Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Samstag 17. November 2018, 23:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 59 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Samstag 10. Februar 2018, 12:29 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 5. Juni 2010, 12:58
Beiträge: 1840
Servus,

Februar 2017: nachdem meine 201 nach nicht mal 100BH nur noch am Zicken war und trotz mehrmaligen Aufenthalt in Fachwerkstätten das Ding keiner zum Laufen bekommen hat, musste ich mich nach einem Ersatz umschauen. Da ich die Schnauze von Stihl voll habe kam eine neue 201 für mich nicht in Frage.

Irgendwie bin ich dann auf das Video von Chainsawbark.uk gestolpert, wo der liebe Rob mit einer Echo 390 SX sägt. Auf den ersten Blick sehen die Technischen Daten nicht sonderlich gut aus. Wer aber Echo kennt weiß das die Japaner bei den PS Angaben meistens untertreiben - oder anders Messen. Theoretisch ist die 390SX eine Klasse über die 201 angesiedelt.

Technische Daten:

HUBRAUM: 38,4 cm³

LEISTUNG: 1,90 kW / 2,60 PS

GEWICHT: 4,5 kg

SCHIENENLÄNGE: 38 cm

KETTENTEILUNG: .325"

GARANTIE : 5 JAHRE PRIVAT, 2 JAHRE GEWERBLICH

(Quelle: http://shindaiwa.de/produkt/390sx/)

Allerdings war meine Neugierde geweckt und ich habe die Säge kurzerhand gekauft. Zum einen weil ein 400FM großer Schlag Fichte 1a-2a geplant war, zum anderen hatte mir unser Hinkelstein/Carsten einen echt guten Preis gemacht. Die 2 Jahre Garantie sind natürlich auch nicht zu verachten. Hätte ich die bei meiner Stihl 201 gehabt, hätte ich einiges an Geld sparen könne.

DPD hat es dann Geschafft die Säge direkt am nächsten Tag zu liefern. :DH:

Bild

Der erste Eindruck: Ziemlich klein, sieht irgendwie aus wie eine 501SX. Gewicht passt auch. Anspringen tut sie auch direkt - so spritzig wie die 201 ist sie allerdings nicht. Wobei man dazu sagen muss, dass die Japaner erfahrungsgemäß erstmal 10 Liter Aspen brauchen, bevor sie richtig laufen.

Der erste Baum:

Bild

Bild


Was fällt einem nach dem ersten Tag auf: Die Schneidegarnitur die dabei ist (40cm 0.235 HM Kette) ist völlig ungeeignet für diese Säge. Da muss einfach eine 3/8 Picco Kette drauf. Ansonsten, wer andere 40ccm Sägen kennt, wird richtig erstaunt sein wie viel Kraft diese Säge, vorallem selbst bei wenig Drehzahl, für ihre Hubraumklasse hat.


Am Wochenende hatte ich mir dann mal die Geschichte genauer angeschaut. Dabei fällt auf, dass die 390 einen KAT hat. Den habe ich direkt ausgebaut.

Außerdem habe ich eine Schiene, welche ich noch rumfliegen hatte, umgebohrt (Aufnahme war für eine Stihl 241), so dass diese nun auf die Shindaiwa 390 passt. Was soll man sagen? Die Säge geht gleich viel besser ohne Kat und mit einer 3/8 Picco Garnitur.

Bild

Bild

Bild



Februar 2018: Ein Jahr ist vergangen, so das ich, mit einem gutem Gewissen folgendes Resümiere Schreiben kann: In dem einen Jahr hat sich die 390SX keine einzige Panne geleistet. Zum Vergleich: Meine Stihl 201 war nach 3 Monaten schon beim Händler wegen einer defekten KW-Gehäuse Dichtung und diversen Vergaserproblemen

. Nachdem die Säge eingefahren war, konnte ich die Drehzahl auf 13900 einstellen. Deutlich spritziger ist sie auch geworden. Für 40ccm hat die Säge enorm viel Drehmoment. Der Gewichtsunterschied zu meiner Echo 501SX (50ccm) ist deutlich (!) Spürbar, auch wenn die Katalogdaten etwas anderes sagen.

Die Vorabscheidung funktioniert sehr gut - es reicht den Luftfilter 1x pro Woche zu reinigen. Positiv fällt mir noch der Metallgriff auf, da ich absolut kein Freund von Plastikgriffen bin.

Alles in allem bin ich froh mich für die 390SX entschieden zu haben. Die Säge braucht sich nicht hinter einer Stihl 241 zu verstecken. Beide Säge sind in der Realität vom Gewicht gleich; Leistungstechnisch kommt die Stihl 241 und die Husqvarna 543XP nicht an die 390 ran. Auch von den Abmaßen ist die 390 kompakter wie die 241 gebaut.

Der Preis: Mit (Liste) 608€ liegt die Shindaiwa rund 250€ unter dem Listenpreis einer Stihl 241.



Was gibt es Negatives zu sagen? Das AV System ist nicht sonderlich gut, da hier noch mit Gummis anstatt Federn gearbeitet wird. Leider ist die 390SX nicht mit Griffheizung erhältlich. Das kann die Konkurrenz besser.

Auch wird die Säge Serienmäßig nicht mit einer Picco Garnitur angeboten, so das man nochmals Geld in eine gescheite Garnitur investieren muss.

Desweiteren bekommt man, im Vergleich zu Stihl/Husqvarna/Dolmar, beim Wiederverkauf kaum noch Geld für eine Shindaiwa. Wer also öfters die Säge wechselt sollte das Bedenken.


Zum Abschluss habe ich noch ein Video der Säge für euch:


https://www.youtube.com/watch?v=2ggPD4Y ... e=youtu.be






Lg


Zuletzt geändert von sfg.Foley am Samstag 10. Februar 2018, 12:49, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 10. Februar 2018, 12:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 15. September 2008, 15:55
Beiträge: 10590
Wohnort: Österreich
Servus!

Schön mal wieder von Dir was zu lesen!
...

lg,

7

_________________
sfg.Foley hat geschrieben:
... 550 und 560 kann man sich schenken. Kenn auch einige FWs die nach der 550/560 jetzt eine 555/545 gekauft haben und da ist kein Unterschied in Sachen Leistung verstellbar. Das Geld kann man sich Sparen ..

Hueffel hat geschrieben:
...Ich wähle meine Säge immer danach, mit welcher die Arbeit für mich leichter wird, nicht danach, welche Säge die Arbeit leichter bewältigt...


Zuletzt geändert von 7sleeper am Samstag 10. Februar 2018, 13:00, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 10. Februar 2018, 12:49 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 5. Juni 2010, 12:58
Beiträge: 1840
Hi,

danke.

Das sollte natürlich Stihl 241 heißen ;)

Lg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 10. Februar 2018, 13:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 11. Dezember 2011, 12:05
Beiträge: 948
Wohnort: Salzburger Raum
Danke für den tollen und ausführlichen Erfahrungsbericht!

_________________
:stihl:   FS350; TS08; 460; 090AV; Contra;
:Husky:  545; 550; 560; 394; 3120
:echo:  Hitachi CS33el


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 10. Februar 2018, 13:38 
Offline

Registriert: Samstag 7. Februar 2015, 18:48
Beiträge: 684
Wohnort: 41468 Neuss
Jupp, wenn mein altes Schätzchen Husky 340 doch mal den Geist aufgibt, wird die auch nur durch eine gleichartige ECHO ersetzt. Das sind auch nach meiner Erfahrung absolut zuverlässige und robuste Maschinen - nur eben ohne Image. Das ist MIR allerdings vollkommen peng!

_________________
:Husky: 340, 455 Rancher, 372XP und: :3120: ; :echo: CS 620 SX; HITACHI CS 40Y;
Freischneider: Husqvarna 343FR + ECHO SRM-520ESU; Husqvarna Hochentaster 525 PT5s;
-----------------------------------
Trecker: ISEKI TH 4335 AL und (vom Verein) Massey-Ferguson 6245;
TAJFUN EGV 35A Rückewinde; BALFOR (Scheifele) Zapfwellenhäcksler; BECCHIO & MANDRILE Mulcher;
AGRITEC Bodenfräse; CECCATO Bull Zapfwellenspalter
Forst-, Weiden- und Reitbahnservices beim http://www.rsv-neuss.de

Bilder gibt es hier: viewtopic.php?f=6&t=90310


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 10. Februar 2018, 13:55 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 5. Juni 2010, 12:58
Beiträge: 1840
rjqt hat geschrieben:
Jupp, wenn mein altes Schätzchen Husky 340 doch mal den Geist aufgibt, wird die auch nur durch eine gleichartige ECHO ersetzt. Das sind auch nach meiner Erfahrung absolut zuverlässige und robuste Maschinen - nur eben ohne Image. Das ist MIR allerdings vollkommen peng!


Hi,

da gebe ich dir recht. Qualitativ geht es mit dem Rest immer mehr Berg ab. Scheint grade ein Trend zu sein das sich an der 362 die KW Stummel abdrehen - nach einem Jahr wohlgemerkt. Leider, das muss man ganz klar sagen, ist die 70 und 80ccm Säge von Echo zwar Robust - aber für die Leistung die sie bringen viel, viel zu schwer. Da braucht man sich auch nichts mit Haltbarkeit schön reden.

Die 60ccm Säge von Echo ist okay. Die 200g die sie mehr hat sind die 200g die sie auch haltbarer machen. Wobei mir da noch der persönliche Langzeittest fehlt. Das die 620SX wohl ewig hält kenne ich nur als Aussage von 2 anderen FW die diese Säge benutzen. Ist und bleibt trotzdem keine 560 was Handling/Schnittleistung angeht.

Mit der 50ccm Säge hat Echo einen Schritt in die richtige Richtung gemacht. Erstens, gibt es die Säge mit Heizung. Zweitens ist die Säge Leicht, Spritzig und Handlich. Wer der Husqvarna 346 nachgetrauert hat findet in der 501SX die "neue 346". Leider halt wieder mit nem Gummi AV System. :DR:

Bild

Bild

Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 10. Februar 2018, 17:30 
schöner Bilder und Berichte :DH:

Kann man die cs 501 nicht auf 3/8 Pico umbauen irgend wie???


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 10. Februar 2018, 17:52 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 5. Juni 2010, 12:58
Beiträge: 1840
Hi,

ja das geht. Frag mal dem Carsten/Hinkelstein. Der hat meine auch umgerüstet.

Lg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 10. Februar 2018, 18:12 
Online

Registriert: Mittwoch 28. Dezember 2016, 20:29
Beiträge: 588
Wohnort: Moosburg a.d. Isar
Servus,

danke erstmal für diesen ausführlichen Erfahrungbericht! :DH:

Arbeitest Du gewerblich, weil Du bei Stihl keine 2 Jahre Garantie bekommst?

Wieviele Stunden sind es etwa pro Wochein denen die Säge gearbeitet hat, wenn Du den LuFi mal reinigen musst?

Meine 201 hat im dritten Jahr auch ziemlich herumgezickt, hab es aber ausser der Garantie auf Kulanz repariert bekommen.

_________________
:wink: Miche

Motorgeräte von: :stihl: :dolmar: :Husky: :jonsered: :solo:

und weiteres Zeugs


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 10. Februar 2018, 19:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 5. September 2009, 22:24
Beiträge: 2212
Wohnort: 89346 Bibertal bei GZ.
Schön was von dir zu lesen, super Bericht. :DH:
Deine ehemalige 620 SX rennt natürlich noch wie die Hölle und gehört zu meinen meist benutzten Sägen.
:klatsch: :klatsch: :klatsch:

_________________
Sägen ist das geilste was man angezogen machen kann
bis dann Gruß
Jürgen
:stihl: :dolmar: :echo: :makita:
:solo: :jonsered: :partner: :MAC:
ja ja ja kann ich alle brauchen :ohman:

Mieles Bilder


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 10. Februar 2018, 20:04 
sfg.Foley hat geschrieben:
Hi,

ja das geht. Frag mal dem Carsten/Hinkelstein. Der hat meine auch umgerüstet.

Lg


Hi,
die 390 oder die 501 ?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 10. Februar 2018, 20:20 
Offline

Registriert: Samstag 5. März 2016, 21:17
Beiträge: 1444
Wohnort: Österreich
Danke auch für deinen Bericht. :)
Es ist ja sehr Interessant was eine so 38ccm Säge wie die 390 leisten kann.
Auch für den Bericht über die 501Sx.
Von der 3/8 Picco bin ich (noch) nicht so überzeugt, alleine schon wegen der geringeren Schnittbreite.
Leider kommt mir es so vor als ob die Japaner, abstriche an der Qualität machen, warscheindlich aus dem grund wegen der Idiotischen Abgass Vorschriften in Europa, oder wegen der Idio..... Säger? Primerpumpe, Kat und und... kommt jetzt auch alles bei den Japanern nur ein wenig Zeitverzögert.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 10. Februar 2018, 22:04 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 5. Juni 2010, 12:58
Beiträge: 1840
Gti_Owner hat geschrieben:
sfg.Foley hat geschrieben:
Hi,

ja das geht. Frag mal dem Carsten/Hinkelstein. Der hat meine auch umgerüstet.

Lg


Hi,
die 390 oder die 501 ?


Hi,

danke. War etwas stressig das Jahr. Deswegen - und wegen so ein paar spezial Spezialisten hier im Forum war ich nicht wirklich aktiv.


Gti_Owner hat geschrieben:
sfg.Foley hat geschrieben:
Hi,

ja das geht. Frag mal dem Carsten/Hinkelstein. Der hat meine auch umgerüstet.

Lg


Hi,
die 390 oder die 501 ?


Hi,

das geht bei beiden Sägen ohne Probleme. Schienenaufnahme ist gleich.



teribintus hat geschrieben:
Danke auch für deinen Bericht. :)
Es ist ja sehr Interessant was eine so 38ccm Säge wie die 390 leisten kann.
Auch für den Bericht über die 501Sx.
Von der 3/8 Picco bin ich (noch) nicht so überzeugt, alleine schon wegen der geringeren Schnittbreite.
Leider kommt mir es so vor als ob die Japaner, abstriche an der Qualität machen, warscheindlich aus dem grund wegen der Idiotischen Abgass Vorschriften in Europa, oder wegen der Idio..... Säger? Primerpumpe, Kat und und... kommt jetzt auch alles bei den Japanern nur ein wenig Zeitverzögert.


Der Schnitt der Picco Kette ist nicht viel schmäler wie der einer 0,325er Teilung. Picco hat halt den Nachteil das der Zahn an sich kürzer ist. Somit ist dieser schneller weggefeilt. Wenn die Leistung der Säge für die Picco Ketten zu stark ist, kann es zu Zahnausfall kommen. Das ist aber bei der 501 und 390 nicht der Fall.

Lg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 11. Februar 2018, 10:15 
Offline

Registriert: Montag 30. Januar 2017, 05:57
Beiträge: 769
Toller Bericht, hab auch gleich dein Video angesehen bei Youtube.
Scheint ja ein tolles Handling zu haben die Saege.
Ich wusste ja, das viele Profis gerne kleinere Saegen bevorzugen im Weich- und schwachen Holz, aber das eine 40er Saege fuer solche Baeume zum Einsatz kommt hat mich doch ueberrascht. Vor allen noch mit 3/8 tel Picco.

Ist dies aufgrund des hohen Anteils am Entasten? Davon ist ja im Video leider nichts zu sehen, aber ich gehe davon aus, du hast die gleich entastet an Ort und Stelle?
Der Kollege vom Channel Austria Forst benutzt in aehnlichem Holz ja eine 562, also ganze 2 Klassen hoeher.

Was das Kat entfernen angeht, ich dachte das sei im gewerblichen Bereich nicht erlaubt. Naja, wo kein Klaeger da kein Richter, dachte nur es muesse da alles nach Vorschrift gehen.

Viele Gruesse und weiterhin sicheres Arbeiten
Volker


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 11. Februar 2018, 10:40 
Der Schnitt der Picco Kette ist nicht viel schmäler wie der einer 0,325er Teilung. Picco hat halt den Nachteil das der Zahn an sich kürzer ist. Somit ist dieser schneller weggefeilt. Wenn die Leistung der Säge für die Picco Ketten zu stark ist, kann es zu Zahnausfall kommen. Das ist aber bei der 501 und 390 nicht der Fall.

Lg[/quote]

habe ja eine Hus 550 auch auf Pico laufen, muss sagen die Schnittleistung ist enorm. Man kann die Tiefenbegrenzer runter nehmen und trozdem gut einstechen.

Laut diversen Händlern gibt es kein Ritzel für die 501 auf Pico leider. Ausser man fertigt selber was an.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 11. Februar 2018, 13:53 
Offline

Registriert: Samstag 5. März 2016, 21:17
Beiträge: 1444
Wohnort: Österreich
na gut, Danke.
war umbedingt der Meinung die haben einen schmäleren Schnitt, muß ich noch nachforschen (verwende selbst nur .325 Ketten. Vielleicht meind ihr beiden die schmälere .325 mit 1,3 Nut und nicht die Normale .325.
Gti_Owner hat geschrieben:
......kein Ritzel für die 501 auf Pico leider....
:KK:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 11. Februar 2018, 14:06 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 5. Juni 2010, 12:58
Beiträge: 1840
Termite hat geschrieben:
Toller Bericht, hab auch gleich dein Video angesehen bei Youtube.
Scheint ja ein tolles Handling zu haben die Saege.
Ich wusste ja, das viele Profis gerne kleinere Saegen bevorzugen im Weich- und schwachen Holz, aber das eine 40er Saege fuer solche Baeume zum Einsatz kommt hat mich doch ueberrascht. Vor allen noch mit 3/8 tel Picco.

Ist dies aufgrund des hohen Anteils am Entasten? Davon ist ja im Video leider nichts zu sehen, aber ich gehe davon aus, du hast die gleich entastet an Ort und Stelle?
Der Kollege vom Channel Austria Forst benutzt in aehnlichem Holz ja eine 562, also ganze 2 Klassen hoeher.

Was das Kat entfernen angeht, ich dachte das sei im gewerblichen Bereich nicht erlaubt. Naja, wo kein Klaeger da kein Richter, dachte nur es muesse da alles nach Vorschrift gehen.

Viele Gruesse und weiterhin sicheres Arbeiten
Volker


Hi,

um zu demonstrieren wie gut die Säge läuft habe ich absichtlich nur die dickeren Bäume gezeigt. In den Schlägen wo ich die Säge einsetze liegt der Durschnitt FM von einem "Stamm" bei unter 0,3Fm. Also echt schwaches Holz. Ab und zu stehen halt mal ein paar Dickere dazwischen - vor denen braucht man sich aber mit der 390SX auch nicht fürchten.

Zum Kat: Sagen wirs so - eine ASU für die MS gibt es zum glück nicht ;)


Gti_Owner hat geschrieben:
Der Schnitt der Picco Kette ist nicht viel schmäler wie der einer 0,325er Teilung. Picco hat halt den Nachteil das der Zahn an sich kürzer ist. Somit ist dieser schneller weggefeilt. Wenn die Leistung der Säge für die Picco Ketten zu stark ist, kann es zu Zahnausfall kommen. Das ist aber bei der 501 und 390 nicht der Fall.

Lg


habe ja eine Hus 550 auch auf Pico laufen, muss sagen die Schnittleistung ist enorm. Man kann die Tiefenbegrenzer runter nehmen und trozdem gut einstechen.

Laut diversen Händlern gibt es kein Ritzel für die 501 auf Pico leider. Ausser man fertigt selber was an.[/quote]

Meine 501 habe ich ebenfalls auf 3/8 Picco umgebaut. Du kannst da ein ganz normales 3/8 Ritzel nehmen. Nach meiner Info wollte der Hinkelstein/Carsten aber bei genügend Nachfrage mal ein paar richtige Picco Ritzel fertigen lassen. Irgend einen Vorteil hätten diese richtigen Picco Ritzel - hab aber vergessen was es war. Bin da auch kein Experte.

501 mit Picco:

Bild



teribintus hat geschrieben:
na gut, Danke.
war umbedingt der Meinung die haben einen schmäleren Schnitt, muß ich noch nachforschen (verwende selbst nur .325 Ketten. Vielleicht meind ihr beiden die schmälere .325 mit 1,3 Nut und nicht die Normale .325.
Gti_Owner hat geschrieben:
......kein Ritzel für die 501 auf Pico leider....
:KK:



Hi,

du kannst das nicht nur an der Teilung fest machen. Als Beispiel: Die Stihl VM Kette in .325 hat einen breiteren Schnitt wie die von Oregon in 325 obwohl beide 1,6mm Nut haben. Das liegt daran das der Zahn der Stihl Kette breiter ist. Die Stihl 3/8 Picco Super Kette ist vom Schnitt/Zahn her breiter wie Oregon Picco HM Ketten.

Lg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 11. Februar 2018, 17:40 
das normale 3/8 Profi ritzel würde gehen, aber bei dem 3/8 Profi hängt die ganze Leistung an 1 oder 2 Tg. Bei einem richtigen Pico Ritzel sind es eben mehr.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 11. Februar 2018, 18:10 
Offline

Registriert: Samstag 5. März 2016, 21:17
Beiträge: 1444
Wohnort: Österreich
Zitat:
Die Stihl 3/8 Picco Super Kette ist vom Schnitt/Zahn her breiter wie Oregon Picco HM Ketten.
Jetzt verste ich schön langsam. :DH:
Da mein Vater normale Picco HM Ketten benützt, meinte ich alle Picco Ketten sind so.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 11. Februar 2018, 18:24 
Offline

Registriert: Freitag 15. Februar 2008, 23:30
Beiträge: 3058
Zitat:
Alles in allem bin ich froh mich für die 390SX entschieden zu haben. Die Säge braucht sich nicht hinter einer Stihl 241 zu verstecken. Beide Säge sind in der Realität vom Gewicht gleich; Leistungstechnisch kommt die Stihl 241 und die Husqvarna 543XP nicht an die 390 ran. Auch von den Abmaßen ist die 390 kompakter wie die 241 gebaut.


interessant, wenn man bedenkt, dass die genannten konkurrenzsägen 5cc und 0,5ps mehr auf dem papier haben.
ich glaube nicht, dass in japan anders gemessen wird.
ich halte zwar persönlich nicht viel von dieser klasse, da sie meiner meinung nach zu nahe an den 50cc ist, der leistungsnachteil ist allerdings heftig.
jedoch fand ich die 241 für die angegebene leistung schon recht kernig.
und da soll die 2,6ps säge nochmal deutlich einen draufsetzen?
in höheren klassen gibt es kleinere abstände, die sich in der praxis nicht bemerkbar machen oder gar umkehren, nur hier bei den kleinen maschinen merkt man normalerweise jeden kleinen unterschied.
für mich deshalb von hier schwer nachzuvollziehen, auch wenn ich ehrlich gestehen muss, dass mir der vergleich fehlt, weil ich mit shindaiwa keine erfahrung habe.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 59 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de