Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Donnerstag 28. Januar 2021, 05:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Dienstag 12. Januar 2021, 17:09 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 9. Januar 2021, 11:36
Beiträge: 12
Hallo,
Spiele mit dem Gedanken mir eine 562 XP zuzulegen. Ich weiß nicht ob es mir nur so vorkommt, aber gefühlt liest man viel von Kolbenfressern bzw. Motorschäden nach relativ kurzer Zeit. Außerdem liest man von einer Überarbeitung der Maschine, wonach empfohlen wird ein Modell nach 2017 zu kaufen. Konnte aber leider nicht raus lesen was gravierend geändert wurde und ob aus den Änderungen die Laufleistung erhöht, bzw die Gefahr eines Kolbenfressers nach kurzer Zeit verringert wurde. Freue mich über eure Berichte :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 12. Januar 2021, 17:27 
Offline

Registriert: Dienstag 31. Dezember 2013, 16:51
Beiträge: 1248
Die Ersten hatten viel Probleme mit der Mitteldichtung, die ist gern undicht geworden und dann hat die Säge Kettenöl verbrannt. Würde später behoben indem 1 Schraube bei den den Gehäusehälfte mehr drin ist.
Meine 560 aus 2020 lãuft problemlos.
Ich denke die Kinderkrankheiten sind durch.

MfG

_________________
:Husky: : 61,242,2x 254 (1x in Teilen),372 (umgebaut auf 325),362,350,357
:solo: : 2x 644,2x 651,667,681,620 VA,Solo Rex,Solo 634
:partner: : 3x Partner P5000,Partner P7000
:jonsered:670,CS 2240
3x Werus ES 35
:dolmar: :118 Super
2x Dolpima PS 90,Dolpima BK 3a
Taiga 214
:stihl: : 4x Stihl MS 044 Wracks,MS 026 Wrack


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 12. Januar 2021, 17:44 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 9. Januar 2021, 11:36
Beiträge: 12
Weißt du denn, wann konkret was an dem Modell geändert wurde? Oder gab es einmalig um 2017 ein facelift?


Zuletzt geändert von Eichsi am Dienstag 12. Januar 2021, 18:51, insgesamt 1-mal geändert.
Überflüssiges Vollzitat des vorhergehenden Beitrags entfernt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 12. Januar 2021, 17:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 22. Januar 2019, 22:59
Beiträge: 1080
Wohnort: Wittstock (nordwestliches Land Brandenburg)
Ich hab eine 560 aus 2014 und da hat noch nix gefressen, ganz im Gegenteil die Laufgarnitur sieht noch gut aus und die Säge ist schon etwas gelaufen und hat nicht nur im Regal gestanden.
Überlege mal wieviele Maschinen davon seit dem es die gibt {glaube 2011) in Umlauf gebracht wurden, und wieviele defekte Maschinen es gab. Das ist ein verschwindend kleiner Anteil, und ausserdem hast du ja 2Jahre Gewährleistung.

_________________
Gruß Tino :wink:


Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.
" Francis Picabia"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 12. Januar 2021, 17:51 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 9. Januar 2021, 11:36
Beiträge: 12
Ja da hast du natürlich recht. Rein subjektiv habe ich von der Husky mehr schlechtes gehört als bspw. Von einer stihl 362. Aber das liegt vllt auch daran, dass ich mich mit der Husky einfach gerade mehr auseinander gesetzt habe.


Zuletzt geändert von Eichsi am Dienstag 12. Januar 2021, 18:51, insgesamt 1-mal geändert.
Überflüssiges Vollzitat des vorhergehenden Beitrags entfernt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 12. Januar 2021, 20:53 
Offline

Registriert: Montag 13. Januar 2014, 21:17
Beiträge: 100
Ich habe 2 Stück aus dem Jahr 2012, bei beiden schon die Gehäusedichtung getauscht, aber sonst bin ich sehr zufrieden damit


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 12. Januar 2021, 23:40 
Offline

Registriert: Freitag 25. Januar 2019, 10:52
Beiträge: 763
ich habe auch eine aus 2013 diese hat inzwischen 10 Betrieb Stunden... Und das beste was je gebaut wurde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. Januar 2021, 00:11 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 17. November 2011, 23:02
Beiträge: 15225
Wohnort: Duderstadt/Eichsfeld
In den passenden Unterbereich verschoben.

_________________
In jedem Baum steckt ein Kunstwerk - man muss es nur finden!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. Januar 2021, 12:47 
Offline

Registriert: Mittwoch 30. August 2017, 11:19
Beiträge: 686
Hallo,

hab eine 560 XP seit September 2020 (Modell 2020), damit 140 fm eingeschlagen.

Super zufrieden, würde die Säge sofort wieder kaufen.

Gruß


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. Januar 2021, 17:19 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 9. Januar 2021, 11:36
Beiträge: 12
@salomon wieso hast du dich für die 560 entschieden? Preislich ist ja nicht viel Unterschied zur 562.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. Januar 2021, 17:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 22. Oktober 2013, 12:47
Beiträge: 3153
Wohnort: Rosenheim
Gegenfrage, wieso solle er denn die 562 nehmen?

_________________
Gruß
Flo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. Januar 2021, 17:48 
Offline

Registriert: Mittwoch 30. August 2017, 11:19
Beiträge: 686
Hallo,

@Mk90: Naja war halt mal beim Händler, stand vor dem Regal mit den Profi-Sägen.
Hab dann die 560 in die Hand genommen und das war der Fehler. Ich konnte dann
nicht anders als die 560 mitzunehmen.

Gehe ich jetzt davon aus, dass die 562 serienmäßig mit 3/8 kommt und für längere
Schwerter zugelassen ist, muss ich sagen das brauch ich so nicht.

Wichtiger wäre für mich die Griffheizung, die bei mir fehlt.

Im Grunde genommen ist die 560 eine universelle Säge hab schon mit 38 cm, 45 cm
und 50 cm geschnitten. Hatte letztes Jahr Baumholz Fichte mit Durchmessern von
25 bis 55 cm in Brusthöhe mit der 560 habe ich gefällt, entastet und eingeschnitten.
Hat sehr gut funktioniert.

Vom Gewicht her liegt sie nur 38 Gramm über meiner SOLO 656.

Sonst hatte ich immer eine Fällsäge (SOLO 667) und eine Entastungssäge (SOLO 644 bis 656) dabei.

Die Säge besitzt ein optimales Handling und ist sehr spritzig, hat aber auch hohes Drehmoment.

Gruß


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. Januar 2021, 18:07 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 9. Januar 2021, 11:36
Beiträge: 12
@flo78 das wollte ich damit nicht sagen. Mich hat einfach seine Kaufmotivation interessiert.

Aber darüber hinaus habe ich über die 562 gelesen, dass sie einen größeren Luftfilter hat und angeblich - ich meine es wären die Kurbelwellenlager - verstärkt sind, was sich beides erstmal positiv liest.

@salomon Ja die 562 kommt mit 3/8 Teilung.


Zuletzt geändert von Mk90 am Mittwoch 13. Januar 2021, 19:53, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. Januar 2021, 19:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 22. Oktober 2013, 12:47
Beiträge: 3153
Wohnort: Rosenheim
Ich hab eine 560 und die geht wie Sau.
Die 562 geht natürlich genau so gut.

Unterschied ist die Schwertaufnahme, 560 eher für 0,325 und 562 eher für 3/8.
Was einem lieber ist, ist Geschmackssache.

60 ccm ist halt so die Grenze, was besser ist, daher macht Husqvarna sinnvoller Weise beides.
Stihl hat bei 60 ccm normal schon 3/8.

_________________
Gruß
Flo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. Januar 2021, 19:33 
Offline

Registriert: Mittwoch 30. August 2017, 11:19
Beiträge: 686
Hallo,

@Mk90: Es sind doch gerade Husqvarna Testtage. Die 560 gibt es da als Testmaschine.

Händler auswählen, dann Säge testen. Einen Eindruck machen.

Solltest Du dann immer noch zweifeln, zum Stihl Händler gehen und die 362 testen.

Gruß


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. Januar 2021, 20:01 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 9. Januar 2021, 11:36
Beiträge: 12
Danke für den tip mit den Test Tagen, war mir garnicht bewusst.
Der thread war ursprünglich im technischen Bereich und wurde von einem Mod verschoben. Vielleicht ist es dadurch falsch rüber gekommen, dass ich weniger an einer Kaufberatung, sondern viel eher an den technischen Unterschieden, sowie der subjektiv wahrgenommenen Krankheiten interessiert bin.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. Januar 2021, 20:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 18. Januar 2010, 22:11
Beiträge: 1882
Wohnort: OWL
Zwar keine technischen Unterschiede der verschiedenen Baujahre, aber aus einem alten Beitrag von vor über sechs Jahren (2014) bezüglich der 560/5:0062…

Der Freundliche hatte die Begründung: die 562 hat eine verstärkte Kurbelwelle und bessere Lager. Auch die Ölpumpe für die Kettenschmierung wäre größer demensioniert um größere Schwertlänge zu benutzen. Der Vergleich der beiden Luftfilter ist auch enorm, von der 562 ist der um weiten größer -> mehr Fläche, dafür brauch man nicht so öfters reinigen.

In wie weit das damals zutraf und heute noch Gültigkeit hat, kann ich leider nicht sagen.

_________________
:Husky: 550XPG, 562XP, 390XPG, 395XP; :dolmar: PS5105, PS7900


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. Januar 2021, 20:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 28. August 2010, 15:49
Beiträge: 1092
Wohnort: Geestland, Niedersachsen
Die Filter und Hauben sind nun bei beiden (eher dreien 555) alle gleich.
Filter wie bei der 550 mk2, und Haube von der 562.

Gibt dazu sogar einen Umbausatz von Husqvarna !

_________________
:Husky:
550 XP MK II
550 XPG MK I
562 xpg *ported*
390 xpg *ported by HWK*
:stihl:
MS 462 C-M *ported by HWK*
:dolmar:
PS 7900 ( ex 6400 ) *ported*
:makita:
DCS 6400 -> Aktuelles Projekt 7901


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. Januar 2021, 20:57 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 9. Januar 2021, 11:36
Beiträge: 12
@hobbysäger Ja genau das war der Beitrag den ich auch gefunden hatte. Ich werde ansonsten mal die Tage einen der umliegenden Händler anrufen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. Januar 2021, 21:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 18. Januar 2010, 22:11
Beiträge: 1882
Wohnort: OWL
Ich habe eben noch einmal kurz auf der Husqvarna Homepage geschaut.
Nach wie vor wird ein Gewichtsunterschied von 200 g zwischen der 560 und 562 angegeben...
Und nein, das liegt nicht an der Griffheizung...
Dann wären es 400 g ;)

Wenn der Luftfilter nun komplett ausgeschlossen ist, weil gleich, die Schwertbolzen maximal ein paar Gramm bringen… muss wohl doch noch etwas „im Inneren“ anders sein...

Meine nutze ich als leichte Fällsäge.
Da bin ich froh über einen etwas breiteren Schnittspalt.
Deshalb bleibt bei mir auch entgegen dem aktuellen Trend hier 3/8“ drauf.
So, wie es vielen anderen in diesen Beitrag geht, bin auch ich mit der Säge sehr zufrieden.
Bisher keine Ausfälle. Müsste ungefähr Baujahr 2016 sein.
Zumindest habe ich sie im April 2016 gekauft.

_________________
:Husky: 550XPG, 562XP, 390XPG, 395XP; :dolmar: PS5105, PS7900


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de