Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Mittwoch 18. Oktober 2017, 09:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 77 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Montag 23. November 2015, 19:36 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Mittwoch 5. November 2014, 22:19
Beiträge: 10
Wohnort: Hamburg
Vielen Dank für die ganzen Erklärungen!

Wie ich schon schrieb, die 80cm sind ja absolute Ausnahme. @Famix, ja nach dem sägen wollte ich die Scheiben auch spalten.

@iolanos, da ich nun mal das Schwert (und die Kette) habe, wollte ich auch die Buche damit sägen, ist ja nur für einmal gedacht.

Plinse, naja, wenn die Ersatzteile genauso billig wie die Säge ist, dann würde ich sie noch besorgen.

Leider kann ich gerade keine Bilder einstellen (kann ich eigentlich sowieso nicht, weil ich keinen Server habe und mich auch nicht noch mal wieder irgendwo registrieren lassen will). Bin gerade in Dubai auf Dienstreise und war heute in einem riesigen (China) Markt, dem "Dragon Mart" (ist auch im Internet zu finden), dort verkaufen sie anscheinend alles, u.a. auch Sägen. Die hatten dort auch Timberpro-ähnliche Sägen (habe Fotos gemacht), aber die Preise in dießem Markt sind anscheinend genauso hoch oder größer wie bei EBay. Auf jeden Fall habe ich mir gedacht, ich könnte eine Kette kaufen, habe davon aber wieder Abstand genommen, weil ich dann doch, aus eben der eigenen Erfahrung, Zweifel an der Qualität bekommen hatte.

Wenn ich wieder zu Hause bin, werde ich mir die richtigen Kettenfeilen kaufen, die, die ich bereits habe, sind zu groß für die Timberpro Kette.

_________________
:Husky: McCulloch CS350
:makita: Timberpro CS 6150


Zuletzt geändert von Coliban am Montag 23. November 2015, 19:56, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 23. November 2015, 19:45 
Offline

Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 23:17
Beiträge: 1796
Wohnort: Saarland, St.Ingbert
iolanos hat geschrieben:
Auch die Chinesen haben mittlerweile zweierlei Standarts



Wir stellen auch 31 $ Kettensäge, die viel besser als $ 29 ist.
Klicken Sie freundlich die folgenden Webseite auf made-in-china.
http://zjsmarter.en.made-in-china.com/p ... SD31-.html

Und mit CE-Zertifizierung


........Im Juli 2006 umgesetzt Staat ISO9001: 2000 Quality Management System und seine Rasenmäher-Serie gewann die CE-Zertifikat der EU.



CE ist ja eine selbst Erklärung vom Hersteller dass das Produkt den geltenden Anforderungen genügt, da wird nichts von der EU erteilt.

Dazu gibt es noch das CE für "China Export" :ohman:

_________________
Mfg. Klaus

Dolmar PS-52


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 8. Oktober 2016, 18:44 
Offline

Registriert: Mittwoch 16. Oktober 2013, 20:20
Beiträge: 4
ist zwar ein alter Thread hier aber ich hab ihn immer wieder gelesen und kann nun mit reichlich eigener Erfahrung etwas zum Thema 'china-Sägen' mitteilen.

Und zwar China-Sägen von der Art wie sie bei ebay von diversen Anbietern billigst (aktuell bis 80 Euro) vertickt werden.

Ich hab mir im Laufen der letzten Jahre 7 China-Sägen dieser Art zugelegt. Alle hatten eine 45er Schnittlänge.

- bei den ersten 2 Sägen hatte ich null Ahnung im Umgang mit solchen Geräten. Schon das richtige Einlegen und Spannen der Kette war Hexenwerk.
Beide gingen letztlich innerhalb eines Jahres den Bach runter, weil die Startseile rissen. Ersatz war schnell bestellt aber passt nicht richtig. Also Schrott ...
Schwerter und Ketten gesichert
- die nächsten beiden Sägen wurden gleich mit Ersatzstartern bestellt. Die wurden auch gebraucht. So lange die Sägen liefen waren sie ok. Spritverbrauch hoch, laut, alles war etwas wackelig aber für einen Hobbywaldbesitzer reichte es. Dann sprang eine der Sägen nicht mehr an .. Kerze ok - Sprit kam - Funke auch - Werkstatt lohnte nicht - Schrott. Die 2 lief noch halbwegs - mit sehr viel Spritverbrauch
- Dann .. Markenware: 2 Fuxtech (die mit der primerpumpe .. total toll .. ). Erst liefen sie gut. Eine ging zwar gerne mal aus aber die andere funzte ohne Ende.
Zumindest 1 Jahr Hobbywald. Dann sprang auch die nicht mehr an .. mitten drin - gleiches Symptom wie gehabt ..
ok - wir nehmen die andere. Und die Reserversäge.
- Ab in den Wald .. die 2. Fuxtech geht mitten während der Arbeit aus. Reserversäge ran. 1/2 Stunde sägen .. plötzlich bleibt sie weg und läuftn icht mehr ..
- lezter Versuch: noch eine Billigsäge - nachdem fuxtech auch nix war: mal wieder die ganz billige Tour: 60 Euro
was soll ich sagen: 10 Minuten - dann ging sie aus ..
----------------------
Jetzt bin ich auch kuriert. Nächste Woche geh ich zum Fachhandel und hole mir eine Stihl. Die wird teuerer werden als alle meine Chinasägen zusammen. Und ich hoffe, dass ich andere Erfahrungen mache.

Sie ist mit Sicherheit zu teuer aber alle meine Bekannten haben genau ZWEI Sägen in der Garage - ENE Benzin aus dem hause Stihl oder Dolmar für den Wald und EINE elektrische von Aldi/lidl für das Zerkleinern auf der Auffahrt.
Und die alle sind immer uralt .. und die haben die letzten 10 jahre so viele Sägeketten verschlissen wie ich Sägen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 8. Oktober 2016, 19:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 20. Dezember 2011, 20:59
Beiträge: 6008
:danke: für den Bericht!

Du bist aber sehr meinungsstabil! :shock:

_________________
:wink: Jens

Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher!
(Albert Einstein)

Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles seine Bemerkungen.
(Heinrich Heine)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 8. Oktober 2016, 19:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 15. Januar 2014, 21:11
Beiträge: 171
Also wenn wir hier schon einen jahrealten Thread auftauen wollen, möchte ich auch noch eins dazu sagen.

Es ist zwar eh überflüssig über das Thema CN-Sägen zu berichten , da 95% der Nutzer hier keine deratrtigen Sägen im Einsatz haben, aber ab und an verirrt sich ja mal Jemand hier her um Rat zu erhalten.

Ich bin der Meinung, das eh letztendlich über alle CN-Sägen kein allgemein gültiges Urteil geben kann, da es zu viele unterschiedliche Lieferanten und Hersteller dieser Sägen gibt. Viele Sägen erleben das erste Einsatzjahr beim Hobbyholzer nicht, und andere laufen bei regelmäßigen Gebrauch einige Jahre.

Ich selbet habe wohl offensichtlich viel Glück mit dem Timbertech KS5200 Chinaböller gehabt, die lief sehr gut und hatte bis auf den Starter seit 7 jahren keinen Defekt oder Ausfall. Inzwischen sägt das Teil beim Hobbyholzer Kollegen, und macht da jedes Jahr 7 Meter Holz, also nix spannendes.

Wenn nun Jemand daher kommt, und nach so einem Ding fragt, dann frage ich ihn was genau er von der Säge erwartet.

Nur mal eben so als Low-Budget Lösung als Zweitsäge für dicke Dinger die selten vorkommen, ist so ein Böller sicher nicht verkehrt, aber als Hauptsäge fürs Allround-Sägen würde ich Jedem davon abraten.

So nun macht nicht noch 10 Kommis zu dem Fread hier, sind die CN-Sägen nicht wert :lol:


Gruß, der Bob

_________________
Wenn sie gezwungen wurden diesen Beitrag zu lesen,benachrichtigen sie die Polizei!
:stihl:MS171
:stihl:MS211
:stihl: MS026
:dolmar: Dolmar 115
:stihl: 034AVEQsuper


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 8. Oktober 2016, 20:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 11. November 2011, 18:07
Beiträge: 2840
Wohnort: Frankfurt/Oder
Irgendwo gab es mal eine HWK Fuxtec :GG: :schreck:

_________________
Bild 017, 211, 025, 441 :GG:
Bild 36, 340, 345, 353, 357, 357, 394, 562, 576
Bild 102 RiP, 222, CA
Bild 340
Bild 634,641
Bild 2510, 3600, 3900, 5501, 5501

Mein Webshop: Echo, Carving, SugiHara, Stihl, Tsumura


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 9. Oktober 2016, 00:28 
Offline

Registriert: Sonntag 7. Februar 2016, 06:35
Beiträge: 526
Wohnort: Südheide
Moin,
ich habe bis vor Kurzem noch mit einer Hecht 44 gearbeitet, auch zum Fällen!
Ist für eine Billigsäge gut verarbeitet und hat in 2 Jahren keinen Kummer gemacht .
Säge aber auch nicht so viel. Wird jetzt erst mehr.
Für meinen Feuerholzbedarf hätte sie auch noch gereicht.
Aber stimmt schon, es ist keine Huskinette o.ä.
Gruß Jörg

_________________
:Husky: 545 Huskinette
:stihl: Stihl MS260 reanimierte Oma
:stihl: Stihl MS 180C die Lütte (noch in Bearbeitung)
Hecht 44. Die Erdsau
Dolmar MS 250. Buschdolly
Tanaka THT 210 der Heckenschreck
Atika Turbo Häckseler leise häckseln geht anders​


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 9. Oktober 2016, 01:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 5. April 2006, 04:34
Beiträge: 12540
Wohnort: Japan
wurzel99 hat geschrieben:
Jetzt bin ich auch kuriert. Nächste Woche geh ich zum Fachhandel und hole mir eine Stihl. Die wird teuerer werden als alle meine Chinasägen zusammen.


7x >80 Euro? Da kriegt man schon was Gutes. :KK:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 9. Oktober 2016, 09:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 19. Juni 2008, 09:16
Beiträge: 4010
Wohnort: nördl.Niederösterreich
wurzel99 hat geschrieben:
Ich hab mir im Laufen der letzten Jahre 7 China-Sägen dieser Art zugelegt

7x80Euro,da gibts schon was

_________________
lg Richard

__________________________________________________________________
ich bin nur dafür verantwortlich, was ich sage - nicht dafür, was du verstehst !


Zuletzt geändert von Eichsi am Mittwoch 11. Oktober 2017, 20:41, insgesamt 1-mal geändert.
Vollzitat des vorhergehenden Beitrags entfernt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 9. Oktober 2016, 09:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 15. September 2008, 15:55
Beiträge: 9805
Wohnort: Österreich
Bei allen bekannten Qualitätsmaengeln ist doch allzu offensichtlich das ein gewisser Kenntnismangel am Umgang mit Motorsägen vorliegt wenn man nach so wenig Nutzung so viele Defekte zu beklagen hat. Da bin ich etwas unsicher in wie weit ein Einsteigermarkenprodukt viel länger überleben wird.

g,

7

_________________
sfg.Foley hat geschrieben:
... 550 und 560 kann man sich schenken. Kenn auch einige FWs die nach der 550/560 jetzt eine 555/545 gekauft haben und da ist kein Unterschied in Sachen Leistung verstellbar. Das Geld kann man sich Sparen ..

Hueffel hat geschrieben:
...Ich wähle meine Säge immer danach, mit welcher die Arbeit für mich leichter wird, nicht danach, welche Säge die Arbeit leichter bewältigt...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 9. Oktober 2016, 20:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 5. Januar 2014, 19:18
Beiträge: 613
Ich hatte mir dieses Frühjahr noch ne McDillen 6200 for 75.-€ in der Bucht gekauft - 62ccm und 3,6 Ps mit nem 50er Schwert - hab auch schon einige Meter damit klein gemacht - aber seht selbst .....

..... www.youtube.com/watch?v=4upv6W1QsMU&feature=youtu.be

:DH:

_________________
- - - - - -
- McCulloch 842 :MAC: McCulloch 740 :MAC: - Güde 50cc KS 501 B - McDillen 58cc BM 5800: - McDillen 62cc-BM 6200


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. Oktober 2017, 19:01 
Offline

Registriert: Mittwoch 16. Oktober 2013, 20:20
Beiträge: 4
7sleeper hat geschrieben:
Bei allen bekannten Qualitätsmaengeln ist doch allzu offensichtlich das ein gewisser Kenntnismangel am Umgang mit Motorsägen vorliegt wenn man nach so wenig Nutzung so viele Defekte zu beklagen hat. Da bin ich etwas unsicher in wie weit ein Einsteigermarkenprodukt viel länger überleben wird.


Ahnungslosigkeit kann man immer gut behaupten ...

ich möchte mich - nachdem ich 7 Chinasägen verschlissen habe - mit meinen aktuellen Erfahrungen wieder melden.
Ich mache inzwischen 35 rm Holz im pro Jahr und säge im Wald vielfach schon auf 33cm runter. Gespalten wird zu Hause. Dünneres Material wird auch daheim elektrisch abgelängt.

Ich habe mir nach den gesammelten schlechten Erfahrungen eine Stihl 251 mit 37er Schwert gekauft.
Die ist jetzt im Dauereinsatz und hat mit kein einziges Mal im Stich gelassen. Hin und wieder mal Ketten und Schwert runter und alles duchpusten, Ketten schleifen und einfach nur Öl und Gemisch nachfüllen. Ich habe jetzt keine 4 Sägen mehr im Kofferraum sondern nur noch 2: die Stihl für die normale Arbeit und ein Reserve-Chinaböller für den Fall dass sich die Stihl verklemmt. ja .. hin und wieder passiert sowas was eigentlich nicht passieren darf.

Die China-Säge hab ich aus Resten zusammengebastelt. Und wenn die auf ist (damit ist ständig zu rechnen) kommt auch da was teures. Irgend eine gute gebrauchte vom Fachmann aus dem Hause Stihl, Domar, Solo, Husquarna, Echo .....

Was mir bei der Stihl sehr angenehm aufgefallen ist: die Vibrationsdämpfung ..

Und eines kommt mir nie wieder auf die Schiene: eine no-Name-Kette. Markenketten muss man irgendwann mal nachspannen ... nonames spätestens beim Tankstopp ...
UND ... eine Markenkette kostet evtl beim Internetportal meines Vertrauens höchstens 2 Euro mehr als die namenlose.


Zuletzt geändert von wurzel99 am Mittwoch 11. Oktober 2017, 23:29, insgesamt 3-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. Oktober 2017, 19:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 15. September 2008, 15:55
Beiträge: 9805
Wohnort: Österreich
Danke für deine wiederholung deiner Erfahrungen! Eine Stihl 251 wird dir sicherlich ein paar Jahrzehnte sehr gute Dienste leisten! Gratuliere! Wahrscheinlich wäre es sinnvoller gewesen initiall das Geld gleich zu investieren, so hast du, daumen mal pi, ungefähr das Geld ausgegeben was eine 261 neu gekostet hat.
Was ich aber bisher nicht verstanden habe, was waren denn die genauen Defekte bei deinen Sägen? Das die Starterschnur abreisst ist ja ok und eigentlich recht einfach zu richten. Aber bei den Anderen habe ich nicht verstanden was die Ursache eigentlich war. Hast Du jemals den Vergaser eingestellt? Den Auspuff runter geschraubt um den Zustand von Zylinder & Kolben zu beurteilen? Die Spritleitungen kontrolliert ob irgend welche Defekte vorliegen? etc... Auch um welche ccm Modelle hat es sich bei deinen Modellen gehandelt?

Danke für dein Feedback das Du jetzt viel zufriedener bist! Zeigt sich wiedermal das auch die "Einsteiger-/Hobbyklasse" der Qualitätsmarken solide Produkte sind!

g,

7

_________________
sfg.Foley hat geschrieben:
... 550 und 560 kann man sich schenken. Kenn auch einige FWs die nach der 550/560 jetzt eine 555/545 gekauft haben und da ist kein Unterschied in Sachen Leistung verstellbar. Das Geld kann man sich Sparen ..

Hueffel hat geschrieben:
...Ich wähle meine Säge immer danach, mit welcher die Arbeit für mich leichter wird, nicht danach, welche Säge die Arbeit leichter bewältigt...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. Oktober 2017, 20:33 
Offline

Registriert: Mittwoch 16. Oktober 2013, 20:20
Beiträge: 4
7sleeper hat geschrieben:
Hast Du jemals den Vergaser eingestellt? Den Auspuff runter geschraubt um den Zustand von Zylinder & Kolben zu beurteilen? Die Spritleitungen kontrolliert ob irgend welche Defekte vorliegen? etc... Auch um welche ccm Modelle hat es sich bei deinen Modellen gehandelt?

Das zentrale Problem war immer - neben allgemeinem Verschleiß - dass die Sägen irgendwann einfach ausgingen und nicht mehr zum Anspringen zu überreden waren.

Manchmal starben sie einfach mitten in der Arbeit .. . Kompression ok. Funke kommt. Alles sah gut aus. Ich habe in meinem Frust dann von diesen Sägen 2 Stück einem Fachmann vorgestellt. Der hat alles probiert. . sie sprangen einfach nicht mehr an. Unendlich viel Zeit und Geld hab ich allerdings darin nicht investiert.

Alle anderen Probleme hab ich durch Teiletausch reparieren können. Irgendwie sind die Kisten alle gleich.
Und dass die Starterseile schon nach ein paar Wochen über die Wupper gehen .. nee .. sooooo schnell sollte das auch nicht passieren.

Modelle: die neueren waren Fuxtec, ansonsten diverse andere ebay-china-Geräte a la Timberland .. sehen alle gleich aus ...

natürlich .. man hätte alles wahrscheinlich irgendwie hinkriegen können Aber ich bin im Wald um zu sägen und nicht um zu basteln.
Mein Nachbar kommt mit in den Wald und ist fürs Schleppen zuständig. Früher hatte er jede Menge Pause - China sei dank. Jetzt stehen ihm die Schweißperlen auf der Stirn.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. Oktober 2017, 22:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 15. September 2008, 15:55
Beiträge: 9805
Wohnort: Österreich
Der wird bald seine eigene Säge kaufen... :lol:

g,

7

_________________
sfg.Foley hat geschrieben:
... 550 und 560 kann man sich schenken. Kenn auch einige FWs die nach der 550/560 jetzt eine 555/545 gekauft haben und da ist kein Unterschied in Sachen Leistung verstellbar. Das Geld kann man sich Sparen ..

Hueffel hat geschrieben:
...Ich wähle meine Säge immer danach, mit welcher die Arbeit für mich leichter wird, nicht danach, welche Säge die Arbeit leichter bewältigt...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 13. Oktober 2017, 09:33 
Offline

Registriert: Samstag 25. Oktober 2014, 17:00
Beiträge: 682
Jetzt wird alles besser, es gibt eine Pro Version. :klatsch:



Neuest model mit EU II Abgasnorm fûr Deutschland :lol: (schwer zu glauben)
1/40 mix oder Aspen , stihlmix.....

_________________
Marke(n): Stihl 038 AV Magnum, MS 660, MS 180, Dolmar 5105 C, Hitachi CS 40 EM
Chinesin(en): Powermat PM-HR-5900, Greencut GS7500


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 13. Oktober 2017, 16:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 15. September 2008, 15:55
Beiträge: 9805
Wohnort: Österreich
Sollten die mal die Qualität des Originals erreichen bei einem ähnlichen Preisniveau, dann werden ganz schnell einige Firmen einpacken können.

g,

7

_________________
sfg.Foley hat geschrieben:
... 550 und 560 kann man sich schenken. Kenn auch einige FWs die nach der 550/560 jetzt eine 555/545 gekauft haben und da ist kein Unterschied in Sachen Leistung verstellbar. Das Geld kann man sich Sparen ..

Hueffel hat geschrieben:
...Ich wähle meine Säge immer danach, mit welcher die Arbeit für mich leichter wird, nicht danach, welche Säge die Arbeit leichter bewältigt...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 77 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: HighTower und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de