Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Sonntag 24. Januar 2021, 10:00

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 102 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sonntag 14. Oktober 2018, 11:10 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 18. Februar 2018, 10:51
Beiträge: 70
Wohnort: 86845
Hallo Gemeinde,

als stiller Leser bin ich hier schon länger am Lesen. Jetzt stellt sich mir gerade aus aktuellem Anlass die Frage: Kaufe ich mir eine zweite, größere Säge?

Ich habe eine 024AV und eine Makita Elektrosäge (2000 Watt). Die 024 ist quasi ein Erbstück mit dem ich die letzen 28 Jahre schon immer mein Holz gesägt habe. Das waren ca. 30 Ster. Ich nutze die Säge rein zum Brennholz machen. Ab und an ein Bäumchen fällen. Ganz einfache Privatanwendung.

Die Makita habe ich mir gekauft, damit ich die Nachbarn nicht so strapaziere und ich bin von der hell auf begeistert. Mit em 45er Schwert geht die durch mein Brennholz im Sägebock wie Butter. Echt stark. Die 024 ist da lange nicht so kraftvoll.

Jetzt habe ich 4 Fichten bekommen, 20 bis 40cm Durchmesser, die will ich aufarbeiten. Da ist natürlich der Spieltrieb geweckt, vermutlich bräuchte es keine größere Säge... Aber, die 024 kommt mir einfach etwas schwach auf der Brust vor. Ob die Makita dafür das richtige ist? Schon war der Gedanke gebohren, eine stärkere Säge zu kaufen.

Die neue Säge werde ich nicht aufarbeiten in meinem restlichen Leben. Die stribt wohl eher am Stillstand. Siehe die Nutzung der 024 AV. Trotzdem könnte ja ein neues Gerät interessant sein. Meine Idee geht in Richtung 60ccm. Ich frage mich, ob die spürbar mehr Sägeleistung bringt und das Sägen insgesamt flotter von der Hand gehen lässt. Anspruch wäre auch, dass diese Säge ein Allrounder ist, wie es bisher meine 024er war/ist. Nur mir mehr Leistung und einer 45er Garnitur. Also mehr Leistung hat die auf jeden Fall, das ist klar- aber bringt mir das auch was?

Wer hat für mich einen guten Rat?

_________________
:stihl: MS211 (30) __ :stihl: 024 AV (32/38) __ :stihl: MS362 (38/45) __ :makita: UC4551A (45) __ :dolmar: 9010 im Mill (50/70/90)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 14. Oktober 2018, 12:26 
Offline

Registriert: Montag 24. September 2018, 23:47
Beiträge: 20
Also wenn du in 28 Jahren 30 Ster Holz gemacht hast wird sich eine neue Säge solange die alte noch geht natürlich nicht wirklich lohnen, wäre dann eher was um den männlichen Spieltrieb zu befriedigen :) aber das muss ja auch gemacht werden...
Die Fichten bis 40cm schafft die 024 ja wenn die Kette scharf ist auch locker.
Ansonsten würde ich vieleicht als neue etwas um die 50ccm holen sowas wie ne Dolmar 5105, ne 60ccm ist denke ich für dich nicht unbedingt notwendig....macht aber wie ich seit gestern weis sehr viel Spaß :klatsch:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 14. Oktober 2018, 12:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 25. Februar 2014, 19:05
Beiträge: 2487
Wohnort: Aargau Ch
Hallo
Für Spass: Husqvarna 560XP. :Husky: :klatsch:
Brauchen: nicht unbedingt. :hihi: ;)
Aber eigentlich sollte die Makita nicht wesentlich besser als die 024 gehen. :KK:
Denke mal die 024 hatte neu mehr Leistung als jetzt. :echt:
Gruß Markus

_________________
Meine Bildergalerie:http://motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=83415&start=440#p1484453
Geräte und Maschinen: was Mann so braucht. :pfeifen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 14. Oktober 2018, 13:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 22. Oktober 2013, 12:47
Beiträge: 3131
Wohnort: Rosenheim
Haha, falsches Forum, um zu fragen, ob eine zusätzliche Säge Sinn macht :groehl:

Aber 60 cm machen schon Laune.
Oder eine MS 462 von Stihl.
Macht noch mehr Laune :klatsch:

_________________
Gruß
Flo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 14. Oktober 2018, 13:24 
Flo78 hat geschrieben:
Haha, falsches Forum, um zu fragen, ob eine zusätzliche Säge Sinn macht :groehl:



:super:


eben, alles über 50ccm 3PS und 40cm Kettenschwert macht für eine normale wie auch immer geartete Holzgewinnung keinen Sinn -> wer Geschick & Geduld hat kann auch sehr gut mit Sägen der 2PS-Klasse Bäume fällen und zerlegen.


Das eine Stihl 024 weniger Power hat wie die Elektrosäge kommt mir allerdings auch denkwürdig vor -> ich würde mir an deiner Stelle eine Empfehlung für einen guten Stihl-Händler geben lassen, und der kann dann bestimmt die 'verloren gegangenen PS' wieder richten.

Die alte 024 war eine tolle Säge: wenn der Erhaltungszustand ok ist, würde ich da lieber Geld für eine Revision reinstecken, als irgend einen 'neuen Möchtegern-Elektronik Murks' zu kaufen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 14. Oktober 2018, 14:20 
Offline

Registriert: Donnerstag 12. Oktober 2017, 19:49
Beiträge: 714
112dB hat geschrieben:
eben, alles über 50ccm 3PS und 40cm Kettenschwert macht für eine normale wie auch immer geartete Holzgewinnung keinen Sinn


'Sinn machen' is halt Definitionssache. Dass ein Werkzeug für die Verrichtung einer bestimmten Arbeit ausreicht ist das eine. Dass die Arbeit nebenbei auch Spaß machen kann / soll ist das andere ;)
Aus meiner Sicht macht Spaß bei der Arbeit sehr wohl Sinn :)

Auf der Straße ist das ja das Gleiche. Aus genannten Gründen fährt NICHT jeder Dacia ;)

Also her mit der 60ccm+ Schleuder und der Spaß bei der Arbeit kann beginnen ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 14. Oktober 2018, 14:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 23. März 2018, 17:00
Beiträge: 46
Wohnort: Herbolzheim
ich kann dir nur die stihl ms 391, mit 64 ccm empfehlen. hebt ewig und macht auch mit einem langen schwert (problemlos bis 63 cm mit voll aufgedrehter ölpumpe) noch laune.

_________________
gruß
eberhard

:stihl: ms 231 35cm, :stihl: ms 391 45cm u. 63cm, :stihl: msa 200 carving und noch 2- und 4- takter kleinzeugs zum krach machen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 14. Oktober 2018, 15:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 11. November 2011, 18:07
Beiträge: 3735
Wohnort: Frankfurt/Oder
112dB hat geschrieben:
alles über 50ccm 3PS und 40cm Kettenschwert macht für eine normale wie auch immer geartete Holzgewinnung keinen Sinn

Bist du sicher, dass du in dem Forum richtig bist? :KK:
Normal wird doch immer ein Harvester empfohlen :DH:

_________________
Mein Webshop: Echo, Cannon, Carving, SugiHara, Stihl, Tsumura


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 14. Oktober 2018, 15:27 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 18. Februar 2018, 10:51
Beiträge: 70
Wohnort: 86845
Hallo Leute,

erst mal danke für die ganzen Antworten.

Thema 024:
Ich hatte die Säge vor 1,5 Jahren beim Kundendienst. 1x einstellen + Zündkerze. Seit dem habe ich kaum was gesägt. Was mir seit ca. 4 Jahren auffällt ist, dass die Gute schlecht anspringt. Wenn sie lange gestanden hat, sagen wir mal 6 Monate, dann muss ich schon 15 mal am Seil ziehen. "Früher" was das nicht der Fall. Chocke, 1-2 ziehen, spätestens nach dem 3., allerspätestens nach dem 4. Mal war die an. Normal lief die nach einem Kundendienst immer wieder top. Letztes mal nicht. Ich hatte da auch schon den Händler im Verdacht (zu dem ich auch nicht wieder gehen werde.)

Mein minimaler Unmut mit der 024 kommt daher, dass wenn ich Holz säge und die etwas zu sehr belaste, die Leistung sofort einbricht. Meine Makita hat auf keinen Fall weniger Power. Theoretisch haben bei die gleiche Leistung 2,0 kW zu 2,1 kW.
Der Zustand der 024 ist in Ordnung und ich wäre auch bereit Geld zu investieren. Nur die Sache mit dem Händler...Ich habe noch 2 weitere hier in der Ecke. Einen davon könnte ich mal noch aufsuchen.

Thema NEU:
Was mich ein bisschen schockiert ist der Umstand, dass man über eigentlich alle Sägen auch viel negatives liest. Gerade bei Husqvarna XP findet man schon viele Sachen, die nicht so toll sind. Kann aber auch sein, dass in den lezten Jahren die Technik nachgebessert wurde.

Völlig abschreckend ist die Tatsache: Säge - Laptop. Das will ich mir nicht wirklich gönnen. (Und Stihl hat jetzt eine elektronische Einspritzung gebastelt. Ich glaube nicht, dass das die Sägen unanfälliger macht! Meine Meinung.)
-----
Gibt es nicht noch eine "einfache" Säge ohne Technik-Schnickschnack die einfach läuft?
-----

Irgendwo habe ich noch eine Dolmar 6100 gesehen. Die wäre auch preislich nicht uninteressant :-)

Zum Nachdenken regt mich auch der Betrag an: "40cm und 3PS"

_________________
:stihl: MS211 (30) __ :stihl: 024 AV (32/38) __ :stihl: MS362 (38/45) __ :makita: UC4551A (45) __ :dolmar: 9010 im Mill (50/70/90)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 14. Oktober 2018, 15:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 11. November 2011, 18:07
Beiträge: 3735
Wohnort: Frankfurt/Oder
Echo 620SX oder SXH :DH:

_________________
Mein Webshop: Echo, Cannon, Carving, SugiHara, Stihl, Tsumura


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 14. Oktober 2018, 15:46 
Offline

Registriert: Mittwoch 28. Dezember 2016, 20:29
Beiträge: 862
Wohnort: Moosburg a.d. Isar
Heutzutage ist es doch auch normal, dass jeder VW- oder sonstwas-Bastler einen Laptop mit zugehöriger Software und passendem OBD-Stecker hat.
Abgesehen davon macht das in deinem Fall Sinn. 60 ccm sind zuwenig! Da muss schon eine 462 oder 500i her! :DH:

_________________
Gruß
Miche


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 14. Oktober 2018, 15:57 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 18. Februar 2018, 10:51
Beiträge: 70
Wohnort: 86845
Echo?

:KK:

Muss ich erst mal googlen...

_________________
:stihl: MS211 (30) __ :stihl: 024 AV (32/38) __ :stihl: MS362 (38/45) __ :makita: UC4551A (45) __ :dolmar: 9010 im Mill (50/70/90)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 14. Oktober 2018, 16:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 9. Oktober 2018, 16:45
Beiträge: 328
Wohnort: Landkreis Bayreuth
Bitte nicht falsch verstehen: Wenn ich das richtig raus lese, bist du eher weniger im Wald und machst Romantik Dekofeuer.

Von daher braucht es so einen großen "Apparat" eigentlich nicht wirklich. Wenn man mal Stundenlang im Wald gefällt und aufgesägt hat, merkt man ziemlich schnell, das Leistung lange nicht alles ist. Mindestens genau so wichtig ist ein möglichst geringes Gewicht und ergonomische Griffe. Und aus diesen Punkten muss ein Kompromiss gefunden werden, der ein möglichst breites Einsatzspektrum abdeckt. Wenn es dich so eine 60er juckt, dann gönne sie dir und ich wünsche dir viel Spaß mit der Säge.

Das mit dem viel negativ zu lesen hat man eigentlich in jedem Fachforum. Egal ob Auto, Motorrad, Möbel, Werkzeug usw... Über Probleme und defekte lässt sich eben besser diskutieren, als über völlig Fehlerfreie Geräte. ;)
Es kommt eher darauf an raus zu lesen, wie häufig manche Probleme auftauchen.

_________________
-
-- Dieses Posting ist zu 100% biologisch abbaubar.
-

>>Meine Bilderkiste<<


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 14. Oktober 2018, 16:39 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 18. Februar 2018, 10:51
Beiträge: 70
Wohnort: 86845
Da hast du völlig Recht- ich bin sehr wenig im Wald. Und gerade jetzt wo ich die ganzen Beiträge lese komme ich immer mehr zu meiner früheren Erkenntnis (als meine 024 noch gut lief): Ich war mit der 024 immer zufrieden. Bisher habe ich damit noch alles gesägt was anfiel. Selbst einem Bekannten mit seiner wesentlich leitungsfähigeren Husky war ich nicht merklich unterlegen.
Eigentlich reicht sie mir.

Fazit: Ich werde die 024 mal in eine andere Werkstatt bringen. Dann sehen wir, ob es was Neues gibt ;)

Ich halte trotzdem mal die Augen nach einem Zweitgerät auf 8-)

_________________
:stihl: MS211 (30) __ :stihl: 024 AV (32/38) __ :stihl: MS362 (38/45) __ :makita: UC4551A (45) __ :dolmar: 9010 im Mill (50/70/90)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 14. Oktober 2018, 16:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 15. September 2008, 15:55
Beiträge: 11156
Wohnort: Österreich
Ehrlich gesagt würde ich die Stihl abgeben. Sollten noch ein paar Hundert dabei raus schauen und vielleicht noch max. ein zwei Hundert drauf legen und wieder mal "Sorgenfrei" unterwegs sein. Mein Favorit wäre bei deinem Bedarf die Dolmar 420 = Makita 4300. Die selbe Leistungsklasse und ideal für den Hobbyholzer.

Echo = Shindaiwa ist japanische Top Technologie! Kann man bedenkenlos kaufen!! Insbesondere wenn ein Forumshändler (s.o.) dir ein gutes Angebot macht.

Zu deinen Problemen mit deiner Säge:
1. Selbst gemischtes Zweitaktbenzin macht Probleme wenn es älter ist als ein halbes bis ein Jahr, je nach Lagerung. Bei deinem seltenen Bedarf hast du wahrscheinlich schon Uraltschlonz im Tank. Mischung kann man bedenkenlos im Rasenmaeher / Rasentraktor / Motorrad / Auto / etc. verbrauchen.

2. Ich würde nach jedem Einsatz den Tank leeren und die Säge im Standgas ausgehen lassen.

3. Würde auch die Vergasermembranen austauschen, allerdings weiß ich nicht was ein Stihlhaendler dafür verlangt. Wie ich schon oben geschrieben habe, ist der wirtschaftliche Aufwand, wenn man es nicht selber macht, fraglich.

g,

7

_________________
Dieses posting wurde CO2 Neutral geschrieben...
Hueffel hat geschrieben:
...Ich wähle meine Säge immer danach, mit welcher die Arbeit für mich leichter wird, nicht danach, welche Säge die Arbeit leichter bewältigt...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 14. Oktober 2018, 16:43 
Offline

Registriert: Mittwoch 7. September 2016, 15:36
Beiträge: 245
Wohnort: Ba-WÜ
Ich hab gestern mal wieder mit der 024 und frisch geschärfter Kette gesägt, und war sehr zufrieden. Hab die Säge jetzt über 25 Jahre, und schon jede Menge Brennholz damit gemacht. Ich hab nur festgestellt, das man am besten nach spätestens der 2ten Tankfüllung den Luftfilter reinigen sollte, denn der setzt sich bei der Stihl extrem schnell zu. Hab das 38er Schwert drauf, und mache damit alles bis 60cm Durchmesser.

Wenn der Virus noch nicht zu stark ist, dann schau, das du mit der Stihl weitermachst, vorausgesetzt, du bekommst sie wieder richtig zum Schnurren

_________________
:stihl: 024 AV electronic quickstop
:Husky: 345

Fiskars x17 x25


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 14. Oktober 2018, 17:07 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 18. Februar 2018, 10:51
Beiträge: 70
Wohnort: 86845
Also der Sprit ist frisch, aber selber gemischt. Mache ich schon seit ebenfalls 25 Jahren so.

Die restlichen Ansätze kläre ich mal in der Werkstatt.

024 verkaufen? Hm...

_________________
:stihl: MS211 (30) __ :stihl: 024 AV (32/38) __ :stihl: MS362 (38/45) __ :makita: UC4551A (45) __ :dolmar: 9010 im Mill (50/70/90)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 14. Oktober 2018, 17:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 22. Oktober 2013, 12:47
Beiträge: 3131
Wohnort: Rosenheim
Also, es gibt wohl ein paar Mögichkeiten.
1. Bei der 024 Gummiteile neu und weiter geht's. Reichen tut die eigentlich leicht für das Holz.
2. Die 024 verkaufen wie sie ist, mehr wie 200 würde ich aber nicht erwarten. Und selbst dafür musst erst mal einen Käufer finden.
3.: Eine neue/grössere Säge kaufen. Um die Elektronik würde ich mir mal keine allzu grosse Sorgen machen.
Kann zwar immer mal was sein, aber das kann bei einer Säge so auch mal was sein.

Wie viel wär Dir der Spass denn wert?

_________________
Gruß
Flo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 14. Oktober 2018, 17:50 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 18. Februar 2018, 10:51
Beiträge: 70
Wohnort: 86845
Ich würde so um die 300 - 400 Euro anlegen...

_________________
:stihl: MS211 (30) __ :stihl: 024 AV (32/38) __ :stihl: MS362 (38/45) __ :makita: UC4551A (45) __ :dolmar: 9010 im Mill (50/70/90)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 14. Oktober 2018, 17:55 
Offline

Registriert: Montag 24. September 2018, 23:47
Beiträge: 20
macrums hat geschrieben:
Ich würde so um die 300 - 400 Euro anlegen...


Naja die stihl für sagen wir mal realistisch 100-150€ verkaufen und du kommst mit deinem budget schon zu ner neuen dolmar 5105 oder 550 oder makita 4630 oder 5600 oder sowas in der art, das sind alles denke ich gute Sägen mit denen du wieder 20 jahre schaffen kannst


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 102 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: jan-erik, Subfossil und 10 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de