Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Donnerstag 13. Dezember 2018, 15:37

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kaufberatung Rasentraktor
BeitragVerfasst: Donnerstag 15. November 2018, 12:29 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Montag 28. November 2016, 12:46
Beiträge: 4
Hallo!

Ich will mir gerne meinen ersten Rasentraktor kaufen und würde mich über paar Tipps und Erfahrungen freuen.

Fläche: ca. 1500 m² (davon ca. 200 m² mit leichter Steigung)
Preis: max. € 5.000
Würde vermutlich hauptsächlich den Heckauswurf verwenden

Folgende zwei Geräte finde ich sehr Interessant:

SOLO T 20-105.6 HD V2
https://www.al-ko.com/shop/at/rasentraktor-solo-by-al-ko-t-20-105-6-hd-v2.html

HUSQVARNA TC 239T
https://www.husqvarna.com/at/produkte/gartentraktoren/tc-239t/960510147/


Wie ist eure Meinung zu diesen Traktoren hat jemand evtl. schon Erfahrungen gemacht? Bin auch gerne für Alternativen offen.

Besten Dank im Voraus!

Freundliche Grüße

FB1


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufberatung Rasentraktor
BeitragVerfasst: Donnerstag 15. November 2018, 18:37 
Offline

Registriert: Mittwoch 22. November 2017, 18:36
Beiträge: 622
Wohnort: Landkreis Ludwigslust
Mit den beiden bist du für deine Fläche auf jeden Fall schon über motorisiert... ;)

Für den Husquarna spricht der Name und vor allem der Zweizylinder.

Wobei ich darauf achten würde bei einem Hydrostat einen mit Tempomat zu kaufen sonst kann der Fuß schon mal lahm werden...

Ich habe mich bei ähnlicher Fläche aber weit geringerm Budget für einen MTD entschieden (420 ccm B&S, Variomat und 76 cm Schnittbreite)

_________________
:stihl: :stihl: :stihl: MS 170D, MS 290, MS 044
Wippsägen noch von Opa :klatsch:
Zwei Eigenbau Holzspalter
Spalthammer
Mts82 mit Frontlader und Thk 5


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufberatung Rasentraktor
BeitragVerfasst: Freitag 16. November 2018, 16:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 9. Oktober 2018, 16:45
Beiträge: 93
Wohnort: Bindlach
Nur Infohalber: Ein Händler im meiner Gegend hat grad Viking Ausverkauf. Ein Rasentraktor ist auch dabei.

https://www.motorgeraete-pscherer.de/fi ... a4_v03.pdf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufberatung Rasentraktor
BeitragVerfasst: Montag 19. November 2018, 13:29 
Offline

Registriert: Montag 5. November 2018, 18:56
Beiträge: 25
Hallo :) , Husqvarna ist eine sehr namenhafte Marke und ist im Normalfall eigentlich immer eine gute Option, wenn man eben das nötige Kleingeld für hat. Mit dem Zweizylindermotor solltest du ganz gut dran sein, der ist sehr leistungsstark. Ich selber verwende den Husqvarna TC 142 und kann mich nicht beklagen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufberatung Rasentraktor
BeitragVerfasst: Montag 19. November 2018, 14:08 
Offline

Registriert: Freitag 24. Dezember 2004, 11:17
Beiträge: 11843
Wohnort: Nordschweden
Der Alko hat ebenfalls einen 2 Zylinder Motor und eine Gussachse was der Haltbarkeit zuträglich ist. Die Alko Mähwerke sind richtig gute Mähwerke nicht umsonst sind die ja auch am Viking Traktor verbaut.
Was bei Husqvarna gefällt ist das Umschaltung aufs mulchen ohne was einzubauen usw.
Beide gute Traktoren ohne Frage wuerde da aus dem Bauch raus entscheiden welcher besser gefällt.

_________________
http://www.skogsverktyg.se

VEC Zuendungen, AIP Kolben, Meteor Kolben + Zylinder und viele Ersatzteile rund ums schrauben ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufberatung Rasentraktor
BeitragVerfasst: Montag 19. November 2018, 21:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 1. April 2007, 09:01
Beiträge: 587
Wohnort: Thüringen, das grüne Herz Deutschland´s
Hallo, unser MTD ist schon fast 20 Jahre alt. Da kann ich nicht meckern. Außer Serviceteile wie Riemen, Inspektion usw. keine Probleme.
Wenn er mal gar nicht mehr will wird er ersetzt durch ein Modell mit Mähwerk vorne. Wir habe ein verwinkeltes Grundstück mit vielen Bäumen und Brennholzstapel. Mähwerk vorne und Knicklenker... das reduziert den Wendekreis und man lässt in den Ecken weniger Gras stehen was die Nacharbeit mit der Motorsense reduziert.

_________________
bis denne, Jenne ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufberatung Rasentraktor
BeitragVerfasst: Montag 19. November 2018, 21:51 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Montag 15. September 2008, 15:55
Beiträge: 10629
Wohnort: Österreich
Servus,

Habe zwei MTD, Einzylinder mit 15 bzw. 13 PS, beide das Einstiegsmodell mit Handschaltung (~1000€) und Seitenauswurf, beide mit Mulchmesser. Einen am Bauernhof der Großeltern 3000 m2 und einen bei den Schwiegereltern 2500 m2, beide Flächen auch mit unebenheiten. Beide laufen seit fast 10 Jahren problemlos. Service = 1x im Jahr Öl Wechsel (10W40 das gleiche was das Motorrad und der Roller bekommen), Messer schleifen, alle Gleitlager mit Molybdenum Fett und nach jedem Einsatz wird Komplett sauber gemacht.

g,

7

_________________
sfg.Foley hat geschrieben:
... 550 und 560 kann man sich schenken. Kenn auch einige FWs die nach der 550/560 jetzt eine 555/545 gekauft haben und da ist kein Unterschied in Sachen Leistung verstellbar. Das Geld kann man sich Sparen ..

Hueffel hat geschrieben:
...Ich wähle meine Säge immer danach, mit welcher die Arbeit für mich leichter wird, nicht danach, welche Säge die Arbeit leichter bewältigt...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufberatung Rasentraktor
BeitragVerfasst: Dienstag 20. November 2018, 20:23 
Offline

Registriert: Montag 6. Juli 2009, 09:10
Beiträge: 1044
Wohnort: Rheinland Pfalz
Hallo,
ich habe seit vier Jahren einen Husqvarna CTH174 mit 14 PS Kohlermotor.
Ich mähe damit ca. 3500 Quadratmeter Wiese.
Bei sehr hohem Gras verstopft schon mal der Heckauswurf, allerdings est ab ca. 35 cm Höhe.
Ein Seitenauswurf ist da ggf. besser.
14 Ps ist nicht zu viel, heute würde ich ggf. mehr Lestung wählen.

_________________
Gruß

Markus
Stetes ölen vor dem Lauf, hebt Ärger und Enttäuschung auf.
Mal verliert man und mal gewinnen die Anderen....
Was man nicht kapiert, verlernt man auch nie !
Demokratie ist, wenn zwei Wölfe und ein Lamm entscheiden wer gegessen wird.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufberatung Rasentraktor
BeitragVerfasst: Dienstag 20. November 2018, 21:10 
Offline

Registriert: Freitag 9. Dezember 2016, 20:29
Beiträge: 209
Hallo zusammen,
Bei Anschaffung eines Rasentraktors würde ich auf jeden Fall auf einen stufenlosen Hydrostat setzen und eine elektro- magnetische Messerkupplung, sonst ist der Antriebsriemen schnell kaputt.
Ob man eine Mulcheinrichtung braucht lasse ich mal dahingestellt, weil diese macht nur Sinn wenn man fast wöchentlich mäht und wert auf einen schönen Rasen legt. Mulcht man zu hohes Gras gibts nur einen Batz auf dem Rasen.
Von der Wendigkeit sind Frontmäher besser bzw. wendiger, allerdings sind diese meist ohne Auffangkorb.
Ich selber habe einen Honda HF 2620 mit großen Mähdeck. Läuft super liegt aber wahrscheinlich nicht im Budget.
Aber ich habe auch schon einen Husqvarna auch schon probiert, läuft genauso.

_________________
Mit freundlichen Grüßen
der
Nasenbohrer

:stihl: 024 aufgeraucht :(
:Husky: 545 :)
:Husky: 550XP :mrgreen:
Heckenschere 122HD60
Knochengassäge
Muskelkraftspalter

Verjage die Fliege von der Stirn deines Freundes nicht mit dem Beil.
Chinesisches Sprichwort


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufberatung Rasentraktor
BeitragVerfasst: Mittwoch 21. November 2018, 07:26 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Montag 15. September 2008, 15:55
Beiträge: 10629
Wohnort: Österreich
Nasenbohrer hat geschrieben:
Hallo zusammen,
Bei Anschaffung eines Rasentraktors würde ich auf jeden Fall auf einen stufenlosen Hydrostat setzen und eine elektro- magnetische Messerkupplung, sonst ist der Antriebsriemen schnell kaputt.

Deckt sich NICHT mit meiner Erfahrung. Ich mähe allerdings meine Flächen am Stück und nicht Stücklweise, habe aber auch noch nie einen ersetzen müssen. Weiters sind Riemenpreise sehr überschaubar. Nicht vergessen sollte man auch das der Hydrostat nicht wartungsfrei ist!
Nasenbohrer hat geschrieben:
Ob man eine Mulcheinrichtung braucht lasse ich mal dahingestellt, weil diese macht nur Sinn wenn man fast wöchentlich mäht und wert auf einen schönen Rasen legt. Mulcht man zu hohes Gras gibts nur einen Batz auf dem Rasen.

Völlig richtig, allerdings fährt man ein zweites Mal drüber ist es gleich deutl. weniger. Auch ist es innerhalb von ein paar Tagen bei trockenem Wetter auch weg. Weiters hängt es auch sehr stark davon ab wie schnell man über den Rasen braust wie gut das Grass gehäckselt wird. Ich mähe im Durchschnitt nur einmal pro Monat wo das Grass teilweise gut Kniehoch ist. Mein Mähwerkhat hat nur Seitenauswurf und ich habe nur Häckselmesser montiert und merke einen DEUTL. Unterschied zu den regulären. Verwende Oregon Universal Mulchmesser.

g,

7

_________________
sfg.Foley hat geschrieben:
... 550 und 560 kann man sich schenken. Kenn auch einige FWs die nach der 550/560 jetzt eine 555/545 gekauft haben und da ist kein Unterschied in Sachen Leistung verstellbar. Das Geld kann man sich Sparen ..

Hueffel hat geschrieben:
...Ich wähle meine Säge immer danach, mit welcher die Arbeit für mich leichter wird, nicht danach, welche Säge die Arbeit leichter bewältigt...


Zuletzt geändert von 7sleeper am Mittwoch 21. November 2018, 09:20, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufberatung Rasentraktor
BeitragVerfasst: Mittwoch 21. November 2018, 08:52 
Offline

Registriert: Freitag 9. Dezember 2016, 20:29
Beiträge: 209
7sleeper hat geschrieben:
Deckt sich NICHT mit meiner Erfahrung. Ich mähe allerdings meine Flächen am Stück und nicht Stücklweise, habe aber auch noch nie einen ersetzen müssen. Weiters sind Riemenpreise sehr überschaubar. Nicht vergessen sollte man auch das der Hydrostat nicht wartungsfrei ist!


Das lasse ich mal dahingestellt, kann nur von mir sprechen. Wenn ich das Mähdeck zuschalte ist da schon ein ordenlicher Rucker selbst mit Magnetkupplung.
Allerdings kann dies bei leichteren, schmäleren Decks auch anders sein. Bei Schnittbreite von 124cm mit 2 Messern ist da schon Bums dahinter.
Zum Hydrostat und Wartung kann ich nur sagen, von meiner Seite aus. Ich habe noch nie Öl nachfüllen müssen oder ersetzen. Wäre mir nicht der Deckel verloren gegangen und Dreck in den Ausgleichbehälter geraten hätte ich garnichts gemacht. Die Maschine ist jetzt 13 Jahre alt.

Bei der Aussage zum Mulchen ging es eher darum, mäht er mal ne Wiese oder eher den englischen Rasen zuhause.
Die Wiese wird er nicht wöchentlich mähen, ggf. wenn sie zu hoch ist evtl. einen Heckdeflektor nutzen.

_________________
Mit freundlichen Grüßen
der
Nasenbohrer

:stihl: 024 aufgeraucht :(
:Husky: 545 :)
:Husky: 550XP :mrgreen:
Heckenschere 122HD60
Knochengassäge
Muskelkraftspalter

Verjage die Fliege von der Stirn deines Freundes nicht mit dem Beil.
Chinesisches Sprichwort


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufberatung Rasentraktor
BeitragVerfasst: Mittwoch 21. November 2018, 11:58 
Offline

Registriert: Dienstag 26. März 2013, 19:02
Beiträge: 1113
Hydrostaten halten meist länger als der ganze Rest...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufberatung Rasentraktor
BeitragVerfasst: Freitag 23. November 2018, 16:31 
Offline

Registriert: Montag 2. Juli 2007, 15:25
Beiträge: 847
Wenn 7 das sagt wird das schon so sein er hat ja schließlich keinen :geile: . Ich verkaufe keine RT ohne Hydrostat und E-Kupplung mehr ist momentan stand der Technik. Was an einem Hydrostaten höherer Wartungsaufwand sein soll erschließt sich mir nicht.

_________________
:stihl:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufberatung Rasentraktor
BeitragVerfasst: Freitag 23. November 2018, 16:39 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Montag 15. September 2008, 15:55
Beiträge: 10629
Wohnort: Österreich
Sieht man mal wieder das lesen & verstehen nicht immer hand in hand gehen...

g,

7

_________________
sfg.Foley hat geschrieben:
... 550 und 560 kann man sich schenken. Kenn auch einige FWs die nach der 550/560 jetzt eine 555/545 gekauft haben und da ist kein Unterschied in Sachen Leistung verstellbar. Das Geld kann man sich Sparen ..

Hueffel hat geschrieben:
...Ich wähle meine Säge immer danach, mit welcher die Arbeit für mich leichter wird, nicht danach, welche Säge die Arbeit leichter bewältigt...


Zuletzt geändert von Eichsi am Freitag 23. November 2018, 18:35, insgesamt 1-mal geändert.
Vollzitat des vorhergehenden Beitrags entfernt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufberatung Rasentraktor
BeitragVerfasst: Freitag 23. November 2018, 18:18 
Offline

Registriert: Montag 2. Juli 2007, 15:25
Beiträge: 847
Ich weiß ich trotzdem nichts von der Wartung am Hydrostaten...

_________________
:stihl:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufberatung Rasentraktor
BeitragVerfasst: Freitag 23. November 2018, 20:10 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Montag 15. September 2008, 15:55
Beiträge: 10629
Wohnort: Österreich
Zu Klärung!

Ich habe geschrieben
7sleeper hat geschrieben:
.... Nicht vergessen sollte man auch das der Hydrostat nicht wartungsfrei ist!...


Deine Antwort:
Sportsfreund hat geschrieben:
... Was an einem Hydrostaten höherer Wartungsaufwand sein soll erschließt sich mir nicht.


g,

7

_________________
sfg.Foley hat geschrieben:
... 550 und 560 kann man sich schenken. Kenn auch einige FWs die nach der 550/560 jetzt eine 555/545 gekauft haben und da ist kein Unterschied in Sachen Leistung verstellbar. Das Geld kann man sich Sparen ..

Hueffel hat geschrieben:
...Ich wähle meine Säge immer danach, mit welcher die Arbeit für mich leichter wird, nicht danach, welche Säge die Arbeit leichter bewältigt...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufberatung Rasentraktor
BeitragVerfasst: Sonntag 25. November 2018, 13:12 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Montag 28. November 2016, 12:46
Beiträge: 4
Vielen Dank für eure zahlreichen Meinungen und Anregungen.
Ich werde mich im Frühjahr entscheiden, da es dann laut einigen Händlern besser Preiskonditionen geben wird. Da Ihr wie ich es versteh beide Geräte für gut geeignet erachtet, wird wohl der beste Preis entscheiden.

Freundliche Grüße

FB1


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufberatung Rasentraktor
BeitragVerfasst: Sonntag 25. November 2018, 19:39 
Offline

Registriert: Dienstag 20. Februar 2007, 15:33
Beiträge: 1249
Wohnort: Gelnhausen
Was mich mal so nebenbei interesssiert, wieviele Hersteller gibt es denn eigentlich? Immer wenn ich durch den Baumarkt schlendere, habe ich das Gefühl, es gibt 2 Arten, seiten und Heckauswurf, beim Heckauswurf gibt es 2 Größen, erkennbar an der Vorderachse. Diese ganzen Mäher werden dann unter verschiedenen Labeln verkauft, die Motorenbestückung ist auch unterschiedlich, meist B&S, die in verschiedenen Leistungen.

Mein Nachbar hat einen alten MDT mit Seitenauswurf und Fangsystem, geht eigentlich ganz gut, den Riemen hat er schon erneuert, gepasst hat nur der Originalriemen, der Nachbau mit der selben Bezeichnung war zu lang und das Mähdeck funktionierte nicht.

Markengeräte der gehobenen Preisklasse, da könnte ich mir schon vorstellen, das da nicht so viel aus dem Baukasten kommt, aber unter 5000.-€,?

Rudi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufberatung Rasentraktor
BeitragVerfasst: Montag 26. November 2018, 00:17 
Offline

Registriert: Sonntag 14. Oktober 2012, 20:14
Beiträge: 4648
Wohnort: Kreis Herford
Sportsfreund hat geschrieben:
Ich verkaufe keine RT ohne Hydrostat und E-Kupplung mehr ist momentan stand der Technik.

Dann kannst du mir evtl. helfen, was den Hydrostat-Antrieb angeht? In Steigungen bleibt der Mäher manchmal stehen. Ok, der Mäher hat nur Hinterradantrieb, aber die Räder drehen nicht durch, Traktion ist also nicht das Problem. Die Kraft kommt einfach nicht an den Rädern an. :(
Also rückwärts den Hügel wieder runter und erstmal den Fangkorb leeren. Mit weniger Gewicht kommt er dann einige Böschungen hoch aber auch nicht alle. Richtig blöd wird es, wenn man die Böschung, die man eben runter gefahren ist, wieder rückwärts hoch muß, weil man unten nicht wenden kann. Dann hängt man voll fest.

Irgendwie konnte unser ganz alter Rasentraktor mit 3-Gang H-Schaltung und Kupplungspedal besser klettern. :KK:

_________________
:Husky: Husqvarna 353 38/50cm
:Husky: Husqvarna T536 Li XP
:Husky: Husqvarna 327pt5s - Hochentaster
:dolmar: Dolmar Hobby 104 35cm


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufberatung Rasentraktor
BeitragVerfasst: Montag 26. November 2018, 00:39 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Montag 15. September 2008, 15:55
Beiträge: 10629
Wohnort: Österreich
Hier sind mal Seitenweise Videos mit evtl. Lösungen zu einem nicht existierenden Problem, weil der Hydrostat ist ja unfehlbar...

https://www.youtube.com/results?search_query=lawn+tractor+hydrostatic+transmission+repair

Sogar die Firma Tuff Torque bietet eine online Hilfe zu Problemen.
https://www.tufftorq.com/tuff-torq-loss-power/

Sportsfreund hat geschrieben:
Ich weiß ich trotzdem nichts von der Wartung am Hydrostaten...

Schon bitter wenn man ein Produkt so vehement verteidigt und doch scheinbar recht wenig Einblick hat!

g,

7

_________________
sfg.Foley hat geschrieben:
... 550 und 560 kann man sich schenken. Kenn auch einige FWs die nach der 550/560 jetzt eine 555/545 gekauft haben und da ist kein Unterschied in Sachen Leistung verstellbar. Das Geld kann man sich Sparen ..

Hueffel hat geschrieben:
...Ich wähle meine Säge immer danach, mit welcher die Arbeit für mich leichter wird, nicht danach, welche Säge die Arbeit leichter bewältigt...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Lausäger, Zentschläge und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de