Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Samstag 13. August 2022, 04:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 226 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 12  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Neue Starkholz Säge Husqvarna?
BeitragVerfasst: Freitag 21. Februar 2020, 20:02 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Montag 10. Februar 2020, 22:51
Beiträge: 35
Wohnort: 29339
Moin, ich lese schon seit ein paar Jahren hier im Forum mit und habe mich vor kurzem auch mal angemeldet.
Ich mag seit meiner Kindheit Kettensägen :lol: .
Ich säge mein eigenes Brennholz Jahr für Jahr und brauche die Kettensäge auch für viele anfallende Arbeiten im Jagdrevier. (Ich bin Jäger)
Meine Husky 562 leistet sehr zuverlässig ihren Dienst, jedoch werden meine Stämme fürs Brennholz mittlerweile immer dicker.
Meine Frage ist sehr spekulativ, was denkt ihr? Kommt von Husqvarna demnächst ein vergleichbares Modell wie die Stihl MS 500i ?
Wenn nicht auch nicht schlimm, ich kenne keine Markenbrille aber mit China Sägen bin ich durch.
Ich habe mal ne MS 362 längere Zeit getest (von einem Kumpel) fand ich ähnlich gut wie meine 562, bis auf das Handling.
Was denkt ihr, warten auf was neues von Husky, oder die 500i nehmen? spätestens zum Herbst dieses Jahr brauche (will) ich etwas größeres.

_________________
:stihl: 661 C-M mit Auspuffmod
:Husky: 562,141
Güde KS 501 B (gestorben)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Starkholz Säge Husqvarna?
BeitragVerfasst: Freitag 21. Februar 2020, 20:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 28. November 2012, 18:35
Beiträge: 6947
Magnumsaw hat geschrieben:
ich kenne keine Markenbrille aber mit China Sägen bin ich durch.


:KK:
welche soll denn das sein
oder gewesen sein

_________________
Habe Dolmar und andere gute
:dolmar: :solo: :echo: :OM: :partner:
Taubertal Badisch-Franken

https://www.youtube.com/watch?v=Io9_kwb9PEI


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Starkholz Säge Husqvarna?
BeitragVerfasst: Freitag 21. Februar 2020, 20:24 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Montag 10. Februar 2020, 22:51
Beiträge: 35
Wohnort: 29339
Das war zum eine die Güde und davor irgendein Oranges Teil was noch relativ gut funktionierte, ist jetzt aber mittlerweile ca 15 jahre her.

_________________
:stihl: 661 C-M mit Auspuffmod
:Husky: 562,141
Güde KS 501 B (gestorben)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Starkholz Säge Husqvarna?
BeitragVerfasst: Freitag 21. Februar 2020, 20:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 15. Januar 2014, 22:43
Beiträge: 583
Wohnort: Niederrhein
Herzlich willkommen.

Muss es 500 i sein?
Warum keine 462 oder 572 xp?

_________________
Meine Bilder
http://forum.motorsaegen-portal.de/view ... =6&t=76919

Gruß Frank

"Keiner kommt hier lebend raus.
Also hört auf Euch wie Andenken zu behandeln"
A. Hopkins


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Starkholz Säge Husqvarna?
BeitragVerfasst: Freitag 21. Februar 2020, 21:04 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Montag 10. Februar 2020, 22:51
Beiträge: 35
Wohnort: 29339
Die 462 ist nur geringfügig leichter aber schwächer, die 572 aber schwerer und schwächer als die 500i.
Die 500 i geht mittlerweile für ca 1300,- über den Tresen. Meine eigentliche Frage ist, wird Husqvarna in nächster Zeit etwas gleichwertiges bringen?

_________________
:stihl: 661 C-M mit Auspuffmod
:Husky: 562,141
Güde KS 501 B (gestorben)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Starkholz Säge Husqvarna?
BeitragVerfasst: Freitag 21. Februar 2020, 22:27 
Offline

Registriert: Samstag 9. November 2013, 09:59
Beiträge: 921
Wohnort: 47623 Kevelaer
Da kannst du schwer von ausgehen,sonst sind sie vom Markt!
Das Wann ist die Frage,noch habe ich nichts gehört oder gelesen!
Mit der 500 i ist einfach eine neue Generation eingeläutet

_________________
Gruß Torsten

:Husky: 357 XPG Tanaka TCS 3401 :stihl: E 14


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Starkholz Säge Husqvarna?
BeitragVerfasst: Samstag 22. Februar 2020, 11:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 23. August 2014, 19:09
Beiträge: 2046
Wohnort: Siegerland/ 570XX
Wie wärs denn mit ner guten gebrauchten
Dolmar PS7900 oder Solo 681?


Beides hervorragende Sägen.

_________________
Gruß Bert

:stihl: MS 201 CM
:stihl: MS 261 CMVW
:stihl: MS 500i W
:stihl: MS 088
PS 7900
STIHL FS280
STIHL HS 46
STIHL SH 56
STIHL HT 133
AS 53 B2 :mrgreen:
Unimog U 411 Bj. `56


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Starkholz Säge Husqvarna?
BeitragVerfasst: Samstag 22. Februar 2020, 11:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 26. Februar 2009, 17:14
Beiträge: 267
Wohnort: hohenlohe
Ich denke auch, dass Husqvarna was in der Pipeline hat und baldmöglichst auf den Markt werfen wird. Die Frage ist aber, ob du nicht warten willst bis die dann auch ihre, unweigerlichen, "Kinderkrankheiten" kuriert haben. Bei Stihl scheint das ja inzwischen durch zu sein :pfeifen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Starkholz Säge Husqvarna?
BeitragVerfasst: Samstag 22. Februar 2020, 12:10 
Offline

Registriert: Montag 15. Januar 2018, 21:37
Beiträge: 17
Hallo,

dass es momentan keine vergleichbare Säge auf dem Markt gibt, was das Leistungsgewicht anbelangt, weißt Du selber. Dolmar bietet derzeit keine Säge an, die (unabhängig vom Gewicht) annähernd an die Leistung herankommt. Husqvarna bietet zwar zwei Sägen in dem Leistungssegment an, die Leistung wird jedoch durch ein plus an Hubraum, verbunden mit entsprechend höherem Gewicht, erreicht. Auf eine Säge von Husqvarna zu warten, die vielleicht dieses Jahr herauskommt, und dann, wie bereits erwähnt, vielleicht noch mit Kinderkrankheiten behaftet ist, macht für mich keinen Sinn.


Ich persönlich würde ohne groß zu überlegen, zu der Stihl greifen - zumal eine neue Husqvarna in dem gleichen Preissegment liegen wird.

Viele Grüße
Andreas

_________________
:dolmar: PS-43; PS-52; 115; PS-420 SC; PS 6100; PS 7910H


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Starkholz Säge Husqvarna?
BeitragVerfasst: Samstag 22. Februar 2020, 12:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 18. Januar 2010, 22:11
Beiträge: 2029
Wohnort: OWL
Guten Morgen!
Wenn man 1300€ für die 500i ausgeben möchte, völlig o. k.

Die Husqvarna 390 bekommt man allerdings auch schon für um die 900 €.
Die 395 habe ich ohne Garnitur für 850€ gekauft...
Zwar verry old fashion, aber die rennt wie verrückt (auch dank Stihlmar und seinem Porten).
Da wird die 500i nicht mitkommen...

_________________
:Husky: 550XPG, 550XP MkII, 562XP, 390XPG, 395XP
:jonsered: CS2252; :dolmar: ES2136TLC, PS5105, PS7900


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Starkholz Säge Husqvarna?
BeitragVerfasst: Samstag 22. Februar 2020, 16:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 15. Januar 2014, 22:43
Beiträge: 583
Wohnort: Niederrhein
stimmt genau

_________________
Meine Bilder
http://forum.motorsaegen-portal.de/view ... =6&t=76919

Gruß Frank

"Keiner kommt hier lebend raus.
Also hört auf Euch wie Andenken zu behandeln"
A. Hopkins


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Starkholz Säge Husqvarna?
BeitragVerfasst: Samstag 22. Februar 2020, 17:00 
Offline

Registriert: Donnerstag 6. Februar 2020, 23:17
Beiträge: 69
Magnumsaw hat geschrieben:
....spätestens zum Herbst dieses Jahr brauche (will) ich etwas größeres.

Ohne Prophet zu sein kann man wohl davon ausgehen, dass dieses Jahr nichts mehr vergleichbares kommt. Wer weiß ob überhaupt in absehbarer Zeit.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Starkholz Säge Husqvarna?
BeitragVerfasst: Samstag 22. Februar 2020, 19:20 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 17. November 2011, 23:02
Beiträge: 16842
Wohnort: Duderstadt/Eichsfeld
Die nächste Direkteinspritzersäge kommt sowieso aus China. Da können wir mal ganz fest von ausgehen, dass die Hersteller im Reich der Mitte schon fleißig am Kopieren sind.

:mrgreen:

_________________
In jedem Baum steckt ein Kunstwerk - man muss es nur finden!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Starkholz Säge Husqvarna?
BeitragVerfasst: Samstag 22. Februar 2020, 21:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 23. August 2016, 20:36
Beiträge: 532
Wohnort: Fulda, Hessen
Geht alles mit der 562, 45er Schiene draufmachen und sägen

_________________
Spar Diesel - Fahr Deutz

Deutz 5207 Bj. 1982

Deutz 6507 CA Bj. 1983

:stihl: 261 VW, 440, 260, 171, 051 AVEQ; BR 400

:dolmar: 115, 6100 H, 7910 H

:dolmar: MS43004U

:echo: PPT-236 ES


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Starkholz Säge Husqvarna?
BeitragVerfasst: Samstag 22. Februar 2020, 22:18 
Offline

Registriert: Freitag 15. Februar 2008, 23:30
Beiträge: 3939
Eichsi hat geschrieben:
Die nächste Direkteinspritzersäge kommt sowieso aus China. Da können wir mal ganz fest von ausgehen, dass die Hersteller im Reich der Mitte schon fleißig am Kopieren sind.

:mrgreen:


dann würden die chinesen nicht kopieren, sondern debütieren.
nochmal, das ist keine direkteinspritzung, sondern nur eine (saugrohr)-einspritzung.
direkteinspritzung ist bei einer säge mit den gewichts- bzw. kompaktheitsansprüchen und nicht zuletzt bei einem geforderten, überschaubaren preis nicht so ohne weiteres möglich.

ich gehe davon aus, dass husqvarna demnächst die 390 und 395 auf einen schlag einstellt und durch eine neue säge ("590") austauschen wird, die wahrscheinlich von der 572 und damit letztlich von der 550/560 abgeleitet wird, nur etwas größer und mit entsprechendem hubraum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Starkholz Säge Husqvarna?
BeitragVerfasst: Sonntag 23. Februar 2020, 00:14 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 17. November 2011, 23:02
Beiträge: 16842
Wohnort: Duderstadt/Eichsfeld
Danke, ich wusste noch nicht einmal, dass es da einen Unterschied gibt. :roll:

Also dann nenne ich es mal vergaserlose Säge, was die Chinesen kopieren. :mrgreen:

_________________
In jedem Baum steckt ein Kunstwerk - man muss es nur finden!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Starkholz Säge Husqvarna?
BeitragVerfasst: Sonntag 23. Februar 2020, 00:24 
Offline

Registriert: Mittwoch 3. Juni 2015, 10:17
Beiträge: 5683
Wohnort: Belgien
Direkteinspritzung ist direkt, mit höherem Druck im Zylinder. (A la Mitsubischi GDI, VW FSI, usw)
Saugrohreinspritzung ist Einspritzung im Ansaugtrakt (hier mit nur 1,5Bar, im Kurbelwellengehäuse)
Eine Direkteinspritzung im 2Takter würde eine extra, komplett gesonderte Smierung von Kolben, und Antrieb benötigen. Sowas gibt es zwar, bei Außenborder und Rennmotoren zB, wäre in eine MS aber fast unmöglich.

Gr Nederbelg

_________________
MS241c-m
034S
MS 660


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Starkholz Säge Husqvarna?
BeitragVerfasst: Sonntag 23. Februar 2020, 14:51 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Montag 10. Februar 2020, 22:51
Beiträge: 35
Wohnort: 29339
Ich danke euch für die Zahlreichen Antworten, ich warte dann mal noch bis zum Herbst ab, wenn dann noch nichts von Husky da ist werde ich mir die 500i zulegen. Die Husky darf natürlich bleiben. :GG:

_________________
:stihl: 661 C-M mit Auspuffmod
:Husky: 562,141
Güde KS 501 B (gestorben)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Starkholz Säge Husqvarna?
BeitragVerfasst: Sonntag 23. Februar 2020, 14:55 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Montag 10. Februar 2020, 22:51
Beiträge: 35
Wohnort: 29339
moe589 hat geschrieben:
dann würden die chinesen nicht kopieren, sondern debütieren.
.


Das wäre in der Tat im Bereich des möglichen m.M nach.
Die 3120 XP scheint ja schon eingestellt zu sein.

_________________
:stihl: 661 C-M mit Auspuffmod
:Husky: 562,141
Güde KS 501 B (gestorben)


Zuletzt geändert von Eichsi am Sonntag 23. Februar 2020, 17:38, insgesamt 1-mal geändert.
Vollzitat gekürzt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Starkholz Säge Husqvarna?
BeitragVerfasst: Sonntag 23. Februar 2020, 15:20 
Offline

Registriert: Freitag 15. Februar 2008, 23:30
Beiträge: 3939
weiss ich nicht.
soweit ich weiss, dürfen ab 01.01.19 keine herkömmlichen sägen mehr gebaut werden.
wahrscheinlich hat husqvarna, ähnlich wie stihl mit der 880, noch einiges auf lager.
das dürfte auch noch einige jahre halten, denn von den großen dingern werden nur sehr wenige verkauft.
interessant wirds dann, wenn sich ein kunde beschwert, dass er eine "neue" säge gekauft hat, die aber schon vor 10 jahren gebaut wurde...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 226 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 12  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 37 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de