Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Montag 27. Juni 2022, 07:09

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: MS 261 regulierbare ölpumpe
BeitragVerfasst: Donnerstag 31. Januar 2013, 08:40 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Donnerstag 31. Januar 2013, 03:14
Beiträge: 4
Hallo zusammen,
Ich habe mir eine ms 261 gegönnt.laut Stihl hat diese eine mengen regulierbare ölpumpe.
Wo finde ich denn die regulierschraube an der Ms261?
Ich find da nix.
Danke für die Hilfe schon mal

Gruß, Jochen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: MS 261 regulierbare ölpumpe
BeitragVerfasst: Donnerstag 31. Januar 2013, 08:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 25. August 2012, 10:30
Beiträge: 682
Wohnort: Rhein-Neckar-Kreis
Die Schraube ist etwas versteckt in einem Gehäusespalt am Boden der Maschine. Im Gehäuseboden selbst ist das Symbol für die Regulierrichtung und das "E" für Eco(-menge) mit eingegeossen. Eigentlich unzweckmässig, aber ich gehe einmal davon aus, dass man da nur bei Veränderung der Schwertlänge dran rumdrehen muss. Hab meine mal auf "E" eingestellt, aber leider noch eine Möglichkeit des richtigen Testens gehabt.

_________________
Viele Grüße
Woody Allen
_____________________________________________________________________________
:stihl:MS 010AV :stihl:MS 261 :stihl:MS 048AV :MAC:WildCat 38cc Stihl FS 350 Stihl FSE 60


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: MS 261 regulierbare ölpumpe
BeitragVerfasst: Donnerstag 31. Januar 2013, 09:23 
Stimmt, Dreh sie mal um und gucke richtig Kupplung, da sollte sie dann auffallen, außerdem steht es auch in der Bedienungsanleitung. :hihi:


Zuletzt geändert von saegenspezi007 am Donnerstag 31. Januar 2013, 10:06, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: MS 261 regulierbare ölpumpe
BeitragVerfasst: Donnerstag 31. Januar 2013, 09:36 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Donnerstag 31. Januar 2013, 03:14
Beiträge: 4
Jetzt hab ich sie gefunden. :)
Nochmals vielen dank für die Hilfe. Lasse die schraube erstmal so stehen,
mal sehen, kann ich ja immer noch anpassen.
Ist noch nicht gelaufen das gute Stück, gleich gehts los.

Gruß, Jochen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: MS 261 regulierbare ölpumpe
BeitragVerfasst: Donnerstag 31. Januar 2013, 10:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 09:39
Beiträge: 58
Wohnort: Sauerland
ich habe meine Ölschraube einen kleinen Tick geöffnet. Das reicht in allen Lagen aus, die Kette ist immer ausreichend geschmiert.

Verbrauch (Tankfüllungen) Motomix zu Öl: 3:1

Gruß

Ölpumpe

_________________
Gruß, Oelpumpe

Selbstwerber

Hanomag-R324SB Bj.1959
Stihl MS 261
Sachs Dolmar 105
Gränsfors Bruks Spalthammer made by "MB"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: MS 261 regulierbare ölpumpe
BeitragVerfasst: Donnerstag 31. Januar 2013, 10:06 
stihlfan1975 hat geschrieben:
Jetzt hab ich sie gefunden. :)
Nochmals vielen dank für die Hilfe. Lasse die schraube erstmal so stehen,
mal sehen, kann ich ja immer noch anpassen.
Ist noch nicht gelaufen das gute Stück, gleich gehts los.

Gruß, Jochen


Sehr gut...dann kann`s ja jetzt los gehen.. :super:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: MS 261 regulierbare ölpumpe
BeitragVerfasst: Donnerstag 31. Januar 2013, 19:48 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Donnerstag 31. Januar 2013, 03:14
Beiträge: 4
Hi Leute,
Hab die Ms261 heut mal getestet.
läuft super das Ding, habe die mengenregulierung etwas
Zu gedreht,da kam zuviel Öl.
Das einzige was mir aufgefallen ist das die kettenbremse sehr früh schon
greift.
d.h.wenn ich die säge beim arbeiten etwas ruckartiger bewege, dann
Springt teilweise die Kettenbremse rein.
Kann man da was einstellen ?
Gruß,jochen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: MS 261 regulierbare ölpumpe
BeitragVerfasst: Donnerstag 31. Januar 2013, 19:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. April 2007, 12:17
Beiträge: 1009
Wohnort: 66503 Dellfeld
Rutschkupplung :mrgreen:

_________________
Holzhacken ist deshalb so beliebt, weil man bei dieser Tätigkeit den Erfolg sofort sieht. Albert Einstein.

Wer glaubt zu sein, hat aufgehört zu werden !

Leben und Leben lassen !

Stihl 056, 045 BW, 026C, 018C
Dolmar PS 33
Tanaka 3401, 3301


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: MS 261 regulierbare ölpumpe
BeitragVerfasst: Donnerstag 31. Januar 2013, 20:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 7. November 2009, 15:23
Beiträge: 7743
Wohnort: Saarland
stihlfan1975 hat geschrieben:
Das einzige was mir aufgefallen ist das die kettenbremse sehr früh schon
greift.
d.h.wenn ich die säge beim arbeiten etwas ruckartiger bewege, dann
Springt teilweise die Kettenbremse rein.


Das dient der Sicherheit ;) Stichwort KickBack ;)

_________________
Gruß Chris

:stihl: MS200 (30) :Husky: 346XPG *ported* (38/45) :dolmar: PS7900H (50/60)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: MS 261 regulierbare ölpumpe
BeitragVerfasst: Donnerstag 31. Januar 2013, 20:05 
Christian1979 hat geschrieben:
stihlfan1975 hat geschrieben:
Das einzige was mir aufgefallen ist das die kettenbremse sehr früh schon
greift.
d.h.wenn ich die säge beim arbeiten etwas ruckartiger bewege, dann
Springt teilweise die Kettenbremse rein.


Das dient der Sicherheit ;) Stichwort KickBack ;)


YES


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: MS 261 regulierbare ölpumpe
BeitragVerfasst: Donnerstag 31. Januar 2013, 23:18 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Donnerstag 31. Januar 2013, 03:14
Beiträge: 4
Naja, wenn es den so ist, kann man nix machen.

Ich habe noch eine kleine Ms170, da ist mir beim sägen noch
nie die kettenbremse von selber rein gegangen. Nur wenn ich den Hebel
berührt habe.
Dachte halt man kann da die die Empfindlichkeit einstellen oder so.
:stihl:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: MS 261 regulierbare ölpumpe
BeitragVerfasst: Freitag 1. Februar 2013, 00:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 7. August 2011, 15:19
Beiträge: 1432
Wohnort: Rosengarten-Tötensen
stihlfan1975 hat geschrieben:
Hi Leute,
Hab die Ms261 heut mal getestet.
Das einzige was mir aufgefallen ist das die kettenbremse sehr früh schon
greift.
d.h.wenn ich die säge beim arbeiten etwas ruckartiger bewege, dann
Springt teilweise die Kettenbremse rein.
Gruß,jochen


Also wenn Dir das bei der 261 passiert, dann probier mal die Medikation mit Methylphenidat.

:hihi:

Bei meiner scheinbar phlegmatischen Arbeitsweise hatte ich noch nie eine Auslösung :KK:

Gruß,
Patrick

_________________
MS 441 C-M, MS 261, MS 192 CE, Bisserl Fiskars zum Handlich machen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: MS 261 regulierbare ölpumpe
BeitragVerfasst: Freitag 1. Februar 2013, 00:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 26. August 2012, 17:47
Beiträge: 23677
Wohnort: Dormagen
Naja, ich habe auch eine bei den 021ern die sehr schnell in die Bremse geht.
Aber ganz ehrlich, lieber so als das sie nicht (oder zu spät) auslöst...

_________________


Stihl BLK57
Stihl KS43
Stihl PL
Stihl 045AVEK1
Stihl 045AVEK2
Stihl 045AVEK3
Stihl MS362QS
Stihl MS661CM

Stihl BLK57&Contra&070 ZV Bund
Stihl 056 Kommunal
Stihl 050&051 BGS


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: MS 261 regulierbare ölpumpe
BeitragVerfasst: Freitag 1. Februar 2013, 08:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 16. Oktober 2011, 17:31
Beiträge: 8201
Wohnort: Österreich
hallo

die Kettenbremsen meiner Sägen, lösen nur aus, wenn tatsächlich zumindest ein kleiner Kickback passiert ist.
Also nicht nur wenns Dir die Säge irgendwo unkontrolliert hinschnalzt, da reicht auch weniger, aber da muss schon ein Fehler meinerseits vorliegen, beim normalen Arbeiten löst die Bremse nicht aus.

Hast Du mehrere Sägen?

Vergleich doch mal, bei ausgeschaltenem Motor, wie leicht oder streng Du den Handschutz nach vorne drücken musst, damit die Bremse auslöst.
Wenns bei der 261er signifikant weniger Kraft braucht, würd ich´s von einem Mechaniker mal anschauen lassen. Also vor allem, wenns Dich beim Arbeiten stört und Du immer wieder die Bremse reinhaust. Ist ja auch nicht gut für die Säge.
Eventuelle Reperatur sollte ja sowieso noch Garantie drauf sein.


Grüße


Ichipan

_________________
ichipan (oder auch ichiban) ist japanisch, eine Abkürzung für ichipan uchideshi, frei übersetzt in etwa der erste unter den Hausdienern/Hausschülern
Bilder gibts hier: viewtopic.php?f=6&t=56871

saeh52 hat geschrieben:
Jeder sucht sich hier sein Niveau mit dem er unterwegs sein möchte selbst aus.....



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: MS 261 regulierbare ölpumpe
BeitragVerfasst: Freitag 1. Februar 2013, 08:14 
Offline

Registriert: Montag 19. Januar 2009, 15:51
Beiträge: 8216
Oelpumpe hat geschrieben:
ich habe meine Ölschraube einen kleinen Tick geöffnet. Das reicht in allen Lagen aus, die Kette ist immer ausreichend geschmiert.

Verbrauch (Tankfüllungen) Motomix zu Öl: 3:1

Gruß

Ölpumpe



:o

so sparsam wäre ich gerne mal. Brauche etwa 3:2, eher mehr.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 16 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de