Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Montag 26. September 2022, 05:00

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Greifzug - BW oder Günstig neu
BeitragVerfasst: Donnerstag 8. September 2022, 21:44 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 31. Oktober 2021, 06:52
Beiträge: 235
Servus zusammen,

die neue Forstsaison steht an, und ich hab letzte Woche meine neuen Flächen im hiesigen Staatsforst zur Selbstwerbung zugewiesen bekommen.

Nun möchte ich damit anfangen, das Equipment herzurichten. Was mir dabei noch fehlt, ist eine Seilwinde bzw. vorerst Mal ein Seilzug bzw. Greifzug, um den ein oder anderen schwierigeren Hänger Mal abziehen zu können.

Beim der Recherche stellt sich mir die Frage, was den die bessere Wahl wäre: Ein gebrauchter, aber wohl sehr hochwertiger Greifzug aus BW Beständen, oder ein neuer, den es überall bei Amazon oder in der Bucht gibt, aber dann vermutlich aus China. Z.B. den Wiltec.

Bzgl. Zugkraft hätte ich die mittlere Größe mit 1500/1600 kg im Auge. Reicht das? Oder würde sogar ein 800kg Modell reichen?

Dazu würde ich mir noch gerne eine Umlenkrolle zulegen, um die Möglichkeit zu haben, bei Bedarf die Zugkraft zu verdoppeln, oder ansonsten über Umlenkung zu ziehen und so im Falle des Seilrisses nicht in direkter Schusslinie zu stehen. Was wäre da zu empfehlen mit gutem Preis/ Leistungsverhältnis?

Vielen Dank schonmal und beste Grüße,

Peter

_________________
:dolmar: PS-341, PS-390, 2x PS-401, 110i, 111, 115i, 119, PS-5000, PS-6800i, PS-7900
:stihl: GTA26, 038AVEQ, 023
Tanaka ECV-4501
Hitachi CS-40EM


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Greifzug - BW oder Günstig neu
BeitragVerfasst: Donnerstag 8. September 2022, 22:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 22. Oktober 2010, 20:01
Beiträge: 1556
Wohnort: 76571 Gaggenau
Ich hab das BW Modell 1500kg, allerdings fast noch nie benutzt, denn das ist ein schweres Eisenschwein. Weiß allerdings nicht, ob ein Chinazug nennenswert leichter ist. Das BW Modell hat etwas andere Scherbolzen.

_________________
2 alte Husqvarnas pro Ster Holzverbrauch und immer "Kette rechts"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Greifzug - BW oder Günstig neu
BeitragVerfasst: Donnerstag 8. September 2022, 22:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 26. August 2012, 17:47
Beiträge: 23950
Wohnort: Dormagen
Ich hab nen 800kg "NoName".
Selbst die haben eine BG Zulassung
und sind auch problemlos prüfbar.
Der Preis von damals 80€ inkl. Seil
hat sich allemal gelohnt.
Hatte auch noch keinen Bedarf an einem stärkeren Modell.

Die gebrauchten sind leider oft extrem teuer,
daher habe ich das damals bleiben lassen.

Vom Gewicht her sind die alten BW Modelle schon heftig,
die "NoName" sind eigentlich aus Aluguss und schon deutlich leichter...

_________________


Stihl BLK57
Stihl KS43
Stihl PL
Stihl 045AVEK1
Stihl 045AVEK2
Stihl 045AVEK3
Stihl MS362QS
Stihl MS661CM

Stihl BLK57&Contra&070 ZV Bund
Stihl 056 Kommunal
Stihl 050&051 BGS


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Greifzug - BW oder Günstig neu
BeitragVerfasst: Freitag 9. September 2022, 05:16 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 28. August 2010, 15:49
Beiträge: 1546
Wohnort: Geestland, Niedersachsen
Ich habe auch einen 800kg Nachbau und einen 1500kg original!

Habe bisher immer zum 800er gegriffen wegen dem Gewicht und hat bisher immer gereicht ..

Gruß Jörki

_________________
:Husky:
550xpg *ported*
562xpg *ported*
572xpg *ported*

550 XP MK2 *ported*
592 XP *stock* :hihi:

:solo: 681 *ported*
:solo: 665, 54mm BigBore *ported*

Shindaiwa 501sx


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Greifzug - BW oder Günstig neu
BeitragVerfasst: Freitag 9. September 2022, 07:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 30. März 2015, 22:58
Beiträge: 317
Wohnort: 32469 Lahde
Hier dasselbe, hab einen 800kg China-Greifzug und einen Tractel TU 16. Dabei habe ich meist beide, aber arbeiten tue ich meist mit dem 800kg Zug. Wenn der's im Direktzug nicht schafft probiere ich es erstmal mit einer Umlenkrolle bevor ich den großen hole. Die Umlenkrolle ist wie der Greifzug aus der Bucht.

Nicht vergessen genügend Scherstifte mitzunehmen :mrgreen: :pfeifen:

_________________
Gruß, Sven

:stihl: 171 | 200T | 026 | 311 | 460 | 051 :Husky: 440e :makita: DUC254

Scheppach Compact 15 to | Lumag Rambo HC15 | Greifzug 800kg & 1600kg | T4 Syncro | ASB1 & SKT-A


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Greifzug - BW oder Günstig neu
BeitragVerfasst: Freitag 9. September 2022, 07:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 22. Januar 2019, 22:59
Beiträge: 1800
Wohnort: 16909
Ich selbst hab einen 1600kg Yale, bin sehr zufrieden. Hab beruflich (1600 und 3200 kgl sehr viel mit den Dingern gearbeitet, aber warum braucht man genügend Scherstifte? Selbst mit einem langem Rohr hab ich noch nie einen Scherstift gekillt. Und in der Firma wurden die regelmässig überprüft, da gab es keine Bastellösungen :KK:

_________________
Gruß Tino :wink:


Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.
" Francis Picabia"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Greifzug - BW oder Günstig neu
BeitragVerfasst: Freitag 9. September 2022, 07:39 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 31. Oktober 2021, 06:52
Beiträge: 235
Servus zusammen,

vielen Dank für die wertvollen Tipps! Das hat mir echt weiter geholfen. Habe nun auch den 800kg Zug bestellt, nebst einem passenden 2t Lasthaken (zum einfachen Einhängen des Schlupf (Rundschlinge)), und einer 10t Umlenkrolle.

Schlupfe hab ich einige rumliegen. Was mir nun noch fehlt ist eine Chokerkette...

Eure Ratschläge waren entscheidend. Hab auch die ganze Zeit überlegt, ob nicht die 800kg reichen. Und die BW Züge kamen mir auch sehr teuer vor. Wenn auch bestimmt gut...

LG Peter

_________________
:dolmar: PS-341, PS-390, 2x PS-401, 110i, 111, 115i, 119, PS-5000, PS-6800i, PS-7900
:stihl: GTA26, 038AVEQ, 023
Tanaka ECV-4501
Hitachi CS-40EM


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Greifzug - BW oder Günstig neu
BeitragVerfasst: Samstag 10. September 2022, 07:31 
Offline

Registriert: Samstag 7. März 2020, 23:13
Beiträge: 243
Wohnort: Berlin
Hallo!

Ich habe auch seit einiger Zeit einen 800 kg Greifzug (TU 8) und bin sehr zufrieden.
Bislang immer ausreichend und gut händelbar.

_________________
:makita: Makita DUC254
:stihl: MS 230, MS 200 T, MS 241, MS 261 CM, MS 462 CM
Das Monster: :gta26: GTA 26


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Greifzug - BW oder Günstig neu
BeitragVerfasst: Samstag 10. September 2022, 14:36 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 31. Oktober 2021, 06:52
Beiträge: 235
Super, vielen Dank! Mir scheint, der 800kg Greifzug ist ein gut ertabliertes Werkzeug hier.

Meiner soll heute Nachmittag noch geliefert werden, ich freu mich schon drauf. Chokerkette habe ich gestern beim Besuch beim LaMa Händler mitgenommen, Umlenkrolle und ein großer Lasthaken sind auch gerade gekommen.

Noch eine Frage zum Seil: Kommt man mit den mitgelieferten 20m gut zurecht? Oder habt Ihr noch andere Längen im Einsatz, z.B. für den Einsatz mit der Umlenkrolle?

Viele Grüße,

Peter

_________________
:dolmar: PS-341, PS-390, 2x PS-401, 110i, 111, 115i, 119, PS-5000, PS-6800i, PS-7900
:stihl: GTA26, 038AVEQ, 023
Tanaka ECV-4501
Hitachi CS-40EM


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Greifzug - BW oder Günstig neu
BeitragVerfasst: Samstag 10. September 2022, 14:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 26. August 2012, 17:47
Beiträge: 23950
Wohnort: Dormagen
Ich habe bisher auch immer nur das 20m Seil benutzt.
Wenn man 2-3 Schlupps a 2m dabei hat,
kann man damit eigentlich alles überbrücken.
Für extreme Fälle hätte ich ein 100m Seil,
welches aber außer Platz wegzunehmen
noch keine Nutzung hatte...

_________________


Stihl BLK57
Stihl KS43
Stihl PL
Stihl 045AVEK1
Stihl 045AVEK2
Stihl 045AVEK3
Stihl MS362QS
Stihl MS661CM

Stihl BLK57&Contra&070 ZV Bund
Stihl 056 Kommunal
Stihl 050&051 BGS


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Greifzug - BW oder Günstig neu
BeitragVerfasst: Samstag 10. September 2022, 21:41 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 31. Oktober 2021, 06:52
Beiträge: 235
So, die Kiste mit dem Greifzug ist gepackt und einsatzbereit:

Bild

Habe zum 800kg Greifzug noch folgendes dazugepackt:

- Chokerkette 7mm 2,50m lang
- zwei Rundschlingen 2000kg 2m
- eine Rundschlinge 2000kg 4m
- eine Rundschlinge 2000kg 3m
- zwei Hebegurte 2000kg 2m
- Eine Umlenkrolle 10t
- Einen großen Haken 2t mit Öse

Dazu noch ein paar hochfeste Schäkel DIN 1 (1000kg) und ein paar normale Schäkel mit 800kg. Letztere werden aber noch ersetzt durch Omega-Schäkel mit 2t Tragkraft.

Bis auf die Chokerkette und die Umlenkrolle war Gott sei Dank schon alles im heimischen Fundus vorhanden :) .

Damit sollte ich erstmal für die meisten Situationen mit Hängern ausgestattet sein... Welche hoffentlich nicht allzu oft eintreten...

VG, Peter

_________________
:dolmar: PS-341, PS-390, 2x PS-401, 110i, 111, 115i, 119, PS-5000, PS-6800i, PS-7900
:stihl: GTA26, 038AVEQ, 023
Tanaka ECV-4501
Hitachi CS-40EM


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Greifzug - BW oder Günstig neu
BeitragVerfasst: Samstag 10. September 2022, 22:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 29. September 2013, 23:30
Beiträge: 3453
Wohnort: Niederösterreich
Ein Verlängerungsseil ist nicht schlecht, damit man nicht dort stehen muss, wo der Baum hinfällt.
2x10m sind praktischer als 1x20.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Greifzug - BW oder Günstig neu
BeitragVerfasst: Samstag 10. September 2022, 23:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 11. November 2008, 12:57
Beiträge: 579
Wohnort: München
Hallo,
ich finde die 20m Seile eher zu lang, ich habe mir ein 10m Seil besorgt, das verwende ich zu mindestens 80%.
Gruß,
Martin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Greifzug - BW oder Günstig neu
BeitragVerfasst: Sonntag 25. September 2022, 23:01 
Offline

Registriert: Sonntag 25. September 2022, 22:28
Beiträge: 1
Wohnort: Nürnberg
Zitat:
pete_259

Habe ziemlich genau das gleiche Equipment und bin super zufrieden damit. Wenn man keinen Schlepper mit Winde und Schild hat und die Spilwinde nicht lohnt, ist das m.M.n. das was sehr gut bei 99% aller Problemfällungen funktioniert. Trotzdem würde ich mir manchmal wünschen, dass das Set etwas leichter wäre. :lol:

_________________
-----------------
:makita: EA4300F38
:dolmar: PS7919
:Husky: XP550 MK2
:dolmar: Sachs Dolmar 115

Milwaukee M18 FCHSC


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Greifzug - BW oder Günstig neu
BeitragVerfasst: Montag 26. September 2022, 03:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 3. April 2021, 08:12
Beiträge: 264
hab einen ausgemusterten 1,6t und zwei vom Stabilo, unterscheiden sich nicht.

_________________
von :handbetrieb: bis :stihl: viele Arbeitsgeräte vorhanden


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Jörki und 9 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de