Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Mittwoch 24. April 2024, 11:31

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Dienstag 2. April 2024, 08:35 
Offline

Registriert: Donnerstag 29. Dezember 2016, 14:59
Beiträge: 24
Hallo in die Runde,

ich habe ein kurzes Anliegen. Ich beschäftige mich gerade mit der Anschaffung eines SSA für den Hobbybereich.
Zu verarbeiten wären rd. 150fm gemischtes Hartholz/Jahr. Stärke im Schnitt zwischen 35cm bis 40 cm.

Derzeit verarbeite ich das Brennholz mittels Spalter und Kreissäge. Auf Dauer brauche ich dafür allerdings zu viel Zeit. Kreissäge derzeit noch ohne Förderband, d.h. es wäre ohnehin dieses Jahr eine Anschaffung notwendig! :)

Nun zu meinem Anliegen, ich beschäftige mich jetzt mit der Anschaffung eines Sägespaltautomaten. Für die 150fm soll es aber eher im unteren Preissegment sein und mind. 40cm Stammdurchmesser verarbeiten können. Wie gesagt, günstig aber halt kein Schrott - den bezahlt man bekanntlich 2 mal.
Ebenso soll der SSA motorbetrieben sein, so dass ich auf einen 2. Schlepper verzichten kann. Schlepperstunden sind kalk. 1. relativ teuer und 2. fehlt mir der Platz.

Preislich interessant finde ich den Woodworker / Donnhauser 500 Joy. Ich bin allerdings bei den China-Produktion immer sehr vorsichtig. In verschiedenen WhatsApp und Facebook-Gruppen waren die Rückmeldung relativ vernünftig.

Sicher - you geht what you pay for! Die Maschine ist sicherlich nicht mit einem Tajfun/Uniforest usw. vergleichbar. (Deshalb auch bitte keine Grundsatzdiskussionen!)
Mich würde dennoch interessieren, ob es Erfahrungswerte hier im Forum gibt und wäre für eine Rückmeldung wirklich dankbar.

Grüße


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Dienstag 2. April 2024, 12:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 6. Oktober 2011, 12:49
Beiträge: 1902
Wohnort: Südschwarzwald
Nun mit Hebetisch bist du bei ca. 16500€ , du hast aber nur ein 6 er Kreuz
Das 8 er ist nicht lieferbar bzw. Keine Garantie
Wenn du also mit sehr grob gespaltenem Holz Klar kommst, eine Alternative
Wie möchtest du das Gesägte und gespaltene Holz denn Händeln ?

_________________
Gruß aus dem schönen Schwarzwald

Christoph

Meine Bilder viewtopic.php?t=88964&start=620


Happy wife happy life :klatsch:

:echt:


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Dienstag 2. April 2024, 14:12 
Offline

Registriert: Donnerstag 29. Dezember 2016, 14:59
Beiträge: 24
Hallo Christoph,

Danke für die Info.
Die anschließende Logistik läuft über Wood-/BigBag´s. Damit komme ich ganz gut zu recht.

Hast Du einen Rima 500? Oder wie arbeitest Du?

Grüße

Daniel


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Dienstag 2. April 2024, 19:31 
Offline

Registriert: Freitag 29. März 2024, 22:47
Beiträge: 14
150fm sind definitiv kein Hobby mehr sondern gewerblich!


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Dienstag 2. April 2024, 20:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 6. Oktober 2011, 12:49
Beiträge: 1902
Wohnort: Südschwarzwald
Ein Bekannter hat einen RCA 480

Ich würde nur einen mit Sägeblatt kaufen

_________________
Gruß aus dem schönen Schwarzwald

Christoph

Meine Bilder viewtopic.php?t=88964&start=620


Happy wife happy life :klatsch:

:echt:


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mittwoch 3. April 2024, 08:32 
Offline

Registriert: Donnerstag 29. Dezember 2016, 14:59
Beiträge: 24
Zitat:
150fm sind definitiv kein Hobby mehr sondern gewerblich!
Hallo Ömer,

klar Gewerbe - ich habe das auch alles schön brav und ordnungsgemäß angemeldet.
Im Vergleich zu anderen fleißigen Holzern hier, bin ich aber eher ein kleiner Fisch - oder im Vergleich halt ein Hobby-Betrieb - auch wenn das Finanzamt das anders sieht! :DH:

Grüße


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mittwoch 3. April 2024, 08:39 
Offline

Registriert: Donnerstag 29. Dezember 2016, 14:59
Beiträge: 24
Zitat:
Ein Bekannter hat einen RCA 480

Ich würde nur einen mit Sägeblatt kaufen
Hi Christoph,

Du meinst wg. Verschleißgründen?
Kann ich schon verstehen, hast du auch sicher recht. Am Ende werde ich bei meinen, für einen SSA sicher geringen Mengen, Kompromisse eingehen müssen, wenn es sich am Ende noch rechnen soll. Aber :danke: für Deinen Input.

Grüße

Daniel


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mittwoch 3. April 2024, 10:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 6. Oktober 2011, 12:49
Beiträge: 1902
Wohnort: Südschwarzwald
Nun mit einem Sägeblatt machst du schon mal locker 2500 RM Holz bis zum 1 Schärfen
Onkel von meiner Frau hat einen

Mir würde der gut gefallen , https://www.kleinanzeigen.de/s-anzeige/ ... 9-276-5767

So einer hat auch einen guten Wiederverkaufs Wert
Aber so was muss man im Einsatz sehen
Jetzt ist ja bald Forst Live

Ich mache halt Meter Rollen , und säge dann passend , ist aber nur ein 1/3 von dir

PS der Donhauser mit Benzinmotor ist wohl für deinen Zweck ausreichend

_________________
Gruß aus dem schönen Schwarzwald

Christoph

Meine Bilder viewtopic.php?t=88964&start=620


Happy wife happy life :klatsch:

:echt:


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mittwoch 3. April 2024, 11:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 6. Oktober 2011, 12:49
Beiträge: 1902
Wohnort: Südschwarzwald
https://youtu.be/t19kQLflwSQ?feature=shared

_________________
Gruß aus dem schönen Schwarzwald

Christoph

Meine Bilder viewtopic.php?t=88964&start=620


Happy wife happy life :klatsch:

:echt:


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mittwoch 3. April 2024, 12:34 
Offline

Registriert: Donnerstag 29. Dezember 2016, 14:59
Beiträge: 24
Danke für die Info´s Christopf.
Das Video vom Brugger, hatte ich schon gesehen.

Ich tendiere zum Woodworker 500 Joy. Im Gegensatz zum Donhauser auch mit Honda-Motor, und 8fach Spaltkreuz lieferbar. Zusätzlich gibt es für das Förderband noch ein Sieb-Deck welches der Donhauser ebenfalls nicht im Angebot hat.

Gibts Erfahrungen aus der Forumsgemeinde? :-)

Grüße

Daniel


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mittwoch 3. April 2024, 13:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 6. Oktober 2011, 12:49
Beiträge: 1902
Wohnort: Südschwarzwald
Hallo Daniel

Hoffschröer Forstgeräte & Baumaschinen macht einen guten Eindruck,
:super: Was die an Zubehör und Spaltkreuzen 12 x anbieten

Hast du schon ein Angebot mit Zuführtisch usw.
Denke auch mit Benzinmotor bist du so bei 4-6 € pro Std

Stromantrieb als Zusatz wäre auch ne Alternative

_________________
Gruß aus dem schönen Schwarzwald

Christoph

Meine Bilder viewtopic.php?t=88964&start=620


Happy wife happy life :klatsch:

:echt:


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Freitag 5. April 2024, 22:17 
Offline

Registriert: Montag 12. Dezember 2022, 19:34
Beiträge: 42
Beim angepeilten Stammdurchmesser würde ich auf jeden Fall über die 30t Variante und dazu das 12-fach Spaltkreuz nachdenken.
Ein 40cm Stamm in 6 Stücke gespalten gibt fast gleichseitige dreieckige Scheite mit einer Kantenlänge von 20cm, das wäre für mich nicht das was ich mir als ofenfertig vorstelle.
Selbst 12 Scheite finde ich noch recht grob. Aber die Scheite nachträglich nochmal spalten kann auch nicht im Sinne des Erfinders liegen.

_________________
:stihl: MS362 MS661
:dolmar: PS4
Parkside PPSKSA40


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Sonntag 7. April 2024, 10:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 20. Oktober 2014, 22:30
Beiträge: 6321
Wohnort: Wild South-West
Zitat:
Hab mir die Fehlkonstruktion grad mal angeschaut.
Nur vom Zusehen nach 5 min ist da schon ein Blatt mit Mängeln voll...
Das Teil hält keine Saison ohne Schaden durch.

_________________
Albert Einstein: Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.

Jede Menge :dolmar:


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Montag 8. April 2024, 08:28 
Offline

Registriert: Donnerstag 29. Dezember 2016, 14:59
Beiträge: 24
Hallo Stonecreek,

zunächst mal Danke für Deine Info.
Der Brugger ist jetzt nicht mein Modell der Wahl aber sicherlich auch ein Chinaprodukt.

Klar, you get what you pay for.....
Daher frage ich ja nach expliziten Erfahrungswerten zum Preis-/Leistungsverhältnis.

Tajfun, Uniforest und wie sie alle heißen, lassen sich halt bei meinen kleinen Mengen wirtschaftlich nicht darstellen.

Grüße


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Montag 15. April 2024, 07:50 
Offline

Registriert: Donnerstag 29. Dezember 2016, 14:59
Beiträge: 24
Zitat:
...
Moin Allesmassiv,

Danke für die Anregungen.
Ja sehe ich auch so. Daher habe ich das 12fach Spaltkreuz mit angefragt. Dazu auch gleich ein Siebdeck.
Bin mal gespannt, was rauskommt.

Grüße


Zuletzt geändert von glorf am Montag 15. April 2024, 07:57, insgesamt 1-mal geändert.
Unnötiges Vollzitat entfernt


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Montag 15. April 2024, 13:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 20. Oktober 2014, 22:30
Beiträge: 6321
Wohnort: Wild South-West
Ankucken kannst'e den Woodworker/Donhauser ( > eh nur Händlernahmen) hier,
finde die aber auch nicht den Brenner. Wenn die Säge nicht mal den Nenndurchmesser schafft...:

https://www.youtube.com/watch?v=2Tb9PbVV31Q

(Wobei die Kommentare von Mr. Moto jetzt nicht immer brauchbar sind...der Hellste is er nich, siehe Zollstock)

_________________
Albert Einstein: Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.

Jede Menge :dolmar:


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Dienstag 16. April 2024, 10:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. August 2015, 13:39
Beiträge: 119
Wohnort: NÖ, Most4tel
Hallo,

ich habe mir grade zwei der eingestellten Videos angesehen und ein Dejavu erlebt.
Die Maschinen sehen irgendwie alle gleich aus, egal welcher Hersteller.

Ich hatte am Wochenende einen Lumag Spalter hier, wir haben in 2 Tagen 30srm gemacht. Buche und Ahorn.
Etwas Potential nach oben wäre noch gegangen, uns ging aber dann die Speicherkapazität für die Scheite aus.

Der Zauber liegt im Vorsortieren des Holzes. Meines Erachtens funktionieren diese Spalter mit 400ccm Benzinmotor
nur dann gut und zügig, wenn man nix größer als 25cm durchschiebt.
Auch wenn der Hersteller angibt, die Maschine könne bis 50cm.
Bei großem Holz wird die Zeit beim Zurückwerfen in die Spaltvorrichtung der zu großen Scheite liegen gelassen.
Mit dem kleinen Motor darf man nicht erwarten, dass ein 40cm Stamm mit 6 fach Kreuz inkl Ring ohne weiteres gespalten wird,
die mitgelieferten Spaltekreuze sind nur Kreuze, ohne zusätzliche Abteilung (Ring oder irgendwo noch ein gerader Steg).

Macht eure dünneren Stämme mit diesen Maschinen, da geht auch was weiter dabei, das große Zeug mit herkömmlichen Spaltern.

Ich hoffe, das war verständlich.

Ich würde bei so geringem Spaltdruck und dieser niedrigen Motorleistung nicht mit irgendwelchen anderen Spaltkreuzen
experimentieren. Mehr als 4 oder 6fach ist einfach nicht drin. Das haut euch die Leistung nieder.

Oder die Maschine heisst dann HakkiPilke oder Posch. Und ist sicher nicht aus China mit klingendem Namen wie "Woodworker".
Ich verstehs bei den Kettensägen schon nicht, warum man mit dem China-Dreck liebäugelt und sich dann irgendwas schön redet.

mfg
Uli


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Dienstag 16. April 2024, 11:09 
Offline

Registriert: Donnerstag 29. Dezember 2016, 14:59
Beiträge: 24
Hallo Uli,

vielen Dank für Deine Meinung. Nicht falsch verstehen, ums schönreden geht es ja genau nicht.
Ich wollte ehrliche Erfahrungswerte, so dass ich am Ende eine Entscheidung für/wider treffen kann. Daher bin ich um jede ehrliche Antwort dankbar.

Viele Grüße


Zuletzt geändert von Eichsi am Dienstag 16. April 2024, 13:21, insgesamt 1-mal geändert.
Überflüssiges Vollzitat des vorhergehenden Beitrags entfernt.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Dienstag 16. April 2024, 11:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. August 2015, 13:39
Beiträge: 119
Wohnort: NÖ, Most4tel
Zitat:

Ich wollte ehrliche Erfahrungswerte, so dass ich am Ende eine Entscheidung für/wider treffen kann. Daher bin ich um jede ehrliche Antwort dankbar.
Meine Erfahrung ist ganz klar: vorsortieren und sich klar machen, wie am meisten weitergeht. Und hin und wieder
ein paar Schrauben nachziehen, Antriebsketten spannen. Dann läufts mit dem China-Kracher ;-).
Und nur nix tunen wollen, mit anderen Spaltkreuzen etc. So nehmen wie er geliefert wird und laufen lassen.

mfg
Uli


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Dienstag 16. April 2024, 16:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 20. Oktober 2014, 22:30
Beiträge: 6321
Wohnort: Wild South-West
Na 25cm ist jetzt nicht gerade viel, allerdings bei dem Spaltkreuz geht tatsächlich nicht mehr.
Mir gefällt die ganze Konstruktion nicht, das ist so typisch raubkopiert ohne Verständnis der tatsächlichen Notwendigkeiten.
Das ganze dann auch noch "form follows material" anstatt "form follows function"... wie es eigentlich sein sollte.
In meinen Augen ne Krücke.

_________________
Albert Einstein: Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.

Jede Menge :dolmar:


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 17 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de