Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Mittwoch 24. April 2024, 12:24

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Montag 30. Oktober 2023, 16:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. Juni 2010, 19:26
Beiträge: 11241
Wohnort: Braunschweig
Das, was @rjqt zur Kiefer als Risiko beschreibt, kannst du bei jeder Baumart haben, Laubholz ist da oft noch viel riskanter.
Die Beurteilung von Schäden und Totholz im Baum ist Teil jeder Baumansprache und erhöhtes Risiko aus der Beurteilung führt bei mir eigentlich immer zur Windenfällung mit einigermaßen dicker Bruchleiste. Haltebandtechnik, möglichst wenig keilen, nur so viel, dass die Säge beim finalen Schnitt nicht klemmt, nach Möglichkeit, dass der baum aber dann auf dem Keil und der Bruchleiste vorerst stehen bleibt, auf Abstand gehen und die Winde den Rest machen lassen. Dann darf auch gerne was stammnah runter fallen, was beim Keile treiben tödlich enden könnte, man steht ja schließlich mit der Fernbedienung der Winde auf Abstand.

Gerade Kiefer schätze ich aber diesbezüglich nicht als überdurchschnittlich gefährlich ein. Die ganzen "Hochrisiko-/Nicht so Hochrisiko-Diskussionen" sind eh müßig, wenn es einen erwischt. Aufpassen muss man immer und per Winde zu fällen und eben nicht am Stamm zu stehen und Keile zu treiben, das reduziert schon das eine oder andere Risiko, kostet halt oft auch Zeit und es kommen die Risiken durch reißende Seile mit ins Spiel - aufpassen muss man halt immer.

_________________
MfG Eike
------------------------
Kleine (Sachs-) Dolmar-Sammlung:
CA 113/1,2&3 - CC 116AV - CC Super117AV - 100 - 101hobby - 103 - 105 - 108 - 110 - 112 - 112 Silverstar - 112black&white - 113H - 114 - 115 2x - 116si - 117 - 118 Super -119 -119 Silverstar - 120 - 120si - 122super - 122SL - 123 - 133 - 133super - 143 2x -144 - 152 - 153 2x - 166 2x- KMS 4
PS-222TH - PS-3410TH - PS-43 - PS-52 - PS-6100H - PS-630 - PS-7300 - PS-7900 - ES-2140
Trennjäger 309&343

339XP, 242XPG, KS43, E30 & MS200 (so viel zur Markenbrille ;))
Sachs Dolmar 112 Umbau auf Zündchip


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Donnerstag 2. November 2023, 16:38 
Offline

Registriert: Samstag 9. November 2019, 21:36
Beiträge: 1291
Ein weiterer Punkt gefahren durch Totholz.

Ein mechanischer oder hydraulischer Fällkeil, wäre viellecht keine schelchte Sache

_________________
[x] <= Hier Nagel einschlagen für neuen Monitor!

Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie, Sarkasmus und Haselnüssen enthalten.
:pfeifen: ... :mrgreen: ... :groehl:


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Donnerstag 2. November 2023, 17:05 
Offline

Registriert: Mittwoch 21. August 2013, 13:30
Beiträge: 22
Wohnort: Mississippi, USA
Zitat:
Ein mechanischer oder hydraulischer Fällkeil, wäre viellecht keine schelchte Sache
Gibt ja auch noch die Wagenheber-Variante, aber das zaehlt wohl nicht unter "sicher arbeiten".

Habe erstmal Umlenkrollen und Lastschlingen bestellt, damit kann ich die Zugkraft der Winde mindestens verdoppeln. Plus beim naechsten Baum das Seil definitiv hoeher anschlagen.

Durch die anhaltende Trockenheit hier (https://droughtmonitor.unl.edu/CurrentM ... or.aspx?MS, wir sind in der D4-Zone) sehe ich leider immer mehr Kiefern absterben.
Ich vermute mal, sobald sich die Rinde vom Stamm schaelt ist der Baum hinueber.

Keine Ahnung, was ich mit dem ganzen Holz machen soll, so streng sind die Winter hier nicht ;-)


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Donnerstag 2. November 2023, 18:59 
Offline

Registriert: Samstag 9. November 2019, 21:36
Beiträge: 1291
Zitat:
...
Gibt ja auch noch die Wagenheber-Variante, aber das zaehlt wohl nicht unter "sicher arbeiten".
.....
Nee eher nicht :pfeifen:

Ich versuchs mal zu erklären:

Es geht darum, wenn Du mit einem normalen Keil abeitest und mitm Hammer oder drauf haust, erzeugt das kleinere oder größere Erschütterungen bis hoch in die Krone. Als Folge kann Totholz herunter fallen und den Mann der da arbeitet verletzen oder auch noch mehr.

Ein mechanischer (Schlagschrauber)Keil arbeitet im Baum erschütterungsfrei. Meist zeht man die Spindel mit einem Akkuschlagschraber an, aber auch ein Zuziehen mit der Knarre ist denkbar.
Ein hydraulischer Keil mit kontinuierlicher Pumpe, tut das auch. Mit der Handpumpe wirst Du das so nicht ganz hinbringen.

_________________
[x] <= Hier Nagel einschlagen für neuen Monitor!

Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie, Sarkasmus und Haselnüssen enthalten.
:pfeifen: ... :mrgreen: ... :groehl:


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Donnerstag 2. November 2023, 19:18 
Offline

Registriert: Mittwoch 21. August 2013, 13:30
Beiträge: 22
Wohnort: Mississippi, USA
Zitat:
Es geht darum, wenn Du mit einem normalen Keil abeitest und mitm Hammer oder drauf haust, erzeugt das kleinere oder größere Erschütterungen bis hoch in die Krone. Als Folge kann Totholz herunter fallen und den Mann der da arbeitet verletzen oder auch noch mehr.
Das ist schon klar.
Aber der mechanische Keil mit Schlagschrauber ist ein interessantes Konzept, das mir allerdings noch nicht untergekommen ist.
Sowas scheint es hier auch gar nicht zu geben, alles, was ich dazu gefunden habe, waren Seiten aus DE oder UK.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Donnerstag 2. November 2023, 20:08 
Offline

Registriert: Freitag 3. April 2020, 14:02
Beiträge: 780
Schau dir mal die Videos von Austriaforst an, der macht das öfter


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Donnerstag 2. November 2023, 21:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 2. Dezember 2008, 11:58
Beiträge: 2279
Wohnort: Pressig, Oberfranken
Ja, das sieht man :

https://youtu.be/AQTIdX2bjxY?si=jcKmAAttY0wg_xMj

_________________
Gruß,
Christian
Work,don't play...


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Donnerstag 2. November 2023, 22:34 
Offline

Registriert: Freitag 3. April 2020, 14:02
Beiträge: 780
Ja, das Video ist schon cool.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Donnerstag 2. November 2023, 23:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 20. Oktober 2014, 22:30
Beiträge: 6321
Wohnort: Wild South-West
Das ist aus seiner Profi-Anfangszeit, Bruchleiste totgeschnitten!

Und DAS meinte ich mit nicht uinkritisch: Bei einem toten Baum ist die Stabilität der Bruchleiste schwer einzuschätzen
und genau die braucht man aber zwingend um den Baum mit dem Bottlejack über den Totpunkt zu lupfen!

_________________
Albert Einstein: Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.

Jede Menge :dolmar:


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Freitag 3. November 2023, 01:40 
Offline

Registriert: Mittwoch 21. August 2013, 13:30
Beiträge: 22
Wohnort: Mississippi, USA
Zitat:
Das meinte ich mit "Wagenheber".
So wie im Video ist das dann vermutlich doch eine valide Methode.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Freitag 3. November 2023, 16:55 
Offline

Registriert: Samstag 9. November 2019, 21:36
Beiträge: 1291
Was mir bei der Wagenhebermethode nicht gefält. DAS siehst beim Austiaforst ganz gut.

1. Für die Aussparung brauchst Du erst mal erheblich Platz

2. Du stehst genau dahinter, daß ein Baum mal nach Hinten schnappt das gibts immer mal wieder beim Aufkeilen stehst Du seitlich und in so einer Situation wie beim Austriaforst bergseitig, da ist die Gefahr weggeschleudert zu werden sehr viel geringer.

3. was passiert bei einem technischen Ausfall am Wagenheber, zu schwach technischer Defekt usw. ??, Dann fehlt "das Fleisch" zum Keilen wenns dumm läuft kippt der Baum auch nach Hinten und wer steht dort ???

Ergänzend zu den mechanischen Fällkeilen, die gibt es nach menem Kenntnisstand inzwischen auch mit Fernbedienung, damit kann man dann den Gefahrenbereich vor dem Umkleilen verlassen kann

_________________
[x] <= Hier Nagel einschlagen für neuen Monitor!

Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie, Sarkasmus und Haselnüssen enthalten.
:pfeifen: ... :mrgreen: ... :groehl:


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Freitag 3. November 2023, 18:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 20. Oktober 2014, 22:30
Beiträge: 6321
Wohnort: Wild South-West
Extra für dich noch mal: Er hat den Baum totgeschnitten, das hat mit Keilen oder Heber nichts zu tun!
1. stimmt nicht und 3. ist Unsinn und unrealistisch, du stehst beim Arbeiten sowieso immer am Baum...
2. diskutieren wir hier gerade und ist Einzelfallabhängig.
Für kompetente Leute auch bei Totholz (und um das geht es hier!) noch machbar aber eben nur für Kompetente!
Bei Lebendholz völlig normale Methode, wenn ich nicht mit der Winde hin komme, meine Standartmethode bei Starkholz-Rückhängern.
Allerdings sollte man bei Grenzfällen die Tabelle verwenden und 'nen Taschenrechner bedienen können.

_________________
Albert Einstein: Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.

Jede Menge :dolmar:


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Samstag 4. November 2023, 22:39 
Offline

Registriert: Samstag 9. November 2019, 21:36
Beiträge: 1291
Dieses Video zeigt ferngesteuerte Fällkeile

https://www.youtube.com/watch?v=vgv14G2h9Rg

_________________
[x] <= Hier Nagel einschlagen für neuen Monitor!

Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie, Sarkasmus und Haselnüssen enthalten.
:pfeifen: ... :mrgreen: ... :groehl:


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Sonntag 5. November 2023, 10:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 20. Oktober 2014, 22:30
Beiträge: 6321
Wohnort: Wild South-West
Fehlt noch die ferngesteuerte Säge...
Jetzt wird es albern, findest du nicht?
Wenn das Werkzeug teurer ist als der Baum:

https://www.forstreich.de/produkt/fernb ... l-tr300-2/

Viel Spaß beim Schleppen!

_________________
Albert Einstein: Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.

Jede Menge :dolmar:


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Sonntag 5. November 2023, 11:51 
Offline

Registriert: Mittwoch 25. November 2020, 05:26
Beiträge: 926
Der Fällkeil mit Fernsteuerung ist auch eigentlich nur eine Luxusausführung vom normalen mechanischen Fällkeil als Komplettpaket nachdem vorher schon einige selber eine mechanische Fernbedienung gebastelt haben. Ich meine da gab es auch schon mal ein Video zu mit einem Seil am Auslöser vom Schlagschrauber. Das kostet nur einen Bruchteil und sollte fast genau so gut funktionieren.
Grüße aus dem Hunsrück, Stefan


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Freitag 23. Februar 2024, 23:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. Juni 2010, 19:26
Beiträge: 11241
Wohnort: Braunschweig
Man muss ja nicht mal einen Wagenheber nehmen, auch mit klassischen Keilen kann man verdammt viel Zug auf die Bruchleiste ausüben.
Mein Lieblingsvideo dazu ist immer noch dieses:
https://www.youtube.com/watch?v=yP1oBpw2fTU
Ob das Video von Austria-Forst oder dieses hier, mit Seileinbau und Winde wären die Bäume ziemlich sicher in die richtige Richtung gegangen, dazu muss man sich nur mal die Orte der jeweiligen Krafteinleitungen vor Augen führen und welche Resultierende dadurch auf die Bruchleiste wirkt. Der Unterschied zwischen Zug oben im Baum und aufdrücken vom Fällschnitt, mit welchem Werkzeug auch immer, das sollte offensichtlich sein ;)

Wenn man mit einer Winde nicht vor Ort kommt, dann hat man zumindest gute Chancen, dass eine quer abreißende Bruchleiste nur mehr Arbeit aber keinen schweren Schaden verursacht ;) ... im Zweifel kann ein Baum dabei auch nach hinten abreißen... und bei Totholz ist das eine ziemliche Wette auf die verbliebenen Eigenschaften vom Holz...

_________________
MfG Eike
------------------------
Kleine (Sachs-) Dolmar-Sammlung:
CA 113/1,2&3 - CC 116AV - CC Super117AV - 100 - 101hobby - 103 - 105 - 108 - 110 - 112 - 112 Silverstar - 112black&white - 113H - 114 - 115 2x - 116si - 117 - 118 Super -119 -119 Silverstar - 120 - 120si - 122super - 122SL - 123 - 133 - 133super - 143 2x -144 - 152 - 153 2x - 166 2x- KMS 4
PS-222TH - PS-3410TH - PS-43 - PS-52 - PS-6100H - PS-630 - PS-7300 - PS-7900 - ES-2140
Trennjäger 309&343

339XP, 242XPG, KS43, E30 & MS200 (so viel zur Markenbrille ;))
Sachs Dolmar 112 Umbau auf Zündchip


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de