Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Sonntag 26. September 2021, 03:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Säge in der 60ccm Klasse
BeitragVerfasst: Dienstag 14. September 2021, 11:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 9. November 2017, 13:21
Beiträge: 2285
Wohnort: Menden (Sauerland)
Ich würde nochmal die Echo CS 621 sx ins Spiel bringen :)

_________________
VG Lukas

:echo: CS 2511 tes
:Husky: 346 XP
:stihl: MS 462 C-M
:Husky: 395 XP
...und noch nen paar mehr ;)


Unimog 421


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Säge in der 60ccm Klasse
BeitragVerfasst: Mittwoch 15. September 2021, 13:09 
Offline

Registriert: Freitag 20. März 2020, 21:20
Beiträge: 60
Wobei die echo 300g schwerer ist und weniger Leistung hat, im Vergleich zur Dolmar. Und teurer ist sie auch. Die Husqvarna 555 ist 100g leichter, was wohl zu vernachlässigen ist. Hat auch weniger Leistung und ist auch teurer. Außerdem ist die Dolmar noch "made in germany". Ich müsste da nicht überlegen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Säge in der 60ccm Klasse
BeitragVerfasst: Mittwoch 15. September 2021, 13:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 22. Januar 2019, 22:59
Beiträge: 1312
Wohnort: Wittstock (nordwestliches Land Brandenburg)
Die Papierleistung der Echo kannst du so nicht wirklich vergleichen. Die Echos haben normal mehr Power als in der Liste angegeben. Warum auch immer?

_________________
Gruß Tino :wink:


Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.
" Francis Picabia"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Säge in der 60ccm Klasse
BeitragVerfasst: Mittwoch 15. September 2021, 13:17 
Offline

Registriert: Freitag 20. März 2020, 21:20
Beiträge: 60
Tino287 hat geschrieben:
Die Papierleistung der Echo kannst du so nicht wirklich vergleichen. Die Echos haben normal mehr Power als in der Liste angegeben. Warum auch immer?



Das wurde hier im forum schon öfter behauptet, aber gibt es dafür auch Beweise?
Messungen oder ähnliches?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Säge in der 60ccm Klasse
BeitragVerfasst: Mittwoch 15. September 2021, 13:32 
Offline

Registriert: Mittwoch 12. März 2014, 11:46
Beiträge: 1276
Wohnort: Hessen/Wetterau
Die nominelle Motorleistung ist doch garnicht so entscheidend..
Da spielen auch die Kupplung, der Hub und und und mit in die Charakteristik.

In DE übliche 60er Stämme bekommt man mit 60ccm und 40er Schiene sowieso ohne große Leistungseinbrüche abgelängt.
Selbst fällen läßt sich sowas auch noch mit 50ccm


Die großen 2 (Stihl/Husky) punkten normal mit Ergonomie und eben Service.
Wer das eine oder andere nicht 100% braucht ist genauso bei den starken Konkurrenten der 2. Liga gut versorgt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Säge in der 60ccm Klasse
BeitragVerfasst: Mittwoch 15. September 2021, 16:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 17. Januar 2007, 19:11
Beiträge: 1023
Wohnort: Baden-Württemberg
Also ich würde in der Situation ganz klar zur Dolmar 6100 greifen, wenn es eine andere als Stihl sein darf.

_________________
2x361 2006/2020 :stihl:
260 2021 :stihl:
261C-M + 462C-M 2021 :stihl:
2x180 2020/2021 :stihl:
1xFS 350 2020
1xFS 450 2018


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Säge in der 60ccm Klasse
BeitragVerfasst: Mittwoch 15. September 2021, 16:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 9. November 2017, 13:21
Beiträge: 2285
Wohnort: Menden (Sauerland)
Also was die Motorleistung bei der Echo angeht, würde ich mir keine Gedanken machen. Die sollte mit den anderen hier ohne Probleme mithalten. Hängt auch sehr gut am Gas!

_________________
VG Lukas

:echo: CS 2511 tes
:Husky: 346 XP
:stihl: MS 462 C-M
:Husky: 395 XP
...und noch nen paar mehr ;)


Unimog 421


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Säge in der 60ccm Klasse
BeitragVerfasst: Mittwoch 15. September 2021, 18:29 
Offline

Registriert: Freitag 25. Januar 2019, 10:52
Beiträge: 979
https://www.youtube.com/watch?v=kyIl6IByHmM
https://www.youtube.com/watch?v=ODmQT7t0rpw&t=113s

ist jetzt nicht die 60ccm Klasse aber in der 50 ccm klasse ist die Echo die Langsamste von allen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Säge in der 60ccm Klasse
BeitragVerfasst: Mittwoch 15. September 2021, 20:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 22. Januar 2019, 22:59
Beiträge: 1312
Wohnort: Wittstock (nordwestliches Land Brandenburg)
Barbar hat geschrieben:
Tino287 hat geschrieben:
Die Papierleistung der Echo kannst du so nicht wirklich vergleichen. Die Echos haben normal mehr Power als in der Liste angegeben. Warum auch immer?



Das wurde hier im forum schon öfter behauptet, aber gibt es dafür auch Beweise?
Messungen oder ähnliches?


Ich glaub nicht das jemand aufwändige Motorenprüftechnik zu Haus hat.
Das sind halt Erfahrungswerte der Nutzer, und nicht nur hier aus dem Forum.

_________________
Gruß Tino :wink:


Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.
" Francis Picabia"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Säge in der 60ccm Klasse
BeitragVerfasst: Donnerstag 16. September 2021, 10:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 13. April 2017, 14:13
Beiträge: 250
Wohnort: Lk. Heilbronn
Also ich will mein PS 6100 nicht mehr missen.
Natürlich nicht so handlich wie die Konkurrenz aber zuverlässig und sparsam.
Und das Drehmoment ist einfach der Hammer :klatsch:

_________________
LG
Axel

Arbeitssägen:
:stihl: MS 180 C :dolmar: PS 6100 :OM: unbekannt
:stihl: MS 230

E-Säge: Bosch AKE 35 S

Oldtimer:
:stihl: 011 AVQ

Meine Bilder: viewtopic.php?f=6&t=102370


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Säge in der 60ccm Klasse
BeitragVerfasst: Donnerstag 16. September 2021, 11:39 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Mittwoch 20. Dezember 2017, 17:08
Beiträge: 121
Soo melde mich auch mal zum Wort :klatsch:

Es wird also aller Wahrscheinlichkeit nach dann doch ne 362 oder 560. Auch wenn die 6100 mit Sicherheit ne super Maschine ist, möchte ich mich dann doch nicht wegen ein paar Euro mit nem Kompromiss zufrieden geben obwohl die ja schon in der engeren Auswahl war.

Welche es nun wird wird sich dann in den nächsten Tagen/Wochen zeigen. Werde dann natürlich mal berichten usw.

Vielen Dank schon mal :super:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Säge in der 60ccm Klasse
BeitragVerfasst: Donnerstag 16. September 2021, 11:47 
Offline

Registriert: Donnerstag 8. Oktober 2020, 17:42
Beiträge: 93
Berichte auf jeden Fall mal was es denn jetzt geworden ist.

Denke es kommt auch darauf an mit was man lieber arbeitet, Rennsäge oder Traktor. Der eine nimmt dann besser die 560 der andere die 6100.

_________________
Gruß, Christoph

:Husky: 135 Mk2 (30cm)
:Husky: 450e Mk2 (38cm)
:Husky: 365 X-Torq (50cm)

Alpina APR 25 (25cm)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Säge in der 60ccm Klasse
BeitragVerfasst: Donnerstag 16. September 2021, 12:00 
Offline

Registriert: Mittwoch 12. März 2014, 11:46
Beiträge: 1276
Wohnort: Hessen/Wetterau
Die Diskussion, ob nicht auch 50ccm reichen braucht man diesmal glaube nicht aufmachen,
denn neben der ms231 sind 60ccm schon der richtige Schritt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Säge in der 60ccm Klasse
BeitragVerfasst: Freitag 17. September 2021, 21:53 
Offline

Registriert: Donnerstag 4. Januar 2018, 20:46
Beiträge: 71
Hallo,

Es gibt wohl viele Markenfans, die halt „ihre“ Marke gerne vertreten.

Bin Anfangs auch, unbedarft in dieses Forum gekommen. Insgesamt habe ich drei Dolmars…9010 zum Millen. Ist ein Oldtimer aber passt für den Einsatzzweck.

Die 5105 hatte Probleme mit der Aufrollung des Starterseiles bzw. Feder. Neuen Deckel und läuft. Manchmal gibt es Probleme das die Säge im heißen Hardtop absäuft. Letztens war der ganze Zylinder voll mit Sprit. Hat wohl keine richtige Tankentlüftung. Startprozedere muß eingehalten werden sonst lässt der unbedarfte sie schnell absaufen.

Echo 361 wes, tja war träge von der Charakteristik, die Verstellung der Kettenschmierung übers eck im Gehäuse a Graus. Die ging wieder weg.

Dolmar 352 für die Frau gekauft, springt gut an. Hat aber Probleme mit kaltem Wetter und verschluckt sich da gerne mal. Auch manchmal empfindlich auf lageänderungen beim Sägen.

Husqvarna 560xp Facelift war der letzte Zugang. Seitdem ist die kleine Dolmar verweist da meine Frau jetzt immer zur Husky greift….zu Weihnachten gibt es die 550xpg für sie. Und die 5105 bleibt für den Rindenschäler….


Ich sag mal das die beiden „großen Marken“ halt doch das Ende der Messlatte in der Profiklasse wiederspiegeln….

Meine Empfehlung ist die 560xp, für 749€ neu gekauft

Grüße aus Kärnten


Patrik

_________________
:Husky: 560xp
:dolmar: 9010 fürs Mill
:dolmar: 5105
:echo: wes361
:Husky: 36


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Säge in der 60ccm Klasse
BeitragVerfasst: Sonntag 19. September 2021, 01:29 
Offline

Registriert: Freitag 15. Februar 2008, 23:30
Beiträge: 3762
Zitat:
Den modernen huskys fehlt es leider an Drehmoment, sind leider drehorgeln geworden.

finde ich nicht.
die sind nochmal drehzahlgieriger geworden, davon haben sie aber im durchzug nichts verloren.
im gegenteil, eher haben die(huski und stihl) im ganzen drehzahlbereich nochmal zugelegt.
nicht umsonst gilt etwa die 550 als durchzugsstärker als die 346xp, die 261cm ist eine andere welt als die bahnschrankenmäßige 260 usw.
Zitat:
@JD: Das halte ich mal für ein Gerücht...

weil?
schön, dass irgendein balg die 6100 gestartet bekommt, aber es geht doch eher ums arbeiten...
Zitat:
Ich sag mal das die beiden „großen Marken“ halt doch das Ende der Messlatte in der Profiklasse wiederspiegeln….

ist auch so.
die 6100 spielt von der kraft her sicher in der gleichen liga und muss sich da nicht verstecken.
was die moderne konstruktion der säge angeht, kann es blos keine dolmar mit den aktuellen huskys und stihls aufnehmen.
der preisunterschied kommt nicht von ungefähr, der marktanteil von dolmar, der unter ferner liefen läuft, ebenfalls nicht.
dolmar hat keinen elektronischen vergaser und nur vereinzelt motoren mit spülvorlage.
technik, die huski und stihl schon in den 2000er jahren hatten.
dolmar ist irgendwann stehengeblieben und das ist heute das problem.
für den privatmann ist das ansich egal, daher ist es dort eine glaubensfrage, ob ich den weg der günstigen anschaffung oder der aktuellen technik für mehr geld gehe.
ich bin die bissigkeit und das handling der huskis gewöhnt und will nicht anderes mehr, nur die modernen stihls sind noch interessant, die sich lustigerweise immer mehr den huskis angeglichen haben im vergleich zu früheren baureihen.
dolmar ist sicher gut und schön und ich verstehe jeden, der mit dem preis argumentiert aber das wars dann auch.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Säge in der 60ccm Klasse
BeitragVerfasst: Sonntag 19. September 2021, 08:04 
Offline

Registriert: Samstag 4. Januar 2014, 00:30
Beiträge: 18
Wohnort: Lübeck
Moin,

also ich finde die Kombi MS231 & Husq. 555 total gut. Hab das selber seit einigen Jahren am Laufen und hat für nahezu alles gereicht. Müsste ich nochmal kaufen würde es ne 560/562 XP werden, aber auch nur wegen der Optik.

Gruß
Lars

_________________
:stihl: MS231
:Husky: 545, 555


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de