Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Sonntag 24. Januar 2021, 12:11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 93 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Brennholz Säge
BeitragVerfasst: Sonntag 22. November 2020, 20:41 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Dienstag 3. November 2020, 00:05
Beiträge: 22
Ja das ist tatsächlich über der aktuellen Liste.
Evtl hat es mit der MwSt Senkung zu tun und es
ist noch der alte Listenpreis mit 19% Steuer?
Der Preis war nicht individuell für mich sondern steht
halt dran.
Ich hab da dann etwas nachgebohrt und auch per Mail
um ein gutes Angebot gebeten für das Modell. Er hat immer brav geantwortet aber das Thema
Rabatt/besserer Preis umschifft. Evtl ist das auch irgend eine nicht nachvollziehbare Strategie.
Aber ich mach doch nicht den Bittsteller wie oft muss ein Kunde denn nett Fragen bis eine
Info zum Kurs kommt. Zwei mal muss reichen.

_________________
:stihl:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Brennholz Säge
BeitragVerfasst: Sonntag 22. November 2020, 20:47 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Dienstag 3. November 2020, 00:05
Beiträge: 22
Dome2706 hat geschrieben:
Die Husqvarna 545 Mark 2 bekommst momentan hier für 458€

https://www.roboexpert.de/bestofgarden/ ... arna%20545



Ok der Preis ist sehr gut. Da komme ich in Versuchung meine guten Vorsätze „ich kaufe vor Ort“ über Bord zu werfen. :KK:

_________________
:stihl:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Brennholz Säge
BeitragVerfasst: Sonntag 22. November 2020, 20:49 
Offline

Registriert: Sonntag 8. November 2020, 13:23
Beiträge: 228
Geht dieser Fred hier wirklich schon 18 Tage?
:lol:

_________________
:stihl: MS250 35/40cm
:stihl: MS044 45cm

Husqvarna FS 135R
Diverse Gransfors Bruks und Fiskars Äxte


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Brennholz Säge
BeitragVerfasst: Sonntag 22. November 2020, 21:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 3. Mai 2009, 14:04
Beiträge: 20308
Wohnort: An der Leine zwischen GÖ und H
Woodcut hat geschrieben:
Ich hab da dann etwas nachgebohrt und auch per Mail um ein gutes Angebot gebeten für das Modell.

Zumindest hier bespricht man gute Angebote oder Rabatte von Angesicht zu Angesicht und besiegelt per Handschlag.

So per mail machen das viele nicht - besonders bei Unbekannten, weil der Kunde damit zum näxten rennt und weiter feilscht.

_________________
Grüße, holgi Bild


“Some people feel the rain. Others just get wet.” Bob Marley

:stihl: & :partner:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Brennholz Säge
BeitragVerfasst: Sonntag 22. November 2020, 22:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 28. Juli 2018, 14:27
Beiträge: 238
Wohnort: Südoldenburg
Dome2706 hat geschrieben:
Die Husqvarna 545 Mark 2 bekommst momentan hier für 458€

https://www.roboexpert.de/bestofgarden/ ... arna%20545


Genau solche Angebote sind der Grund warum ich keine Huski mehr kaufen werde.
Jedenfalls nicht solange Husqvarna es seinen großen Händlern ermöglicht Sägen im Net zu Preisen zu verramschen, die unter dem EK der kleinen Händler liegen.

Denn wenn man ne Huski beim örtlichen, kleinen, Händler kauft, führt genau das zu einem gigantischen Wertverlust.
Das ne 20 Jahre alte, durchgerockte, 026 gebraucht nahezu genau so teuer ist wie ne fast neue Husky 545...

_________________
:stihl: MS 200 -> 35cm
:stihl: 009EQ -> 30 & 35cm
:stihl: 041AV -> 40 & 50cm
:echo: CS 621SX -> 40 & 50cm


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Brennholz Säge
BeitragVerfasst: Sonntag 22. November 2020, 23:44 
Offline

Registriert: Freitag 15. Februar 2008, 23:30
Beiträge: 3607
Zitat:
Das ne 20 Jahre alte, durchgerockte, 026 gebraucht nahezu genau so teuer ist wie ne fast neue Husky 545...


was ist bei dir nahezu?
eine 026, die alt und durch ist, erzielt doch keine...350 oder gar 400€ mehr.

Zitat:
Ok der Preis ist sehr gut. Da komme ich in Versuchung meine guten Vorsätze „ich kaufe vor Ort“ über Bord zu werfen.


selbst für 100€ mehr wäre es immernoch gut.

Zitat:
Was immer wieder fällt ist "MS 261", die müsste ich dann halt online kaufen sonst ist der Kurs hier einfach zu hoch.


dann solltest du dir die 550xp auch anschauen.
aber wozu...die 545 bietet dir für weitaus weniger geld mind. 95% von dem, was die 261 und die 550 dir auch bieten.

Zitat:
Ich denke mir es kann auch ein guter Vorteil sein da auf Ressourcen zurückgreifen zu können wenn es mal klemmt.


inwiefern?
reparaturen macht der freundliche im normalfall auch wenn die säge nicht von ihm kommt, auch fabrikatsübergreifend.
außerdem wäre die säge neu, da solltest du erstmal längere zeit sorgenfrei sein.
wo sollen also die angeblich vorteilhaften ressourcen liegen?
gucken dich die kumpels komisch an, wenn du keine stihl kaufst?
das klingt mir danach, dass dich da jemand ordentlich bearbeitet hat.
es gibt schließlich immernoch genug kandidaten, die zwar glauben nur stihl könnte sägen bauen aber dann lustigerweise oft nichts anderes kennen.
kauf die 545 und gib sie ihnen mal in die hand...ich vermute danach ist ruhe.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Brennholz Säge
BeitragVerfasst: Montag 23. November 2020, 00:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 28. Juli 2018, 14:27
Beiträge: 238
Wohnort: Südoldenburg
moe589 hat geschrieben:
Zitat:
Das ne 20 Jahre alte, durchgerockte, 026 gebraucht nahezu genau so teuer ist wie ne fast neue Husky 545...


was ist bei dir nahezu?
eine 026, die alt und durch ist, erzielt doch keine...350 oder gar 400€ mehr.




Wenn du mal so bei ebay-kleinanzeigen guckst liegen 026 bzw. alte 260er durchaus im Bereich von 250-350€.
Für ne wenig gebrauchte 545 bekommste auch nicht mehr.
Ich wollte meine 545 auch verkaufen. Die 38er Schiene hat noch 8mm Nuttiefe, die 50er ist neuwertig.
Die meisten Gebote lagen so um 250€.

_________________
:stihl: MS 200 -> 35cm
:stihl: 009EQ -> 30 & 35cm
:stihl: 041AV -> 40 & 50cm
:echo: CS 621SX -> 40 & 50cm


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Brennholz Säge
BeitragVerfasst: Montag 23. November 2020, 00:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 9. November 2017, 13:21
Beiträge: 2029
Wohnort: Menden (Sauerland)
Ich habe meine 545 mit 38er Schiene für 350€ verkauft bekommen.

_________________
VG Lukas

:echo: CS 2511 tes
:Husky: 346 XP
:stihl: MS 462 C-M
:Husky: 395 XP
...und noch nen paar mehr ;)


Unimog 421


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Brennholz Säge
BeitragVerfasst: Donnerstag 26. November 2020, 00:49 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Dienstag 3. November 2020, 00:05
Beiträge: 22
Heute Thema Sägenkauf zu Ende gebracht. Nachdem ich eine neue Empfehlung für einen Stihl Händler bekommen habe (ich hatte den warum auch immer nicht auf dem Radar obwohl dichter dran als der Husi Händler) ist es nun doch die MS261 geworden.
Letztlich habe ich mein Budget ziemlich gesprengt, aber ich steh auf gutes Werkzeug.
Was mich sehr ins Trudeln gebracht hat war die wüste Rabattaktion die derzeit mit Husqvarna Sägen von einigen Online Händlern stattfindet. Da habe ich gefühlt einen hohen Sofortverlust nach Kauf beim lokalen Fachhandel gegenüber den Onlineshops.
Aber Im Internet kaufen wollte ich einfach nicht so gern wie ich vorher erörtert habe.
Der Stihl Händler hat mir auf Anhieb einen super Kurs gemacht, klar im Netz billiger, aber die Differenz war deutlich kleiner als bei den favorisierten Husqvarna Modellen 545 oder 550. Lokal noch dichter dran als der Husqvarna Händler, top. Da habe ich zugesagt.
Das mag nicht für jeden logisch sein, bin aber happy mit der Sache.
Ich möchte mich ganz ausdrücklich bei allen Diskussionsteilnehmern bedanken, die mit konstruktiven Infos zu meiner Entscheidung beigetragen haben.

Grüße

Woodcut

_________________
:stihl:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Brennholz Säge
BeitragVerfasst: Donnerstag 26. November 2020, 01:52 
Offline

Registriert: Freitag 15. Februar 2008, 23:30
Beiträge: 3607
den kauf wirst du sicher nicht bereuen.
allerdings macht es tatsächlich wenig sinn nach dem hin und her, sich nun für eins der beiden mit abstand teuersten modelle dieser klasse entschieden zu haben.
ich glaube ja, dass
Zitat:
In meinem Netzwerk habe ich nun herausgefunden das dort Stihl "gefahren" wird.
Ich denke mir es kann auch ein guter Vorteil sein da auf Ressourcen zurückgreifen zu können wenn es mal klemmt.
Was immer wieder fällt ist "MS 261"

das hier maßgeblich für deine entscheidung war.
da kommen dann auch keine blöden sprüche aus dem "netzwerk"...
und, was ich im ersten post nochmal gelesen habe: du hast noch garkeinen schein?
so klingt es jedenfalls.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Brennholz Säge
BeitragVerfasst: Donnerstag 26. November 2020, 08:22 
Offline

Registriert: Sonntag 22. September 2019, 18:17
Beiträge: 2105
Wohnort: Kreis Euskirchen
Kaufentscheidungen sind immer zum Teil rational, zum Teil emotional. Und den emotionalen Teil darf man nicht unterschätzen, sonst fühlt man sich beim besten Kauf nicht richtig wohl.
Ich z.B. hätte mir bei einem Stück Werkzeug, welches ich über Jahrzehnte zu Nutzen gedenke, keinerlei Gedanken über den Widderverkaufswert gemacht.
Du siehst das anders, und das ist voll in Ordnung.
Gratulation zum Kauf und zur Entscheidung, etwas mehr Geld auszugeben. Ist gut angelegt. Mit etwas Pflege hält diese Säge bei einem Privatmann ewig.

_________________
:stihl: 017, 241 C-M, 241 CMVW, 362 C-M, 441 C ohne M
:stihl: 201 Backhandel, im Wiederaufbau
:makita: UC 3001A, eingestaubt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Brennholz Säge
BeitragVerfasst: Donnerstag 26. November 2020, 09:19 
Offline

Registriert: Sonntag 8. November 2020, 13:23
Beiträge: 228
Wenn ich derzeit eine neue Säge kaufen wollte, wäre es die 261.
Gratuliere zum Kauf.

Ich hätte ja nicht gedacht, dass es dazu kommt.
:pfeifen:

Hastema ein Bild?
:)

_________________
:stihl: MS250 35/40cm
:stihl: MS044 45cm

Husqvarna FS 135R
Diverse Gransfors Bruks und Fiskars Äxte


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Brennholz Säge
BeitragVerfasst: Donnerstag 26. November 2020, 20:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 28. November 2012, 18:35
Beiträge: 5962
Wohnort: Taubertal
Leider hast du meine Frage noch nicht beantwortet
und wenn dann bitte begründen
denke da warten viele darauf :)

Und denke auch
das wird bestimmt nicht mit einer Seite an Kommentaren dann getan sein. :pfeifen:

_________________
:dolmar: davon habe ich einige
und auch andere gute :DH:

https://www.youtube.com/watch?v=Io9_kwb9PEI


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Brennholz Säge
BeitragVerfasst: Donnerstag 26. November 2020, 21:08 
Offline

Registriert: Freitag 21. Dezember 2018, 18:27
Beiträge: 237
Der TE hat sich für eine Säge entschieden. Glaub nicht, dass er uns jetzt groß Rechenschaft schuldig ist. Klingt für mich einfach nach "Haben wollen" und da sind wir im Forum der Verhaltensoriginellen die letzten, die darüber die Nase rümpfen sollten. :pfeifen:

_________________
:Husky: 435 + 346 + 357 + 372
:dolmar: 5105


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Brennholz Säge
BeitragVerfasst: Donnerstag 26. November 2020, 21:44 
Offline

Registriert: Freitag 15. Februar 2008, 23:30
Beiträge: 3607
bin ich bei dir.
nur wieso dann 4 seiten beratung?
ich weiß, manche wollen von extern noch eine bestätigung für ihr nicht ganz rationales vorhaben aber so klang mir das am anfang nicht, zumal der te noch garkeine erfahrung in diesem bereich zu haben scheint.
mir klingt das stark danach, dass man bei den kollegen auch gut ankommt, die bereits alle stihl fahren.
nichts für ungut.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Brennholz Säge
BeitragVerfasst: Donnerstag 26. November 2020, 22:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 22. Oktober 2013, 12:47
Beiträge: 3131
Wohnort: Rosenheim
moe589 hat geschrieben:
mir klingt das stark danach, dass man bei den kollegen auch gut ankommt, die bereits alle stihl fahren.

Ich glaube auch, dass das des Pudels Kern ist :Vertrau mir:

_________________
Gruß
Flo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Brennholz Säge
BeitragVerfasst: Freitag 27. November 2020, 08:39 
Offline

Registriert: Sonntag 8. November 2020, 13:23
Beiträge: 228
Wobei Stihl ja kein Fehler ist.

Aber die ganze Chose hier ging über drei Wochen lang.

Ich hab noch keine Säge gesehen.

_________________
:stihl: MS250 35/40cm
:stihl: MS044 45cm

Husqvarna FS 135R
Diverse Gransfors Bruks und Fiskars Äxte


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Brennholz Säge
BeitragVerfasst: Freitag 27. November 2020, 08:43 
Offline

Registriert: Sonntag 22. September 2019, 18:17
Beiträge: 2105
Wohnort: Kreis Euskirchen
Nicht jeder gibt nen knappen Tausender einfach so aus. Da kann man auch mal ein paar Wochen dran überlegen.
Hält die Säge wenigstens 20 Jahre, sind es nur noch 50 Euro pro Jahr. Und dabei 20 Jahre Spaß mit der Säge.

_________________
:stihl: 017, 241 C-M, 241 CMVW, 362 C-M, 441 C ohne M
:stihl: 201 Backhandel, im Wiederaufbau
:makita: UC 3001A, eingestaubt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Brennholz Säge
BeitragVerfasst: Freitag 27. November 2020, 11:12 
Offline

Registriert: Freitag 15. Februar 2008, 23:30
Beiträge: 3607
Explosiv hat geschrieben:
Nicht jeder gibt nen knappen Tausender einfach so aus. Da kann man auch mal ein paar Wochen dran überlegen.
Hält die Säge wenigstens 20 Jahre, sind es nur noch 50 Euro pro Jahr. Und dabei 20 Jahre Spaß mit der Säge.


andere sägen halten ebenfalls lange in privathand...und kosten dich dann nur 30€ pro jahr.
anyway, ich möchte jetzt was sehen.
ohne bilder ist das nie passiert.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Brennholz Säge
BeitragVerfasst: Freitag 27. November 2020, 12:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 28. Juli 2018, 14:27
Beiträge: 238
Wohnort: Südoldenburg
Explosiv hat geschrieben:
Hält die Säge wenigstens 20 Jahre....


Das wage ich allerdings bei elektronischen Vergasern, egal ob Stihl oder Husqvarna, zu bezweifeln.

_________________
:stihl: MS 200 -> 35cm
:stihl: 009EQ -> 30 & 35cm
:stihl: 041AV -> 40 & 50cm
:echo: CS 621SX -> 40 & 50cm


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 93 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: FeXP, Seenangler und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de