Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Freitag 19. August 2022, 11:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Freitag 8. April 2022, 00:13 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 22. November 2020, 23:23
Beiträge: 33
Hallo, ich weiß nicht wie viele das schon gemacht haben, hat es hier schon mal jemand probiert? angeblich braucht man nicht mal das Lüfterad austauschen, nur den Vergaser und eventuel das Zündmodul, vieleicht probier ich auch mal einfach nur den Vergaser zu tauschen, und zu sehn ob der normale vergaser mit den stellschrauben mit dem M-Tronic Modul läuft.

_________________
Last die Späne fliegen!.

:dolmar: Dolmar 100 vom sperrmüll gerettet.
:dolmar: Dolmar CA
:stihl: MS 390
:stihl: MS 362 C-M 3.0
:stihl: MS 661 C-M 3.0


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 8. April 2022, 07:47 
Offline

Registriert: Montag 2. September 2019, 18:13
Beiträge: 819
Wohnort: Mark Schmelz
Und warum willst du das machen ?

_________________
Husqvarna 562XP Stihl 034 Super MS 660 -038
357XP -445 -136
Dolmar 100-PS500-123-120Si
Und noch einige andere


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 8. April 2022, 10:46 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 22. November 2020, 23:23
Beiträge: 33
Weil ich die M-Tronic seit 2019 mittlerweile hab und mich jedes mal beim millen entäuscht bin vom Drehmoment, ich hatte sie mal beim Stihl Händler letztes jahr und sagte ihm er soll sie bitte mal etwas höher einstellen, die M-Tronic hat ja einen kleinen berreich in dem man sie regel kann, haben sie aber nicht gemacht, einfach Magnetventil und Steuermodul ausgetauscht und sie läuft noch genau wie vorher, ich bin von den neuen sägen entäuscht, hoch drehen tun sie ja, und gut beschleuningen auch aber, das Drehmoment ist für mich für eine Säge die 90ccm haben soll entäuschend, deswegen würd ich sie gern selbst einstellen können, ich hätt nicht gedacht am anfang befor ich die säge damals gekauft hab das es mich so stören würde wenn man sie nicht selbst einstellen kann, vieleicht ist das auch der grund warum so viele leute die wieder los werden wollen. mir kommt die MS 661 vor wie ne Spaarflammen-version von ner 660er. Ich hab sie jetzt seit Mitte 2019, hab sie damals neu für 999€ gekriegt mit 71er Light Schwert und Kette, seit dem hab ich einige bäume mit ihr gefällt und auch gemillt, mein Fazit nach 2 jahren ist halt das ich von der Maschine mehr erwartet hätte, dafür das sie so schwer ist wie sie ist und 90ccm hubraum hat, entäuschend wie gesagt.

_________________
Last die Späne fliegen!.

:dolmar: Dolmar 100 vom sperrmüll gerettet.
:dolmar: Dolmar CA
:stihl: MS 390
:stihl: MS 362 C-M 3.0
:stihl: MS 661 C-M 3.0


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 8. April 2022, 11:25 
Offline

Registriert: Sonntag 27. Dezember 2020, 19:02
Beiträge: 238
Wohnort: Schneeberg/Erzgeb.
Am Vergaser lässt sich aber kein Drehmoment einstellen.
Da scheint irgendwas anderes faul zu sein.
P.s. 999€ für ne neue 661? Vielleicht liegt das geringe Drehmoment am geringen Preis?

_________________
:solo: 644, 651, 681
:SoloRex: Solo Rex 6010
:stihl: MS 026
:Husky: 550XPG


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 8. April 2022, 11:54 
Offline

Registriert: Freitag 15. Februar 2008, 23:30
Beiträge: 3947
na erfahrungshalber läuft die m tronic mindestens so gut wie ein gut eingesteller vergaser.
die umrüstung auf normalen vergaser bringt da also nichts.
wenn die m tronic das gemisch so regelt, dass es nahe am maximalen mitteldruck und damit maximalen drehmoment ist, dann ist da nichtsmehr zu wollen...
Zitat:
mir kommt die MS 661 vor wie ne Spaarflammen-version von ner 660er.

hast du beide mal direkt verglichen oder ist das rein subjektiv?
nach meiner erfahrung ist jene 660 eher am unteren ende bei den 90cc.
Zitat:
ich hatte sie mal beim Stihl Händler letztes jahr und sagte ihm er soll sie bitte mal etwas höher einstellen,

der händler kann(und soll) da nichts machen.
die motorsteuerung ist allein sache vom werk.
Zitat:
das Drehmoment ist für mich für eine Säge die 90ccm haben soll entäuschend

wenn das so ist, dann überleg dir, ob du dir fürs millen nicht eine andere säge kaufst.
die großen, alten trümmer alla 076/090 sind da richtig.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 8. April 2022, 12:14 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 22. November 2020, 23:23
Beiträge: 33
SoloFlori, ja das der gedanke naheliegend ist das es am geringen Preis liegt kann ich verstehn aber, als ich sie beim Stihl händler durchkucken lassen hab hies es von deren seite das alles okay ist an der Säge, sie haben sogar und das wundert mich, das Magnet Ventil und Steuer Gerät auf Garantie getauscht, obwohl ichs garnicht als Garantiefall angemeldet hatte, Vieleicht war sie ein Austellungs Stück von einer Messe, vieleicht deswegen der niedrige Preiß, in andren videos auf Youtube laufen die 661er die ich dort bis jetzt gesehn hab übrigens auch nicht besser, könnt sein das es generell an den Maschinen liegt aber, unter 90ccm hätt ich mir mehr vorgestellt, sie springt immer klasse an, egal ob warm oder kalt, mir gefällt das Design, ich find sie gut zu reinigen und zuverlässig, nur halt Schwach auf der brust, ich dacht wenn ich einen 661er vergasser ohne M-Tronic Drauf mach kann ich sie selbst vieleicht etwas höher einstellen, vieleicht 500 umdrehungen mehr, so das man es nicht so deutlich merkt. Ich bin seit ner weile am überlegen ob ich mir ne Husqvarna 592 oder 585 kaufen soll, und vieleicht die 661er verkauf dafür.

moe589, nein direkt vergleichen konnt ich sie noch nicht, aber fast immer wenn ich eine 660er sägen seh kommts mir vor als ob die sich nicht so leicht ausbremmsen läst wie die 661er, ich weiß auch mittlerweile das die 660er devinitiv ein höheres drehmoment hat als die 661er, das kann man sogar nachlesen, weil der kolbenhub 40mm ist, und bei der 661er nur 37mm, und das maximale drehmoment liegt bei der 660 bei 6000 umdrehungen, wärend es bei der 661er schon bei 7500 liegt, der Motor ist so um designt das er zwar weniger sprit braucht auf kosten von drehmoment, so sieht das für mich aus. Ich hab die Säge eigentlich zum Millen gewollt, und wollt mir keine alte kaufen ohne Anti Vibration, weil mich das am meisten stört bei den alten, sie hat bis jetzt auch immer zuverlässig ihre arbeit gemacht, ich bin halt nur von der Leistung die man mittlerweile bei 90ccm kriegt entäuscht, das is deprimieren wenn man bedenkt das man normalerweise 1500€ für so ein "Top-model" ausgibt.

im moment bin ich dabei nen Drehzahlmesser an zu bauen, damit ich sie mal wärend dem Millen sehn kann.

_________________
Last die Späne fliegen!.

:dolmar: Dolmar 100 vom sperrmüll gerettet.
:dolmar: Dolmar CA
:stihl: MS 390
:stihl: MS 362 C-M 3.0
:stihl: MS 661 C-M 3.0


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 8. April 2022, 23:12 
Offline

Registriert: Freitag 15. Februar 2008, 23:30
Beiträge: 3947
Zitat:
aber fast immer wenn ich eine 660er sägen seh kommts mir vor als ob die sich nicht so leicht ausbremmsen läst wie die 661er

liegt wohl daran, dass die 660 eher für den mittleren drehzahlbereich gemacht ist, die 661 ist deutlich hochtouriger.
dürfte bei gleichem sägeführer aber eher subjektiv sein.
Zitat:
ich weiß auch mittlerweile das die 660er devinitiv ein höheres drehmoment hat als die 661er, das kann man sogar nachlesen

stimmt, laut papier.
die leistung ist bei der 661 allerdings deutlich höher und ich behaupte, dass die 661 auch im holz schneller ist.
wäre ja komisch, wenn ein hersteller wie stihl sich da zur neuen generation hin verschlechtern würde.
dazu mal ein anderes vid:
https://www.youtube.com/watch?v=SyX7uDPkjCU&t=121s
Zitat:
weil der kolbenhub 40mm ist, und bei der 661er nur 37mm

der hub selbst ist erstmal zweitrangig für gutes drehmoment.
obendrüber geht dabei schließlich auch kolbenfläche und damit kraft verloren.
Zitat:
und das maximale drehmoment liegt bei der 660 bei 6000 umdrehungen, wärend es bei der 661er schon bei 7500 liegt

das ist das, wovon ich oben gesprochen habe.
die 660 ist eher eine bahnschranke gegenüber der 661.
Zitat:
wollt mir keine alte kaufen ohne Anti Vibration, weil mich das am meisten stört bei den alten

für die paar augenblicke?
und das ist ansich auch nicht korrekt, die 090 gibts als av(hatte ich selbst) und die 076 hat das serienmäßig.
natürlich nicht so gut wie ein modernes av aber dennoch...
alternativ kann man sich für sowas auch nach einer gebrauchten 088 oder huski 3120 umschauen.
aber egal wierum, mehr als millen will man mit solchen trümmern eh nicht machen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de