Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Montag 27. Juni 2022, 07:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 302 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 16  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Samstag 1. März 2008, 19:58 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Donnerstag 22. März 2007, 17:28
Beiträge: 32
Wohnort: Bassum
Ist es zwingend erforderlich, Paletten als Untergrund zu nehmen oder reichen da auch ganz normale Waschbetonplatten? Ändert sich da was am Trocknungsprozess?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Samstag 1. März 2008, 20:00 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. März 2007, 17:59
Beiträge: 37439
Wohnort: Maisach
hallo, benutz doch mal die sufu... hatten das thema schon ein paar mal...

normalerweise ists egal was du unterlegst, hauptsache das Wasser kann ablaufen und das holz fangt nicht zum Gammeln an...

_________________
:dolmar: PS 5000H (38), :dolmar: PS6100, (45) :dolmar: PS 7900 @8500 (50), :dolmar: PS 9010 (50, 74) :Husky: 3120XP (95, 107, 184)
Stihl FS 130, Docma VF80 Bolt tragbare Spillwinde, Granberg Alaskan Mill MK III 36" + MK IV 72", VW T4, Humbaur 2,5t etc.

Oldies:
:stihl: 041 AV, :stihl: 051 AVEQ, :stihl: 076 AVEQ, :stihl: TS 760 AV
:dolmar: Sachs Dolmar 343, :dolmar: Sachs Dolmar 153

Mein Bilderthread


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Samstag 1. März 2008, 20:09 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 8. Juli 2006, 18:58
Beiträge: 12897
Wohnort: Im wunderschönen Schwabenland, am Fuße der Alb, 73066 Sparwiesen, Jahrgang: 1988
Logischerweiße trocknet es mit Paletten besser, weil die Luft durchziehen kann, aber wie gesagt, SuFu benutzen, wurde schon oft behandelt ;).




Gruß
Andreas

_________________
Bild
Mein Fuhrpark:

MS 220E, MS 200T, MS 260W, MS 044, MS 660W, MS 076 AVEQ

Für meine Bilder gilt das ©!

Saufsch, stirbsch. Saufsch ed, stirbsch au. Also saufsch!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: ihr...
BeitragVerfasst: Samstag 1. März 2008, 20:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 13. Februar 2007, 23:39
Beiträge: 6258
Wohnort: ba-wü, nordbaden! alter: 46
also ich geb mal ne antwort und verweise nicht gleich auf die sufu....

wir haben keine paletten rein, auch keine platten, sondern einfach durch das baustahlgitter ein paar eichenstangen gesteckt - die hatten wir ja vom holzmachen sowieso....da kannst du dann durch die vorletzte masche gehen - dann hast auch noch 15-20 cm luft zum boden....
mfg
hm


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Samstag 1. März 2008, 22:04 
Offline

Registriert: Samstag 6. Oktober 2007, 18:13
Beiträge: 194
Wohnort: Hamm/NRW
Hallo...

Entweder auf Betonpflaster oder ner Betonplatte..
Darauf einige Gitterroste und gut..
Meine Lagerstätten sind Betonpflaster und daruf Gitterroste..
Der Müll fällt durch die Roste und kann nach Freiwerden des Platzes und Anheben der Roste problemlos weggefegt werden..
Paletten sind imho nicht wirklich der Hit,denn die kannst du dann gleich mit verfeuern und hast nen zusätzlichen Gammelfaktor..

Schöne Grüße

Martin

_________________
Sägst du schon,oder feilst du noch??
Bekennender Stihl-Fetischist..:
021
024
034
036
041
045
076
Ich spür die Gier,die unstillbare Gier nach Holz in mir...
Politiker sind der Beweis,das der Hirntod nicht das Ende des Lebens bedeutet!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 2. März 2008, 10:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 29. September 2005, 22:42
Beiträge: 3351
Wohnort: Hannover / Alter: 35 Jahre
Ich kenne Leute die legen einfch ne Folie mit nen paar Löchen drin drunter.
Da stehe ich nicht so drauf.
Paletten sind billig und gut!
Nur auf Platten legen geht auch, dann musste aber dafür sorgen, das das Wasser richtig ablaufen kann.
Wenn du nen Schellen Brüter haben willst,der in einem Jahr fertiges Brennholz macht, kommste um Paletten oder eingeschobene Eisenstagen aber nicht rum.
So kann die Luft am besten zirkulieren.
Palletten oben drauf und dann erst die Plane ,hilft zusätzlich!
Bin auch noch am tüfteln.
Ich glaube die allerbeste Baustahlmattenmethode ist, die Gambionen in ein Carport zu Stellen.
Luft von allen Seiten und Regenschutz ist so garantiert!

_________________
www.heizenundholz.de

In Memory of Kalle
www.beelzebubs.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 4. März 2008, 18:26 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Donnerstag 22. März 2007, 17:28
Beiträge: 32
Wohnort: Bassum
Danke für die zahlreichen Antworten. Ich habe jetzt dicke Äste genommen und die durch die vorletzte "Masche" gesteckt. Als Boden habe ich einfach 3x3 Waschbetonplatten genommen. Das müßte eigentlich gut gehen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 4. März 2008, 18:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 29. September 2005, 22:42
Beiträge: 3351
Wohnort: Hannover / Alter: 35 Jahre
Hast Du 2 Baustahlmatten aneinander befestigt?
Dann geht mehr rein, ist besser!

_________________
www.heizenundholz.de

In Memory of Kalle
www.beelzebubs.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 4. März 2008, 18:46 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Donnerstag 22. März 2007, 17:28
Beiträge: 32
Wohnort: Bassum
das waren so drei matten, aber die waren kleiner. die habe ich für einen zehner bekommen.


Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Baustahlmatten Untergrund
BeitragVerfasst: Mittwoch 5. März 2008, 21:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 27. April 2007, 15:00
Beiträge: 468
Wohnort: Herdecke
Hallo Addi76,

laut Foto zu urteilen, hast Du schon alles goldrichtig gemacht,
Waschbetonplatten unten und unten kleine, armdicke Äste verkeilt
für Lüftung.
Es kommt auf die Gelände Topographie an bei Dir flach, ich habe 20% Gefälle und lege unten neuerdings aus gesammelter Erfahrung immer eine Europalette drunter. Du kannst auch unten Holzklötze reinwerfen, die Du so leicht nicht gespalten kriegst als Puffer. Zur Entnahme ein Loch mit dem Bolzenschneider machen. Als Dach bieten sich mehrere Alternativen an. Hatte einen Meiler oben pyramidal mit Holz aufgeschichtet und in die Mitte nen leichten Hauklotz gesetzt. Darauf einfach Nut-und Federholz genagelt und mit Dachpappe genagelt und als Sturmsicherung noch mit Holz versehen. Das gewährt Dir bei der Entnahme, die über je nach Verbrauch mind. 2-4 Wochen geht, daß das Holz weiterhin trocken bleibt. Auf dem Foto linker Meiler oben siehst Du das herausragende Holz, rechter Meiler nur Dachpappe, den linken Meiler hab ich jetzt kürzlich lehrgemacht und konnte das gesammte Dach oben so mit kleiner Ertüchtigung so wieder drauf befestigen, ist aber noch verbeserungswürdig, man könnte oben noch Querbalken setzen etc.

Oder mit Plane, die sackt jedoch nach und es bilden sich Wassersäcke.

Du solltest jedoch evtl. beim Verrödeln eine Maschenweite überlappen lassen, was Du noch nicht gemacht hast, wegen der Stabilität.

Insgesamt ist das unterste Holz ohne Lüftungsmaßnahmen nicht ausreichend trocken.

Auf den Fotos siehst Du noch keine Paletten, das Holz war unten feucht, aber bei Dir ist keine Erdfeuchte vorhanden, müßte klappen, da diese nicht aufsteigen kann, wie gesagt, ich mach es nunmehr nur noch mit Paletten unten drunter.

Siehe Foto. :oops: :mrgreen:
Bildhttp://i183.photobucket.com/albums/x130/034AV/100_2796.jpg




Gruß 034AVBild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 6. März 2008, 00:51 
Offline

Registriert: Sonntag 2. April 2006, 09:52
Beiträge: 175
Hallo,
wenn Du jetzt noch eine Maschenweite nach oben frei lässt, wirds perfekt.
Das Schwitzwasser muss halt auch irgendwo raus.
Gruss Peter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Dach Baustahlmattensilo
BeitragVerfasst: Montag 10. März 2008, 23:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 27. April 2007, 15:00
Beiträge: 468
Wohnort: Herdecke
Bild

Bild

Hallo, habe gestern Dach gebaut,
hält dem momentan anherrschenden Sturm Stand,
sieht auch besser aus als die Plane.

Gruß Michael :mrgreen: :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 13. März 2008, 12:01 
Offline

Registriert: Donnerstag 13. März 2008, 11:31
Beiträge: 2
Wohnort: Ellerhoop
Moin moin,
bin neu hier im Forum und auch als Brennholzverheitzer ein Neuling.
Ich habe eine Frage bezüglich der Abdeckung der Silos.Habe vor ein paar Tagen einige Silos gefüllt und mit einer Plane abgedeckt.Habe auch unten eine Masche frei damit gut Luft drann kommt.Wollte jetzt oben noch eine Palette drauf legen und dann wieder mit Folie abdecken damit sich keine Wassersäcke bilden.Kann man das so machen oder legt ihr die Folie nur direkt auf das Holz?
Gru0 aus Schleswig-Holstein


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 13. März 2008, 18:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 29. September 2005, 22:42
Beiträge: 3351
Wohnort: Hannover / Alter: 35 Jahre
Also, lass mal keine Masche frei, sonder pack den Silo ganz voll.
Dann legst Du die Palette obendrauf, Plane drüber fertig!
So bilden sich keine Wassersäcke und die Luft kan zirkulieren!
Im Sommer, wenns schön warm ist und nicht regnet kannste die Plane rugig runternehmen.
Palette kann drauf bleiben.
Dann trocknets noch schneller!!!!!

_________________
www.heizenundholz.de

In Memory of Kalle
www.beelzebubs.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 13. März 2008, 23:16 
Offline

Registriert: Freitag 24. November 2006, 21:02
Beiträge: 513
Wohnort: Hattingen, NRW
Also wenn ich mir überlege, was Baustahlmatten mittlerweile kosten( soweit ich weiß, um die 35,../Stk.?), kann ich da irgendwie nix mit anfangen. O.K., sieht schön aus, aber jedesmal das Gehampel mit Auf- und Abbau etc. Dann lieber ein paar anstandige Wellbleche gekauft und direkt einen Unterstand bauen. Was paßt denn da so rein?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 14. März 2008, 08:30 
Offline

Registriert: Donnerstag 13. März 2008, 11:31
Beiträge: 2
Wohnort: Ellerhoop
Die Matten waren vom Hausumbau über.Neue hätte ich mir auch nicht gekauft.Die Silos habe ich auch nur erstellt weil mein Holzunterstand schon mit Holz überläuft und ich keine Lust mehr hatte einen neuen Stapel zu erstellen.
Habe aber nochmal eine Frage.Wenn das Holz,das im Freien lagert,trocken ist macht es dann Sinn es in einen Schuppen oder wie bei mir in einen Stallanbau zu schaffen?
Sorry für die Frage bin aber echter Neueinsteiger.

Gruß Timo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 14. März 2008, 15:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 29. September 2005, 22:42
Beiträge: 3351
Wohnort: Hannover / Alter: 35 Jahre
Die Methode mit den Baustahlmatten macht schon sinn.
Richtig angewendet, hat man nach 1 Jahr fertiges Brennholz!
D.h. Restfeuchte unter 20%.
Und das Staplen fällt weg.
Vor allem Überkapazitäten an Brennholz sind mal eben schnell in Baustahlmatten gelagert.
In einen Silo der aus einer Matte 2x5 meter besteht geht etwa 4 SRM rein.
In einen Silo mit 2 Baustahlmatten 2x5 meter gehen etwaa 16 SRM rein!

Zum nachrechnen, wems zuviel vorkommt.
Hier die Variante 2 Baustahlmatten mit 5 metern Länge aneinander gekoppelt.
Länge ist gleich Umfang ist gleich 10 Meter.
Höhe 2 Meter.
D= Durchmesser
U= Umfang
r= Radius
h= Höhe

D= U / pi
10 meter / 3,14 = 3,18 meter

r= u / 2
3,18 / 2 = 1,59 meter

Volumen= r² x pi x h
1,59² x pi x 2meter = 15,88 meter² bei 2 Baustahlmatten!!!!!

Ich baue gerade nen 16 m² Silo neben 2Stück 4m² Silos
Die 4er sind voll, der 16er ist bald voll :D
Hab aber ach noch 30er Scheite und 50er Scheite gestapelt.
Sind halt verschiedene Orte an denen ich lagern kann!
Die Silos stehen da, wo die Nachbarin was gegen nen festen Holzunterstand hat.
Der Zaun zu der Tante hält auch nix mehr aus, also schnell Silos gebaut!
Der andere Nachbar ist netter, da hab ich unter Tannen direkt am Zaun langstapeln können!

_________________
www.heizenundholz.de

In Memory of Kalle
www.beelzebubs.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 14. März 2008, 17:39 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Donnerstag 22. März 2007, 17:28
Beiträge: 32
Wohnort: Bassum
20,- Euro liegt hier bei uns für eine Baustahlmatte. Da kann man nix gegen sagen. Sind mobil und schnell aufgebaut diese Teile. Und wenn man diese nicht mehr braucht baut man sie ganz leicht wieder ab.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 20. Mai 2008, 19:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. April 2008, 18:14
Beiträge: 1609
Wohnort: Taunus
Wie kann man denn diesem Silo das Holz einzeln entnehmen?

_________________
Husqvarna 137e, 246, 545, 560XP, 562XP, 371XP, 575 XP
Stihl KM-130, MSA 140, Einhandsäge Hyundai, PCW5000
Mein Tagebuch


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 20. Mai 2008, 20:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 7. November 2006, 18:30
Beiträge: 1110
Wohnort: im Wald, nahe der Schwarzwaldhochstraße
foxi hat geschrieben:
Wie kann man denn diesem Silo das Holz einzeln entnehmen?

..ohne Verrenkung nicht möglich.

Bei runden Silo eine Seite aufschneiden und schnell einen Schritt zur Seite machen.

Ich habe rechteckige Silo gebaut und an der schmalen Seite einzeln entnommen.

Beides ist voll der Schei$$, aber die Trocknung ist unübertroffen!

Hat schon jemand dreieckige Baustahlmattensilo probiert?

_________________
earth first......I'll log the other planets later


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 302 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 16  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de