Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de
http://motorsaegen-portal.de/

Echo/Shindaiwa 390 -Drehmoment Benchmark der 40ccm Klasse
http://motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=66&t=104267
Seite 3 von 3

Autor:  Termite [ Dienstag 13. Februar 2018, 09:03 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Echo/Shindaiwa 390 -Drehmoment Benchmark der 40ccm Klasse

Wie der Hersteller die Abgasnorm erfuellt ist ja fuer den Verbraucher in sofern egal, wenn alle anderen Daten stimmen.

Der im Kat "verbrannte" bzw. umgewandelte Kraftstoff schlaegt sich natuerlich auf den Verbrauch nieder. Ein Spuelluftmotor ist da schon die raffiniertere Konstruktion, aber halt auch schwerer und komplexer.

Nimmt man jetzt einen Motor mit Kat, baut den aus...naja, dann hat man tolle Leistung aber keine Maschine mehr, die den Vorgaben von BG und Gesetzgeber entspricht.
Als Arbeitgeber wuerde ich mich ja strafbar machen, wenn ich meine Mitarbeiter damit arbeiten lasse. Das mag fuer den Benuzter irrelevant sein, aber
fuer den "Benchmark" muesste man schon die Leistung im Serienzustand / legalem Zustand nehmen, damit es wirklich ein "Apfel mit Apfel" Vergleich ist.

Aber das tut der schoenen Produktpraesentation in diesem Beitrag ja in keiner Weise einen Abbruch.

Wir brauechten mal einen findigen Elektriker, der eine Wirbelstrombremse baut mit Antrieb durch die Ringradaufnahmen und Multimeter dran..dann haette man einen kleinen Teststand :)

Autor:  Woodpecker [ Dienstag 13. Februar 2018, 09:55 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Echo/Shindaiwa 390 -Drehmoment Benchmark der 40ccm Klasse

Moin,

bestätigt das was ich immer sage:
"Seit dem ich Echo und Shindaiwa verkaufe habe ich wieder zufriedene Kunden!"

Gruß Rolf

Autor:  sfg.Foley [ Dienstag 13. Februar 2018, 13:35 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Echo/Shindaiwa 390 -Drehmoment Benchmark der 40ccm Klasse

hinkelstein hat geschrieben:
teribintus hat geschrieben:
Wie hast du das bei deiner 390 gemacht? der Auspuff topf ist so viel ich weis nicht in zwei Hälften zu zerlegen, Ausgebohrt?

Ringsrum Aufbiegen, Kat raus fallen lassen, ringsum wieder sauber verdengeln ;)
Dauert ein bisschen, ist aber eine saubere Lösung.


Korrekt. Wobei ich mit nem jetzigen wissen einfachen einen 501 Auspuff gibt.

Lg

Autor:  jagermeister99 [ Dienstag 13. Februar 2018, 15:50 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Echo/Shindaiwa 390 -Drehmoment Benchmark der 40ccm Klasse

Wie viele Stunden hat die 390 jetzt eigentlich drauf?

Autor:  teribintus [ Mittwoch 14. Februar 2018, 22:35 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Echo/Shindaiwa 390 -Drehmoment Benchmark der 40ccm Klasse

hinkelstein hat geschrieben:
Ringsrum Aufbiegen, Kat raus fallen lassen, ringsum wieder sauber verdengeln ;)
Dauert ein bisschen, ist aber eine saubere Lösung.

sfg.Foley hat geschrieben:
Korrekt. Wobei ich mit nem jetzigen wissen einfachen einen 501 Auspuff gibt.

Danke noch für die Antworten.
Termite hat geschrieben:
Wie der Hersteller die Abgasnorm erfuellt ist ja fuer den Verbraucher in sofern egal, wenn alle anderen Daten stimmen.
in der Regel ist es so, denn für was soll sich ein Verbraucher Gedanken machen welche Technik eingesetzt wird um den Normen gerecht zu werden.
Vielfach wurde und wird aber der Verbraucher für blöd verkauft, ein beispiel nennst du ja, ein Kat verbraucht mehr Sprit, ob das wohl in den Abgasnormen berücksichtigt wurde? Und so geht es mit vielen auch mit den Elekronischen Vergasern und einspritzungen, die Teile werden einfach (wenn defekt) unreperabel od. unrentabel sie zu Reparieren und wandern in den Müll damit neues Produziert werden kann, dass nennt sich Rohstoffverschwendung und Geistesarmut. Wurde alles nicht berücksichtigt bei den "Abgasnormen".

Autor:  7sleeper [ Mittwoch 14. Februar 2018, 22:40 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Echo/Shindaiwa 390 -Drehmoment Benchmark der 40ccm Klasse

teribintus hat geschrieben:
...
Vielfach wurde und wird aber der Verbraucher für blöd verkauft, ein beispiel nennst du ja, ein Kat verbraucht mehr Sprit, ob das wohl in den Abgasnormen berücksichtigt wurde? ...

:KK:

g,

7

Autor:  teribintus [ Mittwoch 14. Februar 2018, 23:34 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Echo/Shindaiwa 390 -Drehmoment Benchmark der 40ccm Klasse

7

Dann eben anders "mit dem Kat kommt weniger Leistung an der Kette an, daher brauche ich für die selbe Arbeit mehr Kraftstoff, als ohne Kat".

Autor:  Sethas [ Donnerstag 15. Februar 2018, 12:23 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Echo/Shindaiwa 390 -Drehmoment Benchmark der 40ccm Klasse

Das bewegt sich aber im zu vernachlässigen Bereich. Das mehr an Abgasen ist CO2 das stimmt, aber das CO2 ist nicht das Problem. Echo/Shindaiwa setzen scheinbar bei den kleinen Sägen auf Katalysatoren, die aber im Betrieb wohl keine Probleme machen!

Autor:  gr_nagus [ Freitag 16. Februar 2018, 13:55 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Echo/Shindaiwa 390 -Drehmoment Benchmark der 40ccm Klasse

Hallo sfg.Foley,

vielen Dank für den schönen aussagekräftigen Bericht.
Ich würde mich sehr freuen, wenn es von dir für die 501SXH auch so einen Bereicht geben würde. Ein Jahr ist zwar noch nicht ganz rum, aber sicher kannst Du auch hier schon was zu schreiben.

Könntest Du bitte mal bei Gelegenheit die 390SX und die 501SXH mal im Vergleich wiegen? Da dürfte ja eigentlich nicht viel Unterschied sein von den Papierdaten, auch wenn dein Gefühl was anderes sagt.
Gerade wenn die 501 auch mit einer Picco-Garnitur läuft und fast das Gleiche wiegt, stellt sich fast die Frage, ob die kleine dann nicht überflüssig ist.
Oder hat die "Entkattung" + Schienenwechsel so viel Gewichtseinsparung bei der Kleinen gebracht? Ich glaube mich zu erinnern, dass der Vorgänger (389sx) etwas leichter und mit einem Hauch mehr Leistung angegeben war.

Autor:  sfg.Foley [ Samstag 17. Februar 2018, 17:05 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Echo/Shindaiwa 390 -Drehmoment Benchmark der 40ccm Klasse

Hi,

beide Säge sind komplett voll Getankt mit Sprit und Öl. Schneide Garnitur habe ich mit Absicht weggelassen - benutzt eh jeder was anderes.

Bild

Bild


Zur Echo 501SX wird erstmal kein Bericht kommen. Die hat noch nicht genug Stunden.

Lg

Autor:  gr_nagus [ Samstag 17. Februar 2018, 18:39 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Echo/Shindaiwa 390 -Drehmoment Benchmark der 40ccm Klasse

Vielen Dank!

sfg.Foley hat geschrieben:
Zur Echo 501SX wird erstmal kein Bericht kommen. Die hat noch nicht genug Stunden.

OK, Gründlichkeit geht vor. Lobenswert :)

Autor:  Gti_Owner [ Mittwoch 4. Juli 2018, 23:00 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Echo/Shindaiwa 390 -Drehmoment Benchmark der 40ccm Klasse

Und da wurde wirklich nur der Kat demontiert? Die kleine läuft ja wie der Teufel.

Autor:  sfg.Foley [ Donnerstag 5. Juli 2018, 08:35 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Echo/Shindaiwa 390 -Drehmoment Benchmark der 40ccm Klasse

Hi,

ja nur den Kat raus und ne Picco Kette drauf. Säge braucht aber ca. 5l-10l Aspen bis die Leistung voll da ist. Warum auch immer.

Lg

Autor:  Gti_Owner [ Donnerstag 5. Juli 2018, 12:09 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Echo/Shindaiwa 390 -Drehmoment Benchmark der 40ccm Klasse

ich denke das entfernen des Kats bringt einiges an Leistung. Leider findet man keine Videos Shindaiwa vs Husqvarna oder Stihl :heulen:

Autor:  Miche [ Donnerstag 5. Juli 2018, 21:14 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Echo/Shindaiwa 390 -Drehmoment Benchmark der 40ccm Klasse

Jedes Gramm Gewicht und jedes 1/10 PS sind für mich nicht alleine ausschlaggebend für den Kauf. Ein guter, besser zwei,Händler in der der Nähe, bei dem man seine Säge morgens um 6 zur Reperatur hinterlegen kann oder Samstag Nachmittag noch klingeln darf um ein Ersatzteil oder Sprit oder sonstwas zu bekommen, finde ich fast wichtiger.
Beim hinkelstein könnte man das bestimmt auch, der ist leider ein paar Meter zu weit weg von mir. ;)

Deswegen muss ich jetzt auch mal eine Lanze für meine Stihl-Händler brechen: Ein einziges mal ist es mir bei der 362 passiert, dass eine Säge nicht fristgerecht und anstandslos ausgeliefert werden konnte. Da bekam ich aber für die Zeit in der sie ins Werk eingeschickt wurde kostenlos eine Ersatzmaschine.
Von Husqvarna bin dagegen vollkommen geheilt. Ewig langes warten auf Ersatzteile, dafür aber horrende Preise... schlechter Service, unfreundliches Personal. Vielleicht ist es nur der Händler, mit dem ich nicht kann ... :roll:

Autor:  Büschmopped [ Donnerstag 5. Juli 2018, 22:03 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Echo/Shindaiwa 390 -Drehmoment Benchmark der 40ccm Klasse

Wird wohl so sein. Ich hab genau gegenteilige Erfahrungen gemacht, sogar als Neukunde mit einer im Netz gekauften Säge nach anderthalb Jahren noch auf Kulanz den Vergaser getauscht bekommen.

Autor:  sfg.Foley [ Donnerstag 5. Juli 2018, 22:54 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Echo/Shindaiwa 390 -Drehmoment Benchmark der 40ccm Klasse

Miche hat geschrieben:
Jedes Gramm Gewicht und jedes 1/10 PS sind für mich nicht alleine ausschlaggebend für den Kauf. Ein guter, besser zwei,Händler in der der Nähe, bei dem man seine Säge morgens um 6 zur Reperatur hinterlegen kann oder Samstag Nachmittag noch klingeln darf um ein Ersatzteil oder Sprit oder sonstwas zu bekommen, finde ich fast wichtiger.
Beim hinkelstein könnte man das bestimmt auch, der ist leider ein paar Meter zu weit weg von mir. ;)

[...]


Jo - das kann man. Übrigens egal für welche Marke. Sonntags Abends im Whatsapp schreiben welches Teil man brauch, Dienstag ists dann da. :GG:

Autor:  Gti_Owner [ Freitag 6. Juli 2018, 18:42 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Echo/Shindaiwa 390 -Drehmoment Benchmark der 40ccm Klasse

haut aber bei mehren hin nicht nur bei dem Händler...

Seite 3 von 3 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/