Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Sonntag 21. April 2019, 20:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 74 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Schneefräse um die 3000 Euro
BeitragVerfasst: Dienstag 12. Februar 2019, 22:58 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 24. Juni 2018, 11:01
Beiträge: 33
Lukas_99 hat geschrieben:
Du meinst wohl bis zum übernächsten Nachbarn. Denn die direkten will man sich ja nicht verärgern...


:groehl:

Da hätte ich noch sehr gut Luft nach oben,
Norden: Berg
Süden: 300 Meter
Westen: 150 Meter
Osten 100 Meter

Also mir reicht die wurfweite :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schneefräse um die 3000 Euro
BeitragVerfasst: Dienstag 12. Februar 2019, 22:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 5. Januar 2013, 10:41
Beiträge: 4274
Wohnort: Surselva, Graubünden, Schweiz
:klatsch: :klatsch: :klatsch:

_________________
MfG
martin-w

diverses was es so braucht
Restaurierungsprojekt: Saurer-Berna 4CM/4UM 5 t 4x4 mit Seilwinde (1952)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schneefräse um die 3000 Euro
BeitragVerfasst: Dienstag 12. Februar 2019, 23:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 9. November 2017, 13:21
Beiträge: 902
Wohnort: Menden (Sauerland)
Hab eben noch was von ner Ural-Schneefräse mit 38.000 ccm V12 Schneefräse gelesen. :pfeifen: Evt ist die ja was für dich :mrgreen:

_________________
VG Lukas :wink:

:stihl: MS 260, MS 231, MS 361 C, MSA 140 C-BQ
:Husky: 129r :dolmar: 115i (2x)

Mein Thread : viewtopic.php?f=6&t=104615&start=0


Zuletzt geändert von Eichsi am Mittwoch 13. Februar 2019, 09:01, insgesamt 1-mal geändert.
Vollzitat entfernt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schneefräse um die 3000 Euro
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. Februar 2019, 08:18 
Offline

Registriert: Mittwoch 22. November 2017, 18:36
Beiträge: 772
Wohnort: Landkreis Ludwigslust
@holgi, die frisst auch den guten Weber Kugel Grill :mrgreen:

Wurfweite max circa 65m :offtopic:

_________________
:stihl: :stihl: :stihl: MS 170D, MS 290, MS 044
Wippsägen noch von Opa :klatsch:
Zwei Eigenbau Holzspalter
Spalthammer
Mts82 mit Frontlader und Thk 5


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schneefräse um die 3000 Euro
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. Februar 2019, 08:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 3. Mai 2009, 14:04
Beiträge: 18610
Wohnort: An der Leine zwischen GÖ und H
Kann man damit nach Umbau Schnee fräsen?
8-)

https://www.topgear.com/videos/top-gear ... k-spreader

_________________
Grüße, holgi Bild


“Some people feel the rain. Others just get wet.” Bob Marley

:stihl: & :partner:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schneefräse um die 3000 Euro
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. Februar 2019, 14:29 
Offline

Registriert: Mittwoch 22. November 2017, 18:36
Beiträge: 772
Wohnort: Landkreis Ludwigslust
Nein aber große Grills... :groehl:

_________________
:stihl: :stihl: :stihl: MS 170D, MS 290, MS 044
Wippsägen noch von Opa :klatsch:
Zwei Eigenbau Holzspalter
Spalthammer
Mts82 mit Frontlader und Thk 5


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schneefräse um die 3000 Euro
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. Februar 2019, 15:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 3. Mai 2009, 14:04
Beiträge: 18610
Wohnort: An der Leine zwischen GÖ und H
Sogar Kühlergrills :lol:

und bestimmt auch Smoker...

_________________
Grüße, holgi Bild


“Some people feel the rain. Others just get wet.” Bob Marley

:stihl: & :partner:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schneefräse um die 3000 Euro
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. Februar 2019, 21:01 
Offline

Registriert: Freitag 24. Dezember 2004, 11:17
Beiträge: 11871
Wohnort: Nordschweden
martin-w hat geschrieben:
- Bei meiner 1. Honda-Schneefräse (habe jetzt die 2.) habe ich Scherschrauben in Inox genommen. Bei einem fausgrossen Stein hat es das Schneckengetriebe zerlegt.

Trotz dieser Aegerlichkeiten bin ich aber mit der Honda-Schneefräse zufrieden.


Scherschrauben sind dazu da das sie eben abscheren wenn es zuviel wird, wenn du dann INOX verwendest und sie eben nicht abscheren (Sicherheitsmerkmal zum Schutz des Getriebes) ist es sicher kein Qualitätsproblem eher ein Anwenderfehler :kopfschuettel:

Ich fahre selbst Honda HSS960, kompromisslos die beste Maschine die ich hatte das nächste mal wenn ich eine kaufe wird es eine Nummer grösser. Hydrostatantrieb top speziell bei hohem oder hartem Schnee. Ich hatte selbst Ariens, Yanmar, Yard Man, Snapper, Canadiana, usw. ich wuerde immer wieder einen Honda kaufen. Toro die waren mal richtig gut ist aber auch nur noch Duennblech mit Chinamotoren klappern und scheppern sich vorwärts hab ein paar verkauft die funktionieren schon aber Honda ist Honda.

_________________
http://www.skogsverktyg.se

VEC Zuendungen, AIP Kolben, Meteor Kolben + Zylinder und viele Ersatzteile rund ums schrauben ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schneefräse um die 3000 Euro
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. Februar 2019, 21:09 
Offline

Registriert: Freitag 24. Dezember 2004, 11:17
Beiträge: 11871
Wohnort: Nordschweden
aitac hat geschrieben:
I hatte 2Winter ne 500€ Chinafräse, mit Raupenantrieb und 13PS, war erstaunlich robust und bis 1m Schneehöhe sehr gut, hab aber nun nen Lader, ist einfach schneller und bequemer :echt:


Ich hätte den 1 Meter Schneehöhe gerne mal gesehen wo sich die China Fräse durcharbeitet bzw. wie man bei 1m arbeitet Einzugshöhe bei Maschinen dieser Grösse 50cm du fährst dann quasi unten durch!?

_________________
http://www.skogsverktyg.se

VEC Zuendungen, AIP Kolben, Meteor Kolben + Zylinder und viele Ersatzteile rund ums schrauben ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schneefräse um die 3000 Euro
BeitragVerfasst: Donnerstag 14. Februar 2019, 14:25 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 24. Juni 2018, 11:01
Beiträge: 33
Was wäre denn sonst noch zur Lagerung g
Im Sommer zu beachten?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schneefräse um die 3000 Euro
BeitragVerfasst: Donnerstag 14. Februar 2019, 20:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 5. Januar 2013, 10:41
Beiträge: 4274
Wohnort: Surselva, Graubünden, Schweiz
    - Lagern an trockenem, vor Sonne geschütztem Ort.
    - Etwas Korrosionsschutzwachs auf Schneckeneinzug und Auswurfpropeller und -kamin.
    - Alle Kabelzuge mit etwas Kriechöl behandeln
    - Gummimanschetten kontrollieren und bei Beschädigung neue bestellen und erst vor dem nächsten Winter montieren
    - Benzinhahn schliessen, am Schwimmergehäuse etwas Kraftstoff ablassen, wenn Dreck kommt, reinigen
    - Choke schliessen
    - Ev. Auspuff mit Folie umwickeln, damit sich keine Schlupfwespen / Erdbienen etc. einnisten können
    - Batterie kontrollieren, ganz aufladen, Polfett erneuern
    - Startschalter auf Stellung 0 (AUS)

_________________
MfG
martin-w

diverses was es so braucht
Restaurierungsprojekt: Saurer-Berna 4CM/4UM 5 t 4x4 mit Seilwinde (1952)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schneefräse um die 3000 Euro
BeitragVerfasst: Donnerstag 14. Februar 2019, 21:33 
Offline

Registriert: Mittwoch 31. Januar 2018, 00:48
Beiträge: 41
Zenoah hat geschrieben:
Ich fahre selbst Honda HSS960, kompromisslos die beste Maschine die ich hatte das nächste mal wenn ich eine kaufe wird es eine Nummer grösser. Hydrostatantrieb top speziell bei hohem oder hartem Schnee. Ich hatte selbst Ariens, Yanmar, Yard Man, Snapper, Canadiana, usw. ich wuerde immer wieder einen Honda kaufen. Toro die waren mal richtig gut ist aber auch nur noch Duennblech mit Chinamotoren klappern und scheppern sich vorwärts hab ein paar verkauft die funktionieren schon aber Honda ist Honda.


Honda sind sicher sehr gute Fräsen und vor allem die Hybrid Modelle finde ich interessant. Trotzdem haben wir uns vor vielen Jahren für Fujii Schneefräsen entschieden, sind absolute Top Fräsen welche bei mir seit vielen Jahren absolut Problemlos laufen. Seit mehreren Jahren ist eine Fujii SK810M1 in unserem Besitz und die waren einfach zu einer vergleichbaren Honda(Austattung, Leistung und Räumbreite ) massiver verbaut vom Material her. Fräsantrieb, Schnecke, Gehäuse usw. waren einfach massiver und stabiler ausgeführt. Preislich sind beide Marken ziemlich hochpreisig aber wer was hochwertiges und langlebiges will muss halt dafür bezahlen, beides Top Marken! :klatsch:

_________________
:stihl: MS261CM
:stihl: MS250
:partner: Modell uralt
Herkules/OREC LS360 Dumper


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schneefräse um die 3000 Euro
BeitragVerfasst: Donnerstag 14. Februar 2019, 23:30 
Offline

Registriert: Freitag 24. Dezember 2004, 11:17
Beiträge: 11871
Wohnort: Nordschweden
Ja Fujii sind auch sehr gute Maschinen wurden in Deutschland lange als Yamatsu vertrieben. Da waren nur die Ersatzteilbeschaffung manchmal schwierig und die ganz grossen Fräsen hatten einen zu kleinen Tank. Generell sind die Japaner Top Yamaha, Yanmar, Honda, Fujii, Yanase, usw. Da machste nix falsch. Honda war fuer mich gesetzt da ich da direkten Zugriff auf Teile habe auch wenn ich noch nie welche gebraucht hab.

_________________
http://www.skogsverktyg.se

VEC Zuendungen, AIP Kolben, Meteor Kolben + Zylinder und viele Ersatzteile rund ums schrauben ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schneefräse um die 3000 Euro
BeitragVerfasst: Freitag 15. Februar 2019, 00:21 
Offline

Registriert: Mittwoch 31. Januar 2018, 00:48
Beiträge: 41
Hochwertige Motorgeräte wie z.B. gute Schneefräsen können sie einfach die Japaner, definitiv! :super: Ersatzteile sind bei uns laut meinem Händler nicht so das Problem, aber das man villeicht nicht grad jedes Teil in der winterlichen Hochsaison innerhalb von 2Tagen hat könnte aber schon mal vorkommen. Glücklicherweise habe ich in den ganzen Jahren in denen ich Fujii habe grad mal ne Handvoll Scherbolzen gebraucht und ein Paar Gleitkufen welches ehe alles Verschleißteile sind und das wird sich hoffentlich auch nicht ändern. :mrgreen: Honda hat aber in der Hinsicht mit ihrem riesigen Händlernetz sicherlich Vorteile. :DH:

_________________
:stihl: MS261CM
:stihl: MS250
:partner: Modell uralt
Herkules/OREC LS360 Dumper


Zuletzt geändert von Eichsi am Freitag 15. Februar 2019, 00:31, insgesamt 1-mal geändert.
Vollzitat des vorhergehenden Beitrags entfernt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 74 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: burned, FeXP und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de