Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Freitag 23. Oktober 2020, 05:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sonntag 21. Juni 2020, 11:27 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Freitag 3. April 2020, 14:02
Beiträge: 81
Hallo zusammen,
ich bin auf der Suche nach einem schnellen elektrischen Liegendspalter. Wichtig ist mir, dass das nicht allzu lang dauert, wie das bei manchen günstigen Baumarktgeräten der Fall ist. 400V wären kein Problem. Im Detail:
- Länge des Holzes 25cm
- Durchmesser des Holzes: In der Regel < 30cm, in Ausnahmefällen auch mal etwas mehr, aber kein Starkholz.
- 10-15 rm pro Jahr
- Hauptsächlich Käferholz, also Fichte, selten Laubholz.
- Geräuschpegel nicht so wichtig
- Gern auch gebraucht, sofern er nicht schon runter gerockt ist
- Optimalerweise fahrbar auf einem Gestell, muss aber nicht sein, wenn er draußen bleiben könnte.
- Im Idelfall kann der draußen im überdachten, aber von der Seite offenen Holzschuppen (2,5m x 5m) stehen bleiben, z.B. mit einer Plane geschützt.
- 230 / 400V
- Gute Qualität

Nach dem, was ich bisher so gesehen habe, sind die Hobbygeräte genau in meinem Abmessungsbereich und daher auch auf Preis optimiert, im Gegensatz zu den Profigeräten für den Trecker oder auf Benzinbasis.

Der Preis...ich habe bisher Geräte um die 250,- gesehen, z.B. von Scheppach. Wenn es 500,- sind, auch gut, wenn der Preisunterschied gerechtfertigt ist.
Ich bezahle lieber mehr, als dass der nachher langsam ist oder nach drei Jahren Öl austritt.

Vielen Dank für eure Empfehlungen. Sollte es schon einen Thread geben, den ich nich gesehen habe, bin ich für einen Link dankbar.

Schöne Grüße
Christian


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 3. August 2020, 20:54 
Offline

Registriert: Dienstag 20. Februar 2007, 15:33
Beiträge: 1425
Wohnort: Gelnhausen
Hallo Christian,
Deine Anfrage ist zwar schon etwas her, aber ich möchte dir trotzdem antworten. Deine Preisvorstellung und die Realität passen nicht zusammen. Im Bereich 500.-€ ist das Ursprungsland immer China. Du wirst meist mit Rost zu kämpfen haben,an Schrauben,Hebeln, Kolbenstange,usw. Die Kunststoffteile haben UV Probleme, das übliche halt. In der Qualitätsklasse wärst du bei Binderberger, Posch, Growi. Ob z.B. Langmann was in der Klasse hat, weiß ich nicht. Bei Oehler könnte man auch noch fündig werden. Idealer Weise wäre ein 6fach Spaltkreuz da, dass du deine Rollen schnell durch bekommst. Da bist du preislich aber bei von ca. 1500 -4000-.€, je nach Hersteller. Die Bastelgrundlage wäre noch der hsl8t von Crossfer, da findest auch Videos davon. Bis 500.-€ eine qualitative Verbesserung sehen zu wollen, ist für mich, nicht möglich. Bei 25cm Länge ist der Autoreifen auf dem Hackklotz nicht die schlechteste Wahl, auch von der Geschwindigkeit her. Ne gescheite Spaltaxt und los. Die andere Version ist der Meterspalter und die Wippsäge, aber nicht in deinem Preissegment.

Rudi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 4. August 2020, 21:31 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Freitag 3. April 2020, 14:02
Beiträge: 81
Rudi62 hat geschrieben:
Da bist du preislich aber bei von ca. 1500 -4000-.€, je nach Hersteller. Die Bastelgrundlage wäre noch der hsl8t von Crossfer, da findest auch Videos davon. Bis 500.-€ eine qualitative Verbesserung sehen zu wollen, ist für mich, nicht möglich. Bei 25cm Länge ist der Autoreifen auf dem Hackklotz nicht die schlechteste Wahl, auch von der Geschwindigkeit her. Ne gescheite Spaltaxt und los. Die andere Version ist der Meterspalter und die Wippsäge, aber nicht in deinem Preissegment.

Rudi

Hallo Rudi,
vielen Dank für deine Antwort. Ich hatte sowas ja schon befürchtet. Eh dass ich 500,- ausgebe und mich dann ärgere, geb ich mehr aus oder gar nix. Ich probier es nun ne Weile mit ner Kombi aus Spaltaxt und -hammer, je nach Dicke der Rollen und das geht auch ganz gut. Das mit dem Meterspalter wäre eine schöne Alternative, allerdings brauch ich dann auch wieder eine Winde, denn dickere Stücke mit 40cm Durchmesser als Meterware aus dem Wald schleppen ist so eine Sache...

Schöne Grüße
Christian


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 5. August 2020, 00:25 
Offline

Registriert: Montag 31. Dezember 2018, 00:46
Beiträge: 102
...wenn, wie Du schreibst, 40cm nur die Ausnahme sind, könntest Du diese paar dicken Brummer vor Ort in Hälften bzw. Viertel teilen. Dann dürften gerade bei Fichte auch die Meter-Stücke leicht genug zum Tragen werden.

VG
awag

_________________
:dolmar: PS 420 SC
:stihl: MS 362 (ohne m-tronic)
:stihl: MS 026


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 6. August 2020, 08:14 
Offline

Registriert: Dienstag 20. Februar 2007, 15:33
Beiträge: 1425
Wohnort: Gelnhausen
Ich kenne deine Arbeitsweise nicht, aber 10-15 m3 mit der Kettensäge auf 25cm Länge schneiden dauert, da ist die Kombi mit der Wippsäge viel schneller. Wenn du Platz hast, würde ich mir einen Meterspalter holen, irgendwas mit 10-14 t. Achte auf 2 Gänge und die Haltekralle. Je mehr Leistung,je besser. Z.B. hat mein Posch einen 4Kw s1 Motor, der hat 4 kW Dauerleistung. Die s4 Motoren bringen das zu 40% ,also sind die bei 3,5 kW am Anschlag. Rechnest du die s1 um auf s4 bist du bei fast 6kw und das ist Geschwindigkeit. Im 1. Gang sind die zum Einschlafen, im 2. Schnell, weil kleine Kolbenstange, im Rückhub wieder langsam. Schau dir Videos an zu den Typen, das du dir was unter Geschwindigkeit vorstellen kannst. Wenn du noch ne gebrauchte Wippsäge mit 500er Blatt holst,bist du brauchbar ausgerüstet. Alles andere ist eher suboptimal und bringt dich nicht viel weiter. Größer als die 12 oder 14t würde ich nicht gehen in deinem Fall. Nur der Spaltet ist nicht die riesen Umstellung. Du solltest dir eine Arbeitsweise, die möglichst optimal ist aneignen. Wenn ich die ganzen Videos sehe, wo gespalten wird,was das Zeug hält,und alle Holzstücke fallen auf den Boden, das verstehe ich immer nicht.

Beschreib Mal deine Vorgehensweise, das man dir auch gute Tipps geben kann.

Rudi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de