz dreckig war überhaupt erst notwendig. Nägel auch kein Problem, Spax gab es damals ja nicht.
Die Heutigen Ketten sind anscheinend aus Blei so schnell wie die stumpf werden Stihl genau so wie die Heutigen Origon Ketten.

gruß
dieter


Hallo,

Vielleicht waren die Ketten seinerzeit sehr hoch vergütet, was technisch auch machbar ist. Bei vielen Maschinen mit Schneidelementen ist die zulässige Härte reglementiert.
Der Grund liegt darin, daß bei Feindkontakt keine Teile ausbrechen und unkontrolliert mit sehr hoher Geschwindigkeit durch die Landschaft fliegen.

Gruss
Lutz

_________________
:MAC: 72 Bild einer Homelite :lol: 4245 3535


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 74 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de