Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Freitag 19. Oktober 2018, 00:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 70 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Samstag 13. Januar 2018, 20:28 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 25. November 2017, 19:00
Beiträge: 56
Hallo zusammen,

ich habe so wie es aussieht, die Möglichkeit von einem Freund eine defekte MS310 zu bekommen. Laut seiner Aussagen hat sein Händler gesagt, dass die Nockenwelle (ich gehen davon aus das er die Kurbelwelle meint) kaputt ist.

Mein Ziel: Die Maschine wieder ans laufen zu bekommen. Vorerfahrungen mit Kettensäge zu reparieren: Nein :KK:

Mein Hoffnung ist, dass ich Hilfe bekomme von Leuten, die in der ganzen Sache schon mehr Erfahrung haben wie ich :hihi:
Ich bin der Meinung, dass man so was nur durchs machen lernt, aber natürlich beim ersten mal noch nicht unbedingt weiß, wie etwas geht oder aussehen muss.

Die Säge würde ich umsonst bekommen. Daher würde ich zumindest sie mir mal ansehen. Anfangen würde ich damit, denke ich, dass ich mal den Zylinder runter nehme und gucke ob der total Verschlissen ist oder nicht? Oder wie würdet ihr am Anfang vorgehen?


LG
Tobias


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 13. Januar 2018, 21:46 
Offline

Registriert: Freitag 1. Februar 2013, 10:18
Beiträge: 2744
Wohnort: am Rande des Südschwarzwaldes 79312
Hallo
Für umsonst immer :DH: Hilfe im Forum gibt's sicher
Auf Diagnosen von Werkstätten kann man nicht immer vertrauen .

Kurbelwellen Schäden erkennt Mann schon mit abnehmen des Auspuff .
Kupplung vor und zurück bewegen, bewegt sich der kolben nur verzögert pleullager defekt .
Zustand des Kolbens anschauen .

_________________
Gruß Martin

Dolmar PS 330 Bj 2000
Dolmar PS 410
Sachs Dolmar 110 Bj 1984
Sachs Dolmar 112
Sachs Dolmar 115 Bj 1987

Sachs Dolmar 120 BJ 1984

Einige Bilder von meinen Sägen
http://motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=78103&start=100


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 13. Januar 2018, 22:23 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 25. November 2017, 19:00
Beiträge: 56
Hi Martin,
Ich habe die Säge jetzt abgeholt und gucke morgen mal danach. Werde mal den Auspuff abmachen und euch hier Bilder reinstellen. Dreckig ist die gute auf jede Fall. So nach dem ersten durchziehen (Kerze ist raus) fühlte es sich nicht danach an als sei es schwer. Mach aber morgen direkt mal bilder auch vom Zylinder.

Lg
Tobias


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 14. Januar 2018, 02:21 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 25. November 2017, 19:00
Beiträge: 56
So, die Säge ist hier.

Ich habe sie mir grade schon mal angesehen (Auspuff runter) und sie mal durchgedreht. Durchdreh geht super leicht und ein verstanz bzw. spiel beim drehen des Schwungrads hatte ich nicht. Das Lüftergehäuse habe ich dazu runter genommen. Nur bei einem der zwei Magnete dreht es sich schwerer wenn der an der Zündspule ist. Denke aber einfach das es wegen der Magnetischen Kraft ist. Das Bild vom Schwungrad zeigt auch die Position.

Der Kolben wurde ich sagen sieht gut aus, nur beim Zylinder bin ich mir nicht so sicher. wie gesagt, drehen lässt sich der Motor ohne rucken/ hacken und auch ohne ein spürbares spiel.

habe hier mal Bilder. Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen, wie ich am besten vorgehe. Angeworfen bzw. es versucht habe ich nicht!

LG
Tobias

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 14. Januar 2018, 02:34 
Offline

Registriert: Sonntag 25. Februar 2007, 20:57
Beiträge: 8174
Wohnort: Calw
sieht nach kolbenfresser auf der einlasseite aus, jetzt rein optisch,
zylinder runter nehmen bedeutet bei der säge komplettzerlegung,
ist aber gut machbar. polrad und kupplung abziehen wird wohl das grösste probl. werden.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 14. Januar 2018, 02:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 20. Dezember 2015, 23:14
Beiträge: 1828
Da geht auch nix mehr an.
Kolbenfresser.
Ursache beheben, Zylindersatz erneuern, Kw prüfen und ab jetzt alle Kommentare mit "ätzen" lesen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 14. Januar 2018, 02:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 20. Dezember 2015, 23:14
Beiträge: 1828
linksradler hat geschrieben:
sieht nach kolbenfresser auf der einlasseite aus.


:pfeifen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 14. Januar 2018, 02:58 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 25. November 2017, 19:00
Beiträge: 56
Ok, dass habe ich vermutet. Also wäre der nächste Schritt mal die säge zerlegen?

Wie mache ich das den am besten mit dem Abziehen? Gibt es da Tricks mit "normalen" Haushaltsmitteln?

Der Kolben wird dann denke ich auf der Einlassseite nicht so dolle aussehn oder?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 14. Januar 2018, 03:16 
Offline

Registriert: Sonntag 25. Februar 2007, 20:57
Beiträge: 8174
Wohnort: Calw
...wahrscheinlich nicht, kann man sich durch den einlass anschauen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 14. Januar 2018, 03:19 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 25. November 2017, 19:00
Beiträge: 56
Dann gucke ich mal ob ich die Säge auseinander bekomme morgen.

Gibt es für das auseinanderbauen noch Tipps?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 14. Januar 2018, 03:52 
Offline

Registriert: Sonntag 25. Februar 2007, 20:57
Beiträge: 8174
Wohnort: Calw
ich würd erstmal den kolben von der einlasseite anschauen, muss das griffgehäuse und die haube weg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 14. Januar 2018, 13:35 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 25. November 2017, 19:00
Beiträge: 56
Gesagt, getan.
Ich habe jetzt mal bisschen das Gehäuse abgemacht (Vergaser runter, Griff ab, Haben ab usw.) um euch mal Bilder von der Einlassseite zuzeigen.

Ich finde der Kolben sieht nicht schlimm aus, allerdings fehlt mir da schlicht weg die Erfahrung. Seht am besten mal selbst.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

LG
Tobias


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 14. Januar 2018, 13:44 
Offline

Registriert: Sonntag 25. Februar 2007, 20:57
Beiträge: 8174
Wohnort: Calw
das ist ok,
zusammenbauen und starten


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 14. Januar 2018, 13:51 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 25. November 2017, 19:00
Beiträge: 56
Ok. Mhm dann wundert es mich was damit los sein soll :bahnhof:

Ich baue sie dann mal zusammen und gucke ob ich sie anbekomme.

Er hatte die säge mir mit abgebauten Auspuff gegeben, kann ich irgendwie nachprüfen ob dreck in den Motor gefallen ist?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 14. Januar 2018, 13:58 
Offline

Registriert: Freitag 1. Februar 2013, 10:18
Beiträge: 2744
Wohnort: am Rande des Südschwarzwaldes 79312
Hallo
Sieht eigentlich alles gut aus .
Kurbelwellenlager eventuell ,beweg die Welle Mal links rechts .
Zündfunke kontrollieren und auch gleich die Membran Mal anschauen wenn der Vergaser schon ausgebaut ist

_________________
Gruß Martin

Dolmar PS 330 Bj 2000
Dolmar PS 410
Sachs Dolmar 110 Bj 1984
Sachs Dolmar 112
Sachs Dolmar 115 Bj 1987

Sachs Dolmar 120 BJ 1984

Einige Bilder von meinen Sägen
http://motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=78103&start=100


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 14. Januar 2018, 14:00 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 25. November 2017, 19:00
Beiträge: 56
HI,

kann ich die Kurbelwelle einfach mal durch die Einlassseite mit einem Schraubendreher vorsichtig versuchen nach Links und rechts zu bewegen?

Kann ich den Vergaser einfach aufmachen oder springt mir da was entgegen?

Zündfunken wollte ich jetzt direkt mal erstes testen.
LG
Tobias


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 14. Januar 2018, 14:15 
Offline

Registriert: Dienstag 13. Dezember 2011, 17:37
Beiträge: 403
Wohnort: Thüringen
Spiel an der Kurbelwelle kannst du am Polrad prüfen ob Spiel vorhanden ist oder auf der Kupplungsseite. Profilkettenrad oder Ringkettenrad vorher abbauen. Beim Vergaser dürfte dir nichts entgegen kommen.Die Wahrscheinlichkeit ist aber hoch, das die Dichtungen oder Membranen dabei kaputt gehen.

_________________
:stihl: 009 :stihl: 211 :stihl:026 :stihl: 260W :stihl: 034AVEQ :stihl: 044 :stihl: 460
STIHL FS 160 FS 400
FG 2
:MAC: MAC 130


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 14. Januar 2018, 16:12 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 25. November 2017, 19:00
Beiträge: 56
Ok die säge ist hin. Beim 2. Mal ziehen gabs ein schlag und dann guckt euch am besten das bild an :ohman:

Was meint ihr, was am besten jetzt machen?


Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 14. Januar 2018, 16:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 10. April 2012, 08:36
Beiträge: 3475
Wohnort: bei Stade
Mit Schraubenzieher blockiert?

_________________
Bild
Bild
:dolmar: PS33, PS35 :stihl: 021


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 14. Januar 2018, 16:46 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 25. November 2017, 19:00
Beiträge: 56
Ne, natürlich nicht.
bin auch davon ausgegangen das irgendein ein Stück irgendwas dadrin sein müsste. Finde es seltsam wie das aussieht. Habe aber mal Geschüttelt aber nichts gehört.

Was machen? Säge komplett auseinander nehmen oder in die Bucht?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 70 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de