Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Dienstag 13. November 2018, 18:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Marken Motorsense bis 600,00 €
BeitragVerfasst: Dienstag 26. Juni 2018, 15:31 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 24. Juni 2018, 11:01
Beiträge: 13
Danke euch für eure Hilfe, Entscheidung ist zu Gunsten
Der Dolmar gefallen. Hab Holger mal ne pn geschrieben.

Danke euch vielmals

Gruß


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Marken Motorsense bis 600,00 €
BeitragVerfasst: Dienstag 26. Juni 2018, 16:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 9. September 2015, 09:43
Beiträge: 184
wäre natürlich fein, würdest Du auch Deine Erfahrungen zu dem Teil berichten :-)

Finde es immer wieder interessant, ob die Beschreibung des Bedarfes dann letztlich auch gedeckt wird.

_________________
:dolmar: PS420
:dolmar: PS7910
:makita: UC302A
:dolmar: ES-39 TLC

Motorsense - Dolmar MS-34 U

vielleicht mal zur Restauration
Partner P 385 AV

Friedhof im Regal
Sachs-Dolmar 260

Lada-Niva BJ 2015
PICK-UP


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Marken Motorsense bis 600,00 €
BeitragVerfasst: Dienstag 26. Juni 2018, 19:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 15. September 2008, 15:55
Beiträge: 10583
Wohnort: Österreich
Krappe hat geschrieben:
...Der Dolmar gefallen. Hab Holger mal ne pn geschrieben...

Holger ist immer eine gute Wahl!

g,

7

_________________
sfg.Foley hat geschrieben:
... 550 und 560 kann man sich schenken. Kenn auch einige FWs die nach der 550/560 jetzt eine 555/545 gekauft haben und da ist kein Unterschied in Sachen Leistung verstellbar. Das Geld kann man sich Sparen ..

Hueffel hat geschrieben:
...Ich wähle meine Säge immer danach, mit welcher die Arbeit für mich leichter wird, nicht danach, welche Säge die Arbeit leichter bewältigt...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Marken Motorsense bis 600,00 €
BeitragVerfasst: Dienstag 26. Juni 2018, 20:27 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 24. Juni 2018, 11:01
Beiträge: 13
Klar kann ich machen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Marken Motorsense bis 600,00 €
BeitragVerfasst: Dienstag 26. Juni 2018, 20:45 
Offline

Registriert: Freitag 15. Februar 2008, 23:30
Beiträge: 3057
schon ein bisschen krass, wie der te hier in eine richtung gedrückt wird.
dass die 2t sensen "besser am gas hängen" ist eine nette umschreibung dafür, dass die 4t lahme enten dagegen sind.
man schaue sich mal die in der auswahl gewehsene 535rx an mit 6,1kg und 1,6kw.
die dolmar hat dagegen 7,1kg und 1,45ps.
sicher, die huski ist bestimmt ne ecke teurer.
weiss nicht, wo die dolmar liegt.
von der performance ist die sache aber auch eindeutig.
4t ist bestimmt netter, wenn die nachbarn rumzicken.
wenn ich aber eine wiese habe, die nicht mitten im wohngebiet liegt und ich qualm will...bin ich bei 4t falsch.
bei den sägen wird ständig von leistungsgewicht geredet und um ps gefeilscht, da würde jeder eine 4t säge mit 2kg mehr und 60% leistung auslachen...
hier bei den fs scheint das komischerweise im hintergrund zu stehen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Marken Motorsense bis 600,00 €
BeitragVerfasst: Dienstag 26. Juni 2018, 21:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 15. September 2008, 15:55
Beiträge: 10583
Wohnort: Österreich
Vielleicht weil ziemlich viel rumgeschissen wird wegen Leistungsgewicht, wo das für den Normalbürger der das Ding maximal ein paar Stunden die Woche in der Hand hat, genau wurscht ist! Auch frage ich mal wie viel Erfahrung Du hast mit 4 Takt Motorsensen?

Genauso wie bei Motorsägen für den weitaus größten Anteil (schätze mal 98%!) hier eine Hobby- bis maximal Landwirtklasse völlig reichen würde! Aber nein, da ist erst hier im Forum das Topmodell der Firma Stihl gerade als Einsteigermodell gut genug um seine 10 FM Polter pro Jahr zu schneiden...

Finde es recht erstaunlich, dass simple Bedarfsempfehlungen in diesem Thread mal problemlos aufgezählt werden konnten, ohne die ständigen Aussagen wie "Leistungsgewicht, Marke, etc." vorgekommen sind. Es wurden vorbehaltlos alternativen aufgezählt.

g,

7

_________________
sfg.Foley hat geschrieben:
... 550 und 560 kann man sich schenken. Kenn auch einige FWs die nach der 550/560 jetzt eine 555/545 gekauft haben und da ist kein Unterschied in Sachen Leistung verstellbar. Das Geld kann man sich Sparen ..

Hueffel hat geschrieben:
...Ich wähle meine Säge immer danach, mit welcher die Arbeit für mich leichter wird, nicht danach, welche Säge die Arbeit leichter bewältigt...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Marken Motorsense bis 600,00 €
BeitragVerfasst: Dienstag 26. Juni 2018, 23:18 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 24. Juni 2018, 11:01
Beiträge: 13
Ihr verwirrt mich :KK:

Preislich wäre die huski durchaus drin und Nachbarn ist kein Problem jeweils 200 m
In alle Richtungen ist nix gehört alles mir.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Marken Motorsense bis 600,00 €
BeitragVerfasst: Dienstag 26. Juni 2018, 23:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 15. September 2008, 15:55
Beiträge: 10583
Wohnort: Österreich
Es geht darum, dass die "echten" Viertakter ca. 1 kg schwerer sind als die Zweitakter und damit wärst Du einer unerträglichen Mehrbelastung ausgesetzt! Somit meint moe, das einzig ware ist nach dem besten Leistungsgewicht zu schauen auf dem Markt und nur dieses ist akzeptabel! Außerdem haben wir dich mit dieser Beratung genötigt das Falsche zu kaufen.

Wenn du Sorgen hast wegen dem Mehrgewicht und glaubst mit einem Zweitakter glücklicher zu sein, dann musst einen nehmen. Einige Mitglieder hier haben eine andere Erfahrung gemacht und sind glücklicher mit ihrem schwereren "echten" Viertakter.

Im Grunde genommen ist vieles dieser Diskussion einfach ein Schneckenfurz und spiegelt wenig der Realität wieder.

Egal welches der aufgelisteten Marken in der Leistungsklasse Du nimmst, alle werden dein Aufgabenspektrum erfüllen!

g,

7

_________________
sfg.Foley hat geschrieben:
... 550 und 560 kann man sich schenken. Kenn auch einige FWs die nach der 550/560 jetzt eine 555/545 gekauft haben und da ist kein Unterschied in Sachen Leistung verstellbar. Das Geld kann man sich Sparen ..

Hueffel hat geschrieben:
...Ich wähle meine Säge immer danach, mit welcher die Arbeit für mich leichter wird, nicht danach, welche Säge die Arbeit leichter bewältigt...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Marken Motorsense bis 600,00 €
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. Juni 2018, 08:43 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 24. Juni 2018, 11:01
Beiträge: 13
Ok danke dir


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Marken Motorsense bis 600,00 €
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. Juni 2018, 17:14 
Offline

Registriert: Freitag 15. Februar 2008, 23:30
Beiträge: 3057
7, wie immer redest du zuviel und sagst wenig bis nichts.
es geht hier ja nicht um 0,2kg hin oder her...es ist einiges, dazu das heftige leistungsdefizit.
einfach nochmal meinen ersten post lesen.
es ging bisher sehr stark richtung 4t, ohne die wirklichen nachteile, die dem te glaube ich nicht so bewusst waren mal wenigstens anzusprechen.
wie immer verwechselt 7 den hinweis auf was teureres, was genauso auch angesprochen war damit, mir gleich zu unterstellen, ich würde alles andere als gedöns abtun...
andersrum wird bei ihm was draus: alles, was unnötig teuer ist, ist abzulehnen.
nicht besonders objektiv.
ich habe hier klar die unterschiede angesprochen, natürlich ist der huski-fs teurer aber er hat auch performancemässig klar die nase vorn.
also 7, ich warte auf pro-4t argumente, nicht dieses ewige istnichtnötig-blabla.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Marken Motorsense bis 600,00 €
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. Juni 2018, 17:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 19. Juni 2008, 09:16
Beiträge: 4376
Wohnort: nördl.Niederösterreich
moe589 hat geschrieben:
7, wie immer redest du zuviel und sagst wenig bis nichts.

er lässt halt keine Gelegenheit aus die Firma Stihl schlecht zumachen

_________________
lg Richard

__________________________________________________________________
ich bin nur dafür verantwortlich, was ich sage - nicht dafür, was du verstehst !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Marken Motorsense bis 600,00 €
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. Juni 2018, 20:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 12. Juni 2015, 09:01
Beiträge: 116
Wohnort: Nordheide
dodge m37 hat geschrieben:
er lässt halt keine Gelegenheit aus die Firma Stihl schlecht zumachen


Hier war die gute Husky Thema, nicht Stihl. :mrgreen:

Ansonsten: hängt immer davon ab...

Ich weiß nicht wie steil der Hang ist aber ich bin immer froh um jedes Kilo weniger, dass am Hang neben mir hängt.
...und weniger Leistung würde ich nach der Erfahrung der letzten zwei Jahre nicht unbedingt haben wollen, hängt aber auch stark vom Kraut ab (oder wie bei mir Schilf).



Mal nebenbei: ist ein 4Takter wirklich so viel leiser?

_________________
:solo:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Marken Motorsense bis 600,00 €
BeitragVerfasst: Donnerstag 28. Juni 2018, 13:43 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 24. Juni 2018, 11:01
Beiträge: 13
So Kauf ist um ein Jahr verschoben. Brauch das Geld
Für was anderes das wichtiger ist.

Aber danke euch nochmal für eure Hilfe, nächstes Jahr
Weiß ich schon was ich mir hole.

Grüßle Flo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Marken Motorsense bis 600,00 €
BeitragVerfasst: Sonntag 1. Juli 2018, 12:46 
Offline

Registriert: Sonntag 8. Februar 2015, 11:07
Beiträge: 276
Noch ein hinweis fuer sein 4 Takt Sense.
Wenn habe Motortechnisch Problem in Mecahnik und schaue preise fuer Ersatzteil dan habe schnell Totaleschaden wo du kann bei 2Takt noch guenstig repaire mache!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Marken Motorsense bis 600,00 €
BeitragVerfasst: Samstag 7. Juli 2018, 13:50 
Offline

Registriert: Sonntag 13. April 2014, 14:25
Beiträge: 343
Wohnort: Brehme/Eichsfeld
Also ich merke beim Betrieb (=Mähen) weder bei der Geschwindigkeit noch vom Handling (Gewicht) einen Unterschied zwischen der 2-Takt-Sense und der 4-Takt-Sense (hab ja beides). Und ich bin ja auch "nur" Heimanwender (also 4-5x mähen und gut ist). Profis, die damit (beruflich) jeden Tag arbeiten, sehen das vielleicht etwas anders...
Die 4-Takter ist halt leiser, da kann man notfalls auch mal ohne Gehörschutz arbeiten. Ein gutes Tragegeschirr vorausgesetzt (gbits von Oregon, kostet nicht die Welt, und ist, wenn man nicht jeden Tag -zig Stunden damit arbeitet, auch bequem). Dafür ist die 4-Takt-Sense aufweniger in der Wartung/Pflege (regelmäßiger Ölwechsel z.B.). Und einen nicht unerheblichen Einfluß auf die Arbeitsgeschwindigkeit hat auch der Faden. Hab einen quadratischen (von Kox) - der ist fürs Grobe (Brombeerranken, große Brennesseln, Disteln etc.) prima - bei Gräsern kommt er nicht aus dem Quark.
Mir war sehr wichtig, daß die Sense niedrige Vibrationswerte hat, und da war die Makita gerade im Angebot. Hätte ich eine entsprechende 2-Takt-Sense billiger bekommen, hätte ich die genommen. Also: wer nur gelegentlich mäht, kann 2-Takt oder 4-Takt nehmen - was halt gerade das beste Preis-/Leistungsverhältnis hat. Man kann mit beidem gut arbeiten.

_________________
Ich bin mit dem Virus infiziert!!! :schreck: Aber nicht bei Motorsägen, sondern Motorsensen... :mrgreen:

Makita EM2600U (Sense)
Makita EM2651UH (Sense)
:dolmar: ES39TLC


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Marken Motorsense bis 600,00 €
BeitragVerfasst: Sonntag 8. Juli 2018, 13:05 
Offline

Registriert: Freitag 15. Februar 2008, 23:30
Beiträge: 3057
du hast ja auch die gleiche leistungsklasse, klar, dass man da beim mähen selbst keinen besonderen unterschied merkt.
der 4t freischneider hat allerdings schonmal gleich 0,6kg mehr auf der haben-seite...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Marken Motorsense bis 600,00 €
BeitragVerfasst: Sonntag 8. Juli 2018, 21:40 
Offline

Registriert: Sonntag 8. Februar 2015, 11:07
Beiträge: 276
Habe ja wegen defekt von meine 4 takt Sense gestern eine Stihl Fs360 leihe von Bekannte.
Ja ich wissen das kostet doppelt, aber muss sagen das Ms335.4 das sein wie Betonruetteler!
Mann merke das besser sein entkoplung von Motor 2 Takt.
Haben 3 Stunde arbeite und kein Finger wo kitzeln wenn mache Pause.
Also das laufe 2 oder 4 Takt ruihger sein nicht general sagen.
Wenn sein meine MS335.4 schrot wenn Vergaser nicht sein dan ich wise was kaufe... :KK:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Marken Motorsense bis 600,00 €
BeitragVerfasst: Sonntag 8. Juli 2018, 23:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 15. September 2008, 15:55
Beiträge: 10583
Wohnort: Österreich
viktor_m hat geschrieben:
Habe ja wegen defekt von meine 4 takt Sense gestern eine Stihl Fs360 leihe von Bekannte.
Ja ich wissen das kostet doppelt, aber muss sagen das Ms335.4 das sein wie Betonruetteler!
Mann merke das besser sein entkoplung von Motor 2 Takt...

Naja, jeder vollgefederter "Forstfreischneider", egal ob 2 od. 4 Takt sind wesentlich angenehmer als die "ungefederten".

g,

7

_________________
sfg.Foley hat geschrieben:
... 550 und 560 kann man sich schenken. Kenn auch einige FWs die nach der 550/560 jetzt eine 555/545 gekauft haben und da ist kein Unterschied in Sachen Leistung verstellbar. Das Geld kann man sich Sparen ..

Hueffel hat geschrieben:
...Ich wähle meine Säge immer danach, mit welcher die Arbeit für mich leichter wird, nicht danach, welche Säge die Arbeit leichter bewältigt...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Marken Motorsense bis 600,00 €
BeitragVerfasst: Montag 30. Juli 2018, 19:23 
Online

Registriert: Sonntag 27. Oktober 2013, 18:19
Beiträge: 163
... da der Kauf ja verschoben wurde, ist es ja noch nicht zu spät für gut gemeinte Ratschläge ;)


1. vergesse die billigen Makita Angebote (egal ob Bucht, Amazone, etc.) -> ich habe mir einst so ein Ding geholt und kann mich mittlerweile gar nicht mehr über billig freuen! :oops:

Übrigens liegt bei den Billigangeboten auch kein Fadenkopf dabei, kein brauchbares Tragegeschirr, etc. etc.

Nachdem ich eine zu meiner Makita EBH341U baugleiche Dolmar 335.4U beim Fachhändler gesehen habe, kam bei mir der dringende Verdacht auf, das die billigen Makita's wohl aus irgendwelchen Produktpiraterie Quellen stammen :roll:


2. Wenn Dolmar, dann besser vom Fachhändler - gilt im Prinzip auch für andere Marken

Hier gibt es nicht nur Support, sondern auch brauchbares Zubehör mit dabei, was man ansonsten (Baumarkt & Co) teuer dazu kaufen müsste


3. Honda ist am besten! 8-) .. wenn auch nicht mehr so sehr am besten wie es einst mal war ...


4. Für deinen Zweck tut es locker ein 25ccm 4-Takter mit den ca. 1PS :GG:

Es geht dabei nicht nur um den Preisunterschied, sondern vielmehr sind die kleineren Maschinen spürbar leichter und somit spürbar angenehmer im Handling.

Außerdem, wie @7sleeper schon richtig bemerkte, erliegt man bei über motorisierten Modellen der Versuchung mit wenig Gas und somit mit zu geringer Drehzahl zu mähen. Und in diesem Zusammenhang sei erwähnt, das die primitive Schleuderschmierung der kleinen 4-Takter (egal welcher Hersteller) eine gewisse Drehzahl braucht um gescheit zu funktionieren.


5. Mähfaden & Messer - bzw. das Werkzeug am Werkzeug :KK:

Eine normale Wiese, auch mit fettem Gras, Unkraut, nicht-verholztem Bewuchs und Dergleichen braucht keinen mega-dicken Faden, und schon überhaupt gar nicht so etwas wie Mulchmesser und ähnliche Werkzeuge, die für den Erst-Durchforstungs-Einsatz gedacht sind.

Ich empfehle einen 5-Kant bzw. sternförmigen Faden (wie bspw. den Nylium-Starline von Oregon) der im Vergleich zu Rundfäden deutlich aggressiver bzw. effektiver schneidet. Die Nylium-Fäden sind zudem zäher bzw. verschleißfester, neigen auch deutlich weniger zum thermischen verkleben (wie auch die Fäden mit Alu-Partikel Zusatz).

Anfangs, wo also noch dickeres weggemäht werden müsste, besser die 2,4mm Variante nehmen, später geht auch ein dünnerer Faden zuverlässig durch die Wiese (Vorteil dünnerer Faden: bessere Leistungsnutzung - Nachteil dünnerer Faden: weniger Standfestigkeit).

Bei stabilen Mähfäden gilt zudem mehr als gewöhnlich, das das Ablängemesser im Spritzschutz stets scharf genug ist und auch gut befestigt sein sollte.


6. NUR Sonderkraftstoff verwenden :Vertrau mir:

Was der an Mehrkosten verursacht macht er tausendfach wieder zum Wohle deiner Gesundheit gut!

Erstens hat dieser viel weniger giftige Bestandteile (Benzole & Co) und zweitens hat die Verbrennung in Kleinmotoren ein deutlich ungünstigeres Abgasverhalten in Relation zu PKW-Motoren (Kat, Abgasreinigung, höhere Verbrennungstemperatur, etc. )

Und nicht zu vergessen schont es immens die Nerven, wenn Vergasermembrane, Dichtungen, Benzinschläuche intakt bleiben (das Methanol im Normalsprit greift sowas an, das Wasser im Normalsprit lässt Dinge korrodieren bzw. vergammeln) und das Ding eben einfach läuft, auch wenn es mal 2 Wochen oder länger gestanden hat.


:wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Marken Motorsense bis 600,00 €
BeitragVerfasst: Sonntag 5. August 2018, 15:30 
Offline

Registriert: Mittwoch 27. Dezember 2017, 20:08
Beiträge: 2
Hallo!

Also ich kann Honda nur empfehlen. Ich habe seit 5 Jahren meine ums25 einmal die Woche im Einsatz und sie springt sofort an, ist gut in der Handhabung, leise und sparsam. Der 2,4mm Faden hat eine gute Standzeit (auch bei Betonkontakt) und lässt sich leicht erneuern.
Der Unterschied zu den 2-Takten ist eindeutig in der Lautstärke und deutlich weniger Abgasbelastung für den Anwender! Ich würde mir nie mehr einen 2-T holen!

Und Wartung ist 10min arbeit: 60ml Öl auskippen, 60ml Öl einfüllen. Fertig.

Und mein über 20 Jahre alter Honda-Rasenmäher startet auch mit dem ersten Zug. Dass kann sonst kein anderer...

Ich hoffe, ich konnte etwas zur Entscheidung beitragen...

Beste Grüße
Roman

_________________
:dolmar: 112, 120s, 120s, ps 420 sc, es161a


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Gelegenheitssäger, rjqt und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de