Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Samstag 21. April 2018, 02:08

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Montag 16. April 2018, 22:39 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Montag 16. April 2018, 19:48
Beiträge: 5
Sorry, dass ich als Neuling direkt mit einem Kaufberatungsthread loslege, aber dadurch bin ich auf das Forum aufmerksam geworden.
Vielleicht kurz zu mir: Ich habe eigentlich mit der „Forstwirtschaft“ nichts am Hut, bin aber im Baugwerbe groß geworden und dadurch schon in jungen Jahren mit Motorsägen und „leichten“ Fääl- und Rodungsarbeiten in Kontakt gekommen. Nun mit fast 38 Lenzen soll nun endlich auch mal ne private Motorsäge angeschafft werden.
Bisher habe ich für Sägearbeiten immer die Stihl MS210 meines Vaters mitgenommen. Damit habe ich eigentlich alles was ich hatte ordentlich sägen können, auch wenn das Schwert manchmal ein paar cm länger sein könnte (30cm). Problem an der Sache ist, dass mein Vater mittlerweile 200 km entfernt wohnt, sodass mal eben schnell nicht funktioniert. Eigentlich war ich bis letzte Woche davon überzeugt, das es keine Alternative zu einer ordentlichen Bezinsäge gibt, aber nachdem ich nun bei dem 3. Einsatz der 210er in den letzten 2 Jahren das Ding zum 3. Mal zum Service gebracht hab, hab ich einfach keinen Bock mehr. Es reicht, das ich mich mit Rasenmäher und Freischneider jährlich darumlegten darf, da will ich ne Säge, die ich nicht erst 3 Tage fit machen muss. Zudem wird die wohl nicht mehr wie 1-2x im Jahr genutzt, was für ein Verbrenner eher ungünstig ist. Daher soll es eine elektrische werden.

Wie viel Holz soll pro Jahr aufgearbeitet werden?
- 2 RM Brennholz, welches aber schon vorgesägt angeliefert wird.
- im Durschnitt wird ein Baum gefällt (nicht mehr wie 40-50cm Durchmesser, eher weniger)
- Baum- und Strauchschnitt
- 50-60m Hecke bearbeiten (hauptsächlich jedoch mit Heckenschere)

Wie stark wird das aufzuarbeitende Holz vorwiegend sein?
Nicht mehr wie 50 cm Durchmesser


Um welche Holzart (Hartholz oder Weichholz) wird es sich dabei vorwiegend handeln?
Tanne, Kiefer, Ahorn, Obstbäume, Eichen eher nicht

Wird es dabei vorwiegend um liegendes oder stehendes Holz handeln?
Vorwiegend Stehendes

Ist schon eine Säge in deinem Besitz, wenn "ja", welche?
Für schwere arbeiten wäre eine Stihl MS210 oder MS376 verfügbar

Soll die Kettensäge für eine spezielle Aufgabe (Fällen, Entasten, Schnitzen) erworben werden oder eher eine Allroundmaschine sein?
Hecke und Bäume zurechtschneiden, ab und zu mal einen Baum fällen.

Welcher Beschaffungsweg (Händler, Online, Übersee) käme für dich in Frage?
Egal, Übersee muss es aber nicht unbedingt sein.

Welche Marken werden von den Händlern in der deiner Nähe vertrieben?
Stihl gibts hier wie Sand am mehr, Dolmar,etc. Wohl eher im Baumarkt, hab aber noch nicht intensiv danach geschaut.

Sind technische Fähigkeiten vorhanden, Wartungsarbeiten und evtl. Reparaturen selbst durchzuführen?
Kleinere arbeiten mach ich natürlich selbst, die elektrischen Sägen sind ja deutlich wartungsfreundlicher.

In welchem Preisrahmen soll sich die Kettensäge bewegen?
Es soll was anständiges sein, aber viel über 300€ muss nicht unbedingt sein.

Ist eine Persönliche Schutzausrüstung (Schnittschutzhose, Schnittschutzschuhe, Helm,
Gehörschutz) vorhanden?
Helm, schnittschutzhose und Sicherheitsschuhe sind vorhanden.

Hast du ein an einem Lehrgang zum Umgang mit der Motorsäge teilgenommen?
Ja, ist aber über 20 Jahre her.

Welche Ansprüche stellst du grundsätzlich an dein Werkzeug?
Leistungsstark, handlich, pflegeleicht (aus dem Regal nehmen und loslegen)

Darf es auch eine gebrauchte Maschine sein?
Eher nicht, bin da ein gebranntes Kind.

Alle Arbeiten werden auf unserem Grundstück durchgeführt, Strom ist also kein Problem. Kabel,ist zwar nervig, aber damit komme ich klar. Idealerweise sollte sie leistungsmäßig mit der MS210 vergleichbar sein. Ich hatte mir schon mal die Stihl MSE 190 und 210 angeschaut, wobei die 210 eigentlich schon zu teuer ist. Bei Dolmar und Makita bin ich noch nicht so firm. Die Dolmar ES2136 oder ES2141 sind vom Preis recht attraktiv, sehen allerdings recht groß und vor allem schwer aus. Welche Geräte sind da untereinander vergleichbar? Stihl hätte den Vorteil, das hier ein gutes Händlernetz ist und ich auch eine Freischneider und ne Heckenschere von denen hab. Das wäre mir auch ein paar Euro mehr wert. Ich bin allerdings kein Stihl Fanboy oder muss die ganze Garage in orange/weiß dekorieren.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 16. April 2018, 23:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 24. Oktober 2015, 23:54
Beiträge: 1702
Wohnort: Mülheim an der Ruhr
Hallo, :wink:

.... und Herzlich Willkommen

schau dich mal bei Makita um ;)

_________________
"G"rüße Thomas Bild

Bild192T Bild241CM Bild361CBQ Bild661CM Bild5105C Bild675
Bild2275 BildRCS36X3550HI BildUC4050A BildCS281WESC

G-PROTRAC 920 LPG
SW350 , Woodster Iv80 , Anh. 750, 1600, 2700, 4000 KG
Galerie von Protrac


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 16. April 2018, 23:19 
Offline

Registriert: Dienstag 31. Dezember 2013, 11:46
Beiträge: 1061
Wohnort: Lunestedt
Tu dir nen Gefallen und nimm ein Modell mit Längsmotor wie die Makita UC3551A oder Hitachi CS35Y. Ich hab selbst ein günstige Makita mit quer verbauten Motor und die ist nicht so der Hit :(

_________________
MfG Marcel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 17. April 2018, 07:11 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Montag 16. April 2018, 19:48
Beiträge: 5
Ich hab mich gestern mal durch die Kataloge von Makita und Dolmar geklickt.
Meine Favoriten sind derzeit (unsortiert):

- Makita UC4151A
- Kettenspanner scheint wirklich dürftig zu sein
- mit 5,7 kg recht schwer
+ 2 KW
+ günstigster Kandidat
? Macht es Sinn die Kofferversion zu nehmen?

- Dolmar ES2141TLC
+ Baugleich mit der Makita, daher gleiche Vor-/Nachteile
- teurer wie Makita
+ Dolmar Händlernetz besser ausgebaut wie das von Makita

- Stihl MSE 190 C-Q
+ sehr gutes Händlernetz
+ kompakter wie die anderen beiden
+ leichter (4,2kg)
+ macht einen etwas stabileren Eindruck (Kettenspanner, Verarbeitung)
- deutlich teurer
- nur 1,9 KW

Kann man die beiden Makita/Dolamar Geräte mit de Stihl vergleichen? leistungsmässig ist es ja ähnlich, aber die Stihl ist ja 1,5kg leichter, selbst die MSE 210 wiegt „nur“ 4,6kg. Ist das jetzt einfach ein Vorteil für Stihl oder sind die beiden anderen auch einfach eine Leistungsklasse höher?

Hat die schon mal jemand direkt im Vergleich gehabt?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 17. April 2018, 07:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 15. September 2008, 15:55
Beiträge: 10247
Wohnort: Österreich
86bibo hat geschrieben:
...
- Makita UC4151A
- Kettenspanner scheint wirklich dürftig zu sein ...

Dafür scheinen die ziemlich lange zu halten. Frag mal den "kallederfuchs", ist der einzige bisher von dem ich verstanden habe, dass der einen austauschen musste. Das war allerdings erst nach ein paar hundert Festmeter soweit ich mich erinnere. Also bei deinem derzeitigen Bedarf frühestens in ca. einhundert Jahren...

g,

7

_________________
sfg.Foley hat geschrieben:
... 550 und 560 kann man sich schenken. Kenn auch einige FWs die nach der 550/560 jetzt eine 555/545 gekauft haben und da ist kein Unterschied in Sachen Leistung verstellbar. Das Geld kann man sich Sparen ..

Hueffel hat geschrieben:
...Ich wähle meine Säge immer danach, mit welcher die Arbeit für mich leichter wird, nicht danach, welche Säge die Arbeit leichter bewältigt...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 17. April 2018, 07:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 21. Mai 2013, 14:09
Beiträge: 8110
Wohnort: Kerpen bei Köln
Hol dir die Makita 4050A, die hat 2000 W und eine klassische Seitendeckel Befestigung ohne den Schnellspann-Quatsch. Meine aktuelle hat jetzt auch schon wieder weit über 200 RM auf der Uhr und verrichtet brav ihren Dienst :GG:

Die Stihl ist vermutlich keine schlechte Maschine, aber die Bauform gefällt mir nicht, die ist mir zu breit und der Preis im direkten Vergleich zur Makita zu hoch.

https://www.rotopino.de/elektro-kettensaege-makita-uc4050a,46370

Bild

_________________
Cheers
Kalle

"It always seems impossible until it's done" Nelson Mandela

Chris: :stihl: 261 CM ported
Yannik: :stihl: 230
Kalle:
:makita: 4030A + 4050A
2 x Hitachi CS 38 EL *
Hitachi CS 40 EM *
:stihl: 024 avs neu aufgebaut *
:Husky: 242 XP ported
:Husky: 365 X-Torq ported
:Husky: 288 XP ported

:stihl: MS 460 in Arbeit
*mit Muffler Mod
SugiHara und Tsumura :GG:
BRAVO Meterholz E-Karre
OX 630 H-2757 + 2x Fiskars 1500 Pro
Wadra Seilzug
Sprinter 211 CDI + 2,7 to Saris Kipper
ETA SH20 Holzvernichter
Echtholz Grillfanatiker :sabber:
Es gilt das © für meine Bilder


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 17. April 2018, 07:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. Juni 2010, 19:26
Beiträge: 8299
Wohnort: Braunschweig
Je nach Einkaufsquelle die Dolmar oder Makita mit Längsmotor.
Die sind bewährt und ihr Geld wert.

_________________
MfG Eike
------------------------
Kleine (Sachs-) Dolmar-Sammlung:
CA 113/2 - CA 113/3 - CC 116AV - CC Super117AV - 100 - 101hobby - 103 - 105 - 108 - 109 (Reparaturobjekt) - 110 - 112 - 112 Silverstar - 112black&white - 113H - 114 - 115 2x - 116si - 117 - 118 Super -119 -119 Silverstar - 120 - 120si - 122super - 122SL - 123 - 133 - 133super - 143 2x -144 - 152 - 153 2x - 166 2x- KMS 4
PS-43 - PS-52 - PS-222TH - PS-6100H - PS-630 - PS-7300 - PS-7900 - ES-2140
Trennjäger 309&343

339XP, KS43, E30 & MS200 (so viel zur Markenbrille ;))
Sachs Dolmar 112 Umbau auf Zündchip


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 17. April 2018, 08:22 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Montag 16. April 2018, 19:48
Beiträge: 5
O.k., die Stihl scheint wohl keine Option zu sein.
Ich werde mal versuchen eine Makita/Dolmar in die Hand zu bekommen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 17. April 2018, 14:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 9. September 2015, 09:43
Beiträge: 147
Habe selbst E-Dolmar und Makita am laufen - allerdings mit Quermotor. Der Längsmotor ist natürlich wesentlich eleganter, aber ein großes Manko ist die Querbauweise auch nicht. An Deiner Stelle würde ich Makita bevorzugen. Der Preisunterschied zu Dolmar ist durchaus relevant und der Unterschied besteht nur in der Farbe und dem Schriftzug.

_________________
:dolmar: PS420
:dolmar: PS7910
:makita: UC302A
:dolmar: ES-39 TLC

Motorsense - Dolmar MS-34 U

vielleicht mal zur Restauration
Partner P 385 AV

Friedhof im Regal
Sachs-Dolmar 260

Lada-Niva BJ 2015
PICK-UP


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 17. April 2018, 16:02 
Offline

Registriert: Samstag 25. Oktober 2014, 17:00
Beiträge: 822
Nimm eine Makita mit Längsmotor.
Der Schnellspanner war und wäre zwar nicht grad ein Kaufgrund für mich, er funktioniert entgegen aller Bedenken, aber gut. Bei meiner Suche gab es wesentlich mehr Angebote mit Schnellspanner, entsprechend war darunter leichter ein Schnäppchen zu finden.

_________________
Marke(n): Stihl 038 AV Magnum, MS 660, MS 180, Dolmar 5105 C, Dolmar 7910, Hitachi CS 40 EM
Chinesin(en): Powermat PM-HR-5900, Greencut GS7500


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 17. April 2018, 16:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 23. Dezember 2006, 15:38
Beiträge: 1588
Wohnort: im Thüringer Becken, LK Sömmerda
Hab die Dolmar es 38a, der quermotor ist für mich kein ko kriterium. Schnellspanner funktioniert im gegensatz zu stihl absolut störungsfrei, und ist auch sehr gut bedienbar.
Bei der es 38a ist eine 3/8 mini kette drauf, die läuft mit 1800w schneller als ne andere e-säge mit 2kw und du hast weniger späne....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 17. April 2018, 19:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 9. September 2015, 09:43
Beiträge: 147
zum Thema Schnellspanner auch von mir eine Rückmeldung.

Auch bei mir funktioniert das tadellos - ehrlich gesagt, finde ich das sogar angenehm :-)

_________________
:dolmar: PS420
:dolmar: PS7910
:makita: UC302A
:dolmar: ES-39 TLC

Motorsense - Dolmar MS-34 U

vielleicht mal zur Restauration
Partner P 385 AV

Friedhof im Regal
Sachs-Dolmar 260

Lada-Niva BJ 2015
PICK-UP


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 17. April 2018, 19:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 3. Mai 2009, 14:04
Beiträge: 17587
Wohnort: An der Leine zwischen GÖ und H
Husky 345 hat geschrieben:
Schnellspanner funktioniert im gegensatz zu stihl absolut störungsfrei


:?:
Funktioniert bei mir an i.g. 3 Stihl incl. 260 einwandfrei :!:

_________________
Grüße, holgi Bild


“Some people feel the rain. Others just get wet.” Bob Marley

:stihl: & :partner:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 17. April 2018, 20:05 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Montag 16. April 2018, 19:48
Beiträge: 5
Hab jetzt die Makita UC4051AK bestellt.
Die Sache mit dem Längsmotor hatte ich noch gar nicht bedacht. War nich kurz am überlegen ob es nicht doch die MSE 190 wird, da mir mein Händler ein ziemlich gutes Angebot gemacht hat, aber der Quermotor ist ein NoGo. Ich bin Linkshänder und da ist das ergonomisch unbrauchbar. Daher machen die großen Makita/Dolmar mehr Sinn, obwohl sie länger und schwerer sind.

Danke schon mal für die Hilfe, ich berichte dann über die ersten Erfahrungen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 17. April 2018, 20:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 9. September 2015, 09:43
Beiträge: 147
gute Wahl!

das mit dem Linkshänder ist tatsächlich ein k.o. für die Querbauweise.

Bin schon gespannt auf Deinen ersten Einsatz

_________________
:dolmar: PS420
:dolmar: PS7910
:makita: UC302A
:dolmar: ES-39 TLC

Motorsense - Dolmar MS-34 U

vielleicht mal zur Restauration
Partner P 385 AV

Friedhof im Regal
Sachs-Dolmar 260

Lada-Niva BJ 2015
PICK-UP


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 17. April 2018, 21:56 
Offline

Registriert: Sonntag 19. März 2017, 13:17
Beiträge: 7
Wohnort: Dresden
Ob du Längs- oder Quermotor hast ist völlig zweitrangig. Wichtig ist, dass die Säge gut in der Hand liegt und vernünftige Griffe hat und genug Leistung. Das ist manchmal bei Quermotorsägen nicht der Fall, muß aber nicht sein. Ich habe die Stihl MSE160. Die hat einen solch beschissenen, dünnen Quergriff, dass das Sägen keinen Spaß macht. Die neueren Modelle sind da wesentlich besser. Längsmotorsägen sind halt auch länger und ungamperter.

Wichtig ist auch die Leistung. Meine hat nur 1,6kW und schaltet sich des öfteren wegen Überhitzung aus, trotz scharfer Kette und vernünftig geschliffener Tiefenbegrenzer. Dann dauert es 30 Sekunden und denn geht's erst wieder weiter.



Ich würde wahrscheinlich eine Makita nehmen. Ist baugleich mit Dolmar (P.S. Dolmar ist kein Baumarktprodukt, sondern eine deutsche Firma, die genau wie Stihl ihre günstigen Produkte im Ausland produzieren läßt)

Fonsi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 17. April 2018, 22:23 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Montag 16. April 2018, 19:48
Beiträge: 5
Das Problem bei den MSE Geräten ist, das der Quergriff nicht auf die rechte Seite rüber reicht. Das ist bei den Benzinern besser, daher habe ich mir dazu keine Gedanken gemacht. Das gleiche Problem hatte ich bei der kleinen Dolmar (e39). Die großen Geräte mit Längsmotor konnte ich hier leider nicht vor Ort auftreiben, daher hab ich sie jetzt einfach bestellt. Ich hätte ja gern die Stohl gekauft, weil sie auf mich einfach etwas wertiger daherkommt und 1kg leichter ist, aber das „schlechte“ Handling und die eindeutigen Meinungen hier haben mich dann doch eines besseren belehrt. Für die Preisdifferenz gibts dann noch ne neue Schnittschutzhose oder ein Paar Schuhe.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 18. April 2018, 05:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 3. Mai 2009, 14:04
Beiträge: 17587
Wohnort: An der Leine zwischen GÖ und H
86bibo hat geschrieben:
Ich bin Linkshänder und da ist das ergonomisch unbrauchbar.


Linkshänder müssen sich bei MS auf rechts umgewöhnen.

_________________
Grüße, holgi Bild


“Some people feel the rain. Others just get wet.” Bob Marley

:stihl: & :partner:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de