Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Sonntag 15. Dezember 2019, 18:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Hydraulischer Drehmotor undicht
BeitragVerfasst: Donnerstag 6. August 2015, 21:29 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 18. März 2012, 22:20
Beiträge: 1594
Der Drehmotor meines Baggers ist undicht geworden.
Hat schon mal jemand soetwas repariert?
Ganz schwierig stelle ich mir das nicht vor, aber evtl. liege ich da ja falsch.
Hat jemand Tipps hierfür?
Vielen Dank!

Bild

Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hydraulischer Drehmotor undicht
BeitragVerfasst: Donnerstag 6. August 2015, 22:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 26. Dezember 2009, 13:28
Beiträge: 3193
Wohnort: NW Eifel
Frag doch mal beim Hersteller nach einem Reparatursatz, da sind Lager und Dichtungen zu erneuern wenn Du einen Rotator überholen willst. Vielleicht können die Dir auch eine Werkstatt nennen, ist nämlich nicht unbedingt beim Erstversuch erfolgreich, daher würd ich eine Werkstatt aufsuchen, wenn der Rep-Satz schon teuer ist.

_________________
Gruß

K.


Suche große Blockbandsäge, Hinweise erwünscht

fast stihllos zufrieden - säge mit :Husky: :3120: + Mill :dolmar: :solo: WIDL & Wood-Mizer LT10
und :stihl: E30


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hydraulischer Drehmotor undicht
BeitragVerfasst: Donnerstag 6. August 2015, 22:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 26. Dezember 2009, 13:28
Beiträge: 3193
Wohnort: NW Eifel
Zitat:
Dynamik und Flexibilität zeichnen unser Unternehmen aus.
Dies spiegelt sich auch in unserem erstklassigen Service
wider. Wir sind in der Lage, innerhalb weniger Stunden
Reparatur- und Servicearbeiten bei uns im Werk zu er-
ledigen. Ein gut sortiertes Lager sowie ein großer Vorrat
an Original-Ersatzteilen und -Tauschgeräten bilden dabei
die Basis für eine rasche und individuelle Kundenbetreuung.


So der Hersteller...

_________________
Gruß

K.


Suche große Blockbandsäge, Hinweise erwünscht

fast stihllos zufrieden - säge mit :Husky: :3120: + Mill :dolmar: :solo: WIDL & Wood-Mizer LT10
und :stihl: E30


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hydraulischer Drehmotor undicht
BeitragVerfasst: Freitag 7. August 2015, 07:56 
Offline

Registriert: Mittwoch 29. Januar 2014, 23:30
Beiträge: 1443
Kann man unten aufschrauben, ist nur ein dummer o- Ring drin und ein simmerring. Ist Doch kein 360 grad endlosrotator oder?
O- Ring und Simmerring brauchen auch nicht original zu sein, wenn man welche mit den gleichen Maßen im Zubehör bekommt....
Das einzige was da drin rum fliegt, wenn du ihn auf machst sind zwei abstreifbleche, bei so alten rotatoren sieht man meist sogar genau wie rum die drin waren...
Evtl kann man die auch neu machen, dichter wird er davon aber auch nicht.
Wenn du brauchst stell ich die Tage mal Bilder hier rein, muss jetzt getreide weg fahren und dann wieder dreschen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hydraulischer Drehmotor undicht
BeitragVerfasst: Freitag 7. August 2015, 08:23 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 18. März 2012, 22:20
Beiträge: 1594
Super, vielen Dank!
Die HP von Thumm hatte ich auch schon gefunden, das wäre eine Option.
Selber machen finde ich aber immer besser, dann versteht man die Technik.

@ 06erDeutz:
Das hatte ich gehofft, danke für die Info!
Der Motor hat einen Anschlag, endlos drehen kann der nicht.
Ich vermute aber, daß die zum Schutz der Schläuche von dem Zweischalengreifer ist. Sonst sind die sicher fix mal abgerissen.
Ich werde dann mal den Motor demontieren und öffnen.
Vielleicht darf ich mich ja im Bedarfsfall nochmal an ich wenden.
Dann frohes Schaffen,
Reinhard


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hydraulischer Drehmotor undicht
BeitragVerfasst: Freitag 7. August 2015, 23:10 
Offline

Registriert: Mittwoch 29. Januar 2014, 23:30
Beiträge: 1443
Die endlosen sind anders aufgebaut,
Das Prinzip von deinem erklärt sich quasi von selbst, wenn du ihn auf hast... Und auch warum der sich nicht weiter dreht.......
Ich drehe die auf den Kopf, also das Teil, was sonst am Ausleger fest ist nach unten und im Schraubstock einklemmen, da ist noch ziemlich viel Öl drin, wenn man den auf schraubt. Also besser etwas unter stellen und ein paar Lappen bereit legen.
Wenn die blechstreifen nicht da bleiben wollen, wo sie hin sollen, beim zusammen bauen, kann man die einfach gut mit fett beschmieren, dann kleben die sozusagen fest.
Aber schraube erst mal auseinander, dann siehst du mehr. Wenn du Fragen hast einfach stellen, wenn ich kann werde ich sie beantworten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hydraulischer Drehmotor undicht
BeitragVerfasst: Sonntag 9. August 2015, 18:47 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 18. März 2012, 22:20
Beiträge: 1594
Super, danke!
Ich komme da aber wohlerst übernächste Woche zu, dann melde ich mich wieder!
Schönen Sonntag noch,
Reinhard


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hydraulischer Drehmotor undicht
BeitragVerfasst: Dienstag 18. August 2015, 20:49 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 18. März 2012, 22:20
Beiträge: 1594
Ich habe heute den Drehmotor demontiert.
Leider ließ sich einer der Bolzen nicht austreiben. Genau dieser verdeckt aber die Schrauben, die zum Öffnen des Motors nötig sind.
Weiter mit dem Hammer draufhauen wollte ich nicht.
Gibt es in einer Profiwerkstatt für Hydraulik für soetwas Pressen?

Bild

Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hydraulischer Drehmotor undicht
BeitragVerfasst: Dienstag 18. August 2015, 21:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 26. August 2012, 17:47
Beiträge: 20156
Wohnort: Dormagen
Das ist ne 08/15 Kronenmutter.
Flex das Teil ein und spreng die mit nem Meißel auf.
Hinterher ne neue drauf...

_________________


1xStihl BLK57
1xStihl KS43
1xStihl PL Typ 155a
1xStihl 045AVEK 1
1xStihl 045AVEK 2
1xStihl 045AVEK 3
1xStihl MS661C/AVEK4

1xStihl Contra Zivilschutzbund
1xStihl 056AVEQ Kommunal

1x Stihl 051AV BGS

Weiteres

2x MS170,(D); MS200BH; MS200T; MS270C; MS361; 064; MS661C-M 2x 051AVEQ; 051AVL; 2x 076AVEQ; 12x 08S; 3x 021; 2x S10; MSE 200 & 220; E30; ESL; 2 x Electronic AV; 3x Homelite Super XL12; Homelite XL & XL2
KM130 mit HL-KM135°
BG86; HS80; FS95; FS350; FS460C-M; Stihl 3r; BT4308, KS244, Deutz F1L514/51; HAKO 1000E; Viking VM501; Samix S-B6


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hydraulischer Drehmotor undicht
BeitragVerfasst: Dienstag 18. August 2015, 22:02 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 18. März 2012, 22:20
Beiträge: 1594
Die Mutter geht los, aber der Bolzen will nicht raus.
Deshalb die Frage nach einer Presse, oder natürlich einer anderen Idee.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hydraulischer Drehmotor undicht
BeitragVerfasst: Dienstag 18. August 2015, 22:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 2. Dezember 2008, 12:58
Beiträge: 1761
Wohnort: Pressig, Oberfranken
Servus Reinhard,

bei sowas hilft eigentlich meist nur dosierter Einsatz von Ace und Sauerstoff.
Ein bißchen "WARM" wirkt meist Wunder bei festgerosteten Bolzen.

_________________
Gruß,
Christian
Work,don't play...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hydraulischer Drehmotor undicht
BeitragVerfasst: Dienstag 18. August 2015, 22:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 26. August 2012, 17:47
Beiträge: 20156
Wohnort: Dormagen
Reinhard710 hat geschrieben:
Die Mutter geht los, aber der Bolzen will nicht raus.
Deshalb die Frage nach einer Presse, oder natürlich einer anderen Idee.


Aha, okay.
Würde ja sagen komm rum mit dem Teil,
aber aktuell fehlt mir dir Zeit.
Flitz doch damit mal zur nächsten KFZ-Werkstatt.
Die aller meisten haben eine hydraulische Presse
zum Radlager aus-/einpressen.
Das sollte fix gehen...

Wenn es dann noch klemmt:
Schön unter Druck setzen und heiß machen...

_________________


1xStihl BLK57
1xStihl KS43
1xStihl PL Typ 155a
1xStihl 045AVEK 1
1xStihl 045AVEK 2
1xStihl 045AVEK 3
1xStihl MS661C/AVEK4

1xStihl Contra Zivilschutzbund
1xStihl 056AVEQ Kommunal

1x Stihl 051AV BGS

Weiteres

2x MS170,(D); MS200BH; MS200T; MS270C; MS361; 064; MS661C-M 2x 051AVEQ; 051AVL; 2x 076AVEQ; 12x 08S; 3x 021; 2x S10; MSE 200 & 220; E30; ESL; 2 x Electronic AV; 3x Homelite Super XL12; Homelite XL & XL2
KM130 mit HL-KM135°
BG86; HS80; FS95; FS350; FS460C-M; Stihl 3r; BT4308, KS244, Deutz F1L514/51; HAKO 1000E; Viking VM501; Samix S-B6


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hydraulischer Drehmotor undicht
BeitragVerfasst: Dienstag 18. August 2015, 22:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 26. Dezember 2009, 13:28
Beiträge: 3193
Wohnort: NW Eifel
Reinhard710 hat geschrieben:
Die Mutter geht los, aber der Bolzen will nicht raus.
Deshalb die Frage nach einer Presse, oder natürlich einer anderen Idee.


So hatt ich die Frage auch verstanden.

Festgerostet oder gefressen, das sind die Möglichkeiten.

Der Bolzen läßt sich sicher nicht drehen oder?

Ich würd ein Stück Flacheisen auf den Bolzen schweißen das ich einen Hebel habe, dann mit Hammerschlägen um 90° drehen. Falls er gefressen hat müsste er so rausgehen, wenn festgerostet eigentlich auch.

_________________
Gruß

K.


Suche große Blockbandsäge, Hinweise erwünscht

fast stihllos zufrieden - säge mit :Husky: :3120: + Mill :dolmar: :solo: WIDL & Wood-Mizer LT10
und :stihl: E30


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hydraulischer Drehmotor undicht
BeitragVerfasst: Mittwoch 19. August 2015, 11:42 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 18. März 2012, 22:20
Beiträge: 1594
Königstiger hat geschrieben:
Reinhard710 hat geschrieben:
Die Mutter geht los, aber der Bolzen will nicht raus.
Deshalb die Frage nach einer Presse, oder natürlich einer anderen Idee.


So hatt ich die Frage auch verstanden.

Festgerostet oder gefressen, das sind die Möglichkeiten.

Der Bolzen läßt sich sicher nicht drehen oder?

Ich würd ein Stück Flacheisen auf den Bolzen schweißen das ich einen Hebel habe, dann mit Hammerschlägen um 90° drehen. Falls er gefressen hat müsste er so rausgehen, wenn festgerostet eigentlich auch.


Dann muß ich beim nächstenmal genauer beschreiben, danke!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hydraulischer Drehmotor undicht
BeitragVerfasst: Montag 24. August 2015, 20:06 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 18. März 2012, 22:20
Beiträge: 1594
Hallo zusammen,
ich bin etwas weiter gekommen.
Den Bolzen habe ich in einer Lama-Werkstatt auspressen lassen.
Die Schrauben des Deckels gingen dann alle gut auf.
Darunter habe ich 4 O-Ringe gefunden.
Ich vermute aber, daß die zentrale Welle nach unten einen Simmering hat.
Die Welle konnte ich in Richtung des Deckels für ca. 25 mm austreiben, weiter möchte sie nicht.
Weiß jemand, wie es weitergeht?
Danke,
Reinhard

Bild

Bild

Bild

Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hydraulischer Drehmotor undicht
BeitragVerfasst: Mittwoch 26. August 2015, 18:42 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 18. März 2012, 22:20
Beiträge: 1594
Das Rätsel ist gelöst.
Ich habe mir den Motor nochmal angesehen, und eine Idee gehabt.
Dann habe ich bei Thumm angerufen, und wurde dort sehr freundlich weitergereicht, bis ein der Stimme nach älterer Mitarbeiter mir alle Fragen beantwortet hat.
Eine Explosionszeichnung als PDF gab es kostenlos dazu.

Ob ich bei einem Produkt aus Fernost den gleichen Service bekommen hätte, z. B. beim Importeur?

Jedenfalls muß ich mir einen passenden Schlüssel bauen, dann gehts weiter!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hydraulischer Drehmotor undicht
BeitragVerfasst: Donnerstag 27. August 2015, 08:20 
Offline

Registriert: Mittwoch 29. Januar 2014, 23:30
Beiträge: 1443
Sorry hab das grad erst gelesen,
Reinhard710 hat geschrieben:
Das Rätsel ist gelöst.

Super, hast es ja schon rausgefunden

Reinhard710 hat geschrieben:
Ob ich bei einem Produkt aus Fernost den gleichen Service bekommen hätte, z. B. beim Importeur?

Wohl eher nicht

Reinhard710 hat geschrieben:
Jedenfalls muß ich mir einen passenden Schlüssel bauen, dann gehts weiter!

Ist kein Problem für dich denke ich.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hydraulischer Drehmotor undicht
BeitragVerfasst: Donnerstag 27. August 2015, 11:36 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 18. März 2012, 22:20
Beiträge: 1594
Danke!
Ich denke, das bekomme ich hin.
Sobald sich war tut, werde ich berichten,
Reinhard


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hydraulischer Drehmotor undicht
BeitragVerfasst: Donnerstag 27. August 2015, 12:24 
Offline

Registriert: Mittwoch 29. Januar 2014, 23:30
Beiträge: 1443
Reinhard710 hat geschrieben:
Sobald sich was tut, werde ich berichten,
Reinhard


Das ist super dann haben andere auch was davon.. :DH:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hydraulischer Drehmotor undicht
BeitragVerfasst: Mittwoch 28. Oktober 2015, 22:53 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 18. März 2012, 22:20
Beiträge: 1594
Nach einer langen Pause ging es endlich mal weiter.
Die Teile sind da, und der Motor ist auf.
Der erste Schlüssel war nicht stabil genug, die zweite Version hat dann gehalten.
Allerdings ging das nur mit Wärme und viiiiel Kraft.
Naja, ist geschafft, ich hoffe, am WE ist der Greifer wieder montiert.

Bild

Bild

Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Erlenkönig und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de