Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Freitag 13. Dezember 2019, 09:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Meine erste Motorsäge!?
BeitragVerfasst: Freitag 29. November 2019, 20:47 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Freitag 29. November 2019, 19:14
Beiträge: 2
Hallo lieber Leser und Helfer,

Ich besitze einige Ferienwohnungen (ca. 15 Wohneinheiten mit 15 Kaminöfen) am Müritz-Nationalpark mit ca. 3 ha Wald und 3 ha Wiese mit Waldkante.
Bis jetzt hat ein ehemaliger Waldarbeiter die Grundstücke gepflegt, ggf. Bäume gefällt und Brennholz geliefert, leider fällt er in Zukunft aufgrund von hohem Alter und Krankheit häufiger aus und steht nicht mehr so regelmäßig mit seiner Arbeitskraft zur Verfügung, Brennholz wird er zum Glück erstmal weiterhin liefern.
Diese Arbeit werde ich nun in Zukunft zunehmend übernehmen müssen, meine neue Aufgabe erfordert es also, das ich mich mit dem Thema Kettensägen befasse.
Bis jetzt habe ich zweimal im Jahr Baumpflege mit der Teleskopsäge gemacht, aber für die Waldkante, die hauptsächlich aus Haselnuss und Weidensträuchern, sowie kleineren Eichen und Erlen besteht, benötige ich auch mal eine Motorsäge.
Ich bin also auf der Suche nach meiner ersten Kettensäge!


Wie viel Holz soll pro Jahr aufgearbeitet werden?
erstmal nur Baum und Landschaftspflege und ggf. Brennholz für 15 Kaminöfen

Wie stark wird das aufzuarbeitende Holz vorwiegend sein?
erstmal ca. 20-30 cm

Um welche Holzart (Hartholz oder Weichholz) wird es sich dabei vorwiegend handeln?
Die Waldkante besteht hauptsächlich aus alten Haselnusssträuchern und Weiden
Der Waldbestand besteht hauptsächlich aus kräftige Schwarzerlen und Eichen, etwas Birke ist auch dabei

Wird es dabei vorwiegend um liegendes oder stehendes Holz handeln?
Auf Grund von mangelnder Erfahrung erstmal vorwiegend liegendes Holz, da ich mit Baumfällungen noch keinerlei nennenswerte Erfahrung habe, aber die Weiden und Haselnusssträucher müssen regelmäßig gestutzt werden

Ist schon eine Säge in deinem Besitz, wenn "ja", welche?
Keine MS vorhanden, kompletter Neueinstieg

Soll die Kettensäge für eine spezielle Aufgabe (Fällen, Entasten, Schnitzen) erworben werden oder eher eine Allroundmaschine sein?
Eher was kleines zum entasten oder ein Allrounder

Welcher Beschaffungsweg (Händler, Online, Übersee) käme für dich in Frage?
Händler oder Online

Welche Marken werden von den Händlern in der deiner Nähe vertrieben?
Überwiegend Stihl

Sind technische Fähigkeiten vorhanden, Wartungsarbeiten und evtl. Reparaturen selbst durchzuführen?
Handwerkliches Grundverständnis ist vorhanden

In welchem Preisrahmen soll sich die Kettensäge bewegen?
Flexibel

Ist eine Persönliche Schutzausrüstung (Schnittschutzhose, Schnittschutzschuhe, Helm,
Gehörschutz) vorhanden?

Wird neu angeschafft…

Hast du ein an einem Lehrgang zum Umgang mit der Motorsäge teilgenommen?
…bin angemeldet

Welche Ansprüche stellst du grundsätzlich an dein Werkzeug?
Gute Haltbarkeit und möglichst viel selber reparieren können und einfach an Ersatzteile kommen!

Darf es auch eine gebrauchte Maschine sein?
Neu bevorzugt


Da ich noch keinerlei Erfahrung mit Motorsägen besitze und mich erstmal für einen Kurs angemeldet habe, wofür ich aber bereits Schutzausrüstung und eine Motorsäge mitbringen muss, bin ich nun im Zugzwang.
Ich habe das Internet sowie das Forum bereits etwas durchstöbert und bin auf viele nützliche Informationen gestoßen. Auch habe ich einen Händler in meiner Nähe besucht, seine Empfehlung war eine Stihl MS 211 oder 231 oder 251 oder 291.
Welche Motorsäge würdet ihr mir für den Einstieg und den leichten Einsatz empfehlen?


Vielen Dank im Voraus und schöne Grüße
Joscha


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine erste Motorsäge!?
BeitragVerfasst: Freitag 29. November 2019, 21:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 27. Oktober 2011, 19:28
Beiträge: 289
Wohnort: Budapest / Ungarn
Hallo Joscha,

Dolmar 420 (günstig) oder von Stihl die MS241, beide ~42ccm und noch relativ leicht.
wenns für später auch mehr Holz wird bzw. die Stämme dicker werden, dann die Husqvarna 545 Mark-II (super Allrounder), Stihl MS261 oder die durchzugstarke und günstige Dolmar 5105.....
Bei der Menge für 15 Kaminöfen fällt da schon was an und wenn auch noch der Wald gepflegt sein will, dann würde ich zu keiner Hobby Säge greifen, noch dazu nicht als Alleinsäge..


Gruß
Gerhard

_________________
:stihl: MS-180C / 30cm VM (63PS)
:dolmar: PS39 / 35cm VM (63PS)
:dolmar: 4605 / 38cm VM (D-686)
:dolmar: 5105H / 38cm VM (25RS)
:dolmar: 115 / 38cm, 3/8 HM


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine erste Motorsäge!?
BeitragVerfasst: Freitag 29. November 2019, 22:33 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Freitag 29. November 2019, 19:14
Beiträge: 2
Vielen Dank für die schnelle Antwort!

Als Leihe kennt man halt leider nur Stihl, aber in dem Forum bin ich schon häufig auf Dolmar 420 gestoßen, scheint ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis zu haben!

https://www.motorland.de/de-DE/Benzin-M ... sYEALw_wcB
…was hältst du von diesem Angebot?

Langfristig braucht man sicher mehrere Motorsägen, aber für den Einstieg gefällt mir die Dolmar 420 auf den ersten Eindruck sehr gut!

Grüße
Joscha


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine erste Motorsäge!?
BeitragVerfasst: Freitag 29. November 2019, 22:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 10. April 2012, 08:36
Beiträge: 4425
Wohnort: bei Stade
Mit einer 241c-m bist du gut bedient. Gleich nur mit SK betanken, dann sollte das laufen.
Wo in etwa sind denn die Wohnungen? :mrgreen: Gerne auch per PN.
Fahren fünf Mal im Jahr an die Müritz. :super:

_________________
Bild
Bild
:dolmar: PS33 :stihl: 021, 018 :sabber:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine erste Motorsäge!?
BeitragVerfasst: Freitag 29. November 2019, 22:54 
Offline

Registriert: Montag 25. April 2016, 22:05
Beiträge: 201
Wohnort: Im Land der Duringer
Angebot ist gut. Einzelgerät+ Öl+ Ersatzkette+Feilset wird teurer. Und noch die Blechkiste dabei.

Der Händler ist schnell und verlässlich. Hab letzte Woche erst eine Bestellung direkt nach 1 Tag geliefert bekommen.

_________________
Gruß Thomas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine erste Motorsäge!?
BeitragVerfasst: Freitag 29. November 2019, 22:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 27. Oktober 2011, 19:28
Beiträge: 289
Wohnort: Budapest / Ungarn
wenn der bildergucker noch eine 420SC vorrätig hat, würde ich da kaufen, ist ein Forumshändler und der stellt die bestimmt ordentlich für Dich ein.....ansonsten hast Du dann nen TOP Ansprechpartner bei Problemen (oder auch für weitere Sägen, wenns mal so weit ist) 8-)
ansonsten, die MS241 ist auch ne feine Säge, halt eben mindestens doppelt so teuer...

_________________
:stihl: MS-180C / 30cm VM (63PS)
:dolmar: PS39 / 35cm VM (63PS)
:dolmar: 4605 / 38cm VM (D-686)
:dolmar: 5105H / 38cm VM (25RS)
:dolmar: 115 / 38cm, 3/8 HM


Zuletzt geändert von Eichsi am Freitag 29. November 2019, 23:40, insgesamt 1-mal geändert.
Vollzitat des vorhergehenden Beitrags entfernt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine erste Motorsäge!?
BeitragVerfasst: Dienstag 3. Dezember 2019, 01:11 
Offline

Registriert: Montag 10. November 2008, 01:46
Beiträge: 1036
Ich empfehle dir zwei Sägen :mrgreen:
Sowas wie die 261 (oder die Husky) und die 180.
Auch wenn die Dolmar 420sc dafür ganz klar ausreicht und zurecht die Lieblingssäge im Forum ist.

Grundstückspflege, Wald und 15 Kaminöfen füttern?
Da haste aber was zu tun :KK:
Ich würde dir empfehlen nicht alleine Holz zu machen.

Wenn du nicht sicher bist, dass das "deins" ist und es mal probieren möchtest, nimm die 420sc und du hast ne gute Allround Säge.
Wenn du dir sicher bist, dass du sowas selber machen willst, nimm die 261 und später ne 180 dazu.
Die 180 ist wieselflink, leicht, perfekt für Pflege und Entasten und sie eignet sich notfalls auch mal für größere Sachen. Die 261cm ist dank M Tronic eine Sorglossäge - sie stellt sich selber ein. (wie auch die Husky in der Klasse und natürlich auch die 241cm).
Auch wenn die 420sc völlig reicht, (bei 30cm würde die 180 auch reichen) du bist jeden Tag um die 261 froh.
Bei der Menge wirst du öfters damit zu tun haben...

Habe kürzlich eine Eiche, ca 40cm Durckmesser mit der 180 mit 32cm Vollmeissel gemacht.
Ging schon deutlich zäher, als Fichte, war ein wenig holprig aber es ging :mrgreen:
Ich mag die, weil sie klein ist.


LG
Basti

_________________
:stihl: 028 super
:stihl: 028 AV
:stihl: 024 super
:stihl: 180
:stihl: 261cm


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine erste Motorsäge!?
BeitragVerfasst: Dienstag 3. Dezember 2019, 13:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 29. September 2013, 23:30
Beiträge: 1431
Wohnort: Niederösterreich
such dir einen holzerkumpel oder lass dir von deinem waldarbeiter was beibringen.
so ein kurs allein ist gut und schön, aber das know how, bis das holz am haus liegt lernt man am besten als beiwagen.

aus deiner aufzählung würd ich die stihl 231 nehmen, die vorvorgängerin 023 ist mein favorit im wald mit ähnlichem bestand.


Zuletzt geändert von burned am Dienstag 3. Dezember 2019, 13:45, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine erste Motorsäge!?
BeitragVerfasst: Dienstag 3. Dezember 2019, 13:37 
Offline

Registriert: Montag 9. September 2019, 12:53
Beiträge: 6
Wohnort: Erzgebirge
Hab mir auch die 420 geholt als kleinen Allrounder und muss sagen das Ding geht richtig ab. Auch größere Stämme gehen damit super. Kann ich nur weiterempfehlen. :dolmar:

_________________
:jonsered: 2036 Turbo
:dolmar: PS 420 SC
:dolmar: PS 6100

:handbetrieb:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine erste Motorsäge!?
BeitragVerfasst: Dienstag 3. Dezember 2019, 13:47 
Offline

Registriert: Montag 10. November 2008, 01:46
Beiträge: 1036
Die 420 ist ne tolle Säge.
Auch die 5105.

_________________
:stihl: 028 super
:stihl: 028 AV
:stihl: 024 super
:stihl: 180
:stihl: 261cm


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine erste Motorsäge!?
BeitragVerfasst: Dienstag 3. Dezember 2019, 14:08 
Offline

Registriert: Mittwoch 12. März 2014, 11:46
Beiträge: 741
Wohnort: Hessen
Mit zunehmender Erfahrung werden für dieselbe Arbeit die benötigten Sägen eher kleiner. Wenn das umgekehrt läuft ist meist Spielerei der Grund, oder es wurde beim ersten Sägenkauf tatsächlich viel zu schwach motorisiert gewählt. Irgendwann passt dann die Arbeitsvorbereitung, man legt sich den Stamm gedanklich zurecht und weiss eher wann welche Schnitttechnik am gescheitesten wäre...

Am Anfang ist das natürlich anders. Da setzt man die Säge gleich mal schlecht an. Merkt vielleicht nicht mal das die Kette schon etwas, vom sich setzenden Stamm, eingeklemmt wird. Denn die Säge zieht noch lange durch, weil die Kette, schwups, stumpf geworden ist und somit weniger Widerstand im Holz greift. Und so hebelt man sich dann einen ab und produziert dabei schon nur Staub statt Sägespänen. Das ist einfach so und ist jedem schon passiert.
Aber, Versucht macht klug! Und damit man trotzdem was gebacken bekommen, hilft für den Anfang eine Säge mit etwas mehr Power und auch stabilerem Material, sprich Kette.

Als Allrounder also nicht unter 45ccm (und sogar bis 60ccm ist noch ok). Also ab 3PS und sogar lieber Richtung 4PS. Gewicht bis 5,5kg wäre super. Das in Verbindung mit .325 oder 3/8profi als Kettenteilung.

Nenne jetzt die Stihl MS271 als Referenz
[url]http://wiki.motorsaegen-portal.de/wiki/Technische_Daten_Stihl_Motorsägen#MS_271.2F291[/url]
Guten Preis mit dem Händler ausmachen und zum Schluss noch das Upgrade auf den HD2-Filter rauskitzeln...

Husqvarna 545 geht aber genauso..
[url]http://wiki.motorsaegen-portal.de/wiki/Technische_Daten_Husqvarna_Motorsägen[/url]

Dolmar gibt es hier bei uns fast mehr als Stihl. Auch top.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine erste Motorsäge!?
BeitragVerfasst: Dienstag 3. Dezember 2019, 17:51 
Offline

Registriert: Sonntag 30. Oktober 2011, 20:48
Beiträge: 221
Wohnort: Ortenau
Hallo,
mach zuerst den Lehrgang da kannst du Sägen ausprobieren!

Dann weißt du schon mehr.

LG

Roland


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine erste Motorsäge!?
BeitragVerfasst: Dienstag 3. Dezember 2019, 21:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 20. Oktober 2014, 22:30
Beiträge: 2783
Wohnort: Wild South-West
Mich irritieren die 15 Öfen ein wenig... :KK: Wieviel Ster brauchen die im Jahr?

Für die Sträucher / dünnere Bäume ganz klar die PS420, für den Sägekurs auch.
(Das Angebot oben ist nicht schlecht.)

Wenn du aber noch Polterholz in größeren Mengen sägen mußt:
So ab 30 Ster/p.a. die PS420 + die PS6100!

_________________
Was nicht passt, wird passend gemacht!

2x :dolmar: PS33 :dolmar: PS5105 :dolmar: PS7310 :stihl: Scheunenfund Contra Lightning ...und ein Regal voll mit Chinakracher


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine erste Motorsäge!?
BeitragVerfasst: Dienstag 3. Dezember 2019, 21:29 
Offline

Registriert: Montag 10. November 2008, 01:46
Beiträge: 1036
Hab meine 261cm beim Händler vor Ort für 790 bekommen ohne Feilschen.
Das ist so der Preis, der hier öfter fällt. Ist ein fairer Preis.
Und es ist auch die meistverkaufteste.
Die 291 wäre mir zu schwer, eher die 271. Die kostet aber auch...

_________________
:stihl: 028 super
:stihl: 028 AV
:stihl: 024 super
:stihl: 180
:stihl: 261cm


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine erste Motorsäge!?
BeitragVerfasst: Dienstag 3. Dezember 2019, 21:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 9. Oktober 2018, 16:45
Beiträge: 254
Wohnort: Landkreis Bayreuth
Ha! Die Vorstellung ist ja quasi wie ein Elfmeter ohne Torwart.
Ich weiß jetzt schon, wo das nächste Forentreffen stattfindet, aber dafür bist du nach dem Wochende ein experte und hast einen sauber ausgeholzten Platz. :lol:

Grüßdich und willkommen hier. :wink:

_________________
-
-- Dieses Posting ist zu 100% biologisch abbaubar.
-

>>Meine Bilderkiste<<


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine erste Motorsäge!?
BeitragVerfasst: Dienstag 3. Dezember 2019, 22:20 
Offline

Registriert: Dienstag 31. Dezember 2013, 11:46
Beiträge: 1398
Wohnort: Lunestedt
basti hat geschrieben:
Die 291 wäre mir zu schwer, eher die 271. Die kostet aber auch...

Die wiegen das Gleiche ;)

_________________
MfG Marcel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine erste Motorsäge!?
BeitragVerfasst: Dienstag 3. Dezember 2019, 22:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 10. April 2012, 08:36
Beiträge: 4425
Wohnort: bei Stade
STONECREEK hat geschrieben:
Mich irritieren die 15 Öfen ein wenig... :KK: Wieviel Ster brauchen die im Jahr?



Die paar Scheite, die die Touris da zum draufgucken rein schmeißen.

_________________
Bild
Bild
:dolmar: PS33 :stihl: 021, 018 :sabber:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine erste Motorsäge!?
BeitragVerfasst: Mittwoch 4. Dezember 2019, 00:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 5. Januar 2014, 19:18
Beiträge: 656
Nimm die Dolmar 420 von Motorland, damit machst du alles klein, was bei dir im Wald steht. Super Preis, da würde ich nicht zögern...
Eine Alternative wäre noch die McCulloch CS 50 S mit 2,9 PS - 50 ccm - die geht richtig gut. Kann ich dir empfehlen, weil ich die gleiche hab ....https://www.motorland.de/epages/ML_DE.s ... ucts/53118

_________________
:MAC: McCulloch CS 50 S - McCulloch 842 :MAC: McCulloch 740 :MAC: - Güde 50cc KS 501 B - : - McDillen 62cc-BM 6200


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine erste Motorsäge!?
BeitragVerfasst: Mittwoch 4. Dezember 2019, 02:47 
Offline

Registriert: Montag 10. November 2008, 01:46
Beiträge: 1036
Sethas hat geschrieben:
basti hat geschrieben:
Die 291 wäre mir zu schwer, eher die 271. Die kostet aber auch...

Die wiegen das Gleiche ;)


ok, dann sind mir beide zu schwer :KK:

_________________
:stihl: 028 super
:stihl: 028 AV
:stihl: 024 super
:stihl: 180
:stihl: 261cm


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine erste Motorsäge!?
BeitragVerfasst: Mittwoch 4. Dezember 2019, 07:03 
Offline

Registriert: Mittwoch 22. November 2017, 18:36
Beiträge: 919
Wohnort: Landkreis Ludwigslust
Die 290 bringt nackt fast 6 Kilo auf die Waage, was genau die, 291 wiegt weiß ich nicht viel unters wird es nicht sein. Was mich viel mehr stört ist der Krawall dieser Modelle, ein fürchterlich blechern lautes Geschrei geht gar nicht.

Die 290 klingt viel angenehmer.

Zum ausputzen und beräumen währen mir die zu schwer.

_________________
:stihl: :stihl: :stihl: MS 170D, MS 290, MS 044
Wippsägen noch von Opa :klatsch:
Zwei Eigenbau Holzspalter
Spalthammer
Mts82 mit Frontlader und Thk 5


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Corsalocke, Hugo Habicht, Matthias, newyorker und 8 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de