Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Dienstag 11. Dezember 2018, 09:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 85 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Freitag 6. Januar 2017, 17:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 28. Juni 2007, 23:48
Beiträge: 7171
Wohnort: Osnabrück/ Niedersachsen Alter 30Jahr.
Am besten selbst die Modelle in die Hand nehmen und dann Entscheiden alles andere ist Quatsch!
Schau auch die Dolmar 9010 an Kampfmaschine hab Ich selbst gehabt.das schon Panzer :mrgreen: :lol:

_________________
Sägen:
Stihl 051 AVEQ 63cm
Husqvarna 572xpg Comming
Stihl 261 CM VW
Stihl MSA140 Akku.plus Hecken



:dolmar: auch mal gehabt




Immer Mensch bleiben in jeder Lebenslage
grandes boules pour mesanges ?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 6. Januar 2017, 18:10 
Offline

Registriert: Freitag 15. Februar 2008, 23:30
Beiträge: 3066
volker123 hat geschrieben:
Welche Schwertlänge fährst Du da?


Gruß
Volker


63cm/84tg.
ist imho ein guter kompromiss aus schienenlänge und ausreichender kompaktheit.
390xp und 660 geben sich imho nichts, ich kenne auch beide.
subjektiv wirkt die 390 sogar bissiger.
das ist insofern interessant, alsdass die 660 von ihrem papierwert zumindest merklich besser gehen sollte.
hier gab dazu auch mal interessante vergleichsdaten nach denen eine 660 etwa auf dem niveau einer aktuellen 461 lag.
die 390 ist huskilike deutlich spritziger und merklich kompakter, wie eine große 372.
das av-system der 660 ist auch nicht so der hit, die vibiert deutlich mehr.
meine ist nichtmehr original und ein gutes stück von einer seriensäge weg aber auch aus dem karton raus reichts allemal.
für mich, neben der deutlich moderneren aber auch schwereren 661 immernoch die beste säge dieser klasse.
die brutalste säge bei den 90ern ist wohl die 395xp.
wenn man leuten glauben schenkt, die in dieser klasse alles kennen, was es gibt, dann streckt die alles andere nieder.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 6. Januar 2017, 18:29 
Offline

Registriert: Samstag 19. Mai 2012, 10:45
Beiträge: 617
Wohnort: Strausberg
Wenn oft Längsschnitte gemacht werden, dann ist wichtig das der Spanauswurf ausreichend groß ist, sonst verstopft die Säge andauernd, was dann sehr frustiert.
Da kann ich aus Erfahrung sagen, die Solo 681 ist da bestens geeignet, eine Säge der Mittelklasse, wie die Solo 656 eher nicht.
Preislich dürfte die 681 auch gut sein, bei ebay kleinanzeigen sind ein paar drin, da geht ab 490€ los.
Ersatzteile gibt es nicht an jeder Ecke, da die Säge von Alko aber immernoch produziert wird, gibt es die schon.

_________________
Bild ms 180 C 2-Mix
Bild 656 u. Bild 681


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 6. Januar 2017, 19:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 3. April 2014, 19:51
Beiträge: 181
Wohnort: 91077
Kleine Geschichte: Hilft zwar nicht weiter, passt aber zum Thema

ich am Buche zerpoltern.

024AVeq: Stamm dreht sich etwas. "hmmmmm, naja nimm ich mal gas weg und seh was abgeht" (25erStamm, 32er Schwert)
-> Kette steht, läuft nur mit viel hin und her wieder an. eigentlich muss man mit der Schiene aus dem Holz raus und neu eintauchen.


MS660: Stamm dreht sich etwas. "hmmmmm, naja nimm ich mal gas weg und seh was abgeht" (80er Schwert, Stamm ähnlich)

-> Kette steht, kurz kucken das einen die 1m/80cm Rolle nicht auf den Fuß fällt. Gas geben, Kette läuft ohne Verzögerung an und das Ding sägt weiter als wär nix gewesen.

Fazit: siehe Signatur




WEYN

_________________
Hubraum statt Spoiler!

Suche: Buche

:stihl: 024aveq
:stihl: 660
:handbetrieb:
Deutz D5006A, 2x4x3t "PKW"-Anhänger, div. Magirus LKW, 2x TU32, undundund....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 6. Januar 2017, 22:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 11. Dezember 2011, 12:05
Beiträge: 948
Wohnort: Salzburger Raum
Nimm die großen in die Hand, wenn sie dir zusagen; kaufen.
Ist schon geil :klatsch:

Wenn du aber viel gehen musst, tw. auch im Wald unterwegs, hängen sich die großen schon ordentlich an mit ihrem Gewicht.
Würde auch mal mit der Hus 372 anfangen zum angreifen/probieren. Wenn zu leicht/schwach - die 390 kaufen und freuen.

Aber der Sprung von deinen kleinen zu zB einer 70ccm Säge ist schon so enorm, dass du wsl nichts größeres willst/brauchst...

:wink:

_________________
:stihl:   FS350; TS08; 460; 090AV; Contra;
:Husky:  545; 550; 560; 394; 3120
:echo:  Hitachi CS33el


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 7. Januar 2017, 01:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 31. Dezember 2015, 16:32
Beiträge: 695
Wohnort: Saarland
HALLO liebe Foristi

Ihr seid echt wie die Zombies :geile:

Der Volker hat bisher eine Hobbysäge ausm Baumarkt mit 2PS benutz und ihn dürstet nach mehr Leistung - NORMAL!

Und Ihr verleitet ihn zum Kauf einer 90ccm-Säge??? :krank:

Hallo Volker,

bitte lass dich nicht von den Verhaltensorginellen hier infizieren und bleib aufm Teppich!

Hier kommt eine letzte, allerletzte - falls es nicht sowieso schon zu spät ist - WARNUNG:

Hör auf die Leute, die dir eine 60ccm-Säge empfehlen.

Das reicht für dich! Ganz sicher! Probiers aus! Vor einem Kauf!

Gruß
Eckat

_________________
:stihl: MS 201 TC-M [H-W-K :mrgreen: ] (35) | MS 250 C (40) | MS 290 (40) | MS 462 C-M (50+45+40) | MS 880 (63+90) | MSE 200 C (40)
:dolmar: Sachs-Dolmar 105 (30+35) | 108 (in Arbeit)
KM 85 R mit Hochentaster und Verlängerung, HS 81 R, SH 86, Eigenbau-Mill für die 880
Oehler OL100 Spalter | Docma VF 80 Spillwinde
AS Baum1/SKT-A


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 7. Januar 2017, 01:17 
Offline

Registriert: Freitag 15. Februar 2008, 23:30
Beiträge: 3066
na langsam mal.
niemand schwatzt ihm hier was auf.
es ist doch ersichtlich, dass er zumindest mal ein paar infos dazu haben wollte.
und hey, wenns spaß macht und er entsprechende kaliber liegen hat...ganz ehrlich, warum nicht?
wenns ums brauchen geht, hätte es den thread nie geben dürfen, dann reicht seine 2ps bude auch weiterhin.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 7. Januar 2017, 01:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 15. September 2008, 15:55
Beiträge: 10625
Wohnort: Österreich
moe589 hat geschrieben:
..., dann reicht seine 2ps bude auch weiterhin.

Naja bin skeptisch ob eine 2ps wirklich reicht für >50cm auf dauer.

g,

7

_________________
sfg.Foley hat geschrieben:
... 550 und 560 kann man sich schenken. Kenn auch einige FWs die nach der 550/560 jetzt eine 555/545 gekauft haben und da ist kein Unterschied in Sachen Leistung verstellbar. Das Geld kann man sich Sparen ..

Hueffel hat geschrieben:
...Ich wähle meine Säge immer danach, mit welcher die Arbeit für mich leichter wird, nicht danach, welche Säge die Arbeit leichter bewältigt...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 7. Januar 2017, 01:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 31. Dezember 2015, 16:32
Beiträge: 695
Wohnort: Saarland
Jo, dassis klar Moe, ich mein ja nur ;)

Das kleine billige Luder war ihm ja lange Jahre hold. Irgendwann is halt die Luft raus und es wird Zeit für n Update. Er wird die Alte bei entsprechendem Ersatz nie mehr anfassen. Es sei denn, die Neue is auf Dauer zu schwer für ihn.

Daher finde ich, Volker sollte ersma n Kurs machen, n paar Sägen ausprobieren und dann entscheiden. Oft hängts ja bekanntlich nur an der unscharfen Kette oder der Technik und nicht an der Leistung :pfeifen:

Ich würde mir eben an seiner Stelle was im Bereich 50-60ccm aussuchen. Das reicht bis 1 m BHD. Sicher. Locker. Wissen wir alle.

Gruß
Eckat

_________________
:stihl: MS 201 TC-M [H-W-K :mrgreen: ] (35) | MS 250 C (40) | MS 290 (40) | MS 462 C-M (50+45+40) | MS 880 (63+90) | MSE 200 C (40)
:dolmar: Sachs-Dolmar 105 (30+35) | 108 (in Arbeit)
KM 85 R mit Hochentaster und Verlängerung, HS 81 R, SH 86, Eigenbau-Mill für die 880
Oehler OL100 Spalter | Docma VF 80 Spillwinde
AS Baum1/SKT-A


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 7. Januar 2017, 03:07 
Offline

Registriert: Samstag 14. März 2015, 20:08
Beiträge: 438
Wohnort: zwischen Erft und Gillbach
Schreibt einer, der ne 880 in der Signatur hat :groehl:

Eckat hat geschrieben:
Hör auf die Leute, die dir eine 60ccm-Säge empfehlen.

Das reicht für dich! Ganz sicher! Probiers aus! Vor einem Kauf!

_________________
:wink: Torsten

:makita: DCS6401 (aufgepustet),
:dolmar: PS-5105 (ohne C)
und PS 3 (zerlegt)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 7. Januar 2017, 03:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 15. Dezember 2013, 14:20
Beiträge: 622
Wohnort: 01612 Diesbar-Seußlitz
Hallo
Im Grunde hat 7 recht,40 und 60ccm sind eine verdammt gute Kombination.
Ich würde aber mittlerweile zu 40 und 70 ccm tendieren.
Für das normale die PS 420SC und für die dicken Trümmer eine PS7310 oder die
baugleichen von Makita und du wirst Glücklich ;)

_________________
Gruß Robert

:Husky: 455 Rancher (.325 45cm)
:dolmar: PS 420SC (.325 38cm)
:makita: DCS 7301 (45/65)
Husky 543RS

Was nicht passt, wird passend gemacht


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 7. Januar 2017, 09:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 22. Mai 2015, 14:27
Beiträge: 610
Wohnort: Bei DÜW in der Vorderpfalz
Ich glaube eher, Volker will Spass.
Das heißt, einen Tick über der Vernunft, das widerum heißt, Virus und somit alles gut. :klatsch:

Wenn Dein Geldbeutel mitmacht und Du Dich mit ner 70 oder 90 ccm Säge wohlfühlst, dann auch noch was Feines willst, kauf es Dir! Natürlich gibt es zig Vernunftskombinationen oder Preisleistungssägen usw., nur, wenn dann einer mit der Säge der Begierde irgendwo auftaucht, schaut man(n) rüber :schreck: und denkt.......... :wut: :am Boden:

Wie die, die einen Van fahren müssen, an der Ampel dann rüber schauen und Du siehst den Frust in den Augen. Sie werden Dich auch niemals beim Blinken reinlassen... :am Boden: Oh, man, großes Kino. Ironie Ende. :GG:

Ich kann Dich verstehen.... :DH:

Viele Grüße

Rolf

_________________
Grüße aus de Palz
Rolf

Wer hinterher der Dumme ist, kann sich sicher sein, dass er es schon vorher war. :hihi:


MS 441 CM
MS 261 CM
MS 290
032 AV eq
MS 181


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 7. Januar 2017, 10:44 
Offline

Registriert: Samstag 14. März 2015, 20:08
Beiträge: 438
Wohnort: zwischen Erft und Gillbach
:DH: @ Rolf

Damit ist eigentlich alles gesagt.

_________________
:wink: Torsten

:makita: DCS6401 (aufgepustet),
:dolmar: PS-5105 (ohne C)
und PS 3 (zerlegt)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 7. Januar 2017, 11:05 
Offline

Registriert: Samstag 25. Oktober 2014, 17:00
Beiträge: 1057
Ich verstehe den Beratungswunsch so, dass nun mal ein dicker Brummer gewünscht wird.
Zu Bedenken gebe ich: Im Biete stehen immer mal wieder große Sägen, die scheinbar unter ähnlichen Umständen gekauft wurden, weil endlich mal was mit Leistung satt her sollte. Nach der Ersten Begeisterung, lastete dann aber schon bald das Kampfgewicht auf dem Spaß und mancher gab sie zu Gunsten einer etwas leichteren wieder her, oder hat den Bestand nach unten ergänzt.

Da ich die 038 Magnum habe, behaupte ich mal, dass der Wunsch, zum Zerteilen von Klötzen was Stärkeres zu haben, ab einer 70ccm eher nichtmehr aufkommt. Man hat aber unterm Strich viel mehr davon, weil das Gewicht noch so erträglich ist, um praktisch alles damit zu schneiden.

_________________
Marke(n): Stihl 038 AV Magnum, MS 660, MS 180, Dolmar 5105 C, Dolmar 7910, Hitachi CS 40 EM
Chinesin(en): Powermat PM-HR-5900, Greencut GS7500


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 7. Januar 2017, 11:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 29. Dezember 2013, 19:10
Beiträge: 2041
Wohnort: Allgäu
Ein wahres Wort. Allerdings hat die 038 Magnum auch ein ordentliches Kampfgewicht. Wenn ich es richtig lese sind grade mal 100g Unterschied zur MS 460... Aber stimmt schon, eine gute 60 oder 70ccm Säge macht auf Dauer mehr Spaß. Die kürzlich erworbene 034 Super ist schon klasse. Wiegt wenig reicht aber eigentlich für alle Gelegenheiten. Da muss auch nicht immer die 460 mit in den Wald. Ich würde mir hier was suchen. In der Klasse gibt es viele Modelle von allen Herstellern - wenn man jetzt mal die Farbenbrille absetzt. Preis-Leistung wird hier wohl am besten von Dolmar bedient. Der ist der Einstandspreis niedrig (Verglichen mit Stihl und mit Abstrichen mit Husqvarna) und die Verschleißteile sind auch zu einem akzeptablen Kurs zu haben (Nicht wie bei Husqvarna ...). Weniger populäre Hersteller gibt es ja auch noch - Echo oder Solo - auch sehr schön.

Edit: Für den Virus ist noch immer Zeit :groehl:

_________________
Grüße,
Mathias

Meine Sägen:
Dolmar PS 45
Husqvarna 142, 346 XPG
Bild Stihl 026, MS 460, 2x 050 AV, 3x 051 AV (1x im Aufbau), 075 AVEQ, 076 AVEQ, TS 760 AVE
Bild 3x Stihl Contra
Bild 3x Stihl BLK
Solo Rex
Homelite C-51, Homelite XL automatic

Meine Bilder: http://motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=90291


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 7. Januar 2017, 11:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 23. November 2006, 14:42
Beiträge: 9981
Wohnort: Landkreis Hildesheim / Jahrgang '79
Hakebeil 880 hat geschrieben:
Am besten selbst die Modelle in die Hand nehmen und dann Entscheiden alles andere ist Quatsch!
Schau auch die Dolmar 9010 an Kampfmaschine hab Ich selbst gehabt.das schon Panzer :mrgreen: :lol:

Da hast Du aber immer elendig lange dran rumgeschraubt, bis wir zusammen loslegen konnten :groehl: Kannst Dich dran erinnern :?:

_________________
Beste Grüße Lars :wink:

... uuund :!: ... der Gedanke zählt ;) ...

:guck:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 7. Januar 2017, 11:55 
Offline

Registriert: Dienstag 31. Dezember 2013, 11:46
Beiträge: 1174
Wohnort: Lunestedt
Schade das die hier nicht verkauft wird MS382
Sowas meinte ich mit 665
Oder gebraucht allerdings nen stück weg von Böblingen 665 gebraucht
Und von Makita ohne die bescheurte abgasrückführung 6401

_________________
MfG Marcel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 7. Januar 2017, 12:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 2. Dezember 2007, 20:06
Beiträge: 451
Wohnort: 76706 Dettenheim
Hallo
ich verstehe den Wunsch nach einer großen Säge, aber wie schon weiter vorne geschrieben wurde, einfach mal zum Händler, befingern, wenn möglich probesägen, vergleichen.
Dann innehalten, Verstand fragen, ohne Markenbrille entscheiden,
Ich würde ihm zu der 6100 oder 560 raten, damit sollte alles gehen was ihm als Hobbyholzer vor die Säge kommt.
Den Virus höre ich aber schon kommen, Wenn ihm die Dolly nicht gefällt, dann soll er halte ne Husqvarna nehmen oder evtl auch ne Stihl, Die 660 oder noch größer halte ich für völlig daneben genauso die 390 Hus. Aber jeder wie er will. Ich werf jetzt noch die Dolly 5105 ins Rennen. Damit kann er alles Sägen was er so beschrieben hat, Die hab ich auch und die 7300 steht schon länger rum und wartet auf die dicken Dinger, aber in der Saison kommen noch einige Pappeln da nehm ich die und bin glücklich wenn die Fetzen fliegen. Aber wenn ich ehrlich bin würde diess auch mit der 560 oder mit meiner 5105 gehen.
wenn mir gegen Saisonende noch ne 560 zu einem guten preis in die Finger fällt, werd ich in mich gehen und unvernünftig werden. Aber bis dahin ist noch Zeit.

_________________
Gruß Hans und Hugo

Mit Bulli, Sägen, Seil und Axt im Wald und es kracht und knallt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 7. Januar 2017, 14:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 22. Mai 2015, 14:27
Beiträge: 610
Wohnort: Bei DÜW in der Vorderpfalz
Ich dachte nach der 261 cm ich brauche nach oben auf alle Fälle was mit Schub. Da nahm ich die 660 in Betracht, danach in die Hand beim Händler. Gekauft habe ich dann die 441 cmw, danach war ich happy mit der Kombi und bin es weiterhin. Eine drunter noch zum Asten geholt und eine zum anschauen und ab zu mal anwerfen aus den 1998er Jahren.

_________________
Grüße aus de Palz
Rolf

Wer hinterher der Dumme ist, kann sich sicher sein, dass er es schon vorher war. :hihi:


MS 441 CM
MS 261 CM
MS 290
032 AV eq
MS 181


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 7. Januar 2017, 18:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 28. Juni 2007, 23:48
Beiträge: 7171
Wohnort: Osnabrück/ Niedersachsen Alter 30Jahr.
lars1079 hat geschrieben:
Hakebeil 880 hat geschrieben:
Am besten selbst die Modelle in die Hand nehmen und dann Entscheiden alles andere ist Quatsch!
Schau auch die Dolmar 9010 an Kampfmaschine hab Ich selbst gehabt.das schon Panzer :mrgreen: :lol:

Da hast Du aber immer elendig lange dran rumgeschraubt, bis wir zusammen loslegen konnten :groehl: Kannst Dich dran erinnern :?:


Die brauchte halt Ihre Streicheleinheiten :lol: Rote Sägen sind sonst Zickig :roll:

_________________
Sägen:
Stihl 051 AVEQ 63cm
Husqvarna 572xpg Comming
Stihl 261 CM VW
Stihl MSA140 Akku.plus Hecken



:dolmar: auch mal gehabt




Immer Mensch bleiben in jeder Lebenslage
grandes boules pour mesanges ?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 85 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: buschmoped, micha_66 und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de