Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Mittwoch 21. Februar 2018, 19:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Freitag 10. November 2017, 00:56 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Montag 26. Dezember 2016, 13:47
Beiträge: 21
Wohnort: 76437 Rastatt
Grüßt euch...
(Fragenbogen ist weiter unten,... möchte einfach mal die Geschichte erzählen)

ich muß/möchte mir diesen Winter eine eigene MS kaufen,... was ich schon letzten Winter vor hatte.

Aber erst mal mußte 2Tage-Kurs plus div. Handwerkzeug (Spalt-Axt, Sappie, Fellheber, Handpackzange) und die Schutzkleidung her (evtl. erinnert sich der ein oder andere an diese Threads von mir,...DANKE nochmal an diese Stelle für eure tolle Hilfe :DH: )

Somit ist klar, das ich erst seit 1.jahr zu den Holzwürmern gehöre...
und zwar hab ich mit einem Guten Bekannten,... der Traktor + Holzhänger und genug Lagerplatz hat zusammen geschlossen.
Er selbst hat ne alte Sachs-Dolmar-110 und eine noch ältere Solo MS,... mit denen ich letzten Winter so ca. 20-25ster (größten Teils Kronenholz das kreuz&quer lag) aufbereite habe.
(nee es war nicht grade schön,... mit diesen Sägen) :hihi:

--Wie kommts dazu:
Zuvor bestand das Team Jahrelang aus 3.Leuten. Einer davon hat Haus wohl verkauft (Scheidung) ...der andere war wohl eh nie soo Zuverlässig und kann wohl hinzu nicht mehr schwer arbeiten.
Somit stand mein bekannter, der auch nicht mehr der jüngste ist,... ganz allein plötzlich vor insgesamt 30ster Schlagraum (Förster Schätzung) ...und des waren auf jeden Fall mehr!!! Hinzu noch verteilt auf 4Feldern.

Tja.. und da ich selbst seit Herbst 2016 Kamin Besitzer bin,... fragte ich meinen Bekannten ob Er mir das ein oder andere Holz verkaufen könnte!?!?

Er erzählte mir sein Leid... :(
...somit sagte ich zu Ihm: "He ... ich steig mit ein und wir bilden Team 2.0,.. wenn es OK ist für Dich?!!?
Und auch wenn ich Anfänger bin,... holen wir raus was wir können"
**An dem Tag erfuhr ich; das man erstmal soo Sägeschein braucht um im Wald Holz machen,... :lol: :lol:


Happy End,..
Team läuft...
ich bin soo die Sägeführer Position... Er der Holz Rücker und Fahrer.

Nur möchte ich nun auch meine eigen MS mit ins Team bringen...
und naja wie schon gesagt die S.-Dolmar-110, die mir zur Verfügung stand, hat noch den Aufkleber "Made in West-Germany"
(...ich denke wir verstehen uns!?!?) :pfeifen:


Ok,... danke schon mal wieder für eure tolle Hilfe :super:

________________________________________________

Wie viel Holz soll pro Jahr aufgearbeitet werden?
min.: 20ster (vermutlich zu 90% plus 5-6sther... für Abnehmer)

Wie stark wird das aufzuarbeitende Holz vorwiegend sein?
80%=25-30cm 10%=auch dünner 10%=auch mal liegende Stämme 45-55cm

Um welche Holzart (Hartholz oder Weichholz) wird es sich dabei vorwiegend handeln?
Hartholz (Buche)

Wird es dabei vorwiegend um liegendes oder stehendes Holz handeln?
stehendes (Polter ist bisher noch nicht geplant... vielleicht mal später,... dann wird's auch dicker!!)


Ist schon eine Säge in deinem Besitz, wenn "ja", welche?
Nein ...es steht eine alte S.-Dolmar-110 als Befreiungs Säge bereit

Soll die Kettensäge für eine spezielle Aufgabe (Fällen, Entasten, Schnitzen) erworben werden oder eher eine Allroundmaschine sein?
Fällen und Entasten

Welcher Beschaffungsweg (Händler, Online, Übersee) käme für dich in Frage?
Keinen Plan,... kann ich mit ne Online hier zum Händler (Stichwort =Service) ???
...eigentlich egal, nur dieses Jahr hätte ich die MS noch :lol:

Welche Marken werden von den Händlern in der deiner Nähe vertrieben?
husqvarna wie auch stihl ...mehrfach in der Nähe (hatte beim MS Kurs oft die 550XP in der Hand, auch 2mal ne sehr große Dolmar)

Sind technische Fähigkeiten vorhanden, Wartungsarbeiten und evtl. Reparaturen selbst durchzuführen?
Das ist ne Gute Frage :KK:
..also Zündkerze, Luftfilter, Ketten- wie auch Schwertwechsel bekomme ich locker hin.
Würde mich auch trauen ein Zylinderkopf ink. Kolben zu wechseln.
*Das kette schleifen möchte ich mir noch besser beibringen ;)

In welchem Preisrahmen soll sich die Kettensäge bewegen?
Das ich mit 400€ nicht soo wirklich hinkomme, weiß ich inzwischen (wenn man WERKKZUG möchte)
Somit setz ich mal 800€ an... aber ab 1000€ bekomm ich dann echt Schmerzen :shock:

Ist eine Persönliche Schutzausrüstung (Schnittschutzhose, Schnittschutzschuhe, Helm,
Gehörschutz) vorhanden?

Ja.
HAIX Protector Forest , Husqvarna Tactical Helm , e.s. Forst-Schnittschutz Bundhose (KWF) , und div. Handschuhe

Hast du ein an einem Lehrgang zum Umgang mit der Motorsäge teilgenommen?
2Tages Kurs... bei Forstunternehmen

Welche Ansprüche stellst du grundsätzlich an dein Werkzeug?
...normal schau ich schon das ich Gute Werkzeuge habe,... also beim Discounter kauf ich nicht mal Kabelbinder

Darf es auch eine gebrauchte Maschine sein?
...pfff sehr gute Frage :KK:
Sagen wir mal soo ich möchte was Zuverlässiges... und nicht beim 2ten Baum schon den Auspuff davon fallen sehen.
Und Bananen Schwert,... wäre auch nicht mein Fall :heulen: (obwohl ich Obst mag)

((Mit Backofenspray ne MS neu aussehen lassen,... wurde mir auch mal erzählt,..aber wie siehts im Zylinder aus???))

Ich denke die erst Maschine sollte was neues sein,.. das man Freude dran hat, ...oder !?


...soo ich hoffe ich habe genug INFOs gegeben

_________________
:Husky: Husqvarna 545 -- 38cm VM,
Bild Deutz D30 s -- Bj.1963

________________________
Beste Grüße Torsten :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 10. November 2017, 03:20 
Offline

Registriert: Sonntag 7. Februar 2016, 06:35
Beiträge: 622
Wohnort: Südheide
Moin,
mit der 550 hast schon gearbeitet, dann schau dir die 545 an. Ist der günstigste Einstieg in die Profiklasse. Ansonsten die 261, OK teuer, aber aufgrund der 4,1 PS brauchst du lange Zeit nichts größeres.
Wenn du nur Kronen machten musst dann würde an eine leichte 40ccm denken.
Gruß Jörg

_________________
:Husky: 545 Huskinette
:stihl: Stihl MS260 reanimierte Oma
:stihl: Stihl MS 180C die Lütte de daat loben
Hecht 44. Die Erdsau
Dolmar MS 250. Buschdolly In Rente
Husky 129R das Motorschaf
Tanaka THT 210 der Heckenschreck
Atika Turbo Häckseler leise häckseln geht anders​
Rotek 1,6t / 40m Seilzug der Muckibudenersatz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 10. November 2017, 13:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 31. August 2016, 13:18
Beiträge: 992
Wohnort: an de Waterkant
Moin,

von Dolmar gibt es immer noch die 115, also die große Schwester der 110. Hat dann 52ccm und 3,7 PS. Oldschool, aber robust.

Wenn es etwas moderner sein soll, die 5105 (3,8 PS) oder die 6100 (61ccm mit 4,6 PS).

Da ja noch die 110 (43ccm mit 3,1 PS) zur Verfügung steht, würde ich zur 6100 raten. Da stünde dann die Kombination 40&60ccm zur Verfügung. Aber auch zum Fällen und Entasten geht die 6100 noch als Alleinsäge.

Viele Grüße

dfk


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 10. November 2017, 13:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 15. Dezember 2012, 10:08
Beiträge: 2795
Wohnort: 57xxx
da passt die stihl 261 cm wie die faust aufs auge :sabber:

Bild

_________________
gruss patrick


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 10. November 2017, 14:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 19. September 2016, 17:51
Beiträge: 249
Wohnort: Schleswig-Holstein
Deine Geschichte gefällt mir :super:

Ich würde eine Husqvarna 545 ins rennen werfen :guck: http://profiwerkzeug24.de/husqvarna-545 ... ettensaege
Ich nutze die 545 selber und bin begeistert. Sehr handlich, eine richtig gut gelungene Allroundsäge. Bei dein Anforderungen mit überwiegend Ø 30 cm ist die Säge noch unterfordert, somit hast du noch Reserven nach oben und der Preis ist, wie ich finde, sehr atraktiv.

Daten:
50 ccm
4,9 kg
3,4 PS
489,00 € :echt: ==> YES

Beste Grüße
Moe

_________________
:Husky: 545
:stihl: 044 W :stihl: MS 441 (leihweise) :stihl: MS 170 :stihl: 08s :stihl: MSE 180 C

==> Meine Bilder <==


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 10. November 2017, 14:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 9. März 2008, 23:48
Beiträge: 1178
Wohnort: An der Grenze zwischen Kraichgau und Nordschwarzwald (Enzkreis) / 1984 - ein klasse Jahrgang!
Hallo Torsten,

noch einer mit gelben Füßen! :klatsch:
So langsam werdet ihr echt viele da unten in der Rastatter Ecke. ;)

Ich werfe mal noch ein paar Stihl-Modelle in den Raum:
Aus dem Semi-Profi-Breich, die Maschinen sollten für Deine Zwecke völlig ausreichend sein:
Stihl MS 251 - 45,6 cm³ - Listenpreis 549,-€
Stihl MS 271 - 50,2 cm³ - Listenpreis 599,-€
Stihl MS 291 - 55,5 cm³ - Listenpreis 679,-€

Entsprechend aus dem Profi-Bereich - die Maschinen liegen dann eben knapp bis deutlich über dem Budget:
Stihl MS 241 C-M - 42,6 cm³ - Listenpreis 819,-€
Stihl MS 261 C-M - 50,2 cm³ - Listenpreis 959,-€

Ich habe die MS 251 und mache damit auch alles bis 30 cm Stärke was anfällt. Für Deine angegebenen 10% Einsatzzeit im stärkeren Holz würde ich keine Säge über 50/55 cm³ immer rumtragen wollen.

Ich würde Dir raten, die Modelle bei den entsprechenden Händlern mal in die Hand zu nehmen und genauer anzuschauen. Ich hatte damals bevor ich die 251 gekauft hatte, die oft empfohlene Dolmar PS 420 als Favoriten. Dann habe ich sie mal begrabbelt und irgendwie lag mir die Maschine nicht - Gefühlssache.
Und mit Werkzeug für's Hobby muss man sich auch wohlfühlen, sonst will man es nicht einsetzen. ;)

Viel Erfolg beim Sägenkauf!

Viele Grüße, Tobias

P.S.: Danke auch für die Geschichte "drumrum"! :klatsch:

_________________
Deutz D 30 06 S
Eicher ED 13 (Wiederbelebungsprojekt, seit Juli '16)

:stihl: MS 251 (Arbeitssäge)/ 028 AV Super (Oldtimer)/ 046 (vom Bruder, für's Grobe)/ MS 310 (familienintern verkauft)
:makita: 3020A (wenn's leise sein soll)
Stihl FS 80
Köppl 3E506 Balkenmäher/ Allesmäher/ Schneeräumer
AS 63 2T ES Wiesenmäher

Zu sehen gibt's das alles in meinem Bilderthread!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 10. November 2017, 15:57 
Offline

Registriert: Donnerstag 12. Februar 2015, 17:15
Beiträge: 371
Wohnort: 85293
wenn es etwas mehr sein darf eine dolly 116si und mit 50 er schwert da passen auch die schwerter der 7910 mit 70 und 90 cm drauf
wenn ich in den wald fahre sind mindestens 3 sägen dabei, eine spinnt meißt dann eben die größere oder kleinere säge raus, ärgern kommt nicht in frage. zeit zum rumspielen hab ich auch keine.
für Kleinzeug und ausasten reichen auch 1,7 / 2,4 PS wichtig möglichst leicht aber bei über 30 cm holzstärke ist es aus mit spassfaktor bei über 50 cm ist man am verhungern mit dem spielzeug


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 10. November 2017, 17:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. Dezember 2013, 16:16
Beiträge: 1501
Wohnort: Rosenheim
Würde die Dolmar 115 kaufen.
Ist eigentlich genau so wie die SD 110 die du gewohnt bist.
Echter Klassiker zu kleinem Preis und mehr PS.
Was ist mit der Sachs Dolmar 110, defekt ?
.
Z.B.
.
http://profiwerkzeug24.de/dolmar-benzin-kettensaege-115

_________________
Der Fehler sitzt meistens vor dem Gerät :KK:

Alles muss man selber machen, lassen :mrgreen:

BILDER.:
http://motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=102733


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 10. November 2017, 19:10 
Online

Registriert: Samstag 19. Januar 2013, 00:42
Beiträge: 40
Wohnort: Saarland
hallo. ich werf mal noch ne gebrauchte :Husky: 346xp bzw 353 der letzten baureihen in den raum ! super geniale sägen ( nutz ich selber ).... :klatsch: mit etwas glück für um die 300 euronen was vernünftiges zu bekommen. wenns modernere technik sein soll dannden nachfolger 545. je nach belieben..

gruss


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 11. November 2017, 22:58 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Montag 26. Dezember 2016, 13:47
Beiträge: 21
Wohnort: 76437 Rastatt
....erstmal :danke: für all eure Vorschläge.

Also mein Favorit ist/war ja soo bissel die 550XP.... muß aber nochmals betonen das ich noch nie ne Stihl und auch keine aktuelle Dolmar in meinen Händen hatte.

Ich hoffe das ich das aber inzwischen bissel richtig raus gelesen habe, das wenn man in dem Geldbereich von ner 550XP ist... doch dann schon zur 555 greifen sollte/könnte.
--kann das sein das die 555 irgendwie teurer geworden ist???,...ich glaub mich zu erinnern das ich die im Sommer günstiger sah :KK:

Wiederum steht wohl die 545 ..der 550XP kaum nach, bzw. merkt wohl nur der Berufs-Holzer den Unterschied. Hinzu ist die Husqvarna 545 um eignes günstiger (online 450€)
(für gesparte kann man schon Benzin kaufen)

Dann hab ich wieder die Aussage im Kopf,...
je mehr Leistung bei weniger Gewicht = BESSER
Somit müßte man ja die MS 261 C-M, RS ...VOR der XP550 Kaufen (gleiches Gewicht aber Stihl hat mehr PS)

ABER die Stihl find ich soo um 700€ ...was 250€ mehr sind gegenüber ner 545
da frag ich mich .....lohnt sich der Aufpreis :KK: :KK: :KK:


----------------
Dolmar 115 ...liest sich im übrigen auch toll, von den Technische Daten



FAZIT:
Ich werde die Tage nochmals die Händler hier genauer Besuchen, mir alle Favoriten in die Hand geben lassen
... nach Service ,Angebot, evtl. mitgaben zum Kauf erfragen... und bissel mein Persönliches Bauchgefühl einfließen lassen... welcher Händler mir überhaupt liegt/sympathisch ist.

Vielleicht kommt ja noch ein Weihnachts Angebot !!?!?


_______________________________________

Ach und zum Tema Griffheizung:

...ich weiß es nicht wirklich,,,, aber braucht man das???
Heizt doch eh nur das Griffrohr (nur Linke Hand) oder ???

Mir ging es den Winter 2016/2017 zumindest so; das ich den Spruch verstanden habe: "Holz macht doppelt warm!!" (schwitz)
_______________________________________


_____________________________
Vorverdichter hat geschrieben:

Was ist mit der Sachs Dolmar 110, defekt ?
.


(1) die Kettenbremsse geht nicht mehr,... und gibt wohl keine Rep.-Teile (was das für sicherhit bedeutet, ist sicher klar!?!?)

(2) Ketten Spannung läst sich auch nicht mehr soo 100% einstellen, bzw. muß man das Schwert extrem fest knallen (seiten schrauben) das es sich nicht verstellet.. also die ketten Spannung

(3) läuft das Kettenöl ...wenn die Säge steht raus ( Gehäuse undicht)...heißt im klar Text: am nächsten morgen ist der Oltank leer gelaufen

(4)..naja und zu guter Letzt kam ich sehr oft beim entasten, an den Kippschalter wo man die Sägen ausschaltet.
Was wirklich total blöd ist... wenn man grade soo schön im rechts-links-rechts-links Schwung.. den Stamm entlang fährt :-x
_____________________________


doppelfischkopp hat geschrieben:

Da ja noch die 110 (43ccm mit 3,1 PS) zur Verfügung steht,.....


Nur der Richtigkeit zu liebe und auch in meinem Fall:
-->die 110 hat nur 2,7PS/2,0KW (bei 43cm³) so sthets auf dem Typen Schild ..ist ne ganz...ganz alte (Made in West-Germany)

_____________________

..auf jeden Fall ...wie gesagt Danke für eure Mühen :super: :danke:


Ps. @ Deutz D 30 06
...wir nutzen einen Deutz D30 (Bj.64) ...vielleicht sollten sich mal die Rastatter hier zusammen tun,...
wäre sicherlich TOP Maschinen zusammen

(uns fehlt zb. ein Holzspalter) ..der nicht unbedingt gelbe Füße haben muß :am Boden:

_________________
:Husky: Husqvarna 545 -- 38cm VM,
Bild Deutz D30 s -- Bj.1963

________________________
Beste Grüße Torsten :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 11. November 2017, 23:22 
Offline

Registriert: Montag 30. Januar 2017, 05:57
Beiträge: 442
Eine schoene kleine handliche Dolmar 115 glaube ich wuerde genau in dein Profil passen.
Stark und leicht, dazu unverwuestlich und bewaehrt. Ich wuerde sogar 38er und 45er Schiene in 0,325er Kette nehmen, dann hast du immer eine Ersatzgarnitur, falls du mal einen boesen Sternklemmer hast etc.

Da bist du weit unter deinem Limit, so fuer 500.- bekommst du Modelle beim Fachhaendler. Und das ist Profiqualitaet, Magnesiumgehause etc.

Die Stihlsaegen sind auch alle gut, aber in Hobbyklasse vom Leistungsgewicht nicht besonders gut, und in der Profiklasse beim Fachhaendler teuer. Fuer 800.- wuerdest du wohl eine 261 bekommen beim Haendler, wenn du bisschen suchst...aber das sind halt 300.- mehr als fuer die gute alte Dolly.

Diese 300 Euro kannst du bestimmt gut gebrauchen fuer alles was sonst noch so anfaellt, Faellheber/Stammwender, Kombikanister, Feilwerkzeug usw...man findet ja am Anfang taeglich noch neues was man braucht oder haben moechte.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 11. November 2017, 23:48 
Offline

Registriert: Sonntag 7. Februar 2016, 06:35
Beiträge: 622
Wohnort: Südheide
Moin,
hatte heute wieder den direkten Vergleich, 545 vs 271.
Und die Oma mal wieder laufen lassen.
Nichts gegen die 271, aber die Huskinette steckt die in die Tasche. Nur die Oma geht gleich gut.
Die 261 ist in meinen Augen die beste Allrounder am Markt.
Griffheizung und Vergaservorwärmung können schon angenehm sein. Bin bis jetzt aber auch ohne ausgekommen.
Gruß Jörg

_________________
:Husky: 545 Huskinette
:stihl: Stihl MS260 reanimierte Oma
:stihl: Stihl MS 180C die Lütte de daat loben
Hecht 44. Die Erdsau
Dolmar MS 250. Buschdolly In Rente
Husky 129R das Motorschaf
Tanaka THT 210 der Heckenschreck
Atika Turbo Häckseler leise häckseln geht anders​
Rotek 1,6t / 40m Seilzug der Muckibudenersatz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 11. November 2017, 23:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. Dezember 2013, 16:16
Beiträge: 1501
Wohnort: Rosenheim
Ist die 110 zu verkaufen und hättest du mal Bilder von Ihr ?

_________________
Der Fehler sitzt meistens vor dem Gerät :KK:

Alles muss man selber machen, lassen :mrgreen:

BILDER.:
http://motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=102733


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 12. November 2017, 20:42 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Montag 26. Dezember 2016, 13:47
Beiträge: 21
Wohnort: 76437 Rastatt
Vorverdichter hat geschrieben:
Ist die 110 zu verkaufen und hättest du mal Bilder von Ihr ?


Erneut Hallo Vorverdichter...

Nein,
....weder die Solo-Dolmar-110 ...wie auch die Solo-610-va sind zu verkaufen.

(( ...sind ja wie schon oben geschrieben nicht meine eigenen M.-Sägen))

_________________
:Husky: Husqvarna 545 -- 38cm VM,
Bild Deutz D30 s -- Bj.1963

________________________
Beste Grüße Torsten :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 13. November 2017, 18:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 31. August 2016, 13:18
Beiträge: 992
Wohnort: an de Waterkant
Erle-joe hat geschrieben:
doppelfischkopp hat geschrieben:
Da ja noch die 110 (43ccm mit 3,1 PS) zur Verfügung steht,.....

Nur der Richtigkeit zu liebe und auch in meinem Fall:
-->die 110 hat nur 2,7PS/2,0KW (bei 43cm³) so sthets auf dem Typen Schild ..ist ne ganz...ganz alte (Made in West-Germany)

Erstaunlich. Die 109 (43 ccm) hatte ja schon 2,7 PS, die 110 (auch 43 ccm) ist in meinem 1996-Prospekt auch schon mit 3,1 PS angegeben.

Auf jeden Fall wird dann der Unterschied zur 115 mit 3,7 PS noch spürbarer.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 13. November 2017, 21:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 26. September 2015, 20:05
Beiträge: 1788
Wohnort: Nordheide
Da hat es in der Frühzeit der Sägen offenbar unterschiedliche Leistungsangaben gegeben,
bei meinen beiden 110er (beide Baujahr 1986) steht auf dem Typschild
2,1 kW / 2,9 PS (DIN)
Ob sie davor noch schwächer waren?

_________________
Beste Grüße

Heinrich

--
In Obhut:
:stihl: E 14, MS 192C
Meine:
:dolmar: SACHS-DOLMAR 33 (2x), 40, 108 B&W, 110 B&W, 112 B&W, 112 Silverstar, 114, 116si, 120, 133 super, 153
:dolmar: DOLMAR ES-30, ES-140, PS-344, PS-3410, PS-39, PS-390 Muffler-Mod, PS-390 OVP/neu, 115i "Classic Edition", 115i, PS-6100, PS-6800i, PS-7900
Baustellen:
:dolmar: SACHS-DOLMAR 50, 110 B&W, 143, DOLMAR 115iH


Bilder: Den ohlen Heinrich sine Bülders


Zuletzt geändert von Eichsi am Montag 13. November 2017, 23:36, insgesamt 1-mal geändert.
Vollzitat des vorhergehenden Beitrags entfernt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 13. November 2017, 22:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 31. August 2016, 13:18
Beiträge: 992
Wohnort: an de Waterkant
alter_heinrich hat geschrieben:
Ob sie davor noch schwächer waren?

Könnte gut sein. Frühstes Baujahr dürfte 1984 gewesen sein, da vielleicht mit 2,7 PS. Dann vielleicht ab 1985 mit 2,9 PS.

Später gab es noch die "Extra"-Variante, jedenfalls wurden einige Baujahre so genannt, bei der der Kolben (der 110 und auch der 115) zwei Ringe hatte; diese hatte 3,1 PS. Allerdings wurde das schon nach kurzer Zeit wieder aufgegeben, die Leistung ist aber geblieben.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 14. November 2017, 06:31 
Offline

Registriert: Freitag 1. Februar 2013, 10:18
Beiträge: 2379
Wohnort: am Rande des Südschwarzwaldes 79312
Hallo
Die ersten Baujahre hatten einen Vergaser ohne Chokeklappe .Durchlass ist meine ich etwas kleiner kommt eventuell daher die Minderleistung.

_________________
Gruß Martin

Dolmar PS 330 Bj 2000
Dolmar PS 410
Sachs Dolmar 110 Bj 1984
Sachs Dolmar 115 Bj 1987

Sachs Dolmar 120 BJ 1984

Einige Bilder von meinen Sägen
http://motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=78103&start=40


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 14. November 2017, 10:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 11. Februar 2005, 15:23
Beiträge: 769
Wohnort: Höchstadt in Franken
Hallo Erle-joe,

in deiner Situation würde ich die MS251 nehmen, preislich wäre sie noch im Rahmen.
Die MS261 ist ohne Frage ein super Allrounder aber für die paar Ster Holz brauchst du sie nicht.
Lieber eine etwas Kleinere Säge, aber dafür eine scharfe Kette.
So schlecht wie immer behauptet wird sind die Farmersägen überhaupt nicht, die MS025 /250 sind ewig gelaufen.

Grüße
Bernhard

_________________
"Wir werden als Originale geboren, sterben aber als Kopien."

Zentschläge so heist einer meiner Wälder

Stihl MS 201 C-M mit 30er
Stihl MS 261 C-M mit 37er
Stihl MS 462 C-M mit 45/50er+75er in der Mill
Stihl MSA 160 C-BQ mit 30er + Carving
Stihl BGA 85
Stihl FS-410 C
Taifun 4 to mit Dyneemaseil
Growi GWS 170-D
2 Klasse Motorsägenkisten
John Deere 1720
Köppel 510 Einachsschlepper mit Mähbalken

Johnsered 2152 mit 37er Adoptiert


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 14. November 2017, 13:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 31. August 2016, 13:18
Beiträge: 992
Wohnort: an de Waterkant
buehrer39 hat geschrieben:
Die ersten Baujahre hatten einen Vergaser ohne Chokeklappe .Durchlass ist meine ich etwas kleiner kommt eventuell daher die Minderleistung.

Hallo,
Du hast ja das passende Baujahr, daher nehme ich an, Du hast schon 'mal in den Vergaser geschaut. Wie wurde denn das Gemisch für den Kaltstart angefettet? Die Injektionsvergaser der 110i und 115i kamen ja erst später. :KK:

Dann sollte das Wiki aber 'mal überarbeitet werden. :lol:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de